Chronicles of Elyria: Kickstarter-Kampagne für ungewöhnliches MMORPG hat begonnen
Entwickler tauscht Chance auf Traumhaus gegen Chance auf Traumspiel

Das vielversprechende MMORPG Chronicles of Elyria sucht finanzielle Unterstützung, weswegen nun die Kickstarter-Kampagne gestartet ist.

900.000 US-Dollar möchten die Entwickler haben, um zumindest das Grundspiel verwirklichen zu können. Daneben gibt es noch weitere Finanzierungen. Der Gründer der Soulbound Studios verkaufte etwa ein geerbtes Grundstück, auf dem er sein Traumhaus bauen wollte und steckte das Geld in die Entwicklung des Spiels.

Chronicles of Elyria Charakter mit RucksackDie Kickstarter-Kampagne läuft gut

Gestartet ist die Kickstarter-Kampagne am 3. Mai und schon heute, am 5. Mai wurden über 400.000 Dollar erzielt. Es sieht also eigentlich ganz gut aus, da die Kampagne noch bis zum 3. Juni läuft. Allerdings flacht der Geldfluss meist nach den ersten Tagen stark ab und nimmt erst gegen Ende der Kampagne wieder an Fahrt auf. Sicher ist das Erreichen des Finanzierungsziels also noch nicht.

Interessiert ihr euch für das MMO, dann habt ihr die Möglichkeit, die Entwickler finanziell zu unterstützen. Dazu gibt es verschiedene Beträge, die ihr geben könnt. Je nach Betrag erhaltet ihr dann etwa Zugang zum Spiel, wenn es startet inklusive eines „Spark of Life“, der ein Leben im Spiel darstellt oder ihr bekommt eine exklusives Pet oder Zugang zur Beta.

Sandbox, dynamische Story und Geschicklichkeit

Chronicles of Elyria will eine Sandbox mit Story vermischen, wobei die Quests nicht wie in anderen MMORPGs von den Entwickler vorgegeben werden, wo im Prinzip jeder dieselben Quests macht, ins selbe Maximallevel aufsteigt und im Prinzip nichts besonderes ist, weil jeder dasselbe getan hat. Quests werden dynamisch generiert und ergeben sich aus Situationen heraus oder werden von anderen Spieler vergeben, wenn man für diese etwas erledigen muss.

Chronicles of Elyria BerufDas Skill- und das Kampfsystem setzen auf Fertigkeiten und die Geschicklichkeit des Helden. Die Spielfigur wird altern und irgendwann unweigerlich sterben. Wer mehr Risiken eingeht, der stirbt unter Umständen früher. Dann kauft man sich gegen echtes Geld einen Spark of Life, um einen neuen Charakter zu erschaffen, der einige Fähigkeiten des alten erbt und sein Nachfolger wird.

Sparks of Life kann man sich allerdings auch mit Story Points erkaufen, die man sich während Abenteuer erspielt. PvP ist grundsätzlich überall möglich, allerdings ist es in Städten illegal und wer erwischt wird, wandert ins Gefängnis und vergeudet dabei wertvolle Lebenszeit.

Chronicles of Elyria ist ein ambitioniertes Spiel, das von einem kleinen Independent Studio entwickelt wird, das nicht auf die finanzielle Unterstützung eines großen Publishers zählen kann. Daher ist man auf die Kickstarter-Kampagne angewiesen.

Autor(in)
Quelle(n): Kickstarter
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (12)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.