Destiny Gewinnspiel: Wir verlosen zwei wertvolle Ghost-Editionen
Mitmachen, gewinnen und Ghost selber in der Hand halten!

In Zusammenarbeit mit Activision verlosen wir von Mein MMO exklusiv zwei wertvolle Collector’s Editionen für den MMO-Shooter Destiny.

Destiny Gewinn

Seit über einem Jahr beschäftigen wir uns auf Mein MMO ausführlich mit Destiny. In den vergangenen Monaten hat sich eine lebendige und aktive Community auf unserer Seite gebildet. Die meisten Artikel bekommen mittlerweile fünfstellige Aufrufzahlen. Ihr informiert Euch, diskutiert unter den Texten mit uns und einander. Ihr gebt uns Tipps für Artikel, wünscht Euch, dass wir bestimmte Themen in Destiny behandeln, weist uns auf die neuesten Entwicklungen hin, einige von Euch schreiben sogar in tollen Gastartikeln über ihre Abenteuer in Destiny, stellen informative Waffen-Guides zusammen oder beliefern uns mit wunderbaren Videos.

Und wenn etwas schief geht, wenn Wartungsarbeiten anstehen oder Xur die Waffe vergessen hat, sind wir für viele von Euch die erste Anlaufstelle. Wir wissen das zu schätzen! In Zusammenarbeit mit Activision können wir Euch nun in einem Gewinnspiel ein ganz besonderes Geschenk machen.

Destiny Ghost Edition
Die Destiny Ghost Edition ist nicht mehr im Handel erhältlich. Das ist auch der Grund, wieso Spieler bei diversen Händlern mittlerweile bis zu 500€ blechen müssen. Sammlerstücke eben!

Denn wir haben zwei der wertvollen Ghost-Collector-Editionen ergattern können. Eine für Playstation 4 und eine für die XBox One. Die enthalten das Grundspiel und den Seasonpass für das erste Jahr Destiny, also die beiden DLCs „Dunkelheit lauert“ und „Haus der Wölfe.“ Darüber hinaus liegen in der limitierten Steelcase Edition eine Ghost-Replika und viele weitere Sammlerstücke!

Alles, was Ihr tun müsst, um eine der beiden Editionen zu gewinnen, ist – entweder hier auf Facebook oder unter dieser News – eine Antwort auf eine der folgenden Fragen zu geben:

 

  • Euer schönstes Spiel-Erlebnis im Jahr 1 Destiny
  • oder warum Ihr Lust habt, bei Destiny einzusteigen?

Ganz wichtig: Schreibt hinter jeder Antwort in Klammern, ob ihr eine Ghost Edition für die Xbox One oder PS4 gewinnen wollen würdet! Die Verlosung findet auf der Website und Facebook statt – wir ziehen dann auf beiden Plattformen jeweils einen Gewinner. Ihr könnt die Gewinnchance erhöhen, wenn ihr auf beide Wege zurückgreift. Bei Facebook muss der entsprechende Beitrag, den wir hier verlinken, noch zusätzlich zum Kommentar geliked werden. Wenn ihr auf der Website kommentiert, beachtet, dass ihr bei der Anmeldung im Hintergrund eine korrekte E-Mail Adresse angegeben habt, sonst können wir Euch nicht kontaktieren.

Das Gewinnspiel endet am 08.09.2015 um 20 Uhr. Viel Glück allen Teilnehmern! Die Teilnahmebedingungen sind hier zu finden.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
509 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
OhischFake

Hallo Community,

ich weiß das Gewinnspiel ist schon lange beendet, aber ich wollte euch auch mal noch meine beste Erfahrung mit Destiny mitteilen.

Aber zuerst eine kleine Vorgeschichte:

Ich hab mir das Spiel damals mit einem Freund zusammen gekauft. Er war sehr engagiert und wollte mich unbedingt in den Bann ziehen mit dem Spiel aber ich wurde einfach nicht warm mit Destiny, habs dann auch beiseite gelegt weil ich andere Titel einfach interessanter fande. Somit erstmal Destiny at acta gelegt.

