Destiny: Die ersten Stunden vergisst man nie
Destiny - Chillen auf dem Mond

Unser Autor Ttime blickt auf seine ersten Stunden in Destiny zurück und fragt: Wie war Euer erstes Mal?

Der MMO-Shooter Destiny befindet sich zurzeit noch im tiefen Winterschlaf. Neuerungen waren seit dem Sparrow-Event Mangelware. Erst kommenden Donnerstag fängt Bungie langsam damit an, sich den Sand aus den Augen zu reiben und die Arbeit wieder aufzunehmen. Seit Anfang dieses Jahres ist ja durchaus noch Sand im Getriebe, betrachtet man den letzten Xur-Auftritt oder den Dämmerungsstrike in der sonnenlosen Zelle.

Ein Lichtstrahl in dieser eher dunklen Phase von Destiny war am Samstag das „Gänsehaut-Video“, das uns alle an die schönen Erinnerungen und all die Gründe erinnert hat, weshalb wir Destiny immer noch spielen – oder zumindest mitverfolgen, was sich da noch so tut.

Dies hat mich nun zu diesem Text hier motiviert, in dem ich erzählen will, wie ich überhaupt zu Destiny kam und darüber reflektiere, weshalb ich es nach nun über 16 Monaten noch immer gerne aus dem Schrank hole.

Am 09. September 2014 ging es los!

Ich war nämlich von Anfang an dabei. Gut, nicht ganz von Anfang an. Beim Release, am 09.09.2014, war ich gerade in Südengland und kam erst fünf Tage später wieder ins traute Heim zurück. Bis dahin hatte ich mich noch kaum mit dem Spiel beschäftigt. Ich kannte eben ein paar Trailer, den TV-Spot sowieso, aber richtig verfolgt hatte ich Destiny nicht. Ehrlich gesagt hatte ich nicht mal vor, den MMO-Shooter zu kaufen.

http://www.youtube.com/watch?v=qJMHDm8WiRg

Aber dann durchzuckte ein Geistesblitz zwei Kumpels von mir: Sie holten sich Destiny und zockten es bereits an, als ich noch durch den Dartmoor Nationalpark stiefelte. Abends durfte ich in der Whatsapp-Gruppe erfahren: Destiny sei der Hammer. Die anderen Freunde in der Gruppe bezeichneten es als Kitsch, ein „komisches Planetenhopsspiel“ ‒ natürlich ohne eine Idee davon zu haben. Hauptsache geschwätzt. Aber ich konnte es kaum erwarten, endlich wieder zu Hause zu sein und Destiny in die Konsole zu schieben.

Wenige Tage nach dem offiziellen Release war es dann so weit, meine ersten Stunden in Destiny, doch ‒ um es schon mal vorwegzunehmen ‒ ich erlebte frühzeitig einen großen Dämpfer.

Wie das Abenteuer Destiny für unseren Autor weitergeht, erfahrt Ihr auf der nächsten Seite.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
108 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Maecki

Habs leider seit 4 Monaten nicht mehr eingelegt. TTK kam direkt vor meinen Prüfungen. Schade. Vermisse es schon sehr, mit Freunden zu zocken

Dave

Erst die Alpha noch auf der PS3 gespielt, dann die Freunde zur Beta auf PS4 überredet und seit Release spielen wir mindestens einmal wöchentlich. Naja, der dritte aus dem Team hat sich vor Weihnachten verabschiedet. Hat sich einfach nicht mehr überreden lassen nachdem er schon seit Sommer rumgekotzt hat, er wolle nicht immer das gleiche machen.

JUGG1 x

Die beta gespielt auf der Xbox 360 und dann am Vor-Release Day (Xbox One) begonnen mit meinem ersten Char … den Hunter … und ich liebe das Spiel nach vor 🙂

Luphie

Ich hab leider erst sehr spät mit dem Spiel angefangen. Etwa 5 Monaten vor TTK. Ich war auf der Suche nach nem neuen Spiel und ein Kumpel hat gesagt ich soll mir Destiny zulegen, sei ziemlich geil. Hab ich dann einen Tag später auch schon gemacht. Die Story war sehr schnell vorbei und am Ende stand ich da und hatte keine Ahnung worum es eigentlich in der Story ging aber egal. Mein erstes mal Schmelztiegel war der Horror. Ich hab mir nur gedacht wo haben den all diese *****söhne diesen Raketenwerfer her da hat man ja keine Chance dagegen. Bin dann erstmal nicht mehr in den Schmelztiegel gegangen. Wollte dann mal diesen Raid ausprobieren, das blöde war nur das mir keiner Erklären wollte wie des funktioniert. Hab bis heute noch nicht einmal Atheon gelegt und Crota auch erst einmal. In der zwischenzeit also bis zu TTK hab ich dann einfach Strikes und Patroullie gemacht. Hab dann hier auf dieser Seite einen Clan gefunden (hat sich leider vor ein paar Wochen aufgelöst) der mir dann den Königsfall erklärt hat. Hat glaub 7 Stunden oder so gedauert aber dann hatten wir Orxy gelegt. Hat sehr viel Spaß gemacht und auch wenn die Server zur Zeit der letzte Scheiß sind (hoffe is ok das ich des so schreib) spiele ich dieses Spiel verdammt gerne und freu mich auf alles was noch kommen mag.

Freigeschaltet

Ja das kenne ich nur zu gut, auf welcher Konsole bist du den unterwegs?

Luphie

Ich Spiel auf der ps4

Freigeschaltet

Mein PSN-Name ist wie hier, aber meinem Clan bist ja auch schon beigetreten. Wir werden uns also mal bei Gelegenheithören und die Welt retten xD

Luphie

Sei nicht so bescheiden, wir werden das Universum retten xD

Tom Ttime

also in die Gläserne Kammer musst du auf jeden Fall noch gehen, es gibt zwar keinen brauchbaren Loot mehr, ein Erlebnis ist es aber allemal 🙂

Luphie

Ja ich wills ja auch is aber nicht so leicht Leute zu finden die es einem erklären.

Tom Ttime

http://mein-mmo.de/destiny-

Ich denke, ein paar Leute finden sich immer, für jeden Schabernack

Seahawk_666

Falls du bock auf die alten Raids hast, meld dich einfach mal (PS-ID: Seahawk_666). Habe erst letzte Woche alle RAIDS und alle ARENEN (Skolas und niedriger) mit Freunden teilweise zu viert und teilweise zu zweit mit einem Charakter an einem Tag gemacht. Atheon ist jener Raid der nach langer Zeit auch weiterhin noch immer Spass macht. Sogar mehr Spass als die neueren Raids.

