Riesige Bannwelle in Pokémon GO bannt Spoofer jetzt sogar permanent!

Die Banns für Spoofer in Pokémon GO bleiben jetzt sogar permanent. Niantic dreht im Kampf gegen die Schummler nochmal mächtig auf und schickt eine Pokémon-GO-Bannwelle los.

Was ist Spoofing? Das Spoofing in Pokémon GO ist ein Thema, zu dem es verschiedene Meinungen gibt. Es ist eine Art von Schummeln, bei der Spieler mit der Hilfe einer Software ihren Standort verändern können, ohne ihren Körper dafür zu bewegen.

So kann ein Trainer im letzten Dorf von Bielefeld wohnen, sich aber im Spiel in Los Angeles bewegen und dort fleißig Monster fangen.

So helfen sich beispielsweise Trainer auf dem Land, bei denen es keine Stops oder Arenen gibt. Allerdings greift man damit ganz klar in das Spielgeschehen von Pokémon GO ein und verstößt gegen die Vorschriften. Das wollen die Entwickler nicht und zeigen ihren Unwillen nun sehr deutlich, indem die Betrüger aus dem Spiel geworfen werden – und diesmal wohl für immer.

PokéGo++ hat es schwer erwischt

Spoofer mit iOS-Geräten wichen oft auf die PokéGO++ Applikation aus, um Pokémon GO einen falschen Standort vorzutäuschen. Doch da gibt es jetzt offenkundig starke Probleme. Denn es hagelte viele Banns, die Spieler nun permanent aus Pokémon GO schmissen.

Laut Statement eines Moderators des Subreddits von PokéGo++, läge das aber nicht an schlechtem Coding, sondern an einem neuen Schritt von Niantic. Die wussten laut seiner Einschätzung bereits im vergangenen Jahr genau, welche Spieler spoofen.

Pokémon GO Mew

Erst kürzlich aktualisierten die Pokémon GO-Entwickler von Niantic die Sicherheitsmaßnahmen. Das sorgte dafür, dass Nutzer von PokeGo++ eine Zwangspause einlegen mussten. Es dauerte dann nur knapp 1,5 Wochen, bis die Spoofer-App durch diese Maßnahmen schlüpfte und Niantics Bemühungen zunichte machte.

Die Vermutung liegt nahe, dass Niantic jetzt keine weiteren Chancen mehr verteilen wollte, sondern den Spoofern als Folge des erneuten Durchbruchs die Accounts sperrte.

Hinzu kommt, dass der Discord-Server von PokéGO++ gelöscht wurde. Laut Aussagen des Reddit-Moderators soll diese Löschung direkt von Discord aus passiert sein. Die Gründe seien unbekannt.

Die Rede ist von Permabans

Seit etwa Dienstagabend (17.04.) sammeln sich die Beschwerden von Trainern, die nicht mehr ins Spiel kommen.In der Vergangenheit erhielten Spoofer häufig nur Softbanns, die den Spieler zwar ins Spiel ließen, aber die Funktionen dort stark einschränkten.

Seit der jüngsten Bannwelle lässt Niantic die Spieler gar nicht mehr rein und zeigt diese Fehlermeldung, die in Vergangenheit eigentlich nur Bot-Accounts erhielten (Oder eben Spieler, deren Internetverbindung gestört ist).

Pokemon GO Login Verbot

Außerdem seien einige Nutzernamen der gebannten Accounts wieder frei verfügbar geworden – Das wäre bei einem temporären Bann unlogisch. Deshalb geht man in der Community auf Reddit jetzt davon aus, dass die Spoofer ebenfalls permanent gebannt wurden.

Das Projekt PokéGo++ wurde aufgrund der Banns allerdings nicht eingestellt. Man arbeitet offenbar weiter an der App und will auch in Zukunft die Sicherheitsmaßnahmen von Niantic umgehen.

Diese permanenten Banns zeigen, wie ernst es Niantic mit Spoofern nimmt. Wann es Android-Nutzern an den Kragen geht, ist noch nicht klar. Wir vermuten, dass Niantic auch dort bald für „Ordnung“ sorgen wird und Spoofer bannt.

Pokémon GO Willow

Wir weisen an dieser Stelle nochmal ausdrücklich darauf hin, dass Spoofing in Pokémon GO verboten ist und wir niemandem von Euch raten, solche Dienste zu nutzen.


