Dark and Light: Riesige Spielwelt für nur 100 Spieler

Die Entwickler des kommenden MMORPGs Dark and Light haben über die Spielwelt und das erste Gebiet The Sacred Path gesprochen. Interessant dabei ist, dass pro Server maximal 100 Spieler zugelassen werden.

Dark and Light spielt auf dem Planeten Alpha, der eigentlich ein Mond von Gaia ist. Doch Gaia wurde während eines Krieges zerstört und die Überlebenden flohen nach Alpha, wo sie die Hülle ihrer einstigen Heimat noch im Himmel sehen können.

Das erste Spielgebiet, also dort, wo die Helden ankommen, wird The Sacred Path genannt. Es handelt es sich um eine großes Gebiet, bestehend aus verschiedenen Orten wie dichten Wäldern, Städten, schwebenden Inseln, einem geheimnisvollen Schiffswrack und mehr. Zudem findet ihr zehn interessante Dungeons in der Landschaft.

dark and light sacred path art
Viel Platz für 70 bis 100 Spieler

The Sacred Path soll den Eindruck einer wunderschönen Fantasywelt vermitteln, in der es viel zu entdecken gibt. Doch Dark and Light wird kein Themepark-MMORPG, sondern eine Sandbox, in welcher ihr euren eigenen Weg gehen dürft. Um euch richtig austoben zu können und genug Platz für alle eure Projekte zu haben, sind pro Server nur 70 bis 100 Spieler zugelassen. Fans befürchten, dass dies zu wenig Spieler sind, um eine gute MMORPG-Atmosphäre zu erschaffen, doch die Entwickler sehen dies anders.

Denn Dark and Light wird kein typisches MMORPG. Es soll etwas Besonders sein, auf andere Spieler zu treffen und auch Survival-Elemente sind nur sinnig, wenn man nicht alle paar Sekunden auf einen Mitspieler trifft. Auch das PvP-System soll von dieser Limitierung der Spielerzahl profitieren. Drei Fraktionen ringen in der Welt von Dark and Light um die Vorherrschaft: die Vardo, Estel und Zaharul – wie werden an drei strategisch wichtigen Punkten auf der Karte ihre Basis haben.

Es wird zu  Kriegen um sogenannte Spawnpunkte kommen, welche einen Respawn außerhalb der Städte ermöglichen. Zudem sind Städtebelagerungen geplant.

Dark and Light: Early Access kommt, aber wann?

Daneben sollte jeder Spieler möglichst schnell versuchen, die fliegenden Inseln zu erreichen, was nur mit besonderen, fliegenden Mounts möglich ist. Auf den Inseln warten dann spezielle Belohnungen und viele Geheimnisse. Das Spielgebiet The Sacred Path wird also jede Menge Platz für interessante Aktivitäten und viele abwechslungsreiche Orte zum Erkunden bieten. Eine Early-Access-Phase des MMORPGs steht kurz bevor, ein Datum für den Start gibt es allerdings noch nicht.

Weitere Artikel zu Dark and Light:

Dark and Light: Fantasy-Antwort auf ARK schon wieder verschoben

Dark and Light: Early Access startet noch 2017

Quelle(n): Website von Dark and Light
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!

12
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Ectheltawar
Ectheltawar
3 Jahre zuvor

Im ersten Moment klingt 70-100 Spieler gar nicht verkehrt. Auch die Begründung leuchtet ein und würde ich sogar unterschreiben. Eine klassische Fantasywelt in der mir in der „Wildnis“ nicht alle 10 Meter jemand anderes über den Weg läuft klingt zumindest für mich stimmig wie auch Reizvoll. Auch mag die niedrige Spielerzahl weniger Ressourcen fressen und somit den Server stabiler halten.

Aber was passiert wenn von den besagten 70-100 Spieler eines Servers dann nach der Release-Phase 75% wieder weg sind? Entweder stehen mir dann ständig Serverzusammenlegungen bevor, oder ich sitzt am Ende auf einem Server mit 10-20 anderen aktiven Spielern fest. Wo 70-100 sicherlich noch ausreichend klingt, erachte ich 10-20 schon nicht mehr als „gesunde“ Spielerbasis für einen Server.