Nach circa einem Jahr dachte ich mir okay gib dem Spiel doch nochmal eine Chance. Destiny eingelegt, gepatcht und gestartet mit einem Warlockda der sehr einfach zu bedienen war und mir die Klasse gefallen hat. Somit begann meine Reise ins Destiny Universum(zwar ohne meinen Freund der nach einer Woche dauersuchten keine Lust mehr hatte, aber das tut nichts zur Sache). Die ersten paar Monate lief ich alleine rum erkundete und spielte Playlist für Playlist PvP wie PvE. Immer mehr verschlang mich Destiny auf der Suche nach den Exotics und die beste Ausrüstung ( ich hatte damals noch keine Ahnung das Werte wie Displin/Intellekt/Stärke eine Rolle spielten ich wollte einen gut aussehenden Hüter. Ich trat einem Clan bei der auf Facebook ausgeschrieben war und schaute ob ich mit der Gruppe harmoniere. Tat ich und tu es immer noch. Mit den Leuten in dem Clan hab ich etliches neues erfahren. Sie waren alle immer hilfsbereit und haben mich zum ersten mal mit in einen Raid genommen(wohlbemerkt nach 500 Spielstunden mein erste) Crota! OMG was muss ich tun! Schau bloß das du nicht stirbst und als Noob dastehst! Wir starten den Raid direkt auf Hard weil es für alle anderen total easy war. Wir hüpfen runter, was passiert direkt bei der Lampenphase ? Genau Explody genau vor mir = ich tot. Toll das erste mal drin direkt tot. Das Gelächter und der Trashtalk nebenher war großartig es hat keinen gestört das ich fast dauerhaft tot war. Nach ca 2 Stunden und etlichen Oversoul wipes wars dann endlich geschafft. Crota lag am Boden! Besiegt! Und erstmal wie ein Kind über den Glüü-Hüü Shader gefreut, dazu noch Ir-Yûts Reißzahn bekommen! Auf geht´s das Ding auf Herz und Nieren testen im PvP! Es war mein erstes Scout Gewehr das ich tatsächlich benutzt habe, davor habe ich diese Waffengattung immer verpöhnt da diese mir einfach nicht lag. Aber mit dem war ich ein Beast. Mit der Spielzeit kamen auch einige Exos hinzu, aber nie Gjallahorn (der Loot Gott war einfach gegen mich).

Um auf den Punkt zu kommen. Destiny hat mir soviele wunderschöne Momente gegeben die zum lachen und verzweifeln waren. Destiny ist im großen und ganzen ein Wunderschöner Moment es zieht mich immer noch in seinen Bann und wird mich nciht los lassen. Danke an alle die dabei waren bist jetzt. Danke an Bungie für das Meisterwerk 🙂

MfG

OhischFake

Dawid

Das Gewinnspiel ist beendet!

Vielen Dank auch an allen anderen Teilnehmern. Es war echt toll eure Beiträge zu lesen. Wir sind wirklich sehr glücklich darüber, euch als Besucher auf unserer Seite zu haben.

Mit so einer Resonanz haben wir nie und nimmer gerechnet. Bis zum nächsten Mal, Hüter! Ihr seid eine super Community.

Marvin

Wer hat den jetzt gewonnen?

LIGHTNING

Frage ich mich auch. Auf Facebook stand es, aber hier nicht… -.-

Gerd Schuhmann

Der Gewinner wurde schon benachrichtigt. Ist auch hier in den Kommentaren vermerkt.

LIGHTNING

ah, da unten ^^

Radja47

Einer meiner schönsten Momente in Destiny war sicherlich der Fatebringer Drop vom Templer. Etliche Male gelegt und mich mit Amis über LFG vergnügt und doch nie bekommen. Als ich schon die Hoffnung aufgegeben hatte und das Spiel aus der Playsi nehmen wollte, hab ich den besten Revolver doch noch bekommen. Seitdem liegt das Spiel da wo es hingehört: immer noch in meiner Playstation 🙂

KarateAndy

Den schönsten Moment in Destiny zu bestimmen ist an sich ziemlich schwierig. Das Spiel an sich lässt mich immer wieder aufs Neue entdecken, wie formvollendet es doch eigentlich ist. Ob man nun nach dem zigsten Besuch in der Bar bei Xûr feststellt, dass man an der „Jukebox“ eine kleine aber feine Auswahl an Musikstücken abspielen kann oder aber bei der zigsten Patrouille feststellt, dass man wieder einen Ort entdeckt hat, den man so vorher noch nicht wahrgenommen hat. Aber nicht nur diese Aspekte machen das Spiel so schön – auch die Tatsache dass man durch verschiedenste Waffen-/Rüstungsvariationen ein dermaßen abwechslungsreiches Spiel entstehen lassen kann und mal den 4-fach springenden Pistolero spielt und beim nächsten mal den Falken, der mit einem einzigen wuchtigen Schuss den noch so massiven Gegner wegpustet wie nichts. All diese Faktoren lassen das Spiel einfach nie langweilig werden und selbst wenn man denkt, man kann doch gar nicht mehr Spaß dran haben wenn man einen bestimmten Gegner für einen Beutezug zum aberhundertsten Mal legen muss sind es genau diese Sachen die einen trotzdem noch Spaß haben lassen. Abschließend kann man nur sagen, dass ich mich auf die kommenden Jahre und Erweiterungen Destinys freue und bis dahin gerne Besitzer der Ghost-Edition wäre 😛 (PS4)

Fly

(Ähnlich meinem Facebook-Text:)

