CS:GO Pro hat Hassbotschaft gegen Minderheiten auf dem Messer

Ein Messer-Skin mit Hassbotschaften gegen Mitglieder der LGBT-Community sorgte in einem asiatischen Turnier von Counter-Strike: Global Offensive für viel Kritik. Der Caster Jason Kaplan fragte daraufhin auf Twitter „Wie beschissen kann man sein?“

Das ist passiert: Während der Perfect World Asia League Summer 2020 spielte das chinesische Team von Invictus Gaming gegen die Auswahl von D13 aus der Mongolei. Der Aufreger war ein Waffen-Skin, der die Aufschrift „LGBT-Slayer“ trägt. Er wurde vom chinesischer Gamer Destroyer genutzt.

LGBT steht für „Lesbian, Gay, Bisexual and Transgender.“

Daraufhin gab es viel Kritik gegen den Profi. Der Caster des Turniers, Jason Kaplan, äußerte scharfe Kritik am Gamer und löste damit einen Shitstorm aus.

Spieler meint: Skin war nur geliehen

So reagiert die Community: Auf Twitter schreibt Jason Kaplan zunächst einen recht bösen Tweet über den Profi Destroyer. So sagt er: „Ich hab schon einige ekelhafte Namen für Skins von Leuten in CS:GO gesehen, aber der von Destroyer toppt alles. Wie beschissen kann ein Mensch sein, um sein Messer „LGBT Slayer“ zu nennen?“

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Etwas später erklärte der Caster die Situation aus Sicht des Spielers:

  • Das Messer sei nur geliehen
  • Destroyer werde es nicht mehr nutzen
  • zudem deutet Kaplan an, dass der chinesische Spieler gar nicht wusste, was „LGBT Slayer“ überhaupt heißt und das Messer trotzdem benutzte

Als Antwort auf die Tweets gibt es gemischte Reaktionen. Zahlreiche Spieler sehen hier kein großes Problem. So sagen sie, dass es doch nur Pixel in einem Videospiel seien und man doch größere Probleme auf der Welt habe.

Andere Leser unterstützen die Meinung von Kaplan. So heißt es beispielsweise sarkastisch: „Er selbst besitzt ihn nicht, aber hat ihn von einem homophoben Freund geliehen und ihn stolz im Spiel genutzt. Ah, das macht es gleich besser.“

Wieder andere meinen, dass der Profi wahrscheinlich nicht wusste, was er da auf seinem Messer stehen hat. Andersrum mache sich ja auch nicht jeder Gedanken, wenn er auf seinen Items chinesische Schriftzeichen habe, was die nun bedeuteten.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Gibt es Konsequenzen? Bislang sind keine Konsequenzen zum Vorfall bekannt. Offiziell äußerten sich der Profi und sein Team Invictus Gaming nicht. Auch die Turnierleitung sprach keinerlei Strafen aus.

Es ist übrigens nicht der erste Aufreger bei einem CS:GO-Turnier. Im Mai wurde bekannt, dass ein Mann an einem Frauen-Turnier teilnahm. Er hatte sich einfach als Frau verkleidet.

Super Smash Bros Puppeh
Der Spieler Puppeh soll 2016 von einer Frau sexuell manipuliert worden sein.

Zuletzt wurden immer mehr Skandale auf Turnieren bekannt. So soll beispielsweise ein 14-jähriger Spieler von Super Smash Bros. von einer 24-jährigen sexuell benutzt worden sein:

24-jährige soll 14-jährigen Spieler von Super Smash Bros. sexuell benutzt haben

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
16 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Blackmask

Hätte auf dem Messer „White Male Slayer“ gestanden hätte es keinen Interessiert, wahrscheinlich hätte er sogar noch massig Lob bekommen. Ich persönlich hasse die LGBT Community aufs tiefste, es sind so schlimme hasserfüllte Menschen die alles und jeden attackiert der eine andere Meinung wie sie vertritt. Von Hundert Leuten dieser Community sind einer vielleicht zwei Korrekt, wissen was Humor ist und machen sogar bei so Troll-Aktionen mit. [Mod edit]

Viele Schwule, Lesben [Mod edit] behalten es für sich weil sie nicht mit dieser Toxic Community in Verbindung gebracht werden wollen, traurig aber wahr.

Kev

Is doch genauso wie mit George Floyd. Ja es war nicht richtig was da passiert ist, auch wenn er alles andere als ein Unschuldslamm war. Das gleiche ist aber auch weißen Menschen passiert. Einmal genau gleich wie bei George Floyd einem jungen Mann, wo die Polizisten ihn noch verarscht haben während er stirbt. Oder eine junge Frau die völlig Grundlos von einem schwarzen Polizisten erschossen wurde. Interessiert keine Sau, denn heutzutage funktioniert Rassismus nur in eine Richtung… 🙄

Irina Moritz

Unabhängig davon, was deine Meinung zu dem Thema ist, wird auf dieser Seite niemand als „Müllmensch“ bezeichnet. Das ist eine Verwarnung.

Blackmask

Gut das ich das vorher Screenshots gemacht hab, gleich mal publik machen was hier für ne Zensur abgeht.

Irina Moritz

Ich habe dir gesagt, dass wir hier Menschen oder Menschengruppen nicht als „Müll“ bezeichnen lassen. Dass Beleidigungen nicht erlaubt sind, steht auch in unseren Regeln. Dir ist das egal, du machst weiter und nennst es dann „Zensur“? Ich denke, damit ist alles gesagt.

angron988

Ich stimme deiner ursprünglichen Aussage im Kern absolut zu aber ist dieser Zwergenaufstand hier wirklich nötig? Es gibt Forumsrichtlinien, die wir alle akzeptiert haben…

Brezel

Na wenn ihr Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender schon als Minderheiten einstuft, ist doch alles fresh??

DanBow

Wäre interessant zu wissen, was an der Aussage falsch ist?

texx1010

Weiß er wohl selber nicht…. Kommentar Interruptus, sozusagen 😁

angron988

Was gibt es da einzustufen? Sie sind es per Definition des Wortes „Minderheit“. Wenn du in den Begriff einen Angriff oder eine Herabsetzung reininterpretieren willst – bitteschön.

alfredo

als was würdest du sie denn einstufen?

Hazelstorm

Als Menschen…ich verstehe den Ärger vom Brezel ganz gut. Die LGBT Community war halt nie nicht da…wurde einfach lange noch stärker unterdrückt als aktuell. Ich find’s so oder so beknackt Menschen in irgendwelche Kategorien wie Minderheiten und Mainstream etc einzuordnen…komplett unnötig und hat bis jetzt nur Ärger gebracht, sowohl politisch als auch zwischenmenschlich. 😉

Schuhmann

Ich find’s so oder so beknackt Menschen in irgendwelche Kategorien wie Minderheiten und Mainstream etc einzuordnen …

Das Problem ist hier, dass mit „LGBT“ nur die wenigsten unserer Leser was anfangen können, und dass auch der Begriff die Leute ja in Kategorien einteilt.

angron988

Mal abgesehen davon, dass LGBT(Q+) hier einfach als Sammelbegriff für sämtliche Menschen verwendet wird, die nicht Heterosexuell sind. Als ob jeder Schwule auf der Welt sich als Teil einer ominösen „Community“ ansieht, die sich ausschließlich über ihr Geschlecht und ihre Sexualität definiert.

alfredo

bis gerade eben wusste ich auch nicht was das bedeutet.

Max Mustermann

Ich bin zwar schon in den 30er, aber muss gestehen, bis vor 4-5 wochen wusste ich es auch nicht… :shame:

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

16
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x