Die Serie für MMORPG-Fans ist endlich da – Wie gut ist Mythic Quest auf Apple TV+?

Die Comedy-Serie für MMORPG-Fans ist endlich da – Wie gut ist „Mythic Quest“ auf Apple TV+? Wir fassen erste Reviews über die ungewöhnliche Comedy-Serie zusammen.

Vor einigen Wochen hatten wir bereits über „Mythic Quest“ berichtet, eine Serie auf Apple TV + die jetzt gestartet ist. Die Serie parodiert nicht nur die Spieleentwicklung und die Industrie als Ganzes, sondern zeigt große Probleme und Schwierigkeiten bei der Spieleentwicklung auf – alles gepaart mit einer Prise Humor. Seit gestern (7. Februar 2020) kann man sich die Serie anschauen.

Worum geht es in der Serie? In „Mythic Quest: Raven’s Banquet“ geht es um ein Entwicklerstudio, das für das erfolgreichste Online-Rollenspiel der Welt, Mythic Quest, verantwortlich ist. Das Studio steht unmittelbar vor der Veröffentlichung seiner ersten großen Erweiterung „Raven’s Banquet“ und hat mit zahlreichen Problemen zu kämpfen.

So wollen alle Abteilungen der Spieleentwicklung andere Prioritäten setzen und über allem lauert das Urteil eines 14-jährigen Streamers mit großem Einfluss, dessen Urteil verheerend für das MMORPG sein könnte.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Andere gute MMORPG-Serien im Web haben wir euch hier vorgestellt.

Wie wird die Serie bewertet? Vor allem in den englischsprachigen Medien gibt es bereits einige Reviews zu Mythic Quest. Hier einige der Auszüge.

The Verge schreibt dazu:

Darum funktioniert Mythic Quest, selbst wenn du gar nichts über Videospiele weißt. Es geht um eine Gruppe von Misanthropen die zusammenarbeiten, mit Comedy die sich von ihren toxischen Beziehungen zueinander ableitet, die sie hin und her schubst. Du musst nicht wissen, wie ein Studio funktioniert, um zu erkennen, wenn es eine eine Büro-Hierarchie gibt oder einen egomanischen Boss oder einen beschissenen Mitarbeiter, der von deiner Arbeit profitiert.

IGN ist hingegen etwas kritischer:

Obwohl Mythic Quest: Raven’s Banquet eine Reihe von Problemen in der Videospielindustrie mit Anmut behandelt, scheitert es daran, eine konsistente, bedeutsame Art von Humor zu finden, die uns durch [die Serie] trägt. Die Charaktere fühlen sich an, als wären sie übertrieben zynisch geschrieben und berauben uns damit der Fähigkeit, wirklich mit ihnen mitzufiebern oder verbunden zu fühlen (…).

Kate Sánchez von „But why Tho?“ schreibt:

Zusammengefasst ist Mythic Quest eine großartige Serie und mit einer bereits angekündigten zweiten Staffel ist sie quasi Pflicht für Fans von Arbeitsplatz-Komödien und Gaming. Die Serie ist albern, spaßig und etwas, mit dem ich mich auf mehreren Ebenen verbunden fühle.

Mythic Quest Ravens Banquet Screen
Die sagenumwobene Schaufel – mit der müssen auch Melonen-Köpfe zum Platzen gebracht werden.

Was wird gelobt? Immer wieder gelobt wird mit dem Satz „It’s funny because it’s true“ – also „Es ist lustig, weil es wahr ist.“ Zwar überspitzt die Serie viele Probleme in der Games-Branche, doch im Kern entsprechen die Konflikte und Probleme der Wahrheit. Hierbei werden ernste Themen aufgegriffen, wie etwa:

  • das Ausnutzen von Gamern
  • eine unterfinanzierte QA-Abteilung (auf die eh keiner hört)
  • das Einführen von absurden Möglichkeiten, um im Spiel Geld auszugeben
  • der Hass, den Frauen in dem Beruf von Gamern abbekommen
  • die Macht von Influencern und deren Einfluss auf den Erfolg

Mythic Quest gelingt es hier vor allem, diese Probleme auf die Spitze zu treiben und immer noch etwas absurder werden zu lassen. So wollen die Entwickler etwa eine Schaufel ins Spiel bringen, die allerdings erst vom „Lore-Typ“ eine ellenlange Hintergrundgeschichte bekommt.

Die 15 aktuell besten MMOs und MMORPGs 2020
Mythic Quest Ravens Banquet Promo

Was wird kritisiert? In der Kritik liest man heraus, dass die Serie gelegentlich nicht so genau weiß, was sie eigentlich sein möchte und ihren Kurs mehrfach wechselt.

Auch der Humor ist gelegentlich nicht so stark vorhanden, wie man es von einer Comedy-Serie erwarten würde und bedient sich häufig alter Methoden, bietet wenig Neues.

Wie kann man die Serie schauen? Um „Mythic Quest“ schauen zu können, muss man Abonnent des Dienstes „Apple TV+“ sein. Das kostet gegenwärtig 5 Euro pro Monat, ein kostenloses Jahresabo ist aber beim Kauf von vielen neuen Apple-Produkten enthalten. Es gibt auch die Möglichkeit einer 7-tägigen-Probezeit.

Wie ist eure Meinung zu „Mythic Quest“? Habt ihr die Serie schon durch und wie gefällt sie euch?

Dieser Anime ist eine Liebeserklärung an MMORPG-Fans
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Scaver

Tja… Appel… daher werde ich darauf verzichten!

N0ma

die Abo Anzahl für Serien explodiert gerade

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x