Neben all den vielen schönen Momenten (Erster und einziger Gjallerhorn-Drop aus der 28er Arena-Kiste, nach unzähligen Versuchen die Vex, erst vor kurzem endlich die Crux von Crota), war mein schönstes Erlebnis, als wir zum allerersten Mal Skolas gelegt hatten (Man, das hat Stunden gedauert) und kurz darauf mit denselben Kollegen, in einem ebenso langen Kampf die Platintrophäe erkämpft wurde. Die ganzen und Waffen und Rüstungen freuen einen natürlich, aber die besten Momente erlebt man eindeutig nach langen und zähen Kämpfen mit seinen Buddys. 🙂

Ev3lion

Mein schönstes Spielerlebnis hatte ich gegen Ende meines ersten exotischen Beutezugs „zertrümmertes Speicherfragment“. Nach ungefähr 2 Wochen Fusionsgewehrzerlegen und gefühlten 127.835 Versuchen 200 Gegner in einem wöchentlichen Dämmerungstrike mit einem Fusionsgewehr zu vaporisieren, war der glorreiche Moment gekommen: Ich durfte mir beim Waffenmeister endlich die Unendlichkeit abholen. Ich wär fast im Dreieck gesprungen, als ich sie zum Ersten mal in meinem Inventar gesehen hab :).
(Xbox One)

Stephan Fischer

Hmm das ist gar nicht so einfach, destiny hat viele Spielerlebnisse geschaffen. Aber ein Erlebnis was mich das ganze Jahr 1 von destiny begleitet hat, ist folgendes: ich habe destiny gleich vorbestellt als onlinedownload, jedoch war ich der einzige, von meinen Freunden, der dies tat. Alle anderen wollten warten bis es raus kam. Nachdem es erschien, wollte ich meine Freunde überzeugen mit mir destiny zu zocken, leider wurden sie durch negativen Meldungen von den Medien mehr beeinflusst als von mir. Aber ich gab nicht auf und postete Trailer, videos und sonstige news in unserem sozialen Gruppen bis ich so ein kleiner Running Gag war. Es hat Zeit, Geld und Nerven gekostet, aber es hat was gebracht, gerade vor zwei Wochen ist der 5. in unseren neuen Clan gejoint. Noch nicht alle sind highlvl, doch es freut einen mittlerweile wenn man seine Erlebnisse in destiny mit seinen Kumpels teilen kann und deswegen freue ich mich auch auf dieses Gewinnspiel. Eine perfekte Variante um diesen Gewinn weiter zuverschenken und den sechsten in unseren kleinen Clan einzuweihen 🙂
(PS4)

Dawid

Hallo Stephan,…ich sage dann mal herzlichen Glückwunsch zur PS4 Ghost Edition, du wurdest ausgelost! Bitte kontaktiere uns mit deiner bei Disqus hinterlegten E-Mail Adresse und sense uns deine Adresse zu!

🙂

LIGHTNING

gz ^^

Stephan Fischer

Thx ^^

GaBelfreSSer

Das wär denn wohl mein erster Gjallahorn drop.
War schon ein gutes stück nach TDB release, dürfte Februar gewesen sein.
Der Clan hat mal wieder Atheon auf Hart gemacht, war sogar die letzte Exodrop möglichkeit der Woche wenn ich mich recht entsinne ^^
Boss ist gestorben und ich konnte meinen Augen nicht trauen und hab nur noch „GJALLAHORN“ laute mit piepsig hoher stimme aus mir rausbekommen.
Keiner hatte es im feed gesehen und dachten ich hab nen Anfall weil sie mich nicht verstanden^^
Als ich dann endlich wieder ruhig war, war nur noch stille im Chat. Ich war der erste im CLan, welcher seit dayone soviele raids und nightfalls gemacht hat, der das scheiß Teil gedroppt bekommen hat^^
Dannach bekamen aber die meisten clanmates ihr horn und dass war dann wohl doch noch besser als mien Drop.
jaja… war echt cool

(PS4)

Melli

Ich kenne Destiny noch gar nicht, habe es aber schon länger im Auge und einiges darüber gelesen. Bisher war es immer so, daß mir die passende Konsole dazu fehlte. Vor einigen Wochen habe ich mir nun die Xbox One gegönnt, auf die ich gespart habe, bin begeistert von den Möglichkeiten und würde nun sehr gerne Destiny zocken. Wunschversion ist natürlich die für die Xbox One, vielleicht habe ich ja Glück

LG, Melanie

Soulmayhem

Mein allerbestes Erlebnis war der Tag an dem ich dsa erste mal in Crota war … ach war das eine Gaudi und danach anschließend war ich in der Dämmerung und direkt mal meine Hörni bekommen und ich dazu dann noch gesagt habe toll jetzt hab ich noch so nen doofen Exo-Werfer (Hab an dem Tag Drachenatem bei Xur gekauft und wusste noch nicht das die Hörni die Waffe schlechthin war ^^) (PS4)