Habe diese Woche auch wieder vor die alten RAIDS und natürlich auch den neuen Raid zu machen und kann dir sicher mit meinen Kumpels diesegerne erklären.

dkog

Auf Facebook gibts eine Gruppe für ps4 spieler da kannst reinschreibn und leute für raids etc suchen

“Destiny PS4 (Deutsch)” heisst die

Is eine private Gruppe daher musst du zuerst um aufnahme bitten (sind aber schon 31.000 leute drin 😉

Luphie

Werd ich machen Danke 😉

Dirk Wünnenberg

Das Problem höre ich echt oft. Wir haben gestern im Clan Atheon gemacht. Nächste Woche ist Crota dran und danach Oryx. Das veranstalten wir bei bedarf für die neuen im Clan und jeder darf mit. Wir erklären und wir helfen. Ist echt kein gelaber. Such die Gruppe German Dogs of Destiny in der Bungie Destiny App und melde dich an. Wir erfragen dein Lichtlevel aus Interesse und nicht als Qualifikation. Es gibt keine Pflichttermine und keine Regeln außer diese drei: Sei freundlich, sei respektvoll, sei verläßlich! Der Rest ist nur ein Spiel 😉

Luphie

Ich hab mal eine Anfrage geschickt 😉

Dirk Wünnenberg

Schon beantwortet!

Freigeschaltet

Gute Entscheidung!

ZizouTheGoat

Ich weiß noch wie man mich zu überreden versuchte das spiel zu holen, damals hatte ich noch die xbox 360. Als ich mir die xbox one holte und destiny irgenwann mal im store um 33% heruntergesetzt wurde, dachte ich mir “okay, probier das spiel mal aus”.

Tja , ich habe es bis heute nicht ein einziges mal bereut. Ich glaube kein spiel bisher länger gespielt zu haben als destiny

stimpy83

Ein Kumpel von mir (day one spieler)ist mir monatelang auf die Nerven gegangen. Destiny hier, Destiny da. Bis er es nicht mehr ausgehalten hat und es mir einfach gekauft hat. Danke nochmal. Er führte mich durch alle missionen und somit schaffte ich es in 6 wochen auf lvl 33 und habe sogar auf den letzten tag genau die jahr1 Herausforderung geschafft. Seitdem habe ich nichts anderes mehr gespielt.

Freigeschaltet

Ich hab mir in der Zwischenzeit, The Witcher3, Fallout4, Dragon Age Inquisition und noch ein Paar mehr Spiele geholt aber alle nur angetestet. Jeden Tag wenn ich von Arbeit kam hab ich mir gedacht, machst nur schnell die Daily, Mmh ok die Beutezüge sollten schnell gehen machst die auch noch. Dann dacht ich mir so das ging ja recht schnell machst das mit den anderen 2 Chars auch noch und zack waren mal 3-4 Stunden rum, hier und da noch in Partys mit den Clanleuten gewesen und der Abend war perfekt gefüllt mit Destiny. Das Spiel versteht es die Leute zu fesseln wie kein Zweites.

Der Ralle

Also ich habe mich schon lange vor der BETA auf Destiny gefreut und war auch vorher schon extreemst gehypt. Als ich dann aber das erste Mal in der BETA, in der Mission wo ich mir den Hyperantrieb fürs Schiff holen sollte, unterwegs war und mir direkt ein Fremder über den Weg gelaufen ist, welchen ich dann direkt in mein Squad eingeladen hatte, wir dann zusammen losgezogen sind und seitdem beinahe nur noch Destiny zusammen gespielt haben… (Luft geholt) Von da an wurde mir klar, dass ich so schnell kein anderes Spiel brauchen würde.
So war es dann auch. Nach weit über 1000 Spielstunden, unzähligen mal mehr mal weniger schönen, neuen Bekanntschaften, tollen Raid Erlebnissen und einfach viel, viel Spaß, habe ich dann Ende Dezember letzten Jahres eine Auszeit von Destiny genommen, in der Hoffnung das Bungie mich bald wieder mit neuem Content zurück lockt.

MrMando2003

Hallo erst Mal.
Ich habe gerade mal geschaut und muß feststellen, dass ich destinysüchtig bin… ich habe insges. 1825 Std aufm Tacho (zu Beginn Titan + 2 Warlocks und seit knapp 9 Spieltagen 1 Jäger für 1 Warlock). Ich möchte hier nicht ganz so ausführlich berichten aber ich kann sagen, dass ich von Anfang an begeistert bin von Destiny obwohl mein Clan und ich ursprünglich von MW/CoD kommen. Destiny kam zum richtigen Zeitpunkt, da mich das Advanced Warfare absolut nicht fesseln konnte (Spielzeit da max. 8 Std).
Zu Destiny gibts Folgendes zu sagen:
Die Freude, die Story durchgepowert zu haben mit Freunden, den ersten Raid Atheon (nach ca.24 Std Spielzeit und unheimlich vielen Versuchen, Flüchen und der Verzweiflung), endlich geschafft zu haben –> unbeschreiblich, ich glaube ich habe damals das komplette Haus aufgeweckt mit meinem Jubel
Später auf Hard war es wieder ein starkes Stück Arbeit (die Lichtlevel waren halt immer 1 unter dem der Gegner) aber den Ablauf gekannt und dann auch schneller gelegt Dank Ghjalla
Dann Crota… die verluchte Anfangsphase (alle 6 zusammen) mit immer insgesamt weit über 1000 Kills, endlich gepackt, dann die Brückenphase (ohne Glitch – ja das geht wirklich!), die Hexen und dann endlich Crota gelegt ohne jegliche Tricks nach insges. 16 Std. Spielzeit –> geiles Gefühl
Hardmode ging (hat das überhaupt mal jmd zu 6t gepackt?) dann die Anfangsphase ohne die Einzelaktionen von Jäger oder Jitan gar nicht
Dann mit TTK eine richtig gelungene Erweiterung Unzählige Std im Raid verbracht und bei jedem Loot gefreut wie ein Schneekönig.
Ok, momentan wechsle ich zw. Destiny und BO3 hin und her, weil in Destiny momentan die Luft raus ist und mir der PVP Modus ziemlich auf den Sack (ich hoffe ich darf das so schreiben) geht. Viel zu viele Lagger und Lagswitcher. PVP kommt Destiny nicht an BO3 ran! (Achtung: Das ist meine Meinung!).
Destiny werde ich aber weiter spielen, mal mehr mal weniger und dieser Seite bliebe ich selbstverständlich treu!

