Destiny 2: Kriegsgeister sollten eigentlich schon Stars in Destiny 1 sein

Die zweite Erweiterung “Kriegsgeist” rückt die Super-KIs ins Rampenlicht der weiteren Story von Destiny 2. Doch eigentlich sollten Kriegsgeister bereits im ersten Teil von Destiny viel stärker im Fokus stehen.  Was hatte Bungie ursprünglich für Rasputin und Charlemagne vorgesehen?

Im Rahmen der zweiten Erweiterung “Kriegsgeist” für Destiny 2 werden die Super-KIs eine zentrale Rolle spielen. Doch bereits im Vorgänger sollten die Kriegsgeister ein integraler Bestandteil der ursprünglichen Story sein, die dann im Laufe der Entwicklungsarbeiten zu Destiny 1 rebootet wurde. Wir zeigen, was Bungie ursprünglich für Rasputin und Charlemagne vorgesehen hatte.

Giant Concept Mars Destiny
Destiny Concept Art eines gefallen Riesen auf dem Mars

Rasputin stand im Fokus des ursprünglichen Destiny

Viele Fans erinnern sich an den letzten Kriegsgeist Rasputin aus dem Kosmodrom. Dieser wird mit dem Release des zweiten DLC offensichtlich eine wichtige Rolle im zweiten Teil von Destiny einnehmen. Doch war für die letzte verbleibende Super-KI  bereits in Destiny 1 weitaus mehr vorgesehen, als nur klassische Musik in seinem Bunker auf der Erde zu hören.

Das sollte ursprünglich mit Rhasputin bei Destiny 1 passieren:

In der ursprünglichen Story-Version aus dem Jahr 2013 stand Rasputin im Mittelpunkt des Geschehens. Damals sollte er im Verlauf der Handlung von der Schar entführt und auf das aus “König der Besessenen” bekannte Grabschiff gebracht werden. Der Fokus des Spiels sollte dann auf seiner Rettung liegen.

Auch besaß Rasputin damals eine physische Erscheinung in Form eines Exo-Körpers. Erst im Rahmen eines DLCs sollte dann bekannt werden, das Rasputin kein Exo, sondern eine KI ist und den Exo-Körper lediglich kontrolliert hat.

ExoConcept destiny
Rasputin in seiner ursprünglichen Gestalt

Doch auch nach dem Story-Reboot lassen sich bei Destiny 1 noch Hinweise darauf finden, dass Rasputin einen physischen Körper genutzt hat. So gibt es im seinem Kriegsgeist-Bunker auf der Erde einen geheimen Raum, der nicht auf normalem Wege aus dem Spiel heraus betreten werden kann.

Glitcht man sich jedoch in diesen Raum, so sieht man neben zahlreichen Monitoren und Kontrollelementen eine Reihe von Sitzen, von denen einer vorgefahren und beleuchtet ist. Fans vermuten, dass hier Rasputins Exo-Körper verwahrt wurde.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Das würde auch die Theorie vieler Fans bestärken, dass Rasputin im Kriegsgeist-DLC für Destiny 2 ebenfalls einen Exo-Körper nutzen könnte.

Das ist wirklich mit Rasputin in Destiny 1 passiert:

Destiny-warmind 2
Rasputins Kern in Destiny 1

Der letzten verbleibende Kriegsgeist aus dem Goldenen Zeitalter der Menschheit blieb auch nach dem Reboot ein Bestandteil der Story von Destiny 1, stationiert im Kosmodrom auf der Erde, doch stand er nicht länger im Mittelpunkt der Handlung. Auch hatte er keinen Exo-Körper mehr, sondern wurde lediglich in Form einer riesigen technischen Struktur mit einem Faible für klassische Musik und russische Zitate bekannt.

Zwar ist die Lore rund um Rasputin in Destiny 1 immer noch sehr umfangreich, doch ist sie größtenteils in Form von Code-Fragmenten nur in den Grimoire-Karten zu finden.

Charlemagne sollte der ursprüngliche Mars-Kriegsgeist werden

Charlemagne war nicht nur der englische und französische Name von Karl dem Großen – dem König der Franken – sondern auch ein ursprünglich für Destiny 1 geplanter Mars-Kriegsgeist.

Das sollte ursprünglich mit Charlemagne bei Destiny 1 passieren:

Charlemagne – eine Kriegsgeist-KI – war genau wie Rasputin für die Handlung vor dem Story-Reboot bei Destiny vorgesehen und fand sogar im Werbematerial für die Pre-Alpha Erwähnung. Spieler sollten im Verlauf der damaligen Handlung ein Bruchstück seines KI-Kerns bergen.