Warlock

Du warst „in“ Crota? bähh 😀

Soulmayhem

Tzeh immer diese perversitäten :’D

Warlock

Kam ja von dir 😉

Ohhh

Der allerbeste Moment war selbstverständlich der erste RAID.
Schritt für Schritt durch die einzelnen Passagen mit der gleichen Gruppe mit denen ich nach einem Jahr immer noch durch die Raids hüpfe.
Das war mal ein völlig neues Spielerlebnis. (XBOX ONE)

Marcel Victor

Schönster Moment: VOG Hard mit LVL 27 nach unendlich vielen Versuchen komplett erledigt und im 1sten Run auch noch das komplette Set bekommen + Vex :D. Das war nice! (XboxOne)

Kevin Scheunemann

Der schönstemoment war als ich beim deathsinger meine gjallarhorn bekomme habe und meine freundin sich dann extrem aufgeregt hatte weil wir alles zu 2 immer gemacht und geschafft hatten 😀 (ps4)

StippenDium

Es gab sehr viele schöne momente in Destiny, es half durch eine schwere zeit,das erste mal Atheon besiegen, … aber der schönste moment war sicher der als ein mittlerweile sehr gute freund den ich durch destiny kennen gelernt und mit ihm einen Clan gegründet habe und zufällig nicht weit entfernt wohnt, das erste mal persönlich traf bei mir auf dem garten zum grillen. Der schönste moment war also nicht im spiel sonder im echten leben 😉 (PS 4)

PaNick

Ich habe so viele tolle Momente in einem Jahr Destiny erlebt so dass es schwer wird aich zu entscheiden, aber ich glaube besonders schön war es in Raids oder sonstigen Aktivitäten neue Leute kennenzulernen, mit denen man sich super versteht und mit ihnen auf einer Wellenlänge ist. Super zu sehen wie Destiny und Zocken allgemein verbindet 🙂 (PS 4)
Schönen Abend ^-^

h4w4iito4st

Schönstes Erlebnis damals war der Abschluss des aller ersten raids ohne irgendjemand der überhaupt vorher wusste was man machen musste
Wir haben zwei Tage damals gebraucht xD
(Xbox One)

Eskalios

Mein schönster Destiny Moment? Eindeutig, als ich auf der GamesCom im PvP-Modus Mayhem-Clash 64/1 stand und ich deswegen Plüsch-Engramme, T-Shirts und Blscksmith-Shader Codes bekommen habe „smile“-Emoticon (PS4)

LIGHTNING

Video? :DDD

Eskalios

Kameras waren verboten T-T

LIGHTNING

Ich weiß. So traurig. Das wär so eine gute TTK Promo gewesen. Es lief ja auch alles einwandfrei also warum dann Kameras verbieten… werde das nie verstehen. Vor allem am FACHBESUCHERTAG… :'(

ktOMG

Mein bester Moment war, als mein Freund mich angerufen und mir ungefähr das da ins Ohr gebrüllt hat: https://www.youtube.com/wat… und wir anschließend das Loot in der Anfangsphase der gläsernen Kammer getestet haben 😀

(xBox One)

LIGHTNING

HAHAHA, wer dieser ominöse „Freund“ wohl gewesen ist… 😀

Blackburst24

Bester Moment war für mich der erste Lootdrop im VoG Hardmode.
Vex Mythoclast, GHorn und den Helm. x3

(PS4)

Red_Bird_Celine

Moin,

es gab viele schöne Erlebnisse. Ein Auslöser für viele eben dieser war sicherlich mein erstes Zusammentreffen mit einigen Leuten, mit denen ich heute noch spiele. Das war während meines ersten Nightfalls. Wir brauchten damals sicherlich über eine Stunde für das Ding.

Ein wirklich – Freude auslösendes – schönes Erlebnis war es natürlich meine erste exotische Waffe (Schlechtes Karma) zu bekommen. Damals dachte ich noch, dass ich mit dem Ding jetzt unbesiegbar bin. Es war einfach ein tolles Gefühl – und der Beginn eines schönen Jahres…

(PS4)

InselKind

Moin Moin, frustrierende Erlebniss sind dauerhafter, denn die steigern die Hoffnung nach den schönen Ereignissen. Dennoch bescherte Destiny mir auch viele schöne Momente, derjenige, welcher mir am besten in Erinnerung geblieben ist, war der, als ich nach einem Strike zur Belohnung meine erste Exo Waffe bekommen habe. Es war eine Midas, heute voll upgegradet und immer noch auf meinem Jäger im Einsatz 🙂

Mando_2003

Mein schönster Moment bei Destiny war der als ich nach 10 Min Spielzeit feststellte, dass dieses Spiel die Ära Cod u MW bei mir geschlossen hat und ich voll und ein Destinyhüter sein werde!

