ArcheAge wird noch größer – 3.5 bringt Content „wie ein Addon“

Das Sandbox-MMO ArcheAge bekommt bald ein großes Update namens „Ewiges Erenor“. Das ist fast so groß wie eine Erweiterung. Darin kommen drei neue Meeresgebiete, besseres Crafting und mehr PvP-Content.

ArcheAge erenor update 01

ArcheAge, das Sandbox-MMORPG von Trion Worlds, verfügt bereits über eine große Welt, die ihr frei erkunden könnt. Mit dem letzten Addon Revelation wurde die Welt bereits um einige Zonen erweitert, doch das ist noch nicht genug. Das kommende Update 3.5. „Ewiges Erenor“ bringt euch nochmals drei neue Gebiete und andere Inhalte, die für jeden Spielertyp etwas bieten.

ArcheAge – Drei neue Meeresgebiete und faireres Crafting

ArcheAge erenor update 03

Das Riesenupdate 3.5 erscheint am 7. Juni und bringt ordentlich neue Inhalte. Fans von PvE und Erkundungen sollten sich besonders auf die drei neuen Meeresgebiete Walwogen Enge, Aegis Eiland und Walsang Hafen freuen. Diese Zonen haben jeweils massig Quests und Quest-Hubs, wo ihr euch von den Abenteuern erholen könnt.

Crafting-Fans hingegen dürften sich über das neue Crafting-Avancement-System freuen, das ohne nervige Zufallsgeneratoren auskommt. So dürfte die Herstellung eigener Items fairer und zugänglicher werden-

ArcheAge: Neue Schlachtfelder – PvP und PvE in einem

Das neue Update bietet ebenfalls neue PvP-Herausforderungen. Zwei neue Schlachtfelder in der offenen Welt präsentieren einen Mix aus PvE und PvP. Dort erwarten euch Wellen um Wellen von Feinden, die ihr zusätzlich mit Bomben, Minen und Artillerie bekämpft. Zur Belohnung gibt es Ehrenpunkte und wertvolles Herstellungs-Material für die neuen Crafting-Items des Updates.

ArcheAge: Weiter aufsteigen mit dem Ahnen-Level-System

Mit dem Update 3.5 könnt ihr in ArcheAge erstmals weiter als bis Level 55 aufsteigen.

Sobald ihr die bisherige Maximalstufe erreicht habt, könnt ihr die Macht eurer Ahnen sammeln und mittels eines alternativen Fortschrittsystems noch stärker werden. Solche System sind gerade in möglichen MMOs – beispielsweise ESO oder WildStar – sehr beliebt. Dazu benötigt ihr massig Erfahrung und „Uralte Kriegermedaillen“.

Damit steigt ihr bis zu 7 Ahnen-Level auf und lernt so eigene Ahnen-Skills, welche die Macht der Elemente nutzen. Ihr verbessert so eure bestehenden Skills mit Attributen der Elemente. Ein blitzverstärkter Drachenhieb wird beispielsweise schneller, erfüllt ihr den Skill mit Erdbeben-Macht, wird er zu einem Flächeneffekt.

Auch interessant: ArcheAge Begins – Vorgeschichte von ArcheAge kommt als vollwertiges Mobile-MMO

Quelle(n): Trion Worlds, MassivelyOP
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
21 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Neuer

Gut, dass diese Crafting-Änderung kommt, aber ist für ArcheAge viel zu spät. Immer wieder traurig, wenn ich an das Potential dieses Giganten zurück denke…

Derdon

Ja und Nein vielleicht sind das „Fehler“ die einfach gemacht werden jeder von uns lern ja auch dazu um laufe der Zeit.
Das ganze wird Archeage sehr gut tun, ob jedoch der westliche Spieler 6 Monate für realtiv gutes Gear spielen möchte … in Zeiten von WoW & Co wohl eher nicht…

Bodicore

Ich würde Monate farmen… Und ich kenne viele die das machen würden die Frage ist eher ob sich der Aufwand lohnt.

Bodicore

Tönt alles sehr verlockend… Und ansich ist das Spiel ja ganz ok wenn nicht an jeder Ecke PvP wäre. Gibt es denn inzwischen was anständiges zu tun im PvE Bereich ?

Derdon

PvE (Instancen) haben sich eigentlich nicht geändert aber diese werden jetzt wieder mehr gelaufen für Ausrüstung.

Peacebob

In der Tat wird es immer westlicher und weniger RNG, auch wenn es noch immer je nach Spielweise und den eigenen Möglichkeiten Gold zu generieren recht lange dauert sich ein gutes Gear zu erarbeiten. Aber dafür ist es ja ein MMO und auch in WoW und co braucht man recht lange um nach einer Erweiterung maxgeared rumzuhüpfen. Ich finde es gut das man bei Archeage nicht gezwungen wird wie in anderen MMORPGs wochenlang in dungeons rumzuhüpfen sondern auch viele andere Möglichkeiten hat sich ein gutes Gear zu erarbeiten, so viele Möglichkeiten das selbst ich nach Jahren des spielens noch über neue stolpere.

