CoD MW: Streamer schafft unfassbare 357 Siege am Stück – Dann kommt ein Cheater

Ein Streamer startete eine Challenge und wollte das Leaderboard von Call of Duty: Modern Warfare erklimmen. Nach 357 Siegen am Stück war allerdings Schluss. Ein fieser Aim-Boter vernichtet seinen Streak mit einer Nuke.

Was ist da passiert? Ein Streamer aus Großbritannien, der den antreibenden Namen „Hype Stallion“ (Hype Hengst) trägt, startete eine Challenge zur Eroberung des Call of Duty: Modern Warfare Leaderboards.

Über 10 Streams verteilt sammelte er mit seinem Team in knapp 90 Stunden nach eigener Aussage 357 Siege am Stück und eigentlich waren sie noch lange nicht fertig. Doch hier war erstmal Schluss.

Während einer Runde Herschafft auf der Chaos-Map Shipment, die aktuell als 24/7-Modus in der Playlist ist, bekam das Team um „Stallion“ einen Aim-Bot-Hacker ins gegnerische Team. Zwar dominierte der Hengst-Trupp das Match, doch bei einem Stand von 118:31 zündete der gewissenlose Cheater eine Atombombe und beendete das Spiel damit siegreich für das gegnerische Team. Der unfassbare 357er-Win-Streak war plötzlich zu Ende.

Aim-Bot setzt krassem Win-Streak gewissenlos ein Ende

Wie sah das aus? Die ganze Nummer passierte On-Stream und „Hype Stallion“ teilte die entsprechenden Clips auf Twitter:

  • Im ersten Video seht ihr eine Kill-Cam von „Stallion“, die den Cheater bei der Arbeit zeigt. Hier holt sich der Aim-Bot mehrere Headshot-Kills aus der Hüfte ohne großartig zu Zielen.
  • Im zweiten Tweet ist das Ende des Matches zu sehen. Der Streamer weiß schon, was ihm und seinem Team blüht und völlig fassungslos bringt er „Ich kann es nicht glauben“ über die Lippen.
https://twitter.com/ImStallionTV/status/1258018920226840576

Wie weit sind sie gekommen? Einige Stunden später veröffentliche „Hype Stallion“ dann noch einen Tweet, in dem er sich für seine mittlerweile knapp 22.000 Folower auf Twitch bedankt und meint, dass sie es wieder versuchen werden.

Er sagt, sie sind mit den 357er-Streak auf Platz 55 des globalen Leaderbords gekommen. Eine beachtliche Leistung, da das Leaderboard selbst voll ist mit unseriösen Werten und gehackten Accounts. So gibt es aktuell einen Spieler mit 7.353 gewonnenen Spielen am Stück (7. Mai, 10:30 Uhr) – Ein kaum realistischer Wert, auch aufgrund der aktuellen Cheater-Probleme von Modern Warfare und Warzone.

https://twitter.com/ImStallionTV/status/1258127680718934025

In der Warzone sehen die Statistiken übrigens noch übler aus. Hier hat ein Spieler auf Account-Rang 33 schon 1.777.813.659 Siege auf dem Konto. Hätten die Spiele alle etwa 20 Minuten gedauert, stünde dieser eine Spieler damit bei schon mehr als 1,5 Millionen Jahre Spielzeit. Schwierig bei einem Spiel, das erst seit Oktober 2019 verfügbar ist.

Was passiert jetzt? „Hype Stallion“ geht mit seiner Truppe weiter auf die Jagd und wird es erneut versuchen. Er fragte mit seinen Tweets zwar auch bei Infinity Ward an, ob sie seine Statistiken ändern könnten, damit er weiter an dem Streak arbeiten kann, doch dazu gab es bisher keine Rückmeldung.

Der Entwickler versichert seinen Spielern immer wieder, dass sie mit Hochdruck an der Cheater-Problematik arbeiten. Sie setzen ein Sicherheits-Team ein, das rund um die Uhr Daten analysiert und Banns bzw. Strafen ausspricht. Leider gibt es trotzdem immer wieder Berichte über schummelnde Soldaten und wenn sie dann noch so einen grandiosen Lauf ruinieren, kann einem das schonmal den Spaß verderben.