MisMG

Mein schönstes Erlebnis war noch ganz am Anfang von Destiny, als ich das erste mal den Strike auf der Erde gemacht haben. Ich weiß gar nicht wie oft ich dabei gestorben bin, aber es hat eine Menge Spaß gemacht und war echt herausfordernd. Die Ingame-Belohnung war nicht besonders toll, aber dafür habe ich eine tolle Erfahrung gemacht (PS4).

Julien Gietz

Mein schönster Moment war es als ich zum ersten mal mit einer Gruppe netter Spieler meinen ersten Raid gemacht haben. Wir alle hatten nicht wirklich eine Ahnung was wir überhaupt machen mussten aber am Ende nach ca. 5 Stunden haben wir es dann doch geschafft und alle waren heil froh. Nach einer Netten Verabschiedung sind dann alle wieder ihren eigenen weg gegangen worauf hin ich mich nach dieser anstrengenden Nacht schlafen legte und über das nachdachte was wir dort alles verzapft haben. (Xbox One)

lDomdrachel

Mein schönster Moment ist es immer wieder aufs neue zu merken, wie freundlich viele der Destiny Spieler doch sind und einen in die Gruppe aufnehmen und genauso wie ich mit Herzblut bei der Sache sind. Zudem ist es immer wieder ein Genuss, zu wissen, dass man es auch ohne Gjallahorn in Destiny rocken kann und akzeptiert wird:D.
Das habe ich besonders deutlich gemerkt, als ich einmal auf Schlüsseljagd ging, noch vor dem release von Haus der Wölfe und mir dort eine sehr enthusiastische Gruppe begegnet ist, welche mir den weg zur Truhe gezeigt hat, mich in die Gruppe eingeladen hat und auf zahlreiche weiteren Aktivitäten bis heute begleitet.:)
(PS4)

Felix Götz

Mein bestes Erlebnis war mein sogenannter exotischer Tag. An dem ich mit meinem Clan unterwegs war. Kam online wurde noch schnell in die 2 Mann Dämmerung eingeladen um den Loot abzugreifen. Rein Omnigul starb, Gjallarhorn für mich. Wow. Ok weiter. Exo Kiste in VoG. Krass Drachenatem. Ok nicht so Bombe aber 2 Exos an einem Tag mit einem Charakter in nicht mal einer Stunde. Ok wenn wir schon hier sind machen wir noch Atheon auf Hard. 15 Minuten später Atheon tot und ein Falkenmond für mich. Wohoo 2 der geilsten Waffen in Destiny in einer Stunde. Diesen Tag werde ich nie vergessen. (PS4)

Farmer

Mein bester und schönster Moment in Destiny war als ich einen Videoclip gespeichert habe wo ich einen unglaublichen Wurfmesserkill in den Prüfungen von Osiris gemacht habe.
Den Videoclip hab ich dann auf Youtube hochgeladen und bin dann bei DPJ auf Platz 4 gelandet! 😀 <3 mfg pagani-z_f (PS4)

haupp

Ich habe selber noch nicht gespielt, aber bisher nur Gutes gelesen. Also wäre das doch die Gelegenheit anzufangen 😉 [PS4]

AdrienFlood

Mein schönstes Erlebnis in Destiny war – abgesehen vom Gjallarhorn in der „Exo-Truhe“ – als ich niemanden für den Crota Raid gefunden habe und ich deshalb irgendwelche Leute aus irgendwelchen Foren geaddet habe. Das ganze hat dann so geendet, dass ich eine halbe Stunde später mit 5 Ägyptern gegen Crota gekämpft habe. Diese Leute waren so gut drauf und das war so witzig, dass ich mich teilweise nicht konzentrieren konnte. Natürlich habe ich kein Wort verstanden, was das ganze noch witziger gemacht hat. Ich hab manchmal versucht, denen irgendwas nachzuplappern… muss mir gelungen sein, denn jedesmal, wenn ich die einzigen drei ägyptischen Wörter gesagt habe, die ich akkustisch verstanden habe und die ich mir merken konnte, haben die anderen fünf einen tierischen Lachkrampf bekommen. (Übrigens: diese drei Wörter, bei denen ich nicht weiß, wie man sie schreibt, sondern sie nur EINIGERMASSEN aussprechen kann, heißen – das habe ich später herausgefunden – auf deutsch: „Wechselt den Truppführer“)
Liebe Grüße aus der Pfalz 🙂 [PS4]

Vargreiter

Am meisten hat mich begeistert als ich zusammen mit 5 Team Mitgliedern das erste mal Crota im Hard Raid gelegt habe und gleich einen sehr guten Lood bekommen habe. Bis jetzt hat mich Destiny in seinen Bann gezogen und ich bin schon gespannt wie das neue DLC wird.
[PS4]

