CoD Modern Warfare: Pro ruiniert seine Karriere live auf Twitch – Netz lacht

Der Spieler Charlie „MuTeX“ Souma arbeitete als professioneller Analyst für Call of Duty: Modern Warfare. Jetzt hat eine Serie von Tiraden in seinem Twitch-Stream zu seiner Entlassung geführt. Wie er auf diese Entlassung reagiert, ist so absurd, dass sich das Netz darüber amüsiert.

Wer ist das? Charles „Mutex“ Souma war bis vor kurzem bei Dallas Empire engagiert. Er verdiente sein Geld dort als Reserve-Spieler und Analyst, spezialisiert auf den CoD-Modus „Search and Destroy.“

Er entgleiste aber in einem Twitch-Stream und wurde daraufhin gefeuert. Als er mit einem Teamkameraden die Niederlage besprach, verwendete er Worte wie „zurückgeblieben“ und „autistisch“ – das konnte Dallas Empire nicht dulden. Sie trennten sich von ihm.

Viel Glück jemanden zu finden, der besser ist als ich

Worüber lacht das Netz? Die Reaktion von MuTex live im Stream auf diese Entlassung ging dann durchs Netz.

„Dallas, vielen Dank für diese Chance. Es ist echt mies, dass ich Euch nicht zum besten Team der Welt machen konnte. Weil ehrlich gesagt: Viel Glück dabei jemanden zu finden, der besser ist als ich! Also ich meine ernsthaft … Verdammt viel Glück!

Ihr werdet nie wen finden, der so wertvoll bei Search and Destroy ist wie ich und der so eine Leidenschaft für Call of Duty hat wie ich. Ich versteh Eure Position, aber ganz im Ernst: Das ist ein großer Verlust für Euch! Ich werde da nicht lügen. Ihr habt da einen wichtigen Mann verloren.“

MuTeX in seinem Twitch-Stream

Warum lacht das Netz? Die Aussagen wirken so größenwahnsinnig und von sich selbst überzeugt, dass sie aufgegriffen wurden.

Der eSport-Journalist Rod Breslau twitterte sie, ohne den Zusammenhang zu nennen, nur um mal die Reaktionen zu sehen. Die Leute wunderten sich dann, ob mit ihm alles okay ist, weil es so irre klingt.

Spieler schwankt zwischen Reue und Größenwahn

Wie ging das weiter? Der Analyst Mutex scheint nach seinem Rauswurf zwischen Bedauern für seine Handlungen und völligem Trotz zu schweben.

Sein Twitter-Account wechselt zwischen wüsten Beschimpfungen, die mittlerweile gelöscht sind, und Worten der Reue, dass er es wieder gut machen möchte.

Der CoD Spieler „Ultra Methodz“ zeigt in einer Parodie dieses widersprüche Verhalten des Profis, der zwischen Größenwahn und tiefer Reue schwankt.

Man ist sich allgemein einig, dass Dallas Empire keine andere Wahl hatte, als sich von MuTeX zu trennen. Ein professioneller Spieler, der eine Organisation nach außen präsentiert, müsse sich im Griff haben.

CoD Modern Warfare: Battle Pass der Season 1 mit allen Belohnungen ist geleakt
Quelle(n): dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!

12
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Patrick Seitz
Patrick Seitz
4 Monate zuvor

ich hasse Leute die sich so benehmen und dabei ist es egal, ob sie wirklich so nen scheiß Charakter haben oder die Rolle des Arschlochs spielen….

AYW
AYW
4 Monate zuvor

Ich frag mich was solche Individuen machen, wenn
ihre Karriere als „Pro-gamer“ beendet ist

Mikuloli
Mikuloli
4 Monate zuvor

Gibt’s eigentlich auch Progamer, die keine Geisteskrankheiten oder anderweitige Komplexe haben?

Zord
Zord
4 Monate zuvor

Viele, aber über die lohnt es sich halt nicht zu berichten

SuperChaos2001
SuperChaos2001
4 Monate zuvor

Das hat er sich von Trump abgeguckt!!! LOL XD

DDuck
DDuck
4 Monate zuvor

Naja…Dumm ist, wer dummes tut.

Wäre das einem Vollzeit-Streamer passiert, geschenkt! Toxischer Internet-Trashtalk. Als aktiver Profispieler und Analyst sollte man sich da schon etwas besser im Griff haben.

Inque Müller
Inque Müller
4 Monate zuvor

Streamer werden überbewertet https://media0.giphy.com/me

Psycheater
Psycheater
4 Monate zuvor

Seine Aussagen spiegeln glaub Ich sehr gut die Eigenwahrnehmung vieler, vieler Gamer wieder ????????

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
4 Monate zuvor

Das, was man gerne sagen würde, aber man weiß, dass man dabei scheiße aussieht. grin

Schlachtenhorn
Schlachtenhorn
4 Monate zuvor

Ich muss an den Dunning-Krüger-Effekt denken.
Darunter leiden viele nun mal da es in der Form keine Feste Grenze gibt ab wann man gut ist und wann nicht.
Bist du gut weil du eine Solomaschine bist, jedoch ein Teamspiel lässt sich damit nicht gewinnen, biste dann schlecht? Oder nur beschränkt in deiner Spielweise und darin gut?

Max Mustermann
Max Mustermann
4 Monate zuvor

So läuft das im Berufsleben! Dumm, wenn man nicht verstanden hat, dass man nicht sein Hobby lebt, sondern einen Job daraus gemacht hat und diesen auch verlieren kann.

Nookiezilla
Nookiezilla
4 Monate zuvor

Richtig, Professionalität ist für so manchen ein Fremdwort.
Er ist, bwz. war nicht nur ein Unbekannter der mit seinen Freunden völlig alleine im Discord/TS/whatever sitzt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.