Derdon

Jap das Spiel wird KOMPLETT umgekrämpelt und mit 3.7. ist das RNG auf ein minimum reduziert (was aber trotzdem bedeutet das man relativ lange für gutes Gear braucht ~ ca 6 Monate)

Fluffy

Komplett umgekrempelt. Aha ^^
Aber das Auktionshaus ist weiterhin nur für echtgeld nutzbar. Für mich ein No go in jedem Spiel, wo ein Auktionshaus zum wesentlichen Bestandteil gehört.
Daher bleibt es weiterhin weg von meiner Platte. Wenn sie das ändern (und das werden sie NIE), würde ich es mir noch mal anschauen ^^

Derdon

Das AH ist nur über Echtgeld nutzbar? Sorry das stimmt leider nicht!

phreeak

Damals brauchte man ne Lizenz um im AH zu verkaufen. Die bekam man nur, wenn man nen Abo abschließte oder wenn man für 5€ Währung fürn Cashshop kaufte.

ka ob es immernoch so ist, war aber auch mein Grund deswegen aufzuhören. Wenn man fürs Auctionhouse schon Echtgeld ausgeben muss, damit man Gegenstände verkaufen kann, merkt man in welche Richtung das Spiel geht.

Derdon

Nagut das weiß ich natürlich nicht da ich locker die 12 € für Patron zahlen kann wenn das Hauptspiel schon kostenlos ist:)

phreeak

glaub die meisten können es locker zahlen, aber wenn man für ein Grundfeature zahlen muss, erweckt es eben den anschein, dass ein Spiel in die falsche Richtung geht und man gibt sein Geld woanders aus.

Derdon

Naja das ist so eine Sache andere Spiele kannst du, ohne diese zu kaufen, gar nicht spielen … nachdem AA f2p ist nunja man kann ja auch über den normalen Handelschat kaufen / verkaufen ob das mit dem AH nun clever gelöst ist weiß ich jedoch nicht..

Daxter

Das ist absoluter Quatsch den du erzählst, das AH ist für jeden nutzbar, aber nur Stammspieler können es von überall nutzen, Free Spieler müssen zum NPC 😉

Fluffy

ich war beim npc und konnte ihn NICHT nutzen. Um dinge verkaufen zu können hätte ich echtgeld ausgeben müssen….

Barabas Karabas

Was bedeutet den nun weniger RNG? War damnals der Hauptgrund warum ich damit aufgehört habe.

Derdon

Also bisher ist ja crafting pures RNG mit 3.5 kannst du aber direkt von t1 bis Ayanad durchcraften ohne irgendeinen RNG Faktor. Mit 3.7 können dann Gems nicht mehr brechen. Mit 3.5 kommt Erenor und diese Waffen/Rüstung werden durch andere Items gelevelt da entfällt auch zum Großteil das regraden.

Ectheltawar

Ich würde da mal gerne nachhaken, ich fand AA wirklich Großartig, jedoch hat der ewige Frust beim hochstufen, am Ende auch mich dahingerafft. Ich hab kein Problem damit lange daran zu arbeiten die Ausrüstung aufzuwerten, aber das ich lange farme um dann am Ende nach einem versuch mit schlechterem Gear dastehe als vorher, war für mich nicht nachvollziehbar. Ein Spiel sollte mich nicht dafür bestrafen, das ich es spiele.

Wird das zukünftig aus AA entfernt? Mir geht es da vor allem um das Runterfallen von Ausrüstung. Solange es diesen Mist in AA gibt pack ich das Spiel nicht mehr an, wenn das aber wegfallen würde, bin ich gerne wieder dabei.

Derdon

Das fällt mit der Erenorrüstung quasi weg aber Erenor gibt es nicht nach 2 Wochen …

Ectheltawar

Der Faktor Zeit ist zumindest für mich Zweitranging. Mich nervte simpel das meine Rüstung ab einem gewissen Punkt beim Hochstufen entweder abgewertet wurde, oder eben komplett zerstört. AA ist ein wirklich tolles Spiel, aber das war wirklich mehr als nervig und gerade dieser eine Aspekt hat mehr und mehr meiner Freundesliste aus dem Spiel getrieben. Letztlich hab ich es dann selbst an den Nagel gehangen und mag AA nicht mehr anpacken, solange dieses System mit dem runterstufen, bzw zerstören der Rüstung im Spiel erhalten bleibt.

Wie genau kommt man den an die Erenorrüstung? Und ist diese dann die Beste Rüstung die man erspielen kann? Was passiert mit dem RNG-System bei den restlichen Klamotten?

Derdon

Also bisher kennst du ja das Regradesystem dieses ist, sagen wir mal nett, bescheiden. Also mit Erenor benötigst du eine göttliche Ayanadwaffe (richtiger Typ natürlich) und eine gewisse Menge an Mats um diese zu bauen dann kannst du Erenor mit z.B. Dungeonwaffen lvln leider hat es auch ein gewisses RNG da du immer die richtige Stufe zum lvln benötigst d.h. für Arkan Arkan + höher himmlisch= himmlisch & höher usw. ab episch ist das dann etwas kritisch aber naja
https://www.youtube.com/wat… hier ein Video von RU (diese haben ein paar Tage jetzt 3.5)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

21
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x