StalkerTalker

Nun eine einfache Antwort auf diese Frage gibt es wohl nicht. Natürlich sind Spiel Momente wenn man etwas bekommt oder sich verdient hat schön aber richtig besonders sind sie ja nicht weil jeder andere sie auch erspielt und die Entwickler das so wollten. Ich habe mich über die lootcave Geschichte steht gefreut. Die erste lootcave bei der himmelswacht wurde als echter Geheimtipp gehandelt. Ich verbrachte jede freie Minute vor dem Loch und freute mich wie ein Schnitzel wenn ich etwas lilanes sah… Danach ging alles sehr schnell die Leute beschwerten sich und bungie machte das Loch zu. Dann wurden nach weiteren Spots gesucht. Ich hatte das Gefühl das die ganze community nun nach einer weiteren Möglichkeit sucht… Es gab auch viele Alternativen die der Reihe nach wieder geschlossen wurden. Und das Beste an der Geschichte waren die Berichte auf mein-mmo.de dazu. Am interessantesten war der über die Aussage von bungie, dass sie eigentlich die lootcave nicht schließen wollten aber sie mussten auf die ganzen flamer reagieren :))) solche Geschichten freuen mich am meisten, Sachen zu finden die die Entwickler so nicht vorgesehen hatten, diese dann zu nutzen und deren Entwicklung zu sehen… (Xbox One)

Coreleon

Als ich mein erstes Exotic bekam, dass kam zudem sehr überraschend. =)
Spielte ne runde Schmelztiegel(Kontrolle / Blindwatch) und das nicht gerade sehr erfolgreich (hihi KLISCHEE ) und war noch etwas angefressen als die Runde zuende ging.
Dann kam der Ergebnis screen :
PLAN C ! =)
Ok , mancher hätte lieber lieber Suros oder Gjally oder oder oder gehabt aber sein wir ehrlich, bei der ersten Exo Waffe ist es einem dann doch ziemlich egal. 😉
Hab ne ganze Weile mit Plan C gespielt, PvP und PvE,inzwischen sind Fusionsgewehre bei beiden Modi nur noch solala aber trotzdem war mein Plan C die erste waffe die auf 365 gepusht hab und sogar immer noch im Charakter inventar mit rum schleppe,benutze sie zwar derzeit nicht wirklich aber … irgendwie ist die vielleicht auch mein Talisman . =)
[XBOX One]

MfG

EW0D l Semper

Mein absolutes Highlight in Destiny ist schwer zu definieren. Eines davon ist mir aber über all die Monate geblieben. Als ich noch Solo gespielt habe und Raids noch unbekanntes Territorium war. Es war spät in der Nacht als ich noch auf Beutezugjagt auf dem Mond war als ich per Zufall einen getroffen habe der mich in die Party eingeladen hatte und mir in aller Ruhe um 2 oder 3 Uhr morgens erklärt hat wie Destiny eigentlich funktioniert. Seither habe ich festgestellt, das Destiny nicht bloss Destiny ist sondern eine ganze Community die mich bis heute im Destiny-Bann hält. Vielleicht ist Destiny nicht DAS Spiel aller Spiele und ein Raid beim 50sten mal nicht mehr so spannend aber es sind die Leute die dich Tag täglich dazu bringen den kleinen ON-Knopf auf deiner Konsole zu drücken und dass ist weit mehr Wert als jedes andere Spielerlebnis das ich bis jetzt erlebt habe!

PS: Mit dem Typen von damals bin ich noch immer befreundet und zusammen im Clan 🙂

Hiermit will ich mich noch kurz an meinem
Clan bedanken für all die tollen Erlebnisse. Denn das oben geschilderte Erlebnis ist nur eines von vielen 😉 !!

@ 3pic Wings of Destiny

EW0D l Semper

Sorry hab was in den Bedingungen nicht gesehen: Für den Fall das ich gewinne^^: bin XBOX ONE. Spieler 🙂

Maximusdecibus

Mein erster Exotischer Waffen drop. Die „Falkenmond“ im Crota Raid, unvergesslich. (PS4)

Hakpel

Bin seit dem Release von Destiny dabei. Mein schönstes Erlebnis war mein erster Hard Raid von Atheon. Ich, als einziger 29er, bin beim Templer sofort am Anfang gestorben. Der Rest zog zu 5. durch. Und was habe ich nach der Niederlage des Templers erhalten? Die Schicksalsbringer. Die Gruppe hat es zum Glück mit Humor genommen und wir konnten entspannt den Raid zu Ende führen ^^
Ich würde mich sehr über eine Ghost Edition für die Ps4 freuen 🙂