Als ich Destiny damals ca. 1-2 Monate nach Release gestartet hatte, bin ich direkt auf dem Leuchtturm gespawned, dann konnte ich ein leises Flüstern hören,”…Die Prophezeiung erfüllt sich… er ist hier…”

Danach gab es einen Stomausfall in der ganzen Stadt… und als ich es dann noch Mal gestartet hatte, ging es ganz normal los… echt strange! ??

Meine Top-Moments:

– Nach ca. 3 Monaten VoG und 2:30 h dauerhelium farmen war ich endlich LvL 30! Wow!
– Das G-Horn bekomme ich als erster aus meinem Team nach einem Nightfall… mit Ansage! (ok…, die Ansage gabs jedes Mal xD)

– Wir legen Crota auf Hard nach ca. 8 Stunden und 500 Synthesen und stehen nun wie Türkis-leuchtende Götter im Turm und lassen uns bewundern!
Skolas war dann schon nicht mehr so toll und makellos bei Osiris yoa flashed einen dann auch nicht mehr so, wie ein wirklich knackicker Raid.

Zum TTK Release wurde es dann wieder richtig heftig teils bis um 5:00 Uhr gezockt, nur damit man direkt rdy für den Raid war 😛 Und dann haben wir auch von Freitag bis Sonntag gebraucht, bis wir ihn komplett durch hatten.

Mal gucken, was als nächstes kommt 🙂

Tom Ttime

bis 5 Uhr zocken…das kennt man, ja 🙂

Torchwood2000

Moin! Da hier jeder nur von dem tollen Spielgefühl mit Freunden schwärmt, muss ich doch mal drauf hinweisen, dass es sich auch sehr gut als Solo-Kämpfer spielen lässt! Okay, dauert alles etwas länger und manche Sachen wie Crota oder VoG sind tatsächlich nicht allein machbar, aber ich finde Destiny auch ohne Clan-Anschluss ( ich war eine zeitlang in einem Clan und da waren auch nette Leute, mit denen ich super klar kam, aber ich bin halt nun mal ein Einzelspieler) richtig gut. Trotz gewisser Probleme mit Lag und bei schlechter Internetverbindung, ist Destiny vom Handling her mit das Beste was es zur Zeit gibt. Wenn ich mir da die Steuerung und Grafik bei anderen Games ansehe….gute Nacht! Und ja, ich bin nur bei DestinyTracker nur auf Platz 283652 bin, ich hatte und ich habe jede Menge Spass!

Texx1010

Wie genau kann ich denn herausfinden auf welchem Platz ich mich befinde?

artist

Rechts neben dem Nick steht DTR Crucible Rank: XXXXXX

Torchwood2000

destinytracker.com – Konsole wählen – Name eingeben – da steht dann der DTR-Rank.

Genisis_S

Crota ist allein machbar. VoG und KF ist da schon etwas komplizierter 😉 Da hast du schon Recht

RagingSasuke

Crota ist da noch einfach Solo. Hab mit meinem Kumpel VOG zu zweit gemacht in den Haus der Wölfe Zeiten weil ich unbedingt vo templer hard den schicksalsbringer brauchte xD ok unser Problem war das die Tür im gorgonenlabyrinth zu war und wir deswegen fest hingen :/ atheon zu zweit ist glaube ich unmöglich, das geht nur alleine mit dem warlock xD

ne0r

Hier schreibt fast jeder ein Roman, wollte mich auch anschließen, aber ich denke ich beschränke mich auf das was mich am meisten gefesselt hat, das Gunplay. Ich war überzeugter PC Spieler, wobei ich mich hier sehr auf WOW und Counterstrike beschränkt hatte… Wollte dann gerne Fifa in voller Bracht genießen, nicht die abgespeckte Versionen… Also Konsole gekauft -> Bei Konsole geblieben und in Shootern immer aufs Mowl bekommen 🙂 Dann kam Destiny, ich kam sah und verliebte mich! Endlich ein Shooter in dem das Movement (wie bei UT98 und auch bei CS) wichtig ist und die Physik der Waffen einfach nur Mega gelungen sind! Ich blieb dabei und bin jetzt bei knapp 700 Stunden, das ist für mich eine MENGE, den man wird ja nicht jünger 🙂 Destiny ist und bleibt mein Lieblingsspiel, auch wenn ich gerade etwas in ark versumpfe 😀

Theiss

ist ark gut? ^^ ich hab bis jetzt nur viel gelesen aber noch nichts wirkliches von einem leibhaftigen fan gehört 😀

ne0r

Ist immer schwer zu sagen! Hat noch viele Bugs, das steht außer Frage, aber ich steh so sehr auf Dinos 🙂 Toll ist eben auch dieses “Ich muss überleben” Gefühl… Ich feier das Game und die Xbox One Server sind sowas von voll…. kaum Platz zu finden, auch nen gutes Zeichen!! Mir macht es richtig Spaß, Grafik ist in Ordnung, Spielprinzip auf Konsolen Einzigartig (bis auf vllt. Minecraft was aber nicht mein Fall ist).

LoW_AK

Ohne Freunde keine 3 wochen spielbar!!!
Mit freunde klar, wir haben auch schon 3 stunden im orbit verbracht und gelabert 😀

artist

Sehr gut zusammengefasst 😀

KingK

Gerade die Ungewissheit was denn da so kommen möge liest sich in der ersten Zeile schön bei ihm heraus 😛

artist

Ich meinte das halt Ernst 😀

KingK

Sicher, sicher^^

viper1970

Spiele seit fast 1500 Stunden Destiny ohne Freunde und habe immer noch Spaß dabei. Mit Tower und Orbit sind es sogar 2100 Stunden. Frag mich jetzt echt, warum ich 600 Stunden in Tower und Orbit verbracht haben soll. Das haben andere als reine Spielzeit, die von Anfang an dabei waren. 😀

m4st3rchi3f

Ich denke ca 30% Orbit/Turm ist normal, bei mir sind es auch nur 70-74% aktive Zeit.
Da fällt ja auch die Spielersuche mit rein, dann die Ballspiele etc. im Turm, da kommt schon was zusammen.