Außerdem war ein weiterer Ort – Charlamagne’s Vault – unterhalb des aus Destiny bekannten Staubpalastes geplant. Hier sollten die Spieler im Laufe der Story die berühmte Handfeuerwaffe Dorn erhalten.

Destiny Charlemagnes vault
Concept Art von Charlemagne’s Vault

Doch wurde dieser Ort entweder nicht fertiggestellt oder samt dem Mars-Kriegsgeist Charlemagne aus der Handlung gestrichen. Lediglich ein Concept-Art seiner Vault existiert noch.

Das ist dann tatsächlich aus Charlemagne in Destiny 1 geworden:

Charlemagne ist nicht spurlos aus dem Destiny-Universum verschwunden. In einem Schritt der Quest für die Waffe Sleeper Simulant muss man den Ikelos Fusionskern aufladen. Dazu muss man unter anderem im Rahmen von WARSAT-Events auf der Erde, dem Mond und dem Mars Kriegssatelliten sichern.

Dabei weisen die Kriegssatelliten auf Erde und und Mond die Kürzel RSPN und auf dem Mars das Kürzel CHLM auf. Laut Lore-Experten stehen diese Kürzel entsprechend für Rasputin und Charlemagne, die die jeweiligen Satelliten ursprünglich kontrolliert haben sollen.

Dust palace Destiny
Concept Art des Staubpalastes auf dem Mars

So bleibt eine potentielle Rückkehr des Mars-Kriegsgeistes in kommenden DLCs immer noch möglich. Und für Fans ist es durchaus denkbar, dass sich Charlemagnes und Rasputins Wege noch einmal kreuzen könnten. Denn bei Bungie wird bekanntlich nichts weggeschmissen.

Was denkt Ihr? Werden einige Elemente der urpsrünglichen Story mit dem zweiten DLC “Kriegsgeist” zurückkehren?

Auch interessant:

Wer sind die Kriegsgeister, Rasputin und Charlemagne?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
58 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jürgen Janicki

Mal abwarten..es wurden jetzt erstmal paar richtige Entscheidung getroffen.

Vorm dlc kommt das spiel jedoch nicht mehr auf die konsole !

v AmNesiA v

Kleiner Hinweis nebenbei:
Das Journal von Ana Bray, was im geheimen Raum im Turm auf dem Tisch lag und dass unser Geist scannen konnte, liegt nicht mehr da.
Es wurde bewegt und befindet sich jetzt im engen Gang, der zum Raum führt.
Hm…das sollte man mal im Auge behalten. https://uploads.disquscdn.c

A Guest

TLDR Destiny:
Es sollte riesig und cool werden, wurde auch ganz ok.

TLDR D2:
Es war von vorneherein klar, dass es scheiße wird, und das wurde es auch. Aber es wird immer besser. Im Augenblick ist es nur noch zu 98% scheiße. Dies ist ein Geund zur Freude.

Archer_Andy

ist ja ganz toll die ganze coolen sachen sollen jetzt bei Destiny 2 rein. Jeder weiß das destiny 1 besser ist und bleibt.

Pueschi

Ich finde die Fragmente der “ursprünglichen” Destiny Story ja echt genial – siehe Grimoire mit Book of Sorrows, die Geschichte von Dorn und dem Letzten Wort usw… Aber Bungie hat meiner Meinung nach die Story ingame noch nie gut präsentiert – auch nicht in Halo. Aber man konnte sich lange damit befassen – wenn man wollte.

Schade, dass die Story in D2 aber sooo einfach gestrickt, langweilig und uninspiriert ist… Dazu kommt noch der Pseudo-Humor von Cayde-6, dem Geist und Co., den wohl niemand über 7 Jahren wirklich witzig finden kann.

Ich hoffe mit dem September Addon kommt wieder etwas mehr Lore, lohnender (random roll) Loot und ein spaßiger PvP mit Special Weapons oder vergleichbarem System – oder zumindest wieder Skill statt Teamshots. Ich will einfach mein Hobby wieder 🙂

Lol

soll und sollte die Lieblings Wörter von bungie….Es soll super werden, die Community sollte auch mit einbezogen werden, liebe Community sollen wir dass so machen, es sollten demnach Erweiterungen geben, die sollten zum angesagten Zeitpunkt raus kommen, und sie sollen super sein, und sollten auch so in Erinnerung bleiben.

