ARK: DayZ-Erfinder nennt neuen Preis „verflucht unverschämt“

Das Survival-MMO ARK Survival Evolved hat seinen Preis gewaltig nach oben geschraubt und bereitet damit den Release auf PS4, Xbox One und PC vor. Dean Hall, der Erfinder von DayZ, findet das empörend. ARK sollte noch im Early Access bleiben.

70€ oder 60$ kostet ARK Survival Evolved seit kurzem. Im Vorfeld des Release im August auf PS4, Xbox One und PC hat ARK diesen Preissprung schon jetzt vollzogen. Dieser Preisanstieg sorgt für Aufregung – nicht nur bei den Spielern, sondern auch bei Entwickler-Kollegen von Studio WildCard.

ARK: Zu viele Bugs, zu schlechte Performance, um Early Access zu verlassen

Dean Hall, der 2012 DayZ erschaffen hat, nennt diese Preiserhöhung „fucking outrageous“ – also „verflucht unverschämt.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

ARK Survival Evolved sei nicht annähernd fertig genug, um diesen Preis zu rechtfertigen. Das sei Gier, schlecht und ergreifend. Es zeige, dass die Entwickler sich weit von ihrer Community entfernt hätten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Hall ist Pionier in Sachen „Early Access.“ Er hat 2012 begonnen, das Horror-Survival-Spiel DayZ zu entwickeln. Das ging Dezember 2013 in den Early Access auf Steam. DayZ ist auch heute noch, vier Jahre danach, im Early Access, soll aber bald in eine Beta wechseln. Hall hat Bohemia Interactive und DayZ schon 2014 verlassen.

DayZ gilt als Musterbeispiel für ein Spiel, das lange im Early Access hängt.

Im Gespräch mit der Seite PC Gamer schildert Hall, was er für ein Problem mit dem hohen Preis von ARK hat. Ihm geht’s vor allem darum, dass ARK zu früh aus dem Early Access aussteigt und das aus rein finanziellen Gründen. Der Zustand des Spiels rechtfertigt das noch nicht.

ark überlebender haustier geld

Hall ist ein großer Fan von ARK. Er glaubt, das Spiel müsse im Early Access bleiben, bis es eine so gute Performance und so wenig Bugs hat, um den hohen AAA-Preis zu rechtfertigen.

Im jetzigen Zustand ist der Preis für Hall eine Frechheit. Er setzt die Standards deutlich höher.

Dass ARK noch viele Bugs hat, spürt Hall am eigenen Leib. Er spielt ARK azusschließlich mit Perma-Death: Jeder Tod, der durch Bugs verschuldet ist, schmerzt ihn deutlich mehr als andere. Hall muss dann von vorne beginnen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Spiele sollten im Early Access bleiben, bis sie fertig sind

Laut Hall hat Early Access ein Problem: Entwickler und Fans sind besessen davon, wie lange ein Spiel im Early Access bleibt. Dabei sei das letztlich egal.

Es gehe darum, dass Spiele dort so lange bleiben, bis sie fertig sind. Man sollte nicht akzeptieren, dass Spiele aus dem Early Access gehen und im Laden landen, die noch nicht bereit dafür sind.

ARK sei noch nicht bereit, den Early Access zu verlassen. Hier gehe es nur darum, das Spiel in die Läden zu bringen. Der Ausstieg aus dem Early Access habe nichts mit dem tatsächlichen Zustand des Spiels zu tun.

Early Access ist und bleibt ein Streitthema in der Community. Wie seht Ihr das? Ist ARK bereit für die große Bühne oder sollte es noch im Early Access bleiben?


Mehr zur Preiserhöhung von ARK Survival Evolved:

ARK Survival Evolved: Kurz vor Release – Preis steigt auf 70 Euro an

Quelle(n): pcgamer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
39 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Texx1010

Heute kostet Dean Hall‘s Spiel Dayz selbst 50€ im Store. So ein Geheuchel @DeanHall

Guest

Ich glaube das war letztens noch für 13 oder 14 Euro zu haben

Domi2eazzzyyy

Ich verstehe die Idee hinter Early Access Spielen sowieso nicht.

