Ashes of Creation: Kickstarter-Kampagne gestartet – Schon erfolgreich

Die Kickstarter-Kampagne des MMORPGs Ashes of Creation hat begonnen und das Finanzierungsziel wurde schon überschritten.

Die Ideen, welche die Entwickler für Ashes of Creation haben, scheinen gut bei den Spielern anzukommen. Denn kaum war die Kickstarter-Kampagne am ersten Mai gestartet, konnte auch schon innerhalb von weniger als zwölf Stunden das Finanzierungsziel von 750.000 US-Dollar erreicht und überschritten werden.

ashes of creation Town 2Finanzierung schon erfolgreich, Stretchgoals bekannt

Das Entwicklerteam bedankt sich bei allen Unterstützern und erklärt noch einmal, dass alle im Team mit Herzblut bei der Sache sind und das Projekt aus der Liebe zum Genre der MMORPGs heraus entstanden ist. Es wurden auch schon die ersten Stretch Goals angekündigt.

  • Sollte eine Million Dollar erreicht werden, dann finden Glücksspiele in den Tavernen ihren Weg in das Spiel.
  • Bei 1,25 Millionen Dollar werden Gruppen-Mounts eingeführt. Dabei handelt es sich um Reittiere, die von einer Gruppe von Spielern geführt werden müssen, beispielsweise Kriegselefanten.
  • 1,5 Millionen Dollar bringen Schiffe und Erkunden hoch zu See mit sich.

Ashes of Creation ist ein MMORPG, in dem Gruppenspiel im Fokus steht. Denn gemeinsam ist es möglich, die Landschaft und die gesamte Zivilisation zu verändern. Durch das Node-System bestimmt ihr durch eure Taten mit, wie sich die Gegend verändert und entwickelt.

Wer viel Bergbau betreibt, der wird beispielsweise vielleicht einen Drachen erwecken, der die Stadt angreift. Baut ihr zu viel Holz aus einem Wald ab, werden sich die Tiere dort wehren und Straßen durch den Wald hindurch werden unsicherer, was sich auf den Handel mit anderen Dörfern auswirkt.

Spieler stehen im Mittelpunkt

In Ashes of Creation bestimmen die Spieler, wie sich die Welt entwickelt. Hierzu gehört aber auch eine von Spielern getriebene Ökonomie. Denn das Sammeln von Rohstoffen und das Herstellen von Items ist sehr wichtig. Auch PvP ist mit von der Partie. In manchen Gebieten ist offenes PvP möglich und auch, wenn ihr eine Händlerkarawane als Schutz begleitet, könnt ihr von anderen Spielern überfallen werden. Belagerungen und Gildenkriege sind ebenfalls möglich. Daneben existieren aber auch sichere Gebiete.

Da das Zusammenspiel zwischen den Spielern so wichtig ist, wollen die Entwickler das „Massively“ wieder zurück in das Genre bringen. Eine sehr große Anzahl von Spielern bevölkert das Land und nur so kann das Node-System und die Wirtschaft funktionieren. Möchtet ihr euch an der Kickstarter-Kampagne beteiligt, dann könnt ihr dies noch bis zum 2. Juni tun. Ab einem Beitrag von 445 Dollar erhaltet ihr auch eine „Lifetime-Subscription“ und müsst keine monatlichen Abogebühren mehr bezahlen, denn Ashes of Creation setzt auf ein Abo-Modell. Erscheinen soll das Spiel Ende 2018.

Weitere Artikel zu Ashes of Creation:

Ashes of Creation: Es wird ernst – Kickstarter-Kampagne angekündigt

Ashes of Creation: Das Node-System – Ihr bestimmt, wie sich die Welt entwickelt

Autor(in)
Quelle(n): MassivelyOPKickstarter-Website von Ashes of Creation
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (8)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.