So oder so bin ich auf D&L gespannt, zumindest die damalige ersten Version des Spiels sprach mich wegen der gewaltigen Spielwelt an die vor allem für Entdeckerseelen gemacht wurde. Persönlich vermisse ich letzteres ein wenig in den meisten anderen MMOs welche viel zu vollgestopft sind. Da gibt es nur noch selten größere Gebiete die einfach nur entdeckt werden wollen, ohne das alle 10 Meter ein NPC mit irgendwelchen Aufgaben auf den Spieler wartet.

Skyzi
Skyzi
3 Jahre zuvor

hmm 200 wäre zwar besser aber ich lass mich gerne überraschen.

Keragi
Keragi
3 Jahre zuvor

Moment, der hauptplanet wurde teilweise zerrissen, sollte es nicht ständig Asteroiden hageln bei den Stücken die man im Bild sieht sollte der mond in kurzer zeit auch unbewohnbar sein oder villeicht entfernt sich auch der traband vom planeten und ändert seine laufbahn und wird unbewohnbar. Also storytechnisch sollten die Entwickler nochmal bisschen was überdenken.

Gaburias Myucheu
Gaburias Myucheu
3 Jahre zuvor

Wozu denn überdenken?
Es ist ein Sandbox Spiel in einer Fantasy Welt & nicht ein Sandbox Spiel wo alles (!) Realistisch sein muss razz

Keragi
Keragi
3 Jahre zuvor

Na ob sandbox oder nicht ist ja irrelevant, aber wenn ich ich dann in dem spiel stehe und nach oben gucke, man spielt ja scheinbar eine raumfahrer lebensform dann muss der char doch denken „wir werden alle sterben“ grin

Gaburias Myucheu
Gaburias Myucheu
3 Jahre zuvor

Naja es kommt drauf an ^^
Viele Menschen würden auch denken „Wir werden alle Sterben“ wenn auf einmal irgendwas am Himmel ist/wäre & andere würden sagen „Prost ich geh ein Saufen“ ^^
Man muss erstmal mehr über das Spiel erfahren als das kleine bisschen was wir bisher wissen grin

v AmNesiA v
v AmNesiA v
3 Jahre zuvor

Na ja, der Planet ist in der Regel um einiges größer als der Mond. wink
Und wenn der Planet, aus was für Gründen auch immer, zebrochen ist, dann sorgt die eigene Schwerkraft dafür, dass die Teile des Planeten eher wieder näher zusammen rücken. Die Anziehungskraft des Mondes reicht nicht aus, um Teile des zerbrochenen Planeten an sich zu ziehen. Da der Mond gegen die Schwerkraft des Planeten arbeitet. Und da wird er verlieren. wink
Und man sieht ja auf dem Bild sehr deutlich, dass der Planet zwar zerbrochen ist, aber die Stücke doch noch recht nah beieinander sind. Von daher sollte es auf dem Mond relativ sicher sein. wink

Keragi
Keragi
3 Jahre zuvor

Naja unser Mond hat ja auch eine gewisse Anziehung an die Erde und stabilisiert sie. Lass da mal ein paar brocken gegeneinander krachen bei dem die erzeugte Energie teile wegschleudert. Aber das wird zu weit gedacht ist ja nur ein Spiel wink

Payonsantim
Payonsantim
3 Jahre zuvor

Hoffentlich mit PvE/PvP Split wie bei Conan, dann kanns was werden ^^

Bodicore
Bodicore
3 Jahre zuvor

Naja es würde super funktionieren mit 100 Leuten WENN;
1.Ein Fragebogen ausgefüllt werden muss und Leute mit denselben Zielen zusammen auf den Server kommen.
2. Wenn jemand mit dem Spiel aufhört ein anderer nachrutscht.

Leider scheitert das ganze an Punkt 2… Ansonsten ist bei 100 Leuten die Konkurenz untereinander etwas geringer, da könnte man denken man spielt das Spiel wieder MITEINANDER statt gegeneinander… Ausserdem kennt jeder jeden was asoziales Verhalten eindämmt.

Gaburias Myucheu
Gaburias Myucheu
3 Jahre zuvor

Das Problem bei solchen Fragebögen ist eher das die „Asozialen“ einfach lügen könnten & am Ende mehr Sch**** bauen als sonst ^^

Bodicore
Bodicore
3 Jahre zuvor

Och das einzige Arschloch auf dem Server zu sein stelle ich mir aber nicht gerade als ein Beruf mit Zukunft vor ????

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.