Wenn die Studios schon vorab Geld brauchen dann kann man dass sehr leicht über eine Bank oder Crowdfunding bekommen.

Aber wenn man das Game schon verfrüht, zu einem niedrigen Preis, veröffentlicht dann hat man ja eigentlich ziemliche Gewinneinbußen.

Wenn das Game dann noch herumbuggt usw. dann verliert man ja auch noch potentielle Käufer die durch Mundpropaganda, positive Reviews usw. angelockt werden würden.

Es spricht also eigentlich mehr dagegen als dafür. Zumindest in meinen Augen.

Sieht das jemand anders?

Nirraven

EA ist doch eine Art Crowdfunding, nur mit der Möglichkeit eben schon früher zu spielen.

Anscheinend gibt es doch nicht so leicht Geld von der Bank, sonst würden nicht viele auf Crowdfunding oder EA setzten.

Die frühen Käufe sichern einem ja die Entwicklung auch wenn du dadurch vielleicht nur weniger im Gesamten einnehmen könntest, vielleicht ist hier ein Kredit teurer als die Gewinneinbußen.

EA is so ne Sache, die Idee find ich gut, aber die Umsetztung ist oft eher mäh.
Ich finde F2P auch toll, aber nur wenn die Umsetztung gut ist, wie bei LoL, PoE usw.

MCPO

Das Banken von spieleentwicklern nicht begsiert sind ist ja klar. Das meisste an Geld dort geht für Personal drauf, was man nicht wider kriegen kann. Floppt also das zu entwickelnde Spiel und die Bank muss pfänden ist da meisst nicht viel zu holen ausser nen paar Computer , paar Tische und Bürostühle. Da mag man sich freillich wenig begeistern dort große KRedite zur verfügung zu stellen, ohne andere Garantien und die gibt es halt quasi nie.

EA ist halt darum interessant weil man Geld für wenig leistung im vorab kriegt. Mit allen negativen Konsequenzen für die Kunden. Ich habe mittlerweile ne ganze reihe von toten Ea titeln, die niemals den Ea status verlassen werden….

dRyK

Ein hoch auf all die, die early access unterstützen und uns den Untergang bringen.

Thorim

Ich habe damals 120 Deutsche Mark für NBA 96 (oder 98?) ausgegeben…. ich wollte es unbedingt und es machte auch Laune… doch war das Spiel SO viel Geld wert? Für mich damals irgendwie nicht. So schwor ich mir, nicht wieder solch eine Summe für ein Spiel auszugeben. Dies ging auch lange genug gut – es gab einfach keine solch teuren Spiele -, bis – glaube ich – GTA, der letzte Teil, der dann als eines der ersten Spiele wieder 60 Euro gekostet hat.

Mittlerweile sind nun wieder einige Jahre ins Land gegangen und so genannte AAA Spiele kosten gerne auch hin und wieder 60 (59,99) Euro. Doch nun der nächste Schritt? 70 Euro?

140 DM hätte ich damals sicher nicht ausgegeben. Und werde ich auch in Zukunft nicht tun. Auch nicht im Euro-Gewandt.

Zum Thema: darf ein Konkurrent Stimmung gegen ein anderes Spiel machen, ja quasi direkt vom Kauf abraten? NEIN! Solch ein Gebahren bringt das eigene Produkt dermaßen in Misskredit… ich persönlich kenne DayZ nicht. Hätte nach der Ankündigung “es solle bald in eine Beta wechseln” ja erstmal gedacht: Geil, haut rein, bringt ein schönes Spiel raus! Aber nach so ‘ner Attacke? Nö, ohne mich!

