Conan Exiles: Wie nackte Barbaren ein MMO-Studio retteten

MMO-Spezialist Funcom, die Entwickler von Conan Exiles, standen kurz vor dem Bankrott. Doch dann kam die Rettung in Form von nackten Barbaren!

Conan Exiles ist für den norwegischen Entwickler Funcom ein voller Erfolg. Das Barbaren-Survival-MMO spielte schon nach wenigen Tagen die Produktionskosten wieder ein und verkaufte sich schon in den ersten vier Wochen so oft, wie man es eigentlich für das komplette Jahr geplant hatte.

Funcom stand kurz vor dem Ruin

Doch Conan Exiles ist nicht nur ein Top-Erfolg für Funcom, es war der Retter der Firma! Ohne die barschen Barbaren und ihren Überlebenskampf hätte Funcom nicht überlebt. Die Firma war trotz (oder wegen) Titeln wie The Park oder dem Lego-MMO Minifigures Online finanziell am Ende.

conan-exiles

Joe Bylos, Creative Director von Funcom, erzählte auf der GDC 2017, dass man kurz vor dem Bankrott stand. Man habe sich Geld von den Investoren leihen müssen, um die Gehälter der Mitarbeiter zu bezahlen. Es war klar: Das nächste Spiel muss ein Hit werden, oder wir sind erledigt.

Hit entwickeln oder sterben

Doch wie sollte dieses rettende Hit-Spiel aussehen? Diese Frage wurde nicht leichtfertig beantwortet. Vielmehr prüften die Entwickler via SteamSpy genau die Marktlage und suchten nach einem Genre, das selbst bei einem moderaten Erfolg die Firma retten könne. Dieses Genre waren Survival Spiele.

Conan Exiles 05

„Diese Spiele verkaufen sich sehr gut…“, meinte Bylos, „… aber sie wären oft nicht qualitativ hochwertig“. In dieser Sparte könnte Funcom definitiv Erfolg haben, aber man wollte auch ein Survival-Spiel entwickeln, das sich ein wenig mehr nach Skyrim anfühle. Daher machte man sich 13 Monate lang ans Werk um im Februar 2017 eine Early-Access-Version auf Steam anzubieten.

Conan Exiles – Nackte Penisse und Brüste haben Funcom gerettet!

Was dann folgte, ist bekannt: Conan Exiles verkaufte sich enorm gut und brachte die Rettung für Funcom. Der Erfolg überraschte alle, auch Funcoms Vizepräsident Lawrence Poe: „Wir hatten keine Ahnung, wie schnell sich der Erfolg einstellen würde.“

Verantwortlich für das große Interesse an Conan Exiles seien laut Funcom vor allem neckische Streamer gewesen. Diese hätten sich voller kindlicher Freude auf das Nacktheits-Feature des Spiels gestürzt und wären „völlig außer Rand und Band“ mit wild schlackernden Penissen und hüpfen Brüsten durch die Barbaren-Wildnis randaliert.

Von da an wusste man bei Funcom: Wir sind gerettet!

Auch interessant: Conan Exiles – Funcom hat noch große Pläne mit dem Penis!

Autor(in)
Quelle(n): Engadget
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

12
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Tronjer
Tronjer
2 Jahre zuvor

Für einen EA Titel ist der content jetzt schon sensationell. Uns hat das spiel so überzeugt das wir uns einen 40 Slot Server gemietet haben. Wir das Spiel in ruhe kennen lernen will ist herzlichst eingeladen bei uns zu siedeln, kleine Werbung btw DE Herkules 134.255.233.80:27343 – langfristig angemieteter 40 Slot Server– derzeit noch dünn besiedelt, genug Platz für Eure Lagerund Städte– kein Rating und EP push– kein Admin abuse (Admin spielt nicht auf dem Server, stehtnur für Wartung zur Verfügung) keine Ports etc. gleiche Regeln für alle– kein Serverübergreifendes Teamspeak (den Clans/Stämmenbleibt das natürlich selbst überlassen)– Ausrichtung PVP und… Weiterlesen »

Nirraven
Nirraven
2 Jahre zuvor

—„„Diese Spiele verkaufen sich sehr gut…“, meinte Bylos, „… aber sie wären oft nicht qualitativ hochwertig“.“—

Mal schaun ob sie es hochwertiger hinbekommen.

max
max
2 Jahre zuvor

Das war auch mein Gedanke. Als ob Funcom durch so extrem hochwertige Produkte bekannt wäre!
Darum standen sie auch schon mehrfach vor dem Bankrott. smile

Nirraven
Nirraven
2 Jahre zuvor

Von TSW hört man schon gutes bzgl. Atmospäre und Story, bin da eher neutral Vorsichtig.

Luriup
Luriup
2 Jahre zuvor

Tja Funcom.
AO,AoC und SW waren alles keine schlechten Spiele,
doch irgendwas störte immer.
AO mieser Start,
AoC total verbugte Instanzen,
SW schlechter Releasezeitpunkt und das Kampfsystem war etwas eigen.

Das sie sich nun mit einem Survival Game retten,finde ich schon amüsant.

Varoz
Varoz
2 Jahre zuvor

Sex sells xD

Zord
Zord
2 Jahre zuvor

Funcom hat da wirklich ein unverbrauchtes Feature gefunden. Ich wüßte keine zweites größeres Spiel in dem man komplett nackt rum laufen kann. Dadurch haben sie auf jeden Fall aufmerksamkeit erregt und ich bin mir auch sicher das ein guter Teil der Käufer sonst nie etwas von dem Spiel mitbekommen hätten. Ob das Spiel sich langfristig durchsetzt oder nur ein Strohfeuer war wird sich im lauf des Jahres zeigen.

Alzucard
2 Jahre zuvor

Aber es hat das Unternehmen gerettet. Bei so vielen Verkäufen grin
Egal ob es genauso groß rauskommt wie ARK

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

ARK ist auch nicht deren Ziel. Die haben da Tabellen ausgegeben, sie wollen „in die Top 10 der Survival-Spiele auf Steam“ – ich glaub ARK wär so der ultimative Traum. Wenn die „The Forest“ schaffen – wär das schon viel besser als erwartet, das wär Rang 5.

ARK ist zurzeit auf 2, Rust ist auf 1. Conan Exiles ist auf 11 – die haben ihr Ziel schon fast erreicht. Und sie haben – im Gegensatz zu den meisten Konkurrenten – noch PS4 und Xbox One. Das ist halt das große Plus.

Alzucard
2 Jahre zuvor

Danke für die Info. War zwar nur als Beispiel gedacht.

Sucoon
Sucoon
2 Jahre zuvor

mit forest hab ich mich nie beschäftigt. ark hab ich über 600h played. ark hat mehr spieltiefe und feateres als Conan momentan, aber das bei conen sit ein guter anfang. der xp gain auf den officiellen servern ist mmn viel zu niedrig. das lvln dauert da ewig und wird dnan monoton und langweilig weil zu langsamm neues kommt. auf privatservern kann man das selber managen.

El Caputo
El Caputo
2 Jahre zuvor

Wohl noch nie Skyrim gespielt – jener Tripple A Titel, der ohne Modding-Szene nahezu unspielbar wäre, weil fast jede Quest verbuggt ist.
Was die Sex-Mods angeht, läuft Skyrim außer Konkurrenz. Selbst Fallout kommt da nicht mit (gibt wohl Probleme mit der 64bit Technik).

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.