ArcheAge: Unberechtigte Abbuchungen erschrecken User

Das Sandpark-MMO ArcheAge erschreckt im Moment einige User durch Abbuchungen über 150 Dollar oder 135 Euro, dabei haben diese dafür nicht ihre Erlaubnis gegeben. Hat ArcheAge ein Hacker-Problem?

Wie die Seite ign.com unter Bezug auf einen Foren-Post im offiziellen Forum sagt, beschwerten sich zahlreiche User darüber, dass ihre Konten von Trion Worlds mit 150$ oder 135€ belastet wurden. Das entspricht dem Preis für eines der Gründe-Pakete. Die User geben an, sie hätten die Einwilligung dafür nicht erteilt. Manche sagen sogar, sie hätten nie von ArcheAge gehört und ihre Konto-Informationen lägen Trion Worlds wegen anderer Spiele wie Defiance oder Rift noch vor.

ArcheAge Justizsystem
Bereits in der Alpha kam es zu Problemen mit Hackern. Ob es sich diesmal wieder um Hacker handelt, weiß man nicht.

Bereits in der ArcheAge-Alpha erteilte Trion Worlds 16.000 Bottern einen permanenten Bann. Die hätten, teilte man mit, ihre Gründer-Pakete ebenfalls mit gestohlenen Kreditkarten bezahlt. Ob das hier wieder vorliegt oder ein anderer Grund dahintersteckt, weiß man im Moment nicht.

Ign.com rät allen Usern, deren Kreditkarten- oder Paypaldaten bei Trion Worlds liegen, diese zurückzuziehen. Von Trion Worlds gibt es bislang noch kein offizielles Statement.

Update 23:00: Trion Worlds hat sich jetzt in Person von Community Manager Dave Berman zu Wort gemeldet. Laut seinen Aussagen wurde die Sicherheit bei Trion Worlds nicht kompromittiert. Es sei lediglich so, dass Hacker und Bots Seiten irgendwo auf der Welt geknackt hätten. Das geschähe leider jeden Tag.

Dort lägen Informationen von Usern, die dann auf zahlreichen Seiten ausprobiert würden, in der Hoffnung ein User habe dieselben Passwörter und Email-Adressen erneut verwendet oder leichte Abwandlungen davon. Unter anderem würden diese Informationen nun auch bei Trion Worlds ausprobiert werden, da um ArcheAge derzeit so ein Hype entstanden ist. Hunderte von Millionen solcher Versuche habe es in den letzten Wochen gegeben, wovon nur ein Bruchteil heute erfolgreich gewesen seien.

Das Team arbeite gerade an der Rückzahlung der Beträge. Das werde automatisch in den nächsten Stunden geschehen. Trion Worlds fordert die Spieler auf, ihre Passwörter zu ändern. Am Donnerstag wird eine neue Authentifizierungs-Methode über den Cient Glyph eingeführt. Zum Statement Bermans geht es hier entlang.

Quelle(n): Foren-Post ArcheAge, ign.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gerd Schuhmann

Jau, steht seit 80 Minuten ungefähr im Artikel als “update” – wir haben das frei auf Deutsch übersetzt und am Ende einen Link auf genau den Post gegeben.

Rayleigh

DAs lustige die haben es jetzt aus steam gebannt also jeder der mal archeage im steam gekauft hat kann es jetzt nicht mehr benutzen da es gesperrt haben 🙁
Ich finde es schlimm es aus steam zu verbannen wollte heute es bei steam kaufen:(

Gerd Schuhmann

Wird man sehen, ob das jetzt mit den Nachrichten zusammenhängt oder was ganz anderes ist. Das sind immer so Sachen, die dann irgendwo erst 40 Minuten her sind, wo man noch nix Genaues weiß. Ich hab auch mal geguckt, ob man da was rausfinden kann, ob das zusammenhängt … schwer zu sagen.

Man will immer Muster sehen, aber das muss nicht unbedingt was miteinander zu tun haben.

mmonsta

falls das noch aktuell sein sollte….
wie wärs wenn man es einfach über glyph startet?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x