NiDje

Also, ich muss mal etwas weiter ausholen:
Ich habe vorher wirklich fast ausschließlich Battlefield gespielt. Von BF1942, Battlefield: Bad Company, BF:BC2, BF3 bis hin zum unsäglichen Battlefield 4. Da Dice mit BF4 den Multiplayer-Shooter wirklich komplett in den Ar*** geritten haben, dachte ich mir: “Destiny? Schaue ich mir mal an. Sci-Fi-Shooter sind zwar jetzt (abgesehen von Unreal Tournament, ja, das Original von 1999, das ich mit Freunden heute immer noch spiele!) nicht so mein Ding, aber ist bestimmt eine nette Abwechslung…
(Hätte ich gewusst, wie heftig der Lag mal in Destiny sein würde, ich hätte das Portemonnaie geschlossen und zurück in die Jackentasche gesteckt.)
Die ersten Momente waren super, Junge, war ich erleichtert, als die erste Waffe, die ich fand, keine komische Lasergun, sondern ene oldschool Kalaschnikow war. Dann die Shotgun. Häh? Ich dachte, das ist ein Sci-Fi-Shooter? Aber gut, ist mir lieber mit “richtigen” Waffen.

Im September 2014 stand allerdings noch meine Heirat und ein anschließender dreiwöchiger Kalifornientrip im Camper an. Die wollten organisiert sein. Also trat Destiny ein wenig in den Hintergrund.
Mitte Oktober kam ich dann zurück. Wochenlang habe ich mit zwei Kollegen die Strikes durchgenudelt, bis wir uns dachten: Kommt, wir müssen jetzt mal in den Raid, also lasst uns mal irgendwelche Randoms im Turm anquatschen, vielleicht helfen die uns ja.
Die ersten Randoms, die auf uns reagierten, waren ein paar Bayern, lustige Typen. Also saßen wir drei zusammen mit zwei anderen Hütern im Vault of Glas im Halbkreis wie eine Schulklasse um unseren “Skilehrer” Mike herum, während er uns erklärte, was im nächsten Schritt zu tun sei. Was haben wir gelacht!

Und mit diesen Bayern spielen wir heute noch täglich! Das waren die ersten Randoms, die wir gezielt kontaktiert haben, und seitdem haben wir nie mehr Randoms dazu geholt. Da wir es fortan nicht mehr mussten.
Wir haben stundenlang gemiensam geflucht und gelacht, bis Atheon endlich vor unseren Augen zerbröselte. Wir haben unsere wenigen vorhandenen Gjallahorns gebündelt und Crota zerlegt. Und, ich gestehe: Einmal -ein einziges Mal- haben wir in unserer Verzweiflung versucht, den Stecker-Cheese bei Crota anzuwenden. Nur: Unser Schwertträger hat leider in gerade in dem Moment, als der Cheese endlich mal funktioniert hat und Crota dauerhaft kniete, Selbstmord begangen. Die Häme und unser Zorn ergossen sich kübelweise über ihn. Das muss er sich heute noch anhören, wenn er mal wieder an entscheidenden Stellen draufgeht. Am nächsten Tag wurde der Cheese behoben, wir haben ihn also nie (erfolgreich) angewendet.

Ohne diesen freundschaftsbegründenden Effekt wäre Destiny längst in der Schublade ganz unten gelandet. Destiny macht uns alle zu “Brothers in Arms”. Wir teilen viele, viele gemeinsame Kriegsgeschichten, und das macht Destiny zu einem ganz besonderen Spiel. Auch wenn langsam die Luft raus ist, logge ich mich trotzdem täglich nach Feierabend ein, nur um mich etwas im Schmerztiegel aufzuregen und mit den Jungs zu quatschen. Und das wird sicher auch in diesem Jahr noch so weitergehen. Bungie schafft es einfach nicht, Destiny komplett zu versauen. Da können sie sich noch so anstrengen…

Malcom2402

Du fandest BF4 schlechter als BF3? BF3 war der größte dreck den ich je gespielt habe. 58 Schuss M249 Saw habe ich dem einen der direkt vor mir Stand in den Rücken geballert und er dreht sich um und schißet mir mit der Pistole in den Kopf ich bin tot und es wird mir angezeigt das der gegner noch 74 Prozent leben hat. Ende vom Lied ALT+F4 Systemssteuerung BF3 deinstallieren. Und immer diese Schlauchlevel bei Eroberung der als ersten B hatte hat gewonnen furchtbar. Okay der Netcode von BF4 ist nach wie vor immer noch sehr grausam, aber das Spiel ist trotzdem um einiges gelungener als BF3.
Für mich zählt BFBC2 immer noch zu den besten Shootern unserer Zeit. Ich kenne kein Spiel was vom Balance so fair ist wie dieses Spiel. Es gibt keine Waffe die wirklich OP ist und wenn man sniped muss man vorhalten weil die Kugel ja einen Bogen macht nach dem abfeuern. Nicht so wie bei COD da kommt einer mit ner Cal.50 und macht aus dem Stand ein Quickscope und hat Dich mal eben über die ganze Karte weg.

NiDje

Alles in Allem war BF3 schon das ausgewogenste BF. Ich persönlich mag BC2 zwar auch mehr, das hatte einfach das gewisse Etwas, aber objektiv betrachtet war BF3 der ausgefeilteste Teil. An schwerwiegende Lags kann ich mich da nicht erinnern. (Konsolenversion!)
Erinnerst Du Dich noch an die Spawntraps in BC2? Sorry, so sehr ich das Spiel liebe, aber die waren einfach grausam. Tolle Maps, leider fast alle mit entscheidenden Designfehlern. Aber genug davon, hier geht´s ja um Destiny. 🙂

Malcom2402

Ach Du meinst das gute alte Baserapen, ja das kenne ich noch. Aber immer wenn so ein paar pisser gemeint haben die müssen das machen wurden sie von unserem Admin gekicked. Camping not allowed.