Wie gesagt, kann/soll jeder selbst wissen. Ob 70 Euro für ARK ausgeben oder überhaupt irgendwas für DayZ. Was beide sich da nun geleistet haben… das schürt bei mir nun eigentlich sehr große Sorgen um die Spiele-Industrie……..

Thorim

Ok… gerade mal die Steam Seite von ARK aufgesucht…

59,99 Euro für das Spiel.
67,98 Euro für das Grundspiel + die Erweiterung Scorched Earth.
– von der es ja seither heißt, man hätte kein “volles” Spielerlebnis oder wäre gar im Nachteil, wenn man die Erweiterung nicht besäße.
Kauf man sich nun nur das Grundspiel und stößt dann als unbedarfter Kunde an gewisse Grenzen und möchte sich nachträglich die Erweiterung (+3 weiter, kostenlose, aus Mods hervorgegangene Erweiterungen) holen, werden nochmal 19,99 Euro fällig.

Also kann man auch mal auf knapp 80 Euro für das Spiel kommen, das gerade den Early Access verlassen hat. Wow………. ich hoffe wirklich, das wird kein Standard in der Spieleindustrie (die uns Kunden ja durch Season Passes, DLCs, Shops, etc. schon genug schröpft, um ein VOLLES Spielerlebnis zu bekommen).

Marc Andre Amberg

Ich bin mal ehrlich. Die zukunft kennt keiner. Ich wollte das spiel kaufen. Aber wieso 70€ zahlen für ein spiel was vlt. 30 wert ist. Geschmäcker sind unterschiedlich…. Aber das ist echt zu viel.

Koronus

Ich warte noch immer auf die Disc Version für lokales Splitscreen spielen.

MCPO

Ich kenne grundsätzlich kein Spiel das ich für 70 Euro kaufen würde, so viel ist mir nen spiel nicht wert. Ich gehe eher davon aus das die eiskalt einberechnen das sie sowieso die meissten Kopien dann verkaufen, wenn es nen Sale gibt und man daher simpel von anfang an rechnet, ok im Sale bei 50-70 % weniger sinds dann nur noch 25-35 Euro , das ist dann gar nicht mehr so viel, das werden sicherlich schon viele bezahlen ansonsten kann de rpreis ja hoch bleiben, kaufen eh nur leute mit viel zu viel geld und die kaufen es ob nun 50, 70 oder 100 euro, immernoch.

Adell Vállieré

Solange die Performance unter aller sau ist, solange sollte man auch nicht den EA-Status verlassen. Bugs, Glitches und Co, plagen das Spiel. Es sollte noch warten…

ark

Warum sich Leute immer outen müssen, dass sie zu blöd sind ein paar Regler im Menü zu bedienen. Einfach stur alles auf ULTRA schalten, endet natürlich böse.
Hab ARK damals mit einer gtx 670 halbwegs flüssig gespielt, mit den meisten Reglern auf medium!
Heute mit einer 1070 fast alles auf ultra.
Lustig immer die Leutchen mit ihren Performance Problemchen. Und dann natürlich die unnötigen Himmel Texturen bis auf Anschlag raufgedreht usw.

MCPO

Das kommt immer drauf an was und wie man spielt. Es gibt im moment NIEMAND der 1000 Dinos mit namensanzeige flüssig darstellen kann, da hilft nur mit rückstelltaste oder anderer konfig die namen auszublenden. Auch wenn es irgendwo richtig zur sache geht, ist die serverperformance extrem übel. Zumal Ddosen immer noch nen problem ist. Ich für meinen Teil habe noch keinen vollen PvP Server gesehen der nicht gelagt hat wie nen onlinespiel mit analogmodem. Richtig übel ists sowieso überall wo dann mal tausend auto turrets + 500-1000 Pflanzen stehen, da kann man von vernünftiger Serverperformance nur träumen.