Smokingun

Vielleicht ist aus Rasputin dem Exo, die fremde Exo entstanden???
Das kann ein Loreexperte bestimmt kommentieren….

Gerd Schuhmann

“Die Fremde” war ursprünglich die Assistentin von Osiris – und weil Osiris aus Destiny 1 rausgefallen ist, man aber diese Szene mit seiner Helferin schon drin hatte, wurde die dann umgeschrieben und das erklärt diese komisch im Nichts hängende “Ich hab keine Zeit zu erklären, warum ich keine Zeit für Erklärungen habe”-Szene.

Auch der Bruder Königin hatte im Ursprungs-Destiny 1 eine viel größere Rolle und taucht ja im fertigen Spiel kaum auf.

Smokingun

Danke. 🙂

Felwinters Elite

Was ja nicht heißt dass es nicht noch umgeschrieben werden kann . Im Spiel ist ja trotzdem nichts über die Exo bekannt . Die Story von ihr könnte man ja auf Rasputin umändern . Denke das wäre eine willkommene Überraschung wenn die Exo wieder auftaucht und vielleicht diesmal Zeit im Gepäck hat

Gerd Schuhmann

Das wäre ein schönes Easter-Egg, ja. 🙂

Chriz Zle

Oder noch besser!!! Sie bringt uns das Gewehr der Fremden wieder :megahyperlovelovelove!!:

Guest

So geil war das Teil aber auch nicht 😀

Chriz Zle

Ich bin leidenschaftlicher Impulsgewehr Spieler, und damals war diese Waffe für mich eine Offenbarung. Vieles ist einfach auch Prestige der Waffe in meinem Kopf 🙂

Manu

Wie viel davon ist Fan-Fiction, Mutmaßung und falsch Interpretiert. Vielleicht gab es mal die Idee die Kriegsgeister stärker in die Story mit einzubeziehen, aber das die Story ursprünglich nach den beiden ausgerichtet sein sollte glaube ich nicht.

Rasputin wäre doch nur schon wieder so ein weiterer Osiris. Eine mächtige KI mit planetaren Vernichtungswaffen, die sich nicht selbst schützen kann?

Gut das, dass nicht gekommen ist. Rasputin macht so schon mehr her und alles ist etwas geheimnisvoller.

Gerd Schuhmann

Ich glaube nicht, dass davon viel Fan-Fiction, Mutmaßung und falsch interpretiert ist. Es gibt ja Concept-Art, die zeigt: Irgendwann hatte Bungie mal diese Ideen und hat damit geplant und wollte die im Spiel so erzählen.

Und dann gab’s die bekannten Probleme: Die Story war Mist und wurde umgeschmissen. Das erklärt auch, warum so viele Sachen so komisch bei Destiny sind.

“Die Fremde” war eigentlich in Destiny 1 die Assistentin von Osiris. Und man hatte diese Szene schon fertig und musste sie dann irgendwie verwurschteln. 🙂

Ich geh auch davon aus, dass wir viele der Ideen hier im Mai wiedersehen werden.

Manu

Was mich interessieren würde: Gibt es irgendwelche offiziellen Verlautbarungen seitens Bungie, dass das damals wirklich so geplant war und verworfen wurde?

Ich denke schon das, da irgendwo ein wahrer Kern drin steckt, aber ich denke man kann da nicht jede Grimore, jeden Post oder Ankündigungen (zum Beispiel) für bare Münze nehmen.

Das Bungie viel durcheinander wirft ist mir klar. Da scheint es auch nicht abwegig, dass es dafür Pläne gab. Allerdings werden wir wohl nie erfahren, was der wirkliche Plan für unser Schicksal war. ????

Gerd Schuhmann

Nein, von Bungie gibt es da nichts. Was der “wirkliche Plan für unser Schicksal war” -> Das wird schon das sein, was da im Kotaku-Artikel skizziert ist. Der Reporter da sagt: “Er hat mit Bungie-Quellen” gesprochen und dem kann man das schon glauben.

Man weiß darüber schon ziemlich viel. Man weiß aber auch, dass die ursprüngliche Story Mist war und deshalb gestrichen wurde.

Das gehört auch zur Wahrheit dazu: Bungie war mit der ursprünglichen Story nicht zufrieden und hat sie deshalb gekillt. Die ist nicht grundlos oder böswillig eingestampft worden. Wie’s gern so kolportiert wird.