Quelle(n): Game Rant
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Mizzbizz

Wozu es nochmal versuchen? Um nach dem 5. Mal aufn Cheater zu treffen? Oder nach dem 358. Mal oder dem 1000. Mal? Oder jedes mögliche Mal dazwischen? Das schockt doch absolut null. Und wenn man dann noch hört, das die Leaderboards eh voll mit Schummlern sind, was solls dann? Um in einer Reihe mit Vollidioten zu stehen?
So ist es ehrlich gesagt wenig ruhmreich und damit wenig motivierend, finde ich.

Franzl

Cheater sind ein fetter Brocken für die Gesellschaft. Weit dramatischer und von vielen noch gar nicht erfasst sind Spielehersteller die ihre Stars mit besseren Werten versehen(Aufschauen, Fan(immer unkritisch) sein, Zahlen). Diese Spieler wissen das nur meist gar nicht und sind damit selbst Opfer.

Bewusste Cheater sind vermutlich krank am Geist. Sich motiviert zu fühlen für einen Sieg durch Betrug ist Selbstbetrug.
Dazu kommt, dass sämtliche Betrüger sich ans Betrügen gewöhnen und das in immer mehr Lebensbereiche geht. Später merken sie nicht einmal mehr, dass sie grade Betrügen. Sie tun es dann aus Gewohnheit und oft ohne Grund(Vorteil). Am Ende vereinsamen und verbittern sie, weil sie die Schuld für ihr abstoßendes Verhalten nur den anderen zuschieben. Es ist praktisch unmöglich einen gewohnheitsmäßigen Betrüger zu behandeln, da man immer von Betrug ausgehen muss und die Wahrheit nicht erkennen kann. Viele werden Selbstmörder, insbesondere wenn sie durch Betrug eine Karriere aufbauen konnten und diese dann auffliegt. Viele schaden dabei dann wieder anderen(bspw. dem Zugführer(psychisch) und den Fahrgästen, die sich bei einer Vollbremsung verletzen).
Ein komplettes einmaliges Leben total verpfuscht. Für die Illusion einer Wertigkeit in einer virtuellen Illusion! Geht es noch armseliger?!

hexer

Klingt für mich etwas weit hergeholt. Das muss schon ein ziemlicher extrem Fall sein, der nicht oft vorkommt, wenn sowas überhaupt schonmal vorgekommen ist. Ich habe sowas noch von keinem meiner Hacker Kollegen gehört und die Leben komischerweise auch noch alle. Ich glaube Hacker werden sich oft falsch vorgestellt. Dass man irgendwelche Probleme haben muss um zu hacken oder danach Probleme bekommt. Also ich kenne genug Hacker und bin teilweise selber(kommt aufs Game an) einer und kann sowas noch nicht bestätigen. Viele der Hacker haben Frau und teilweise auch Kinder. Also richtig Familie und so. Ein Hack Verkäufer von einer Seite, bei der ich schon gekauft habe hat auch eine Familie und bringt dem Kind sogar das hacken bei, damit es später seine eigenen Hacks verkaufen kann. Also von vereinsamen oder verbittern kann ich da nicht viel merken. Im Gegenteil ich sehe ja wie viel Spaß es ab und an macht zu hacken und denke dass die Hacker sogar ein besseres Leben haben, da sie sich nicht so oft frusten müssen. Wie oft gab es schon Situationen wo Leute Rage Quitten oder Hardware zerstören, weil sie sich in einem Spiel so sehr aufregen. Das passiert dir als Hacker eigentlich nicht. Ich denke mal dass die Wut und der Hass den man manchmal beim spielen hat schlechter für die Gesundheit ist als den Spaß oder im schlimmsten Fall etwas langeweile welche man als Hacker hat.

Jetzt kommt man natürlich zu dem Punkt. Hacken macht doch gar kein Spaß. Sagen viele. Das sagen meist nur die, die nie gehackt haben. Klar gibt es bestimmt welche die schon gehackt haben und wirklich kein Spaß daran haben, aber das gibt es eher weniger. Meist ist es so, dass man nach dem ersten mal dann erstmal richtig Spaß dran hat. Vorher denkt man so ist doch lame oder brauch ich nicht ich hab Skill, aber dann testet man es und auf einmal gefällt einem diese Macht. Es gibt außerdem verschiedene Gründe warum die Leute hacken.