Nirraven

Die Performance ist für die gebotene Grafik einfach schlecht, ich hab ne 980 Ti, also in etwa auf dem Level deiner 1070 und habe nichts höher als High und es kommen immer wieder starke Framedrops vor. Mir wäre es auch egal wenn ich alles auf Middle stellen müsste, dann hab ich aber noch immer keine stabilen FPS und obendrein siehts nicht mal gut aus.

Du gehst davon aus das ALLE alles auf ULTRA stellen und unnötige Details hochschrauben und das ohne das du das wissen kannst, bevor du hier Leute als “zu blöd” abstempelst, triff keine Mutmaßungen geschweige denn beleidige anhand dieser jemanden…

Ich finde ARK echt toll, es ist aber es gibt noch viel zu viele Baustellen, dass ich es als fertig bezeichnen könnte.

Adell Vállieré

Also ich besitze einen Ryzen 5 1600X (übertaktet auf 4,6 GHz) und eine Gigabyte GTX 1060 6GB wie auch 16GB ram. Das Game sollte, zumindest für die Dinge die ARK darstellt, konstant 60FPS auf hohen Einstellungen haben. Ich will das Game nicht auf ultra stellen aber die Probleme die Ark derzeit noch hat gehören nicht in einen full release.

Nebukader

Dean Hall soll mal lieber schön die klappe halten….er setzt die Standarts höher schon klar, haut bei Standalone ab. Und das nächste Projekt was er angefangen hatte wo Er so geprahlt hatte hat er auch schon wieder in den Sand gesetzt der Kerl ist irgendwie Darek Smart Junior

Lootziffer 666

mal abgesehen davon das du hier mit deinem Halbwissen niemanden beeindruckst. Was hat das damit zu tun? dean hall, und seine Vergangenheit haben einen Scheiß damit zu tun, dass er eine Meinung vertritt und diese nun mal öffentlich teilt.

Bodicore

Schade um das Glashaus…

Lootziffer 666

wohl kaum, dayz hat seinen preis seit release nie angehoben.
naja, wer keine ahnung hat sollte vllt einfach mal….

lol 666

Vielleicht solltest du selber mal einfach….
Day Z hat nichts angehoben. Da hast du natürlich recht.
Wirklich absolut NICHTS!

Guest

Also ich gehöre auch zu den Leuten, die DayZ lieben und ab und an gerne spielen, aber da hat sich über die Jahre doch schon einiges getan. Natürlich ist das Spiel noch lange nicht fertig und es wird wohl auch nie fertiggestellt, aber es sind aber schon sehr wohl einige Sachen hinzukommen, die das Spiel verbessert haben.

El Duderino

Ich erwarte den größten Shitstorm seit No man’s sky.
Spieler die neu einsteigen wissen vermutlich nicht mal im Ansatz worauf sie sich da einlassen. Sollte es tatsächlich so kommen das man nach 30 Tagen seine Tiere auf die neuen Server übertragen kann werden die neuen Spieler von den ganzen 24/7 Tribes überannt.
Auch Pve ist keine Lösung, auch da kann man seinen Nachbarn das Spiel zur Hölle machen.

Fluffy

Es heißt ja auch SURVIVAL. Und nicht wer kuschelt mit wem am besten.

Bodicore

ICH MAG KUSCHELN ????

El Duderino

Das ist schon richtig, das gilt aber nur für PvP. Wenn jemand im PvE überall seine Pfeiler hin stellt oder in einer “ungeliebten” fremden Base alles voll Tiere stellt ist das nur asozial und nervig.
Am schlimmsten ist aber das man gegen diese Dinge nicht viel unternehmen kann, außer man ist halt arbeitslos und hat 10 Std am Tag mehr Zeit.

Christian Schumann

Habe mich lange nicht mehr mit ARK beschäftigt, aber sollte nicht alles aus dem EA gewisse werden?