Es gibt Aussagen von dem Audio-Director, Marty O’Donnell, dass die Texte, die Schauspieler einsprachen, mies und unfertig waren und dass er daraus – trotz all seines Könnens – einfach nichts machen konnte.

Das Buch und die Story waren wohl ein Riesen-Probleme bei Destiny 1. So eine Story muss eigentlich fertig sein, damit alle anderen gescheit arbeiten können. Und das hat bei Bungie von Beginn an nicht funktioniert.

Ich schätze mal: Die Story war zu abgehoben/esoterisch und dann haben die Chefs irgendwann gesagt: Leute, das ist total an unserer Zielgruppe vorbei. Das geht einfach nicht. Und dann haben wenige Leute versucht, aus den Bruchstücken der Story noch was zu machen -> Und das ist dann die Story von Destiny 1 geworden.

Man sieht auch übrigens, wenn man weiter schaut: Figuren wie Mara Sov oder ihr Bruder -> Mit denen konnten die “neuen Chefs” von Destiny nichts anfangen. Die hat man eher zur Seite geräumt. Deren Figuren waren dann eher Eris Morn, Cayde-6, Zavala, Ikora Rey.

Ich bin mir auch sicher, es gab noch 2016 eine Version von Destiny 2, in der Mara Sov eine Hauptrolle gespielt hat. Aber das werden wir auch nicht erfahren. 🙂

P.S.: Wenn man drüber nachdenkt. Die Exo Stranger könnte jetzt eigentlich der spezielle weibliche Geist von Osiris sein. Für die Rolle, die der Geist gespielt hat, war eigentlich die “Fremde” vorgesehen, denke ich.

Simon Hartmann

Cooler Einblick…danke fuer den langen Post und die Gedanken!

Coreleon

Da Bungie Teil von Activision ist, sollten die mal Blizzard anbetteln ob “Andy Chambers” nicht das Lore Chaos da aufräumen kann und denen mal ne vernüftige Rahmen Story schreibt.
Der würde da ja wie arsch auf Eimer passen zu dem Franchise . 😀

Chriz Zle

Wäre dann meine Nr.1 Power Waffe!
Ich spiele ja jetzt schon nur noch Tarantula in den Strikes, wenn dann die Sleeper noch durchdringende Geschosse mit sich bringt dann bin ich im Himmel ^^

DerFrek

Ich mag es ja eigentlich, wenn Fortsetzungen auch Handlungsstränge fortführen, welche im Vorgänger unzureichend behandelt wurden. Wenn ich jetzt aber immer sehe, dass alles was jetzt kommt schon in D1 hätte sein sollen/können, bekommt das Ganze immer einen leicht faden Beigeschmack…

Whiskey

Stell dir mal vor wir hätten die Wahnsinnsstory von Osiris die mit dem DLC in D2 kam schon in D1 gehabt. Wie geil wäre denn das gewesen.

Edit: Spass beiseite. Ich mag das ja eigentlich auch. Aber nur wenn die Handlungsstränge auch richtig gut fortgeführt werden, was momentan eher nicht der Fall ist.

DerFrek

So lustig ist das ja leider gar nicht ^^ Als ich das gespielt habe hatte ich noch wenig bis gar keine Ahnung von dem was um Osiris vorher aufgebaut wurde. Trotzdem sitzt man da und denkt sich was soll das? Das war einfach richtig schlecht geschrieben… Ich hoffe wenigstens das lösen sie jetzt besser.

Whiskey

Wir werden sehen.
Leider glaube ich nicht daran, dass Bungie die Story rund um die Kriegsgeister besser hingekriegt hat. Lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

DerFrek

Ich bin auch ganz vorsichtig was meine Erwartungen an den 8.Mai angeht… Normalerweise kommt genug, was mich freuen würde wie z.B. die Exoüberarbeitung+neues Zeug.. Aber je mehr ich D1 spiele, desto mehr denke ich, dass mich das nur enttäuschen wird.

Freeze

immer wieder interessant was so vor dem Reboot geplant war. Vielleicht erfahren wir in 3 Jahren dann, wie Destiny 2 vor dem Reboot geplant war

Bienenvogel

Bin immer wieder fassungslos warum diese tolle Ursprungsstory derart verworfen und verwurstet wurde. Qas ist da schief gelaufen. Natürlich hängt dem Ganzen dieses mysteriöse “was wäre wenn” an, was noch durch die dürftige Geschichte die wir bekommen haben verstärkt wird. Aber das klingt einfach wesentlich durchdachter und organischer. Nunja.

