Destiny 2: Wirft DeeJ nach all der Kritik hin? – Stellenangebot aufgetaucht

Die Hüterschaft von Destiny 2 diskutiert zurzeit darüber, ob Community-Manager DeeJ zurücktreten wird. Warum das?

David Dague, besser bekannt als „DeeJ„, ist seit Jahren ein Community-Manager von Bungie. Seine Aufgabe besteht darin, zwischen den Hütern und den Entwicklern zu vermitteln, Feedback zu sammeln und all die Kritik gefiltert an das Team weiterzuleiten. Zusammen mit den anderen Community-Managern Cozmo und dmg04 ist er für die „Kommunikation“ zuständig.

In der Vergangenheit leitete DeeJ auch die Livestreams, in denen die Entwickler den anstehenden Content vorstellten – und warf dabei stets mit salbungsvollen Worten um sich.

Bungie sucht einen neuen Community-Manager

Vor Kurzem sind aber Gerüchte aufgetaucht, dass DeeJ seine Tätigkeit als Community-Manager hinwerfen könnte. Gründe dafür gibt es mehrere:

  • Ein Stellenangebot ist aufgetaucht. Bungie sucht einen neuen Community-Manager. Viele User spekulieren, ob dieser DeeJ ersetzen soll.
  • Denn in letzter Zeit wurde es ziemlich ruhig um DeeJ. Auf reddit ist er so gut wie gar nicht mehr präsent, die Anzahl seiner Tweets hält sich auch in Grenzen und die „Diese Woche bei Bungie“, für die er jahrelang verantwortlich war, wird längst von Cozmo oder dmg04 übernommen.
  • Zudem hagelte in letzter Zeit viel Kritik auf DeeJ ein. Nach seiner Aussage, dass die Freundschaft der ultimative Loot in Destiny 2 sei, wurde er persönlich angegriffen. „Friendgame statt Endgame“ hieß es wochenlang spöttisch in den sozialen Medien. Auch für den Livestream, in dem er das lohnenswerteste Public-Event versprach, in dem es dann aber nur zwei Token und ein blaues Item gab, wurde er lange kritisiert. destiny-jäger-hüter

Nachdem nun das Stellenangebot auftauchte, sind sich viele User auf reddit sicher: DeeJ packt seine Sachen zusammen. Er wolle und könne sich all das Salz nicht mehr antun. Die Verantwortlichen von Bungie und Activision hätten Destiny 2 vermurkst und DeeJ müsse nun seinen Kopf dafür hinhalten, schließen manche User daraus.

Dabei genießt DeeJ bei einem Großteil der Community nach wie vor hohes Ansehen. Er gilt zusammen mit Game-Director Christopher Barrett als das letzte Leuchtfeuer in einem Meer aus Salz und leeren Versprechen, schrieb einst ein Redditor.

DeeJ-Bungie

DeeJ sitzt rechts mit einer Wumme in der Hand

Geht DeeJ wirklich?

Auch wenn es viele Hüter verstehen würden, wenn DeeJ angesichts der aktuellen Situation rund um Destiny 2 gehen würde, bleibt er aller Voraussicht nach bei Bungie.

Auf reddit teilte Cozmo mit: „Niemand von uns geht.“ Ihm sei klar, dass es zurzeit viel Salz gebe, aber man arbeite mit dem Team daran, die Dinge zu verbessern. Man habe nicht die Absicht, Destiny 2 aufzugeben.

Inzwischen meldete sich auch DeeJ selbst zu Wort. Er twittert, dass es Tage bei Bungie gebe, an denen er hinter den Kulissen agieren müsse. In dieser Zeit arbeiten Cozmo und dmg04 in der Öffentlichkeit.

Unterm Strich bleibt: DeeJ bleibt Community-Manager bei Bungie, auch wenn er zurzeit mehr im Hintergrund arbeitet. Vielleicht darf man ja das Stellenangebot so interpretieren, dass Bungie tatsächlich künftig die Kommunikation mit den Hütern ausweiten will …


DeeJ bleibt, aber Eric Hirshberg, der uns ein tolles Destiny 2 versprach, verlässt Activision

Autor(in)
Quelle(n): reddit

Deine Meinung?

Level Up (0) Kommentieren (138)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.