Ihr wollt Ditto in Pokémon GO fangen? Das geht aktuell nur mit diesen Spezies

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gast

Ich sehe das alles bisschen differenzierter. Als langjähriger World of Warcraft Spieler, finde ich hat Niantic sein Ziel klar verfehlt. Der Abbau der Spieler ist Enorm, weil halt einfach nicht jeder Lust hat 4 Std. am Tag herumzulaufen. Niantic lockt nur bedingt mit mässigen audgelutschten Erweiterungen. Auch wenn das Spiel noch am Anfang steht, kommt es mir es mir so vor als wenn das Spiel teilweise unvollständig repräsentiert wurde. Wichtige Inhalte wie das Kämpfen der Trainer oder das schwächen der Pokemon vor dem Fangen der Pokemons wurde nicht implementiert. Eine Klatsche an Nintendo das ganze Spielprinzip wurde über den Haufen geworfen. Deswegen verstehe ich auch Spoofer-Nutzer, weil das System einfach nicht ausgereift ist und sehr langweilig!

Obito Uchiha

Niantic soll aufhören rumzuheulen es ist einfach in genug orten unmöglich dieses spiel zu spielen

Scaver

Richtig so, denn Spoofing ist nichts anderes als cheaten!

Obito Uchiha

Heul nicht

Julia Carstensen

Sehr schön. Hoffentlich auch bald Android-User, das ist unter Spoofern in Deutschland viel weiter verbreitet und würde hierzulande gegen diese Pest weit mehr helfen…

Pokefreak

Julia da hast du sicherlich recht. Ich finde diesen Schritt auch richtig. Allerdings merkt man den Wegfall schon extrem. Im Centro sind nicht mehr soviel Modulle an. Gestern Abend waren es sage und schreibe 3 Stück. Sonst ist im Centro eigentlich immer alles an.

Ob man jetzt noch genügend Spieler zusammen bekommt für ein Ex-Raid ?

Djasfranor

Oder es fangen wieder Spieler an, die wegen des Spoofings aufgehört haben. Diesmal trifft es halt die Richtigen, das kann ja kein so falsches Zeichen an die Community sein. Kenne selbst insgesamt deutlich weniger Spoofer als Leute, die wegen eben jenen aufgehört haben.

Fabian

Aber haben einem die Spoofer etwas weggenommen?
Über ein paar mehr aktivierte Module habe ich mich nicht geärgert. Wenn man sie nicht in Raids haben wollte, hat man eine private Gruppe aufgemacht. Wenn man nicht genügend Leute zusammenbekommen hat, war man froh um jeden Spoofer.
Einzig die Übernahme von Arenen ohne selber vor Ort zu sein, ist ein Punkt der mir nicht gefällt.

Seppl

Ja natürlich nehmen einem die Spoofer was weg. Wie du schon richtig sagst, die Plätze in den Arenen. Wenn ich 30-40 Minuten auf mich nehme, um mich in eine Arena zu setzten, weil ich vorhabe mir die Gold-Badge zu holen, und eine halbe Stunde später hat sie sich ein Spoofer mal nebenbei geholt während er auf dem Klo sitzt und dafür grad mal 30-40 Sekunden invesiert, dann ist das einfach nur eine Sauerei, für die ein Permabann das einzig richtige ist.
Allerdings frage ich mich, ob an diesen Meldungen wirklich so viel dran ist. Bei mir in der Gegend hab ich noch nicht das geringste davon bemerkt.

Fabian

So schlimm bei dir? Ich spiele in München und sehe manchmal typische Spooferaccounts in den Arenen. Finde ich nicht schön. Aber ich sitze auch nicht nur in einer Arena am Tag.
… das sieht freilich in einer kleinen Stadt anders aus.

Ralf Böker

Locker. Wir müssen immer aufteilen weil wir mehr als 20 Accounts sind. Bei jedem Ex-Raid. Und immer nur geschlossen, damit die App oder vor der Tür bleiben. Es ist immer ärgerlich wenn Mann Aufteilt und 20 blaue hat. Dann jedoch nur 18 tei kommen weil sich 2 externe Spoofer eingeklinkt haben

Sylvia

Ich bin da geteilter Meinung, ein Bekannter sitzt nach einem Badeunfall im Rollstuhl, der kann nicht eben mal schnell raus um mitzuspielen. Man sollte es gut abwägen. Warum sollen Spieler die körperlich vielleicht gar nicht allein in der Lage sind prinzipiell vom Spiel ausgeschlossen werden.

doc

Weil es das Spiel vermurkst.
Es ist dramatisch, dass dein Bekannter einen derartigen Unfall hatte, dennoch sollte man niemandem erlauben dürfen in Minuten mehrere Arenen drehen zu können etc.

Es ist eben cheaten!
Sonst könnte man ja auch Auto-Aim-Bots in Shootern für Blinde/Sehbehindert erlauben.

Sylvia

Schade, über die Uneinsichtigkeit, aber vielleicht wirst du ja auch mal krank!! Mal schauen ob du dann deine Perspektive änderst.
Es ist immer einfach auf andere draufzuhauen, ohne zu hinterfragen, warum sie dies tun.