Ich frage mich ja auch ob zwischen unseren Geistern und den Kriegsgeistern irgendeinr Verbindung besteht. Die Ähnlichkeit im Wortlaut gibts natütluch nur im Deutschen, aber diese großen Kernkammern (siehe Titelbild) sehen ja auch wie ein Geist aus (zumindest bevor diese hässlichen Eiergeister ins Euroversum kamen). Wird aber wohl zuviel Interpretation sein. Bungie hat einfach das Design recycelt. Damit kennen sie sich bestens aus. ????

Blizzardhell // Dani

Freue mich mittlerweile wirklich auf das dlc, da ich an destiny 2 an sich echt Spaß habe, auch wenn vieles natürlich verbesserungswürdig ist. Und ich fand die Geschichte um die kriegsgeister immer recht interessant. Dennoch wird destiny 2 für mich Immer noch nur ein mieses destiny 1 bleiben, das ich nur deshalb Spiel, weil D1 nicht aufm PC gibt 😡

Felwinters Elite

„Dabei weisen die Kriegssatelliten auf Erde und und Mond die Kürzel RSPN und auf dem Mars das Kürzel CHLM auf. Laut Lore-Experten stehen diese Kürzel entsprechend für Rasputin und Charlemagne…“

Gut dass es diese Experten gibt . Ohne wäre ich da sicherlich nie drauf gekommen 🙂

Psycheater

Das ist auch alles schön und gut; nur durch den Auftritt in Destiny hat Rapsutin für mich nicht den Charakter einer Super-KI, sondern den eines hilflosen C64-Computers, dem wir immer und immer und immer wieder den Hintern retten durften 😉

Chriz Zle

Na komm, der konnte einfach so mal eben Satelliten vom Himmel stürzen lassen und hat uns wie oft zusammen mit dem Architekten erschlagen!
Also wenn das nicht mächtig ist?! ^^

Psycheater

Stimmt. Zu oft wurde Ich von diesem Dreckssatelliten geholt xD Obwohl man es ja besser weiß. Aber für mich ist der Architekt immer noch der OP-Gegner schlechthin ;-P

HansWurschd

Ich neige heute noch dazu in zerstörte Hydras zu springen, obwohl ich ganz genau weiß dass ich als Verlierer aus der Sache gehe.

Psycheater

Das ist dann quasi immer ne Bomben-Überraschung 😉

Chriz Zle

Mich überrascht es jedes mal wenn die Hydra explodiert……..und ich jedes mal so dumm bin in dem Moment zu nah zu sein^^

Lord Impact

Boah der Name des DLCs is so gewöhnungsbedürftig…

Kommt mir immer so vor als würde was fehlen XD

Marki Wolle

Hey “neuer” Content, mehr Content ist nie schlecht.

Eine Anekdote möchte ich dennoch zum allgemeinen Destiny 2 sagen:

Noch nie ging meine Vorstellung wie ein Spiel, (ein Nachfolger) sein sollte soweit auseinander wie bei Destiny 1 und 2.

Ich denke damit bin ich nicht alleine.

Psycheater

Dem ist (leider) nichts hinzuzufügen :-/

Chriz Zle

Ich vermute auch das die Sleeper wieder zurück kommen wird, entweder einfach so oder man darf wieder genau die selben Schritte wie in D1 machen um an sie ran zu kommen ^^
Copy & Paste beherrscht ja Bungie sehr gut 🙂

Sehr gut geschriebener Artikel.
Man sieht mal wieder, wieviel einfach verworfen wurde und nun aus der Tonne gefischt wird um es dann endlich doch als Inhalt laufen zu lassen.
Ist ja wie auch mit der Dubious Volley aka Wardcliff Spule……laaaange bereits in der Datenbank gewesen und dann doch lieber aufgespart für später.

Toh-Tah

Wenn du mal wirlkich weinen möchtest, dann kann ich dir diesen Artikel von 2015 empfehlen: https://kotaku.com/the-mess

“In March of 2014, Bungie rebooted Comet, sources say. The team ultimately decided to focus it around a single major map—the Hive ship that had been cut from vanilla Destiny—as well as a new public space on Mars, complete with strikes and a new raid. (That entire last Mars chunk was later cut and passed to
Activision subsidiary High Moon Studios to develop for Destiny’s full-sized 2016 sequel, a source said. They’re helping Bungie make the game.)”

