Destiny: Schrotflinten bald schwächer, Scout-Gewehre stärker

Beim MMO-Shooter Destiny wird bald am Balancing geschraubt, teilt man jetzt schon mit. In einer ersten Einschätzung der Lage wird klar, welche Waffentypen sich auf den nächsten Patch freuen und welche ihn eher fürchten sollten.

Neben dem Hotfix, der die Schatzhöhle traf, hat sich Bungie gestern noch zu weiteren Themen geäußert, unter anderem dazu, wie man die Situation auf dem Waffenmarkt so einschätzt. Die einzelnen Waffentypen sind in Destiny mit bestimmten Aufgaben im Kopf designet. Wie erfüllen sie die und wo muss Destiny nachbessern?

Scout-Gewehre gehen rauf, Schrotflinten und Automatikgewehre runter

So sieht man aktuell die Waffentypen und in diese Richtung, also hoch oder runter, geht es für sie schon bald:

    • Schrotflinten, die Shotguns, sollen auf kurze Distanz stark, auf längere aber nicht zu gebrauchen sein. Das ist im Moment nicht so. Shotgun sind auch auf lange Distanz noch nützlich, vor allem wenn sie dahingehend getunet werden. Das ist nicht im Sinne Bungies, und könnte sich schon bald ändern.
    • Scout-Gewehre, die Scout-Rifles, hingegen sieht man im Moment zu schwach. Die möchte man deutlich stärken. Dabei sollen sie aber auf kurze Distanz nur schwer zu gebrauchen sein.
    • Automatikgewehre, die Auto-Rifles, sollen auf kurze und mittlere Distanz ordentlich Schaden verursachen, auf Langdistanz aber Probleme kriegen. Im Moment sind sie gegen weit entfernte Ziele zu stark sein, mitunter stärker als die dafür vorgesehen Scout-Gewehre. Da will man nachbessern.

Destiny will die exotischen Waffen stärken

Destiny_Thorn_Exotische_WaffeEin weiteres Waffen-Thema sind die exotischen Waffen. Die sollen, laut Bungie, ausschauen, als würden sie das ganze Spiel aus den Angeln reißen, das aber natürlich nicht tun. Exotische Waffen sollten in Destiny aber in jedem Fall so sein, dass ein Spieler möglichst alle sammeln möchte, weil sie Vorteile in unterschiedlichen Situationen gewähren.

Destiny_Bad_JujuIm Moment blieben vor allem „Dorn“ (Thorn) und „Schlechtes Karma“ (Bad Juju) unter der Qualitätsstufe, die sich Bungie von exotischen Waffen verspricht. Hier hätten einige große Mühen auf sich genommen, sich diese Waffen zu besorgen und würden nun enttäuscht. Auch hier möchte man schon bald nachbessern. Bungie rät dazu, diese exotischen Waffen auf keinen Fall zu zerlegen, sondern sie lieber noch ein bisschen zu behalten.

Noch ein kurzes Video, wie Ihr Eure Griffel an Thorn bekommt:


Und hier ein Video zu Bad Juju, dem schlechten Karma:

Autor(in)
Quelle(n): Bungie
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.