Baku

Mein Lieblingserlebnis von Destiny war auf jeden Fall als ich nach endlosen Stunden und Neuversuchen in meinem ersten Vault of Glass Hard-Raid endlich meine so ersehnte Vex Mythoclast in den virtuellen Hüter-Händen hielt. Ich wollte die Waffe so sehr und nutze Sie auch jetzt noch fast ausschließlich. Auch wenn es in manchen Situation und Kämpfen vielleicht bessere Möglichkeiten gibt liebe ich nichts so sehr wie mit meiner goldenen Mythoclast alles in Asche zu verwandeln.
Das sind so Momente wo man weiß, dass trotz all der Kritik von allen Seiten an diesem Spiel, der Kauf es für einen selbst doch zu 1000% wert war. (Playstation 4)

mp260296

Ich habe eigentlich 2 Highlights!
Das eine war das erste mal als wir crota gelegt haben da wir es in der ersten Woche und komplett ohne Anleitung gemacht haben!
Das ganze Vorhaben hat zwar insgesamt 15 Stunden gedauert wenn man den gesamten RAID zusammen zählt, dass war es aber auf jeden Fall wert da sich einfach jeder von uns ohne ende gefreut hat!

Das zweite war als ich nach mehr als 1300 spielstunden, endlosen raids, nightfalls und mehreren 100 striktes aus der playlist endlich meine gjallarhorn gedroppt habe aber nicht aus einer dieser Aktivitäten sondern aus dem eisenbanner! (Playstation)

sagichnicht

endlich Atheon gelegt zu haben. zu viert. der Hintergrund dabei ist, das wir immer nur zu dritt oder zu viert online spielen können, weil wir sonst niemanden kennen der das Spiel hat und wir uns alle persönlich kennen. man hat zwar mal probiert über das Forum Leute zu finden, aber da sind meist nur englisch sprechende Menschen. somit war Atheon das schwerste für uns und dementsprechend war zu der Zeit das Geschrei im Chat groß, als endlich alles so geklappt hat wie wir uns das gedacht haben 🙂
(Xbox one)

sagichnicht

Mist war zu spät, Ende des Gewinnspieles war ja am 08.09.2014 🙁
haha

Stevao

Wenns ums Geld oder etwas zu verschenken geht, schreiben sie dann fast alle 😛
Lustige Welt 🙂

oOHysteriaOo

Nach einen Jahr Hardcore suchten ist es relativ schwer, den schönsten Moment in Destiny zu finden. Mittlerweile gibt es davon einige. Ich kann mich noch sehr gut an meinen allerersten VoG-Raid erinnern und wie aufgeregt wir alle waren, wie beeindrucken und geheimnissvoll der Abstieg in die Gläserne Kammer und die Kampfmechanik war und wie die Jubelschreie durch die Mics zucketen als wir Atheon das erste Mal gelegt hatten. Ich lief den Rest der Woche mit nem Dauergrinsen rum. 😉

Der Titanenbubble-Run bei Crota war auch ein sehr spaßiges Unterfangen. Keine Waffen, nur Bubbles, Granaten und die berühmte Titanenfaust. Ich hatte ewig nicht mehr so viel gelacht! Kann ich jeden empfehlen der Bock auf einen Fun-Raid hat. Seitdem probieren wir immer neue blödsinnige Ideen aus, wie wir Atheon oder Crota legen können.

Mein persönliches Highlight war natürlich als ich ENDLICH die Waffe, deren Name nicht genannt werden darf, gedroppt bekam. Nach 1467 Std. durfte ich ihn endlich als den meinen bezeichnen! Meine Teammates müßten immer noch an Tinitus leiden aufgrund meines Freudengequicke. (Xbox One)

assideluxe

Nach über 1000 Spielstunden auf der PS 4 erhielt ich endlich den sagenumwobenen Raketenwefer. 4 Tage später bot ihn dann Xur zum verkauf an.

Volit

Der schönste Moment war der, den ich schon beim spielen des Spielss voraussah: Der Erhalt der Vex-Mythoclast. Man wurde neuerdings der Besitzer einer unglaublich gut aussehenden Waffe, die dazu noch sehr stark war. Das kam das lange Aufleveln, aber es machte unglaublich Spass, immer wieder das gleiche Waffengeräusch zu hören. Das interessanteste an dieser Waffe war – es war ein Fusionsgewehr. Aber trotzdem irgendwie eine Fusion von allem. Die schönen Momente könnten wiederkommen und zwar beim nächstem DLC „The Taken King“. (Ps4

Sabine Schubert

Ich wäre eine Neu-Einsteigerin! Und kann deshalb nichts berichten.
Ich würde mich über die Ghost Edition für die PS4 freuen.

