Ark: Keine zerstörende Lava – Vulkan im Zentrum wird zur Tek-Cave

ARK Survival Evolved beherbergt nahe am Zentrum der Insel einen großen Vulkan. Dieser wird mit dem neuen PC-Patch v257 aktiv und zur Tek-Cave umgebaut.

In der Nähe des Zentrums befindet sich in Ark Survival Evolved ein großer, schlummernder Vulkan. Das wird sich bald ändern. Der Vulkan erwacht aus seinem Schlummer und wird mit Patch v257 aktiv.

Ursprünglich war dieser PC-Patch für Ende April angekündigt. Studio Wildcard verschob die Veröffentlichung jedoch in den Mai. Die Entwickler wollten Spielern die Chance geben, noch mit ihren Strukturen und Basen umzuziehen. Mit dem Update werden alle Strukturen und Dinos vernichtet, die sich in einem bestimmten Radius um den Vulkan befinden.

Noch schlummert der Vulkan vor sich hin. Das wird sich bald ändern.

Der Vulkan wird keine alles vernichtende Lava-Bestie

Ursprünglich war der Plan, dass der Vulkan bei Aktivierung zur Feuer-spuckenden Bestie wird. In regelmäßigen Abständen, sollten Lava-Ströme über das Zentrum fließen, die alles vernichten.

Von diesen Plänen hat sich Studio Wildcard aber verabschiedet. Zum einen wäre das, in Augen der Entwickler, widersprüchlich mit dem Rest des Gameplays der Insel gewesen.

Zum anderen gab es Bedenken aus technischer und künstlerischer Sicht. Es hätte zu viel Zeit gekostet, jetzt noch einen Vulkan mit einem zerstörerischen Zyklus zu bauen. Der Fokus würde so kurz vor dem endgültigen Full-Release auf anderen Dingen liegen. Das Team hätte den Eindruck, dass der Lava spuckende Vulkan einen zu geringen Benefit für die Spieler mit sich bringen würde. Das verriet Lead-Designer Jeremy Stieglitz, in einem Interview mit Kotaku.

Studio Wildcard entschied sich für eine andere Lösung.

ARK tek tier

Arks Vulkan wird zur Tek-Cave

Caves funktionieren in Ark Survival Evolved wie Dungeons. Einige von ihnen sind einfach zu erkunden, andere kosten viel Schweiß und Mühe. Wer sich trotzdem hineinwagt, hat die Chance auf starke und variantenreiche Belohnungen.

Durch die Aktivierung des Vulkans wird dieser zur Tek-Cave umfunktioniert. Da es sich bei den Tek-Technologien um die Endstufe des Games handelt, sind diese Caves entsprechend schwierig zu meistern.

Trotz der Veränderungen, bleibt der Vulkan übrigens eine der besten Möglichkeiten, um Metall zu farmen.

ark drache

Keep Out! Sicherheitsband zeigt die Gefahrenzone in Ark Survival Evolved

Vernichtende Lava wird nicht über das Zentrum strömen. Dafür kommen aber zerstörende Entwickler, die alles um den Vulkan kurz und klein hauen. Um den Vulkan zu aktivieren, benötigt das Gebiet eine riesige, geographische Überarbeitung.

Deshalb werden alle Dinosaurier und Strukturen am Vulkan vernichtet, sobald Patch v257 da ist. Alle Tribes und Spieler, die eine Basis oder Hausdinos in der Gefahrenzone haben, sollten noch vorher mit diesen umziehen.

Um den Vulkanbewohnern eine Hilfestellung zu geben, hat Wildcard ein Sicherheitslinie eingebaut. Wer sicherstellen möchte, dass seine Dinos unverletzt und Strukturen ganz bleiben, sollte diese beachten. Die Linie ist im Spiel selbst eingezeichnet.

Alles oberhalb der Linie wird vernichtet.

Auf PvE-Servern wird es nach dem Update nicht mehr möglich sein, Strukturen am Vulkan zu bauen. Im PvP-Modus werden Strukturen dort mehr Schaden nehmen – so wie bei allen Caves auf der Insel.

Ark PC-Patch v257: ETA 4.Mai – Bis dahin mit allen Dinos und Strukturen umziehen

Zu diesem Zeitpunkt ist das Update v257 für den PC am 4. Mai geplant. Das Datum kann sich noch weiter nach hinten verschieben. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, zieht einfach so schnell wie möglich mit seinen Habseligkeiten um.

Wann dieser Patch zur PS4 und Xbox One kommen wird, ist noch unklar.

Mit Patch v257 kommen außerdem neue Dinos zu Ark Survival Evolved. Hier geht es weiter zu den Patch-Notes: Ark Survival Evolved: Patch v257 mit der Giant Bee und dem Höllenschwein.

Autor(in)
Quelle(n): kotakusurvivetheark
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (9)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.