ArcheAge auf dem (Blitz)-Holzweg: Änderung am Cash-Shop lief nicht wie geplant

Das Sandpark-MMO ArcheAge hat durch eine Änderung im Cash-Shop den Unmut zahlreicher Fans auf sich gezogen. Jetzt heißt es von Trion Worlds, dass das nicht so gelaufen ist wie geplant.

Wenn’s bei ArcheAge noch so etwas wie einen Haussegen zwischen Spielern und dem Publisher Trion Worlds gab, dann hängt der seit dem Wochenende nicht nur schief, sondern schiefer. Eine neue zeitlich begrenzte Truhe wurde in den Cash-Shop eingeführt. Der Inhalt: Setzlinge für spezielle Bäume (Rumbling Archeum Trees), aus denen mit einer 10%-igen Chance ein „vom Blitz getroffener Baum“, ein Thunderstruck Tree, werden konnte.

Das war die ganze Zeit eine der wertvollsten Ressourcen im Spiel überhaupt, erzielte Preise von 400 Gold (je nach Server). „Erfolgreiche“ Spieler hatten vorher große Anstrengungen unternommen, in den Besitz dieser „vom Blitz getroffenen Bäume“ zu kommen, riesige Wälder angelegt, die gefarmt, was vom Munde abgespart, zu den Karmagöttern gebetet, auf ihr Glück vertraut, geraubt und geplündert. Es war zudem eine wertvolle Spekulationsware. Nun fielen die Preise in den Keller. Gab es sie doch – mit ein bisschen Glück und Spucke – direkt für einige Euros aus den Truhen.

ArcheAge-Kraken


Manche jubilierten: Endlich waren die Bäume erschwinglich geworden und das „Farm Cart“, mit dem man leichter Trade-Runs absolvieren und selbst schneller reichen werden würde, rückte in greifbare Nähe. Andere waren sichtlich angefressen, verwandelten sich ihre Bemühungen doch über Nacht in Asche. Und warum kam diese Änderung so aus dem Nichts? War es der Versuch, nochmal richtig Kohle mit ArcheAge zu machen? Wollte man Patronen ihren rückwirkend zusammengezählten und nun auf einen Schlag ausgezahlten 10%-Bonus gleich wieder abluchsen?

Ein gefährlicher Trend war zu beobachten, unkten viele: Trion Worlds griff von außen, über den Cash-Shop, in den Wirtschaftskreislauf der Sandbox ArcheAge ein, der eigentlich von den Spielern bestimmt werden sollte. Die Aufregung war groß. Pay2Win machte als Vorwurf die Runde. Die Diskussion ging hin und her, die Gemüter waren erhitzt.

ArcheAge-Sammeln

Schuld für die Baum-Misere in ArcheAge war ein Missverständnis in der Absprache mit Korea

Jetzt hat sich Trion Worlds zu den Problemen geäußert: Es lief nicht so wie geplant.

Schuld war einmal mehr die offenbar schwierige Kommunikation mit den koreanischen Entwicklern XLGames und die eigenen Schwierigkeiten bei Trion Worlds, das, was man macht, den Fans rechtzeitig und deutlich zu erklären. XLGames machte einen Vorschlag zur Änderung des Cash-Shops und plante die neuen Truhen in der Absicht einzuführen, dass mehr Spieler ihr „Farm Cart“ erhielten.

Bei Trion Worlds stimmte man dem Wunsch zu, wusste aber nicht, wie hoch die Chance der Bäume tatsächlich sein würde, zu einem “Blitzbaum” zu werden. Wusste nicht, dass die Änderung am Shop so viele neue Bäume ins Spiel bringen würde. Man dachte, die wären wesentlich seltener und schwieriger zu bekommen. Hier sei ein Missverständnis in der Kommunikation unterlaufen. In Zukunft möchte man noch mehr darauf achten, dass sowas nicht mehr passiert.

ArcheAge Blackpearl 1

Man will Änderungen am Cash-Shop noch ausführlicher und breiter testen, auch auf ihre langfristigen Auswirkungen hin, und den Spielern genau sagen, was man vorhat.

Im Moment laufe es so ab, dass man sich mit XLGames zweimal im Monat zusammensetze, rede, Vorschläge unterbreite und sich darauf einige, was man am Cash-Shop ändern möchte, dann programmierten das die Koreaner und es werde so ins Spiel eingefügt. In die alleinige Verantwortung von Trion Worlds fällt es, das den Spielern richtig und rechtzeitig zu erklären. Das sei hier schief gegangen.

Man wird die Truhe jetzt erstmal aus dem Spiel nehmen, wie man es ohnehin nach dem gemeinsamen Plan mit XLGames geplant hatte, und sich dann überlegen, wie man sie neu in ArcheAge einbringen kann. Denn man hat, seit die Truhe eingeführt wurde, eine erhöhtes Handelsaufkommen und mehr Aktivität im Spiel bemerkt. Das findet man gut.

