Destiny: Auf der Suche nach Meinungen zu Destiny – Test, Metacritic und Reddit

Das MMO Destiny ist für einige schon etwas mehr als 30 Stunden spielbar, den ersten Test und die Aufregung darüber gab es auch schon und auf Metacritic tobt der Console-War. Was halten die Hardcore-Fans denn bisher von Destiny?

Französischer „Test“ Thema des ersten Tages

Nur ein paar Stunden war das Spiel auf dem Markt, da erschien schon ein Test eines französischen Magazins mit mittelmäßiger Wertung. Auf vielen Seiten übrigens gleich neben einer News über die Warnung Bungies, so frühe Tests doch bloß nicht ernst zu nehmen.

Destiny StoryWeltweit stürzten sich genüsslich nun andere Magazine auf genau diesen Test, zeigten auf ihn, nannten ihn eine „Clickbait“, unverantwortlich schon so früh einen Test zu verfassen, der sei ja nur fabriziert, um Clicks zu erzeugen. Darüber berichtet hat man dennoch gerne. Das nennt man wohl den Kuchen gleichzeitig essen und behalten.

 

Auf Meta-Critic tobt der Console-War

Destiny Wallpaper WarlockAuf Metacritic tummeln sich derweil, wie gamezone in einem giftigen Artikel festhält, die Fans von XBox, Playstation und PC. Sie werten Destiny auf der „Feind“-Konsole runter, auf der eigenen hoch, beschweren sich über das PSN oder darüber, dass das Game zu wenig Borderlands entspricht oder dass es mit Bungie bergab geht und dass es noch keine PC-Version gebe sei ja das Allerschlimmste – oder wie auch immer. Richtig informativ sind im Moment weder die Fans auf Meta-Critic, noch die früh-fertigen „Reviews“ der Kollegen.

Viele große Seiten haben Stream-Teams gebildet, schreiben Artikel über die ersten Stunden im Game und ziehen eine Art „Dauer-Test“ durch mit regelmäßigen Eindrücken.

Was sagen die Hardcore-Fans zu Destiny?

Wir haben uns, auf der Suche nach Meinungen, ins englische Forum reddit begeben und dort in die Höhle der Fans, den Destinygame-Subreddit, hineingewagt.
„War der Hype gerechtfertigt?“, wird da gefragt. Und die Antwort ist ein donnerndes „Jein.“

Der Shooter-Part des Spiels gefällt vielen, auch wenn sich bereits in frühen Leveln eine gewisse „Grind-Lastigkeit“ im Spielablauf feststellen ließe. Die Abläufe und Aufgaben wiederholten sich rasch. Die RPG-Elemente seien eher flach, die Steuerung und die Shooter-Elemente werden dafür positiv eingeschätzt.

Ein Kritikpunkt sind im Moment die mangelnden „sozialen Komponenten“ im Spiel, da muss Bungie wohl noch nacharbeiten, sind sich die Fans einig. Und, auch wenn schon Max-Charaktere gesichtet wurden, im Moment liegt das Endgame auch für die Hardcore-Fans noch in weiter Ferne. Es gebe so viel zu tun, freut sich einer.

Destiny Venus Screenshot

Vor allem wird bei den frühen Erfahrungen das Team-Play gelobt. Mit miesem Gear und nach einiger Qual die „Strikes“ doch noch zu erledigen, gibt den Fans einen Kick und erfüllt sie mit Zufriedenheit.

Aber „Ist der Hype gerechtfertigt?“ – auch darauf hat ein Fan eine Antwort und sie fällt sichtlich unsentimental aus: „Nein, dem gewaltigen Hype kann letztlich kein Spiel statthalten.“ Destiny, so vielleicht der Tenor, sei gut, so gut wie Spieler der Beta erwarten konnten, aber nicht „das tollste Spiel aller Zeiten.“

Vielleicht wird es mit den angekündigten DLCs noch dazu, immerhin plant Bungie das Game über 10 Jahre hin zu unterstützen. Da gibt’s noch genug Zeit fürs Urteil.

Mehr zum Shared-World-Shooter/MMO (je nachdem, wen man fragt) findet Ihr auf unserer Themenseite zu Destiny.

Autor(in)
Quelle(n): RedditGamezone
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.