Black Desert bringt eine coole MMORPG-Idee für mehr Rollenspiel und Kreativität

Das MMORPG Black Desert Online (PC, Xbox One, PS4) hat ein Musiksystem bekommen, mit dem ihr eure eigenen Songs komponiert und diese öffentlich vorspielen könnt. Allerdings hat das System einen kleinen Haken.

Was ermöglicht das neue Musiksystem? Im sehr erfolgreichen MMORPG BDO findet ihr die neue Funktion Music Album. Dazu klickt ihr unter Community das entsprechende Icon an. Jetzt startet ihr eine Komposition. Über das Menü ist es möglich, ganze Songs zu komponieren.

Ihr wählt aus, welches Instrument welche Noten spielen soll, wie die Taktart und Geschwindigkeit ist. Sogar die Lautstärke pro Note lässt sich festlegen. Es lassen sich sehr komplexe Stücke arrangieren.

Diese Kompositionen speichert ihr auf Notenblättern ab, die ihr dann mit anderen Spielern teilt.

Black Desert Online Musik Komponieren
So funktioniert das Komponieren von Musik in Black Desert Online.

Erfreut Spieler mit selbst komponierter Musik

Und wie sieht es mit dem Spielen von Musik aus? Hier kommt der kleine Haken ins Spiel. Denn nur die Klasse Shai kann Musik spielen. Es ist also möglich, dass jeder zum Komponisten wird, die Songs können aber nur diejenigen spielen, welche die Klasse Shai verkörpern.

Um einen Song zu spielen, wählt ihr das Notenblatt aus eurem Musikalbum aus. Anschließend wählt ihr Vorspielen und schon ertönt das Lied, das euer Charakter automatisch zum Besten gibt.

Es ist nicht erlaubt, urheberrechtlich geschützte Werke nachzuspielen.

Was bietet das System noch? Es gibt sogar Tages- und Musik-Fortschritt-Quests, welche die Shai ausführen können. Dadurch kommt ihr an EXP und eure Musikalitäts-Stufe steigt. Je höher die Musikalitäts-Stufe ist, desto mehr Takteinheiten und Noten könnt ihr spielen. 

Mit Musik erfreut ihr andere Spieler in Black Desert Online.

Mehr Rollenspiel im MMORPG

Was bringt das System? Black Desert Online will mehr als nur ein MMORPG sein, das sich um Grinding, Housing, und Handel dreht. Es möchte den Spielern eine soziale Spielerfahrung bieten, eine Art zweite Heimat, in der ihr euch ausleben könnt.

Das zeigt sich daran, da die Shai-Klasse im Grunde nicht wirklich ein Kämpfer ist. Es handelt sich um eine soziale Klasse, die eben genau für derartige Aktivitäten, wie das Spielen von Musik, erschaffen wurde.

BDO möchte den Spielern so mehr Rollenspiel-Möglichkeiten bieten, damit sie sich in der Welt wohlfühlen.

Und da spielt Musik eben eine große Rolle. Denn schon das MMORPG „Der Herr der Ringe Online“ kann seine Community durch ein ähnliches Musik-System begeistern. Es finden ganze Konzerte in der Spielwelt statt. So etwas fördert den Zusammenhalt zwischen den Spielern und erzeugt ein Gemeinschaftsgefühl.

Solche Elemente kommen vornehmlich in Sandbox-MMORPGs vor, die sich nicht um Quests oder Story drehen. Wenn ihr mehr über die Unterschiede zwischen den beiden Untergenres erfahren wollt, dann lest den MeinMMO-Artikel Sandbox- oder Themepark-MMORPG – Welches Genre eignet sich für wen?.

Quelle(n): MassivelyOP, Website von BDO
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!

6
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Platzhalter
1 Monat zuvor

Psst, FF14 hat das schon lange. hab sogar gestern eine „Dschingis Khan – Moskau 1979“ (sucht auf Youtube) Midi version von einer Trompete Spielerin gehört

Aber im dem Video sind doch einige Instrumente mehr zu hören als ihre „Laute“. Das passt nicht zusammen. Ausserdem kann Sie nicht Singen

Do-le-mi-fa-so Vokale wenigstens? Die sind International gleich, jeder Sänger oder Sängerin kennt es zum Aufwärmen

Todesklinge
1 Monat zuvor

Wenn man nichts nachspielen kann, kann man das System gleich wieder aus dem Spiel entfernen. Da jede Art von Melodie schon xyz fach existiert.

Was vermutlich damit gemeint ist, dass man dieses System nicht als Mediaplayer missbrauchen darf. In dem man ein originales Lied in die Spieldateien schmuggelt und es dort im Spiel 1:1 wiedergegeben wird.

Lieder nachspielen zählt als geistige Kreativität.

Halbtaub
1 Monat zuvor

Ich denke das es herzlich egal ist oder besser gesagt es wird da nicht genau geguckt es dient halt als Sicherheit von den Entwickler das falls eine Anzeige kommt wegen urheberrecht die sagen können wir haben es die community gesagt

Caliino
1 Monat zuvor

Gibt es in FF auch, da braucht man (meine ich) nur den Bogenschützen auf 20-25 um den Barden freizuschalten. Und da der Charakter nicht nur eine Klasse fixiert ist kann die also jeder lernen.

Was vielleicht noch wichtig wäre:
Laut SE darfst du keine Lieder nachspielen da auf denen ja ein Copyright drauf ist und du dich damit eigentlich strafbar machst…

Irina Moritz
1 Monat zuvor

Ab Lvl 30. Aber ja, hast recht, man darf offiziell nur Lieder aus FFXIV nachspielen, weil das Team dafür die Copyrights hat. Es hält sich natürlich keiner dran, aber afaik werden Videos mit solchen nachgespielten Songs auf Youtube regelmäßig offline genommen.

Vor einer Weile hat jemand z.B. „Through the Fire and Flames“ nachgespielt, das Video gibt es mittlerweile nicht mehr.

Platzhalter
1 Monat zuvor

FF 14 hat angst von US Anwälten….

Wie z.b. keine FF14 Mods benutzt werden sollen die in entsprechende Länder gebannt werden kann (gab dazu mal ein Interview)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.