afura86

die beiden raids waren ne tolle sache und das vervollständigen der waffensets für alle chars war mühselig aber es hat einen gefordert. das war ne sehr tolle zeit in destiny ( xbox one)

diZ

Mein schönstes Destinyerlebnis war der Kill von Crota und der damit verbundene Glü-hü shader! – Jeder Spieler im Turm hat einem gewunken bzw. mit einem getanzt oder Voicemsg. geschrieben – Es hat gezeigt, das sie Spieler Respekt untereinander haben und die Leistungen anderer honorieren. Sehr schön – es folgten unzählige Crota Raids um anderen zu helfen! Sehr geile Zeit 😉 (XBX One)

magiC

Hallo
Erstmal ein dickes Lob an die Macher der Seite. Top Arbeit und absolut meine erste Wahl wenn es um Destiny geht.
Einer meiner prägendensten Erlebnisse war sicherlich der erste Raid an dem ich teilnehmen durfte. Ich hab zwar Destiny von Anfang an gespielt, aber war mehr oder weniger alleine unterwegs. Hab in Foren aber immer wieder von der tollen Atmosphäre gelesen die die gläserne Kammer bitten sollte und ich wollte unbedingt mir selber ein Bild davon machen. Es blieb mir also nichts anders übrig als mich einer Gruppe anzuschließen. Zu Beginn war ich da etwas skeptisch. Ich gehöre schon etwas zum älteren Eisen und wollte auch unbedingt mit Leuten zocken die schon etwas Lebenserfahrung mitbringen und die das Ganze nicht so erst nehmen.
Nach relativ kurzer Suche wurde ich fündig in einem CLAN der sich genau so präsentiert hat. Was soll ich sagen es hat den Spielspaß um ein vielfaches erhöht. Ich hatte damals das Glück das ziemlich zeitnah an einem Freitag Abend einer im Raid fehlte und ich wurde ins kalte Wasser geworfen. Was soll ich sagen… Das war ein absoluter WOW Effekt… Ich hab in den gut drei Stunden kaum den Mund zu bekommen und hatte teilweise Gänzehaut:) das ist mir bis dato noch nicht passiert beim zocken und ich zocke schon seit c64 Zeiten. Das war sicherlich mein prägendenstes Erlebnis zum Thema Destiny ansich und bestimmt auch allgemein was spielen an Konsole oder PC angeht.
Ps4
Lg mc

Luk As

Mein bestes, größtes und schönstes spielerlebnis wahr, als ich den ganzen crota raid ganz alleine und ohne zu sterben gemacht habe. Ich wahr so aufgeregt doch als ich es dann geschafft hatte viel mir ein Stein vom Herzen :).
( ich will die Geisthülle unbedingt gewinnen, weil ich der größte Destiny freak bin. )

Luk As

Ohh ( Xbox One )

Olli

Mein schönstes Erlebnis war der Gewinn der Gjallarhorn in meinem ersten Crota Hard RAID nach der Hexenphase.Habe so laut gejubelt das meine Tochter dadurch wach geworden ist. Xbox One

veedhc

Mein schönstes Destiny-Spiel-Erlebnis: Ich hatte eine sehr lange Zeit keine Community aufgebaut somit konnt ich nie wirklich Destiny im vollen Maße genießen (ca. Ein halbes Jahr) ich hatte schon fast keine Lust mehr auf das Spiel. D.h. Habe nie einen Raid mit machen können, nie die weekly gar den Dämmerungsstrike, da ich ja keine Playstation-„Freunde“ hatte. Plötzlich hat mich zufällig jemand im Turm einfach willkürlich eingeladen und mich gefragt ob ich den Raid gläserne Kammer mitmachen wollte. Ich war natürlich voll happy und weiste ihn darauf hin, dass ich den Raid noch nie gemacht habe. Das hatte die Gruppe nicht gestöhrt. Ihr könnt euch vorstellen wie oft ich gestorben bin und daher am wenigsten kills hatte. Wir kommen zum Endboss. Die ersten 15 sec. Ich bin tot. Die Gruppe „scheißt“ auf mich und macht weiter. Der Boss fällt und was bekomme ich als Loot?! Die VEX-MYTHOCLAST!!! Erstes mal Raid, so gut wie keinen kill und gleich den besten loot. Das selbe mit Crota. Erste mal heroischer Modus und bekomme bei den Hexen die SUROS. Das nenn ich mal Glück. Dieses Game ist von Grafik und gameplay das beste game ever und daher zock ich es gerne und kann es kaum erwarten the Taken King anzuspielen. Und wer weis vielleicht habe ich ja weiterhin so viel Glück. (PS4)

Vitalij Nordheimer

Der beste Moment war wohl als man zusammen den Crota Raid auf Hart geschafft hatte und dann noch die Gjallahorn gefallen ist. 🙂 Aber die Falkenmond in der Stinknormalen Steile Liste war auch super, mein Kumpel wollte die zu dem Zeitpunkt schon ewig haben, haha.

Würde mich für die PS4 Version interessieren. 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

509
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x