Bodicore

Also ich fange öfters mal neu an und habe immer nette Communities angetroffen auf PvE.
Auf den beiden PvP Servern auf denen ich bis jetz unterwegs war habe ich mich einfach einem Tribe angeschlossen die schon etwas weiter waren da blieb das übermässige ganken bisher aus.

Im Grunde braucht man ja nur einen Server dessen Admin die Zügel in den händen hält und für faires PvP sorgt

Fluffy

Den Bericht hättet ihr stecken lassen können. Jemand dessen Produkt seit JAHREN in einer EA klebt, hat sowieso erstmal gepflegt die fresse zu halten xD

Hammerschaedel

und da es ja immer noch nicht fertig ist, bleibt es ja auch EA… da hat er schon recht.

Dawid

Es ist schon lange nicht mehr sein Produkt 😉 Er hat DayZ 2014 verlassen. Nicht mal 1 Jahr lang war es zu der Zeit im EA.

Druffi

Dean Hall hat zwar Recht, dass Ark noch nicht den Feinschliff hat um wirklich released werden zu können und eine derartige Preiserhöhung zu rechtfertigen aber das an seiner Stelle zu sagen finde ich trotzdem unpassend. Ark fühlt sich trotzdem schon wesentlich fertiger an als DayZ. Ein Spiel unfertig zu releasen ist zwar schlecht, aber meiner Meinung nach ist die Entwicklung seines Spiels, dass sich zu der Zeit als er Bohemia verlassen hat bereits im Early Access befunden hat, dessen Erfinder er ist und das er auch mit großen Versprechungen vermarktet hat zu verlassen wesentlich empörender. Erst Recht wenn dieses Spiel bis heute noch immer nicht mehr als eine Alpha ist und wahrscheinlich nie wirklich fertiggestellt wird.
Edit: Ich finde also man kann nicht sagen es wäre nicht mehr sein Produkt nur weil er sich 2014 im EA einfach aus dem Staub gemacht hat. Für mich steht er nach wie vor in der Verantwortung seine Idee eines Spiels die er schließlich auch vermarktet hat auch fertigzustellen.

Alzucard

Sein Spiel ja, seine Erfindung ja, die derzeitige Umsetzung nein

Druffi

Und genau das sehe ich anders. Sicherlich ist die derzeitige Umsetzung nicht sein alleiniges Verschulden aber er trägt meiner Meinung nach eine wesentliche Mitschuld, da er das Spiel zu etwas großem machen wollte und dann in der Entwicklung abgesprungen ist. Wäre das Spiel zu diesem Zeitpunkt noch nicht zu erwerben gewesen sähe die Sache anders aus. Aber mit seinem Verlassen des Entwicklerstudios hätte ich das Game zurückgegeben wenn es mir möglich gewesen wäre, weil ich damit kommen sehen hab das es nie fertiggestellt wird.

Lootziffer 666

[editiert]
die derzeitige Umsetzung ist super. und ich glaub nicht, dass du das Spiel überhaupt mal gespielt hast. wenn dann vielleicht mal vor 3 jahren oder so.
und das dean hall nicht mehr am Projekt beteiligt ist, heißt noch lange nicht, dass das Spiel aufgegeben wurde.
Informiere dich doch nächstes mal einfach, bevor du deine [unüberlegten Worte] im Netz verbreitest

Cortyn

Und du benimmst dich hier ein bisschen. Wir müssen nicht auf Beleidigungen herabsinken.

Lootziffer 666

wenn ich mir die kommentare hier durchlese, glaub ich kaum das eine konkrete fachliche Diskussion was bringen würde.

Alzucard

Damit hast du zwar recht, aber wenn man die Hintergründe nicht kennt kann man darüber nicht urteilen. Es hätte aners gehen können, wenn er geblieben wäre, aber du weiß nicht wieso er gegangen ist.

Alzucard

Er hat aber recht ark ist noch nichtn fertig. Und vor allem nicht für den preis das ist lächerlich.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

39
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x