Hier mal die Gründe die ich am häufigsten gehört habe:
-Ich bins leid mir die ganze Zeit Mühe zu geben und mir einen abzurackern über Stunden hin weg um xy zu bekommen oder Mission xy ab zu schließen und andere bekommen es mit Hacks einfach ohne Probleme.(Ja auch unerwünschtes gegrinde in Games, welches das grinden langweilig oder kacke umsetzt kann Leute dazu bringen zu hacken.)
-Ich bins leid, dass die Spielehersteller nicht wirklich was gegen Hacker machen. Da kann ich ja auch selber hacken.(Hört man eher nur bei Spielen mit schlechtem Anit Cheat(CoD))
-Es hacken soviele man hat ohne Hack keine Chance. (Gleicher Fall. Hört man eher bei Spielen mit schlechtem Anti Cheat, weil dort eben mehr hacken.)
-Ich möchte einfach OP sein.
-Ich möchte die Oberhand haben und entscheiden wie das hier läuft.
-Ich möchte der beste sein.(Im Grunde sind die 3 Dinger sehr ähnlich aber es gibt meist ein kleinen Unterschied am Spielverhalten bzw am Hack verhalten)
-Das Spiel ist kacke ich habe aber viel Geld ausgegeben. Anstatt es einfach nie wieder zu spielen könnte ich auch hacken bis ich gebannt werde und so wenigstens noch ein bisschen Spaß in dem Spiel haben oder andere Leute von dem Spiel abhalten.
-Ich mag es anderen Leuten den Spielspaß zu nehmen oder zu trollen bis sie rage quitten(Streamsniping, rage hacking). Bei dieser Art von Hacker ist es sehr kontra produktiv, wenn ihr euch im Chat oder Voice Chat oder Spieleforum über die beschwert. Das treibt sie quasi an. Das gibt ihnen quasi den Kick. Je mehr ihr euch beschwert desto lustiger finden sie es und desto mehr hacken sie volle Kanne rein. Bei dieser Art von Spieler wäre das beste einfach nichts zu sagen und raus zu gehen dann haben sie kein Erfolgserlebnis oder sich einfach afk zu stellen. Wobei das mit dem afk lang gehen kann wenn der Hacker viel Ausdauer hat. Solche Rage Szenen nehmen die auch gerne mal auf oder suchen irgendwelche Einträge in Spiele Foren über die oder Videos in Youtube über die und nehmen diese gerne um damit vor anderen Hackern dieser Art anzugeben. Dies sieht man eher öfters bei den jüngeren Hackern von so 12 bis 25. Gibt auch paar ältere aber wie gesagt meistens eher jüngere.
-Das Spiel ist mir zu schwer. Ich möchte es aber mal durchgespielt haben(z.B. Dark Souls)
-Ich bin schlecht in dem Spiel möchte es aber aus Grund xy trotzdem spielen. (Habe ich öfters eher bei den älteren Gamer gesehen so zwischen 40 und 55. Die sagen dann ich kann einfach bei diesen hyperaktiven mit Energy drinks zugedröhnten Jungspunten nicht mithalten. Die sehen das meist als Ausgleich für ihr fortgeschrittenes Alter und der Verfall des Skills, da dürfen die ja auch mal Hilfsmittel nehmen so wie sie dann im Alter, wenn sie nicht mehr laufen können, auch nen Rollstuhl haben können oder ähnliches).
-Ich möchte mit meinem Opfer spielen. So wie Katze mit der Maus spielt bevor sie sie tötet. In dem Fall ist die Katze auch ein überlegener Gegner. Das ist meist eher bei so spielen wie Dayz oder Escape from Tarkov oder Sea of Thieves. Wo man Leute halt richtig schön leiden lassen kann. Dayz damals als man sich noch die Beine brechen konnte wurde oftmals den Leute die Beine gebrochen und dann wurden verschiedene Dinge mit ihnen gemacht oder sie wurden irgendwo liegen gelassen wo sie viel Zeit aufbringen hätten müssen um irgendwie von dort weg zu kommen. Also auch Leuten einfach Zeit zu klauen kann Hacker Spaß machen. Oder die Leute wurden während dem Laufen das Loot aus dem Inventar geklaut was aber auch wieder in einer der oben genannten Gründe reinpassen würde. Das mit dem Loot klauen hat man ja kürzlich bei Escape from Tarkov gesehen.
-Ich möchte mich rechen, weil ich vom Hacker gekillt wurde.
-Ich möchte der Gute sein und Hacker mit ihren eigenen Mittel besiegen. Feuer mit Feuer bekmpfen. Gibt es eher wenige. Ist mir in meinem Leben bis jetzt nur einmal unter gekommen.