Freigeschaltet

Ich bin auch nur durch Zufall auf Destiny gestoßen, habe den Trailer gesehen und der hat mir sofort gefallen. Als nächstes war die Frage auf welcher Plattform willst du spielen? Ps3 behalten oder Ps4 kaufen (ja XBOX war war nie eine alternative, da ich seit der klassischen Playstation ein Freund von der Konsole bin. Gott wieviel Zeit ich alleine mit der Metal Gear Reihe verbracht habe). Aber dann dachte ich mir so nein du willst die bessere Grafik genießen, also gleich die Ps4 und Destiny bestellt. Der Tag der Auslieferung war da und ich war irgendwo in NRW zum arbeiten und überall lese ich wie toll das Spiel ist und ich werde immer ungeduldiger. Dann die Wahl der Klasse ging schnell für mich war nur der Jäger interessant. Rasse? Ganz klar Mensch! Immerhin will ich die Erde retten! Dann die ersten Mission, Boah ich halte heute noch inne wenn ich die Mission mal wieder mache und das erste Mal die Kluft betreten und die Gefallenenschiffe kommen. Ja und dann hab ich mich wie es sich als Jäger gehört als Einzelkämpfer durchgeschlagen, nur die Strikes mit Matchmaking natürlich nich. Der erste RAID war Fluch und Segen zugleich, ich bin einfach nicht mitgenommen wurden, Begründung war immer die gleiche, Keine Erfahrung im RAID? Wollen wir nicht, gekickt worden! Das ist mir 6 mal so passiert und da hab ich Destiny bei Seite getan und gedacht auf sowas hast du keine Lust! Dann hab ich mir gedacht such dir ein Clan! Hab mich hingesetzt und geguckt was es so für deutsche Clans gibt und bin auf einen gestoßen der vom Namen, Beschreibung klang als ob ich ihn selber gegründet hätte, schnell Anfrage geschickt. 2 Tage später kam die Nachricht ich bin aufgenommen und dass war das Beste was mir passieren konnte, die Jungs sind einfach Klasse! Es geht immer nur um das gemeinsame spielen und nicht nur um den Erfolg, den der kommt ganz automatisch! Die Erfolge sind enorm, die Trophäen zahlreich und das Verständnis das man mit Job, Familie und Hobbys nicht dauerhaft spielen kann ist vorhanden. Bis dato machen gemeinsamen Erlebnis für mich Destiny aus! Danke dafür!

Dirk Wünnenberg

Danke für die Blumen!
Die “German Dogs of Destiny” rekrutieren auch grade wieder.
Die “German Dogs of Destiny” rekrutieren auch grade wieder.

Freigeschaltet

Ehre wem Ehre gebührt, Chef! xD

HaSechs EnZwei

Oha, BFCler, das gibt Punktabzug, wegen Einschleimen ;D

GPF Stalbert86

Ich spiele seit Dezember 2014 ….. Die Anfangszeit war jetzt nicht toll. Die Kollegen spielten alle schon Raid, hatten geile Waffen und ich krebste von einer öden Storymission zur nächsten und zurück. Helfen wollte damals auch keiner, alle waren sie nur mit Raid beschäftigt. So zog sich der Anfang, bis ich endlich vom Level her raid-ready war.
Ab dann begann es auch erst Spaß zu machen.

Der einprägsamste Tag war wohl der 01.04.2015 – meine Freundin macht Schluss und Crota schenkt mir dafür ein Geierhorn 😀 …… hat alles seine guten Seiten 😀

artist

LOL

Malcom2402

Ich habe glaube ich 7 oder 8 Leute zu Destiny gebracht und ich habe die alle hochgezogen. Ich finde so etwas mies wenn man mit den Kollegen spielen will aber keiner hat Zeit wegen Endgame. Mit zwei leuten immer die Schwere Version der Mission gemacht und dann waren die schon bevor wir auf dem Mars waren Level 20.

GPF Stalbert86

Ach naja so wild war das jetzt nicht. Ich hatte vor Destiny die Box mal eine längere Zeit (gut 1 Jahr) sogut wie nie angehabt. Und wenn ich an deren Stelle die Wahl gehabt hätte zwischen Raid und nochmal langweilig Story spielen, dann wäre ich wohl auch eher beim Raid dabei.

Später haben wir uns auch gegenseitig nach deiner Methode die 2. und 3. Charaktere gemeinsam hochgezogen.

Alexhunter

Hehe die Kolumne erinnert mich doch sehr an meine Anfangszeit von Destiny 😀

Ich hatte schon mal die Alpha kurz angezockt, dann auch die Beta. Dabei hab ich keine Missionen gemacht und hatte nur die Steuerung, Grafik, Gunplay usw. bewundert, einige Gegner abgeknallt und das wars auch schon. Gesamte Spielzeit der Alpha und Beta zusammen vielleicht mal 1 Stunde. Damals wollte ich nicht gespoilert werden und die „epische Story“ erst im Fullgame erleben xD
Dann am 08.09.2014 kam das Spiel bei mir Zuhause an (in AT bestellt und war schon einen Tag vor Release da). An diesem Tag hatte ich sogar Urlaub. Zuvor mich informiert und dann wusste ich am 08.09.2014 um 14 Uhr geht’s los. Punkt 14 Uhr das Spiel gestartet und Charakter erstellt. Es war ein Titan 🙂 Dann eine Mission gespielt bis zu dem Punkt wo man das erste Mal in den Turm fliegt und sehr ungern das Spiel ausgemacht, weil ich auf eine Freundin gewartet habe um das dann gemeinsam zu spielen. Bis zum gemeinsamen Zocken am Abend hatte Sie mir ausgeredet den Titanen zu spielen. Kann mich noch an die Worte erinnern: „Nimm lieber nicht den Tank, der ist dann schwierig zu spielen. Nimm lieber den Jäger“. Naja da ich zuvor schon Trophäenliste angeschaut habe und mir sowieso klar war „ich will definitiv die Platin hier“ wusste ich, dass ich früher oder später sowieso mit allen Chars spielen muss und hab mir noch einen Jäger erstellt der dann auch mein Main wurde (ein Glück im Nachhinein).
Abends dann gemeinsam gespielt, es ging flott voran. Nach paar Stunden waren wir lvl10 und bereits auf dem Mond. Das hatte sehr viel Spaß gemacht.
Am nächsten Tag, also am 09.09.2014 hatte ich eine geplante Umstellung meines Internetvertrages von DSL 16.000 auf VDSL 50.000. Hab noch gehofft, dass nichts schief geht und ich dann Abends wieder Destiny zocken kann. Natürlich ging die Umstellung nicht ohne Probleme und so hatte ich dann für die nächste 4 Wochen kein Internet zuhause^^ Etliche Anrufe später, 3 Technikerbesuchen und als Vermittler zwischen Telekom und Vodafone hatten die es nach 4 Wochen endlich hingekriegt, dass ich wieder online war….Juhu
In der Zeit waren meine Freunde bereits lvl29, hatten den Raid natürlich schon gecleart und waren gerade am flawless Raid dran. Da hatte ich zu dem Zeitpunkt die Lust an Destiny verloren, wollte nicht so hinterher sein und hab es dann auch weitere 2 Wochen nicht gespielt (wollte erst ein anderes offline Spiel beenden was ich angefangen hatte). Also sind dann seit dem 09.09. 6 Wochen vergangen und ich hab dem Spiel noch eine Chance gegeben und hab angefangen es zu spielen. Hatte auch schnell viele andere Freunde gefunden die auf gleichem Level waren und mit denen ich gemeinsam leveln konnte. Ab da an hat mich das Spiel gefesselt. Auf level 29 konnte ich mich dann schnell bringen, hard raid geschafft und dann auch flawless raid in der gläsernen Kammer geschafft. Hab Destiny knapp 1900 Stunden ohne dazwischen ein anderes Spiel zu zocken durchgehend gespielt (bis vor ca. 2 Monaten wo ich damit aufgehört habe). Bei Destiny 2 bin ich garantiert wieder am Start und bis dahin werden die ganzen Games, die ich durchs Destiny verpasst habe, nachgeholt 🙂