Quelle(n): forum archeage - bäume verschwinden wieder, Das steckte hinter der Änderung
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
34 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Svatlas

Ist nur seltsam, das genau heute wieder eine neue Kiste mit Bäumen ins Spiel gebracht wurde. Somit sind jetzt sogar 2 Kisten im Ingame Shop….. Das zum Thema wir nehmen die Kisten aus dem Spiel. Ich will ja nicht wieder meckern, aber die lügen den Kunden doch nonstop frech ins Gesicht. Wenn eine solche Aussage kommt, verlässt man sich doch darauf…. Was soll es, der Glaube ist eh verloren^^

Nomad

Das einzige was AA noch retten kann ist:

Abschalten,
Redesign (alle bekommen mind. 1 Grundstück, keine LP mehr),
Fehlerbeseitigung (Bots und Cheats verhindern)
Umstellung komplett auf P2P ohne Cash-Shop
Neustart

Ein weiter so wird das Spiel endgültig verbrennen.

nista

Die LP sind, wenn auch nervig, schon sehr sinnig. Denn eigentl schaffen diese mehr Gleichgewicht zwischen Viel- und Mittelspielern.

Ansonsten gebe ich dir Recht, ein kompletter Neustart auf Patch 1.7 wäre sinnvoll, aber nicht mehr umsetzbar. Zuviele Exploits und Hacks haben es kaputt gemacht und die weitgehende Spielerschaft hat endgültig den Glauben an Trion verloren.

Wieder mal ein eigentl sehr gutes Spiel was seitens des Pusblishers schnell kaputt gemacht wurde (wie z.B. bei Vanguard damals)

Ansonsten denke ich, dass das Spiel schon verbrannt ist, unglaublich viele Spieler haben den Hut genommen und das selbst unter den Hardcore zockern. Wer lediglich noch bleibt sind die, die nur ihre Farm bepflanzen oder die, die Profit an den Exploits und Co gemacht haben und ihr Delphinat noch ein wenig ausfürehn wollen.

Die Server sind schon seit dem Auroria Patch unglaublich leer, auf dem Meer bemerkt man dies besonders.

Nomad

Über die LP kann man sicher diskutieren. Als Vielspieler möchte ich nicht durch so eine Ressource ausgebremst werden, das frustriert nur. Als Wenigspieler ist mir klar, dass ich mit Vielspielern nicht mithalten kann, will aber trotzdem spielen können. Beides sollte das Spiel möglichst unreguliert gewährleisten.
AA wird aber nicht nur durch den Publisher kaput gemacht, auch wenn das unterirdisch ist, was Trion da abliefert. Auch die Spielbasis hat schwere Mängel, die man nur dem Entwickler ankreiden kann. Da beweist XLGames ein unglaubliches Knowhow-Defizit. Und von QM wissen wohl beide nicht das geringste. FF ist ja auch gestopt worden und hat 2 Jahre später einen erfolgreichen Restart hingelegt (auch wenn ich es auch nicht gut finde). AA könnte das NOCH hinkriegen. Ich glaube nur, dass Trions Geldgier dafür zu groß ist, bzw. sein muss (um XL zu bezahlen).

Dumm gelaufen.

nista

Mich, als Vielspieler, nerven die LP auch, trotzdem sehe ich halt einen Sinn dadrin. Aber es lohnt nicht darüber zu diskutieren, dort gibt es einfach zuviele berechtigte Meinungen.

Meiner Meinung nach liegen den Spielerbasen EU/NA und Asien einfach Welten, es ist schwer umzumünzen. Aber auch wenn, aus unserer Sicht, Fehler durch XL zusehen sind, darf man nicht vergessen das es auf den Asiatischen Markt umgelegt wurde und auch FF trifft hier nur eine verhältnismässig kleine Fanbase(was ich persoenlich gut finde).

Trion ist und bleibt einfach ein Cashcow-Melker, haben sie schon mit Rift bewiesen, wo es sich anfangs noch auf kosmetische Items begrenzte, dann jedoch Kisten mit den richtigen Marken oder Highend PvP Gear hinzukamen.

Und dort saß keiner im Nacken.

Egal wieviel wir darüber diskutieren, es bleibt einfach der Eindruck, dass neben den unzaehligen Betrugsmoeglichkeiten, es einfach versäumt wurde das Spiel dem europäischen Markt anzupassen. Hauptsache schnell releasen.

nista

Nunja, nach dem gestrigen Disaster hat sich das Thema wohl eh komplett erledigt. Kisten aus dem Shop sind seit Begin an exploitbar, gestern wurde es komplett öffentlich und die Economy ist noch mehr kaputt, als sie es eh schon gewesen ist. Zu dem wurde auch der APEX exploit öffentlich und kräftig ausgenutzt. Die erworbenen Credits und die Unmengen an Gold wurden längst gewaschen und das einzigste was Trion einfällt, ist das man der Sache nachgehen möchte und die Items löschen -> unmöglich

Gerd Schuhmann

Na, super. Sieht so aus, als kann ich heute nachmittag wieder in zig Foren und Threads wühlen, um zwischen den Hass-Tiraden von ArcheAge-Fans in Richtung Exploit zu recherchieren, ob irgendwas Faktisches dran ist.