Es gibt bestimmt noch viele weitere Gründe wieso manche zum Hacker werden. Aber das waren so die meist gehörten.

Wie wird man nun die Hacker los. Naja das ist eher schwer. Ein gutes Anticheat reicht nicht aus. Man kann es eigentlich den Hacker nur so schwer wie möglich machen. Aber Hacker wird es immer geben. Auch Hardware ID Bann wird nicht viel bringen. Btw fand den Beitrag ganz lustig über Valorant oder wie das Game heißt wo sich Cheater über den Bann nach der Beta beschweren. Das sind wirkliche Anfänger Cheater, die absolut kein Plan vom hacken haben. Fast jeder halbwegs brauchbare Hack für ein Spiel mit Hw ID(Hw = Hardware) Bann hat ein Hw ID Spoofer oder Hw ID Changer. Meistens ist es bei den Hacks sogar so dass eure Hw ID geändert wird bevor ihr anfangt zu zocken. Also für den Fall, der Hack ist detected und ihr wurdet gebannt wollt aber das Spiel, weil es gut ist oder warum auch immer trotzdem legit weiterspielen, dann kann man das einfach mit seiner normalen Hardware machen ohne Angst vor einem Bann auf seinem legit Account haben zu müssen. Der Hw ID Bann bringt also eher nichts. Ich befürchte sogar dass in einem sehr sehr sehr unwahrscheinlichen Fall evtl sogar Unschuldige gebannt werden könnten. Kommt drauf an wie der jeweilige Spielehersteller die Hw ID ausliest. Mal als Beispiel: Man sagt z.B. man bildet die Hw ID aus Prozessor ID und Graka ID (Für das Beispiel lassen wir es mal bei den beiden IDs im Normalfall wird noch mehr ausgelesen und manchmal auch der Windowskey oder anderes) Sagen wir der Prozessor hat 12 und die Graka 34 dann wäre die Hw ID 1234. Nun ändere ich die ID des Prozessors auf 56 und Graka auf 78 das ergäbe dann eine Hw ID von 5678 so nun könnte ja der sehr sehr unwahrscheinliche Fall sein und ein legit Spieler hat genau diese Hw ID. Dann würde er wahrscheinlich den Hw Bann bekommen. Das ist jetzt aber nur ein Gedanke von mir. Ich habe keine Bestätigung, dass sowas schonmal vorgefallen ist oder sowas wirklich passieren kann, aber so wie ich mir das eben vorstelle könnte es in einem sehr unwahrscheinlichen Fall eben vielleicht doch mal vorkommen. Jedenfalls ist Hw ID Bann kein Problem für Hacker das zu umgehen. IP Bann auch nicht da man leicht über VPN das Ganze umgehen kann. Was manchmal noch was bringt ist die Hackhersteller zu verklagen. Das sieht man viel zu selten und wird dann auch nicht bei jedem Hackhersteller vollzogen und gegen privat Hacks bringt das auch nichts. Wenn dann das Game auch noch kostenlos ist und auch keine Geld Sperre für die Hacker überwindet werden muss dann ist die Tür für Hacker quasi offen. Wie Cod Warzone. In Warzone sind mehr Hacker als im MP. Im MP sind auch welche aber in Warzone sind einfach viel mehr. Unter anderem da es kostenlos ist und man einfach schnell nen neuen Account nach Bann macht. Sie schreiben ja öfters, dass sie mehr gegen Cheater machen aber sie kapieren halt nicht dass das überhaupt nichts bringt, wenn die die Leute bei einem kostenlosen Spiel einfach nur bannen. Das würde was bringen wenn man für das Spiel Geld zahlen müsste. Dann würden wenigstens die Hersteller Geld bekommen und die Hacker würden es sich überlegen, ob sie jetzt nochmal nen Account holen. Ich glaube das beste bei einem kostenlosem Spiel ist echt die Hackhersteller zu verklagen. Hw ID Bann und so Späße kann man auch machen aber viel bringen wird es nicht. Evtl werden die Hacks etwas teuerer aber nicht die Welt.

Brezel

Rekt

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x