ArcheAge stellt die neuen Obsidianwaffen vor, ultimative Stufe nur was für ganz Harte

Bei ArcheAge kommen mit dem nächsten Patch am Mittwoch, dem 10. März, neue Obsidianwaffen ins Spiel.

Das Sandpark-MMO ArcheAge bringt höchstwahrscheinlich am 10. März den neuen Patch „Ayanads Geheimnisse“ auf die Live-Server. Ein wichtiger Bestandteil des Updates sollen Obsidianwaffen sein und hier vor allem der Prozess, diese „aufzuwerten.“

ArcheAge-Geheimnisse

In einem Feature auf der ArcheAge-Webseite beschäftigt sich der neue Producer des Games Merv Lee Kwai damit. Eine Reihe von Quests werde die Spieler durch den Herstellungsprozess ihrer ersten Obsidianwaffe führen. Zuerst brauche man die geborgene Version einer glorreichen Waffe und Materialien von den Kreaturen Aurorias. Daraus stellt man eine Obsidianwaffe der ersten Stufe her, die sich sofort mit dem Spieler verbindet.

Diese Waffe kann dann fünfmal aufgewertet werden. Das Ziel liege in der sechsten und ultimativen Stufe, den Weg dahin beschreibt Trion Worlds so:

– Die Komponenten, die zur Erstellung und Aufwertung von Obsidianwaffen benötigt werden, können bei Lv51+ Kreaturen in den Sonnengold-Feldern, Exeloch und der Diamantenküste aufgefunden werden.
– Es ist des Weiteren bekannt, dass die Bewohner der Ayanad-Bibliothek Materialien mit sich führen, die für die ersten Aufwertungen benutzt werden können.
– Die Komponenten, die zur ultimativen Aufwertung einer Obsidianwaffe benötigt werden, können bei äußerst schwierigen Bibliotheksbossen und berüchtigten Kreaturen in ganz Erenor aufgefunden werden.
– Bei jeder Aufwertungsstufe wird außerdem eine geborgene Waffe benötigt.

Eine solche Waffe zu besitzen, heißt es weiter, stehe am Ende einer langen und beschwerlichen Reise, die nur die Verbissensten zu Ende führen würden.

Autor(in)
Quelle(n): Trion Worlds
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (11)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.