Destiny bricht den Watch Dogs Verkaufs-Rekord in Großbritannien

Die Verkaufszahlen von Destiny trudeln ein. In Großbritannien verkauft sich Bungies MMO-Shooter wie geschnitten Brot – oder Gurkensandwiches.

Zwar wurden letzte Woche schon Zahlen bekannt, dass Destiny mit Spielen im Wert von 500 Millionen Dollar in den Handel gekommen war, doch blieb da noch offen, ob die Zocker das Spiel auch wirklich aus den Läden kaufen würden. Die Antwort ist: Ja. Nachdem heute Morgen schon Zahlen aus Japan kamen, zieht jetzt Großbritannien nach.

Von dort meldet Chart Track, dass Destiny den Verkaufsrekord von Watch Dogs bei den Neuerscheinungen, die nicht Teil einer bestehenden Reihe sind, eingestellt habe. Darüber hinaus wurde Destiny zum größten Video-Game-Launch in diesem Jahr.

Insgesamt seien 16 Spiele noch größer als Destiny gelauncht, die aber alle als Bestandteile einer Serie wie Call of Duty, FIFA, Battlefield oder Grand Theft Auto.

Destiny vor allem auf Playstation 4 und XBox One erfolgreich

Dabei wurden für die Berechnung der Verkauf von Konsolen-Bundles miteinbezogen (sowohl Microsoft als auch Sony nutzen Destiny als Systemseller), allerdings keine digitalen Downloads.

Für den Verkauf von Destiny sind in Großbritannien vor allem die Next-Gen-Konsolen erfolgreich, das meldet eurogamer. So wurden von 100 Einheiten 46 für die Playstation 4 und 36 für die XBox One gekauft. Für die XBox 360 wurden 14% der Spiele verkauft, für die Playstation 3 nur 4%. Damit kommen XBox und Playstation genau auf 50:50.

Autor(in)
Quelle(n): Eurogamervg247
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.