Toh-Tah

Was da drin steht, was mittlerweile eingetreten ist, was prognostiziert wird usw. ist wirlkich krass und auch gleichzeitig beängtigend von seiner Treffsicherheit.

Absolut lesenswert!

HansWurschd

Wenn ich das so lese, komme ich auf den Gedanken dass die Fremde vielleicht Rasputin war..

Toh-Tah

Angeblich soll diese als eine Exo-Assitenz von Osiris gedacht gewesen sein (was ja mit den Realiäts-/Zeit-Dingen durchaus Sinn macht) – sie spricht also mit Osiris als sie in der Cut-Szene auf der Venus Funkkontakt hat(?!)…

“In the pre-reboot Destiny story, Osiris served as a guide for
the main player. He had a robotic assistant whose model was, according
to a source, scrapped and reused for yet another character who will be
familiar to hardcore Destiny fans: the Stranger.”

WooTheHoo

Oder so. ^^

HansWurschd

Habs nur überflogen, war mir zu viel zum lesen. 😛
Aber macht natürlich auch Sinn.

Egal, wir werden es nie erfahren und höchstwahrscheinlich auch nie wieder in Genuss der genialen Lore kommen.

Toh-Tah

Was mich für das nächste DLC hoffen lässt (wenn man jetzt mal annehmen würde der Artikel hat ein wneig recht):

“It’s hard not to speculate about what Destiny might have looked like with Staten’s version of the story. People who worked on Destiny rave about the European Dead Zone and the raid on Mars, both of which may be added to the game in the coming months and years[…]”

Bienenvogel

Die EDZ haben wir ja schon und es ist ja mehr oder weniger klar das mit Kriegsgeist noch ein Raid-Trakt kommt. Also stimmt es schon irgendwie. Aber noch ein richtiger Raid auf Mars? Wenn dann erst im Herbst und selbst da bin ich skeptisch.

Toh-Tah

Ich denke, man darf das auch nicht alles Wort für Wort nehmen, da ja seit dem Artikel auch Zeit und Entwicklung vergangen ist. Aber es könnte natürlich gut sein, dass der original geplante Raid zu einem Raid-Trakt runtergeschraubt wurde. Who knows? Aber das spekulieren und der Blick hinter die Kulissen/den Tellerrand macht Spaß… 😉

Bienenvogel

Naja wenn ich so drüber nachdenke was da schon alles rausgekommen ist vergeht mir eher der Spaß. ???? Da sieht man erstmal das wir im Grunde seit 3 Jahren ein Spiel spielen was zusammengestückelt ist und wo uns alte Häppchen, die vorher rausgeschnitten wurden, irgendwann als neu verkauft werden. Ein Spiel das so großartig wie WOW hätte werden können und immer wieder enttäuscht. Da macht es einen eher traurig wenn ich ehrlich bin. ????

WooTheHoo

Da könntest du Recht haben. Das würde auch erklären, warum man nie wieder etwas von ihr gehört hat. Auch steht nirgends, dass Rasputin “männlich” war (wenn man bei KIs überhaupt so kategorisieren mag).

Destiny Man

Die Fremde ist die Linke, falls Rasputin Rechtshänder war..

HansWurschd

den kapier ich nicht. 😀

Dumblerohr

Und Eris Morn ist Savathûn

EinenÜbernDurst

Also die Sleeperquest gehörte schon zu meinen Lieblingen in D1, kann mir aber nicht vorstellen, dass sie die 1 zu 1 übernehmen. Das wäre zu viel Grind. ^^

Dumblerohr

Das wäre wenigstens mal ne Quest. Und am liebsten noch die Spindel. Man, da war was los.

Guest

Da bin ich aber mal gespannt, was die daraus machen. Nun solch ein Fusionsgewehr im schweren Slot zu besitzen ist ja nichts besonderes mehr und wir haben ja schon ein Exo-Fusionsgewehr als Bosskiller.

Chriz Zle

Die Sleeper wäre aber doch noch ziemlich “einzigartig” immerhin haben die Laser ja Gegner durchdrungen.
Das kann kein legendäres Lineares Fusionsgewehr aktuell.

Noch dazu würde theoretisch die Sleeper ja auch nochmal höheren Schadens-Output als die legendären Pendante haben.
Und da die Linearen Fusis aktuell wirklich stark im PVE sind würde das für mich bedeuten das die Sleeper absolut Pflicht wäre ^^

Schon in Destiny 1 habe ich lieber die Sleeper bei Solar Burn Strikes gespielt, anstatt das Hörnchen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

58
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x