KingK

So, dann gehts mal los. Kaffee holen, KingK erzählt euch jetzt seine Anekdote liebe Kinder:
Es begann im August 2014. Ich war mal wieder im greater rift mit meinen Diablo 3 Clan Kollegen unterwegs. Beiläufig erzählte ich, dass meine Freundin mir gerade zum 30. eine PS4 geschenkt hatte. Einer der Mitspieler erwiderte daraufhin, dass ich mir doch Destiny zulegen soll, welches bald herauskommen sollte. Coop RPG Shooter mit Live events. Klang ganz cool, also hab ich mir ein wenig darüber angeschaut und letztendlich auch vorbestellt. Am 09.09. gings dann direkt los und einer meiner D3 Mitstreiter hatte sich ebenfalls die PS4 + Destiny zugelegt.
Da ich Destiny nicht eine Minute angespielt hatte, waren meine Erwartungen folgende:

– Riesige Spielwelt mit versteckten Höhlen und Orten, an denen ich die tollsten legendären items finde
– epische Storyline mit vielen Nebenquests
– live events und die Möglichkeit an verschiedenen Kreuzungen auf andere Squads zu treffen und mit ihnen zusammen zu kämpfen
– umfangreiches Levelsystem mit detaillierten Fertigkeitsbäumen

War dann irgndwie doch ganz anders als erwartet. Wie Ttime habe auch ich natürlich den kräftigen Titanen mit der dicken Rüstung gewählt. Der Held, der an vorderster Front kämpft und mit schweren Waffen Schneisen durch die Horden zieht. Aber ich kann ihm keinen Namen geben? Erster mini Dämpfer^^
Nun ja dann gehts mal los. Mein “Erwachter” muss also in den Wall des Kosmodroms flüchten und da liegt auch schon das erste MG. Joa, spielt sich ganz nice (gerade erst begonnen shooter mit Controller zu spielen…). Und schwupps habe ich meine erste Spezialwaffe noch in dem Wall. Eine Shotgun. Ich verstehe das direkt falsch und vermute, dass jede Klasse eine Spezialwaffe hat und im Falle des Titanen ist es die Pumpe.
Also mal direkt austesten die Spritze. Verdammt, die hat ja null Reichweite und kaum Durchschlag. Lassen wir das lieber und ballern mit der Automatik weiter.
Die Gegner sind komisch und meine Lebensanzeige auch. Hey ich regeneriere ja, wenn ich in Deckung gehe^^
Werde nie vergessen, wie man das Anfangsgebiet zum ersten Mal sah. Die Kluft sieht seitdem ganz anders aus… Naja eher sieht man es mit anderen Augen. Warum kann ich nicht in diese Richtung? warum läuft da eine Zeit ab und ich soll umkehren? Oh, tot…
Jedenfalls zocke ich Mission um Mission und bemerke, dass ich die Story nicht verstehe. Gibt es überhaupt eine? Was sind die Fraktionen im Turm? Woher bekomme ich Ruf und wann gibts endlich diese Vorhut Marken? Was ist das für ein komisches Engramm? Das erste grüne habe ich direkt zerlegt, denn da stand ja “Abgeben” 😀
Nun fand ich immer stärkere Waffen, war dann aber vom Scout Gewehr enttäuscht. Mehr Angriff, aber mein Automatikgewehr hat mehr Spaß gemacht -.-
Dann gabs die erste Handfeuerwaffe. Mann hat die nen bums!

Ich lese die ersten Bewertungen bei amazon und bin verwirrt, dass sie so schlecht sind. Ich habe Spaß an dem Spiel, aber ich muss zugeben es mir anders vorgestellt zu haben. Die negativen Bewertungen verunsichern mich und zeigen einige Defizite auf, über die ich hinweggesehen habe.
Aber ich lasse mich nicht beeinflussen und spiele weiter. Mission um Mission, Strike um Strike. Bis ich Lvl 20 erreiche und man mich plötzlich zur “legendären” loot cave führt… Der Vorhut Raketenwerfer, den ich dort bekomme ist die erste legendäre Waffe. Allerdings bin ich nicht stolz auf die Art und Weise wie ich ihn bekommen habe. Außerdem ist er nicht gut… Meine erste legendäre Primärwaffe ziehe ich bei Rang 3 aus dem Vorhutpaket. Automatik, Automatik? Och nööö, nen blödes Scout. Ging dann aber doch ganz gut.
In der ersten Zeit beginne ich täglich bei Google nach News zu suchen und lande auf welcher Seite? Richtig: HIER!
Und hier erfahre ich dann auch, dass es am Wochenende einen dubiosen Händler namens Xur gibt und einen Raid, den ich leider erst im Oktober 14 zum ersten mal betrat.
Und die ersten news über die Suros Regime werden auch schon von Gerd geliefert. Automatik? Exotisch? Hammer, must have! Der liebe Xur hatte sie auch “endlich” in ich glaube Woche 4 wieder dabei und das erste exo war meins 😀

Naja und so zieht sich die Legende eben bis heute durch^^

Tom Ttime

hey, super, hat Spaß gemacht zu lesen! Ich hoffe nur, dein Kaffee wurde dabei nicht kalt 😉

KingK

Danke, dein Beitrag war auch top. Ich trinke zum Glück keinen 😀

Nexxos Zero

Ach du schande….TEXT!!!!

Aber gut geschrieben^^

KingK

thx buddy^^

m4st3rchi3f

:p https://uploads.disquscdn.c

Nee, nett geschrieben, wie auch der eigentliche Artikel.

