Fortnite hat einen exklusiven Modus, den du nicht spielen darfst

Bei Fortnite sind Custom Games und Private Matches wohl schon eine Weile im Spiel. Heute dürfen die Profis sogar zeigen, was dort passiert. Das scheint aber ein heikles Thema zu sein. Denn Profis könnten die Private Matches nutzen, um noch besser zu werden.

Was sind Custom Games bei Fortnite? Custom Games sind sozusagen private Spiele. Es sind exklusive Lobbys, zu denen zur eingeladene Spieler Zugang haben:

  • „Normale“ Matches in Fortnite stehen jedem offen – das Matchmaking würfelt Spieler zusammen damit sie gegeneinander antreten.
  • „Custom Games“ sind exklusive Partys, zu denen nur der kann, der eingeladen ist.

Geheimer Modus: Aber offenbar ist das ein Modus, den Epic seit geraumer Zeit eher für sich behält. Epic hängt den Modus nicht so an die große Glocke. Denn die „normalen“ Spieler können diesen Modus gar nicht erstellen.

Im Januar wurden Custom Games noch offen beworben

Was ist mit dem Feature? Das erste Mal sah man diese Aktion schon im Januar 2018. Da hat Epic Games über Twitter verkündet, dass ausgewählte Streamer dieses Feature bekommen.

Im April tauchte so ein Modus auch im Interface für PS4 und Xbox One auf.Custom-Fortnite

Offiziell gibt es zu dem Modus aber keine großen Ansagen von Epic mehr. Das läuft hinter verschlossenen Türen, seit Fortnite so erfolgreich ist.

Als „Ersatz“ hat Epic den normalen Spielern den Übungs-Modus „Spielwiese“ gegeben.

Das Pikante: Die Option, solche Custom Matches zu veranstalten haben nur wenige Auserwählte. Der „Normalo“ hat die nicht. Dafür braucht man schon gute Kontakte zu Epic oder man muss von einem Streamer eingeladen werden, wenn die Option gerade offen ist.

Fortnite-Spielwiese

Custom Duos heute im Stream

Was passiert heute? Wie einige professionelle eSportler verraten haben, dürfen sie heute Abend am Freitag tatsächlich ihre Custom-Games streamen. Damit können die Profis gegeneinander spielen und ihre Skills testen. Es sind wohl „Duo Custom“-Matches ab heute Abend 23:00 Uhr geplant.

Allerdings gibt es eine Einschränkung:

  • Diese Custom Matches dürfen zwar gestreamt werden
  • aber diese Matches dürfen nicht als „Scrimmages“ bezeichnet werden

Diese „Custom Games“ sind wohl auch für Profis nicht immer aktiv, sondern nur zu bestimmten Zeiten.

Was sind Scrimmages? Scrimmages sind Trainingseinheiten, in denen Top-Teams unter Wettkampfbedingungen gezielt gegeneinander antreten, um sich zu verbessern und Taktiken zu verfeinern.

Panda-Fortnite

Manche sind gleicher als andere

Warum diese Einschränkung? Das ist ein bisschen heikel. Das Privileg, private Matches zu spielen, hat nicht jeder. Wer es hat, kann es aber nutzen, um gezielt gegen andere Top-Spieler anzutreten und sich so zu verbessern.

Offenbar gibt es eine Regel von Epic Games, dass diese Private Matches nicht für „Scrimmages“, also für solches Profi-Training verwendet werden dürfen. Hinter den Kulissen werden sie aber wohl genau dafür verwendet.

Fortnite-Rift

Was ist das Problem mit „Custom Games?“ Es hat hier etwas „Elitäres.“ Epic gewährt einem Club von Profis und Streamern die Möglichkeit, unter professionellen Bedingungen gegeneinander zu spielen. Der „Normalo“ hat dieses Privileg nicht.

Dabei wirbt Epic bei Fortnite gerade damit, dass es ein eSport für alle sein soll. Solche „Private Matches“ oder „Custom Games“ nur für ausgesuchte Personen, passen nicht zu diesem Anspruch.

Vielleicht ist das „öffentliche Streamen“ eine Richtung, um das langsam aufzulockern.

Mehr zum Thema
Fortnite-Star ist erst 19, kommt mit Hass auf Twitch nicht mehr klar
Autor(in)
Quelle(n): dexerto
Deine Meinung?
Level Up (9) Kommentieren (4)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.