Fabian Ahlers

Ich sehe es wie Doc. Wenn man nun mal nicht geeignet für ein Spiel ist sollte man damit leben oder das Spiel nicht mehr spielen. Ich bin schwer Sehbehindert und hab einen Visus von 8%. Ich spiele gerne Shooter bin aber verständlicherweise mal gerade mittelmäßig. Trotzdem nutze ich keine Aimbots weil dies nun mal cheaten ist und die Spielerfahrung anderer lindern würde nur weil ich „unbedingt“ gut sein will und die Erfahrung von guten Kds. etc. haben will, rechtfertigt dies cheaten nicht. Und die Entwickler können sich nicht darauf verlassen, dass ich den Aimbot ja nur im PvE nutzen würde…. Oder dein Bekannter nur Pokemon in seiner Umgebung fangen will…. und nicht durch die halbe Welt reist. Dein Bekannter wird bei Pokemon Go u.ä. Spielen genauso wie ich bei Shootern etc. nicht „ausgeschlossen“ oder „gemein“ benachteiligt, die Spiele sind halt nicht für ihn/mich geeignet. Eine Behinderung verwehrt einem halt einige Dinge im Leben

Sylvia

Dies sollte aber nicht so sein. Benachteiligungen erfahren Behinderte schon genug in der Realität, beim spielen sollten sie sich zumindest vollwertig fühlen

Fabian Ahlers

Wo steht das geschrieben? Wir reden über ein Spiel das in der Realität stattfindet

Gast

Eigentlich gehören Spieler wie du gesperrt!

Fabian Ahlers

Wieso? Erkläre mir das mal 🙂

Sylvia

Finde ich auch, muss ich Gast voll und ganz Recht geben!! Aber auch da habe ich Mitleid, „denn Sie wissen nicht was Sie tun“

Fabian Ahlers

Das Lustige ist, du tust so als ob dein „Bekannter“ überhaupt nicht ohne cheaten das Spiel spielen kann. Im Rollstuhl kann man immer noch draußen Pokemon fangen etc. Manchmal erreicht man dann bestimmte Punkte nicht, aber es ist definitiv möglich. Deswegen ist deine Aussage „Warum sollen Spieler die körperlich vielleicht gar nicht allein in der Lage sind prinzipiell vom Spiel ausgeschlossen werden.“ schon mal falsch. Muss jetzt jedes Spiel auch ne Sprachsteuerung haben für Menschen ohne Arme?

DasOlli91

Wer haut denn hier drauf? Entschuldigung dass es so hart klingt aber ich mache kein Armdrücken wenn ich keine Arme habe. So schlimm es auch ist im Rollstuhl zu sitzen, dieses Spiel richtet sich aber an Menschen die draußen rumlaufen. Cheaten sollte keine Option für irgendwen sein, egal um was für eine Art von Vorteil es sich handelt. Der Entwickler hat es verboten und daran hat man sich zu halten.
Diese Person ist genau so berechtigt wie wir auch, wenn ich jetzt sagen würde die Person ist anders, weil sie behindert ist dann würde ich sie ausschließen.

Sie hat die selben Rechte wie wir, sie darf nicht gegen die Regeln verstoßen.

doc

Es tut mir Leid für dich, dass du das Gefühl hast, ich wäre uneinsichtig (bis ich selber krank bin) oder möchte jemanden ausschließen.

Leider empfinde ich deine Sichtweise ein wenig beschränkt, da du dich nur darauf berufst alle müssen auf alle Behinderungen/Einschränkungen Rücksicht nehmen und denen alles erleichtern bzw dafür eine Lösung bereitstellen!

1. Das wirst du NIE erreichen können! Dafür gibt es nunmal zu viele Arten von Beschränkungen
2. Du gehst davon aus dein Bekannter möchte das wirklich für sich. Ich kenne genug Menschen mit Einschränkungen, diese wollen eigentlich NIE eine Extrawurst. Wenn du einem mit Rollstuhl permanent Hilfe anbietest gehst du ihm irgendwann nur noch auf den Keks (garantiere ich dir, und ein permanentes Mitleid wollen die auch nicht)
3. Wenn du jemandem Cheats erlaubst, weil diese Person beschränkt ist. Wie würdest du das System denn dann ermöglichen wollen? Wie soll Niantic echte Cheater von Cheatern mit Behinderung unterscheiden? Sollen diese ihren Behinderungsnachweis an Niantic senden?

Ich bin wirklich der Meinung man solle Menschen immer helfen wenn sie Hilfe benötigen. Nicht nur denen die es offensichtlich benötigen. Dennoch sollte man die Kirche im Dorf lassen und nicht als Pseudo-Gutmensch alles so umwerfen was offensichtlich keinen Sinn macht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

23
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x