KingK

Once Suros was bought I tried to find a fire team for the epic vault of glass. When I finally found some mates I did a quite good job on my first run. Sure we kicked the templar (and I wasn’t very proud of that either) but…

Warte mal… hoppla^^

groovy666

Ich weiß noch als ich zu nem freund in einer der ersten Storymission auf dem Mond gesagt hab: “Ich weiß noch nicht ob ich das Spiel hasse oder doch Liebe!”… Damals noch ohne wirklich zu wissen was Destiny eigentlich für ein game ist – dachte eher an solokampagne dann schluss. Heute, 1300h Spielstunden später, kann ich sagen: meistens Liebe ich es ;)…

Meine Persönlichen Highlights…

-der erste Vog normal Raid (der verhältnissmäßig spät gemacht wurde) in dem ich gleich 2 Rüstungsteile abkasiert hab und deshalb von den anderen ziemliches gebashe kassiert hab…

– drop von Vex Mythoclast (erste elemental Primary für mich- VoC zb erst im 31 raid 1 Tag vor HoW gedropt), Suros Regime (hab nur den drop gefeiert – dank vorherigem Nerf doch nicht so gut wie gedacht) und natürlich die erste Gjalla (im Dämmerungsstrike beim ollen Vallus)

– nach ca. 25h auf crota im hard mode eingeprügelt bis er das erste mal fiel – meine sprachchat Aufzeichnung von diesem Augenblick bereitet mir heute noch Gänsehaut

– den kingsfall raid ohne Spoiler bestreiten – hat zwar 2 Wochen gedauert bis wirs geschafft hatten, dafür war das gefühl um so besser!

-der drop des 320er geist aus dem letzten IB – das ewige gefarme hat sich gelohnt und den main auf 320 gebracht…

Schöne Momente waren das und es werden sicher noch einige dazu kommen… 🙂

Malcom2402

Nett geschriebener Artikel. Eine Kleinigkeit wurde aber nicht erwähnt. Ich sage nur Loot Cave ^^
Ich habe glaube ich drei oder vier Tage am Stück damit verbracht die immer wieder spawnenden Gegner weg zu hauen.
Das erste mal Xur wurde auch nicht erwähnt. Hätte ich damals gewusst das die Gaddel so ein Überteil ist hätte ich mir die gekauft anstatt den Helm für meinen Titan.
Meine ersten Erfahrungen mit dem Spiel wurde ja ganz gut verfilmt ^^

https://www.youtube.com/wat

Bestes Destiny Video ever.

Ich hoffe das jetzt bald was kommt und man wieder einen richtigen Anreiz bekommt weiter zu machen. Ich renne überwiegend auch nur noch den Raid und am WE auch noch Osiris je nach Karte.

m4st3rchi3f

Mein erstes mal bei Xur:
“Boah, endlich genug Münzen (ja, anfangs nur 1 Char, daher hat es in der 1. Woche nicht gereicht), da kann ich mir die tollen Sonnenbrecher-Handschuhe kaufen und im Level steigen, den komischen Raketenwerfer braucht doch kein Mensch”

Malcom2402

Jupp und im Nachhinein habe ich mir in den Allerwertesten gebissen nachdem ich das Teil mal in Aktion erlebt habe. Aber nach 6 Monaten Nonstop Destiny ist das Meisterwerk von Bungie das erste mal gedropped und dann wurde mir das Teil hinterhergeworfen. Wenn Xur engpässe gehabt hätte, hätte ich Ihm aushelfen können ^^

NiDje

Hallo? Wer haut denn seine zäh ersparten Münzen für ein exotic im schwere Waffen Slot raus?! Wenn schon, dann ja wohl für eine Primärwaffe. Dachte ich mir…

KingK

Ihr hattet alle schon genug Münzen in Woche 1 :-O

Naja gut, waren ja nur 17 vonnöten, oder?

Malcom2402

Ja klar nonstop dauerzocking und Energydrinkconsuming war angesagt. Ich hatte in der Releasewoche ne kleine OP und war für ein paar Tage krank geschrieben und da konnte man dann ordnetlich mit dem Spiel warm werden ohne das Deine Freundin seufzend neben dir gesessen ist, frei nach dem Motto ich bin auch noch da!

KingK

Genau das war die ersten Tage mein Problem. Meine Freundin (mittlerweile Frau) und die Arbeit haben mit den Einstieg erschwert.

m4st3rchi3f

Woche 2 war erst G-Day 😉

KingK

G-Horn war beim ersten Xur Besuch im Gepäck!

m4st3rchi3f

Öh…
https://www.youtube.com/wat

1. Woche war übrigens Roter Tod.

artist

Genau so war es auch bei mir!! 😀

Rio Mio

Ich hab das Teil gekauft und für die Loothöhle benutzt und als ich dann den wolfsrudel perk freigeschalten habe waren die ads noch schneller erledigt 😀 , wollte eigentlich roter tod damals kaufen das hatte xur in der ersten woche gehabt aber nicht genug münzen waren in meinem Besitz 🙁

Tom Ttime

😀 ja, in der Anfangsphase, die ich hier beschreibe, wusste ich noch überhaupt nichts von einem loot cave oder unserem Tentakelfreund 🙂

BigFreeze25

Die ersten Stunden von Destiny waren eher eine Enttäuschung. Finde das Spiel ist einfach nur im Endgame geil.

Tom Ttime

was genau fandest du enttäuschend? die Story? oder auch andere Aspekte?

Malcom2402

Also ich war von der Schwierigkeit ein wenig enttäuscht. Es war irgendwie nichts wirklich schwer außer den ersten 3 Runs in den Raids und Arena. Oh ja und Omnigul mit Arkusmodifikator habe ich vergessen meine Fresse wie oft haben wir den Dämmerunsstrike damals laufen müssen.

Tom Ttime

Omigul mit Arkus-Entflammen…ich denke, da haben sich so einige die Zähne ausgebissen 😉

BigFlash88

Bin seit der alpha dabei…am anfang dachte ich mir nur ja macht spaß und mit einem kumpel zusammen habe ich dan beschlossen den raid das erste mal zu machen…von diesen 5 spielern sind 3 jetzt immer noch meine clankollegen und freunde geworden ein weiterer kam beim nächsten versuch dazu und seit damals ist destiny einfach das beste multiplayer spiel das es gibt ich liebe es einfach

Tom Ttime

das ist natürlich klasse, wenn man so neue Leute trifft, die dann zu Freunden werden

Laura

ich war auch von anfang an dabei…
2.500 std. gespielt…
mein höhepunkt (?!?!?!?!) war der abend als ich die vex bekommen habe…
seit gut 4 wochen spiele ich destiny nur noch dienstag drei mal wds
und ansonsten MGS5 ohne ende!!!!!

outi

Seit der Beta dabei…ich hatte es einfach nur mal testen wollen aber im Grunde nicht viel erwartet…(kann ja nur ein verhunztes Halo werden). Allerdings stellte sich schnell eine diebische Freude ein als ich das Kampf und Levelsystem verstanden hatte. Dann auch noch auf völlig fremde Mitspieler zu treffen und einfach zusammen zu zocken hatte mich mehr als überzeugt….Ghost Editon bei Amazon bestellt und seitdem treues Mitglied der Destinygemeinde.

Nexxos Zero

Ich sage nur

– VOG Bosse von der Platform Schmeissen
– Forever 29
– Fatebringer
– Vex Mythoclast
– Gjallarhorn

– Crota den “Stecker” ziehen, damit er Down bleibt^^
– Forever 31
– Krux von Crota (ach ja war ja dann doch nur Müll)
– Black Hammer und Crotas Hüngerchen

– Xur verkauft die Eisbrecher und scheffelt Millionen^^
– Der 30 Sekunden Tot von Skolas bei Solar Entflammt

m4st3rchi3f

– Crota den “Stecker” ziehen, damit er Down bleibt^^
—–
Wer hat sowas denn nötig gehabt o.O

– Forever 31
—–
Wie geht das denn, in TDB wurde einem die Rüstung doch geradezu hinterher geschmissen.

Nexxos Zero

Tja dir wohl schon. Uns leider nicht.

m4st3rchi3f

Spätestens durch IB hätte man es schaffen sollen.

Nexxos Zero

Naja von 29 auf 30 hab ichs dann mit eisenbanne geschafft^^
und von 31 auf 32 gabs dann netterweise irgenwann auch mal das passende Teil.

m4st3rchi3f

Also doch nicht “Forever 31” 😉

Nexxos Zero

Ging lange genug XD

Malcom2402

Jupp so wars bei mir auch. Mir hat für jeden Char der Helm gefehlt und was ist nach dem IB 3 Charaktere ohne Twink Buff passiert? nach jedem Corta Run habe ich für jeden einen Helm bekommen 🙁 da dachte ich mir na toll das hätte ich mir jetzt aber wirklich sparen können.

Grant Slam

Naja, ein Tag vor HoW auf 32 gekommen. Spiele seit 7.1.15 und seit TTK läuft es, bin auf die PS4 gewechselt. Ich gönnte mir die spezial Destiny PS4, seit dem habe ich mehr Exos als legendäre Ausrüstung bekommen. Dank den Bounties kann man jetzt gemütlich nach Feierabend zocken und kommt weiter…Luft ist zwar raus. Andere spiele waren aber auch nach 3 Monaten durch, von daher muss ich sagen das mich noch kein Spiel so gefesselt hat wie Destiny…

Tiny-Bag

Alles Y1 Erfahrungen :D. Viel wurde geschimpft, noch mehr generft, aber die besten Sachen hat mit im ersten Jahr erlebt…

BigFreeze25

Skolas ohne Gjalla zu besiegen war wesentlich geiler als die Solar-entflammt Taktik 😉

Nexxos Zero

Jup das war so aber am anfang war der 30 Sekunden Tot schon fast standard. iuch sage ja nicht dass das alles Toll war, nur das es halt thematik war zu gegebener Zeit.

Carl

Forever 319… wenigstens beim Lootglück bleibt sich das Spiel seit dem Launch treu.

Ansonsten bin ich seit der Beta dabei, fast 1400 h auf der Uhr – die Loothöhle im Kosmodrom gefarmt, Crota und Atheon den Arsch aufgerissen… 10h Session um Skolas zulegen… das waren Zeiten. Fluch & Segen!

Nexxos Zero

320 hab ich schon auf meine Primären aber die andern zwei sind so auf 316 und 317….

Malcom2402

XD das erinnert mich an einen beaknnten der mir ganz stolz erzählt hat das er seine Boshafte auf 320 gezogen ^^
Ich glaub das wäre die letzte Waffe die ich auf max ziehen würde. Drei mal Oryx Challange und keine Primär bekommen außer NM Challange war irgendwie gemein zwar habe ich jetzt 3 Helme, aber die sind auch nicht so das Gelbe vom Ei

KingK

BH… Hör auf. Jeder hatte ihn. Ich nicht. Und als ich dann mal den Schwerträger gemacht habe ist der Hammer endlich gefallen 😀

Nexxos Zero

Naja mit Dem Schwarzen hammer wars halt so:

“Wer ihn Abschneidet, darf ihn behalten XD”

KingK

Hehe, Long Dong oder was^^

Nexxos Zero

Nope Black Hammer^^

????‍♂️ | SpaceEse

Hab den Crux bis heute noch nicht :D, und jetzt ist der zug wirklich abgefahren, hol mir das teil auch nicht mehr, sammler hin, sammler her^^

chevio

War von der Beta an dabei. Weiß noch, dass mir Destiny am Anfang soo riesig und vielfältig vorkam. ich hatte das Gefühl nie alles zu sehen geschweige denn irgendwann einmal nen Raid zu spielen. Die Anfangszeit war ne gute Zeit 😉

Gleich im ersten Monat hat sich dann eine hammer Destinygruppe gebildet. Mit denen VoG zu suchten war mein Destinyhöhepunkt und eine meiner besten Gamingerfahrungen überhaupt.

Crotas End Solo zu schaffen war dann noch was, das mich gefesselt hat.

Danach, vor allem nach HoW, ging bei Destiny für mich die Luft raus.
Seid kurz vor TTk spiel ichs kaum noch.

Aber unterm Strich fand ich Destiny megageil!

Nexxos Zero

Ja die Anfangszeiten war schon Toll. Damals hat man noch nicht gemerkt, dass sie viel vom eigentlichen spielverloren ging. Aber leider wurde es mit der Zeit immer deutlicher. Die geilste Zeit waren die Stunden im VOG und CE nur imm die Endgegner endlich fallen zu sehen und sich über Loot zu freuen oder zu nerven^^

Tom Ttime

jau, wenn man korrekte Leute findet, mit denen man schön suchten kann, ist das unbezahlbar!

Nexxos Zero

Haha Hüter die von Anfang an dabei Waren werden sich erinnern^^

DrunkenSailor

Oh ja 😀

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

108
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x