Nomad

Mein Beileid, ich beneide dich nicht um den Job, sich mit AA befassen zu müssen.

nista

Wurde auch von Scapes bestätigt. Der Shop wurde gestern Abend offline genommen mit dem Hinweis das Exploits begangen wurden.
Schau mal im öffentlichen Forum, dort wurde so gegen 10Uhr morgens die beiden bekannten Exploits öffentlich gemacht und nach zig Stunden hat Trion dann mal darauf regiert.
Bekannt sind die Exploits schon seit langem, auf den gängigen Seiten (dort solltest du zwecks Infos fündig werden/ ownedcore, elitepvp etc)

Apex-Bug: Apex benutzen und sofort rechtsklick auf Mirageportal spammen -> Credits gutgeschrieben, Apex noch vorhanden.

Kistenexploit: 2 Slots im Inventar offen lassen, Rest nur mit Sachen füllen, welche nicht aus den Kisten droppen können. Einer der freien 2 Slots wird mit der Kiste belegt, der andere mit dem gewünschten Item aus der Kiste (zB rumbling archeum tree). Beim öffnen der Kisten bekommst die Meldung Inventar voll, und kannst sie so oft öffnen bis der Baum rauskommt. Kannst dir somit aussuchen, was aus der Kiste rauskommen soll.

Desweiteren findest du weitere Screenshots im englischen Forum, wie auf Kyprosa und O… mehrere Devines innerhalb von wenigen Minuten gecraftet wurden.

Zudem wurden zB auf Nui Thunderstrucks für 100g angeboten, die Rumblingtrees und Workerpotions fuer 20 bzw 10g. Soll auf anderen Servern ähnlich gewesen sein.

Zeitgleich wurden auch zig Grundstücke von lowlevel Spielern für Summen von 2k Gold gekauft.

Gibt auch Screenshots von Leuten mit 50k Credits.

So oder so, es ist einfach durch.

KaptainKabul

Das ganze gelaber Trions täuscht nicht darüber hinweg das sie absichtlich den Cashshop für die Einführung nutzen wollten. Geld war auf jeden Fall das vorrangige Motiv und wird es weiter bleiben.

Sie werden definitv weiter jede Knappheit nutzen um mit dem Ingameladen Geld abzuschöpfen wo es nur geht.
Niemand kann mit erzählen, dass er bei einem multimillionen Dollar Unternehmen nicht weiss wie hoch die Chance für die Bäume ist. Das stand ja sogar in der übersetzten Beschreibung. Hat sich niemand durchgelesen bei TRION ?? Das glaubt auch nur der Weihnachtsmann.Alles nur gelogen.
Es war Absicht und Ihnen tut nur leid das die Spieler die billige Abzocke sofort durchschaut haben.

Pansen

Ich weiß nicht was ihr habt ich hab etliche goldstücke durch die kisten und bäume verdient! Alles halb so wild! Es wird niemand genötigt was für echtgeld zu kaufen. Das lässt sich auch so gut ingame erspielen!

Svatlas

Das Spiel besteht nicht nur aus Gold farmen. Gold hab ich auch… Darin liegt nicht der Sinn der Aussagen hier. Aufmerksam lesen, hilft!

Zeekro

Wenn sich das alles so gut erspielen lässt, warum kaufst du es dann? o.O
Und wenn man sich bestimmte Mechanismen im Spiel anschaut, dann wird man eben schon genötigt im Cash-Shop zu kaufen wenn man einen gewissen Spielfluß aufrecht erhalten will.

Echt lustig, nur weil du viel Gold damit verdient hast, ist alles halb so wild. lol. 😀
Aber klar, einer der sich gerne mit Echtgeld Vorteile erkauft, wird das System immer schönreden.

Svatlas

So gut wie ich es am Anfang fand, dass das Blitzholz so billig wurde, umso mehr bin ich gerade enttäuscht. Der große Traktor war ein großes Ziel und ich habe ihn jetzt, aber leider musste ich ich jetzt schnell feststellen, das ich gar keine Lust mehr an Archeage habe. Warum?!? Das langzeit Ziel ist weg….Die LP Pots liegen bei 27-32Gold und da lohnt sich der ganze Aufwand nicht mehr traden zu gehen oder sonst was umzuwandeln. Wenn man 1000 Lp nimmt sind das 10 tradepacks + herstellungskosten sind das 48-55G. Eine Fahrt von Kap Solis nach Falcorth bringen 67,5G und das macht lächerliche 12-15Gold. Das ist echt frustierend……

Da das Spiel so LP lastig ist, nimmt selbst dieser Faktor jejgliche Motivation und ich bin grad kurz vorm aufhören. So macht es einfach keinen Spaß mehr, wenn du merkst das du nur für Trion spielst und für Dich selbst nichts mehr übrig bleibt. Ich hätte nie gedacht, das es so schlimm wird…. Im Moment ist es einfach nur noch “Frustage”

Alastor Lakiska Lines

Ich bin erstaunt…kaum ein Spiel hat sich bisher so schnell in Richtung Selbstzerstörung manövriert

Svatlas

Ja, der Countdown wurde angezählt. Letz endlich gibt es in Archeage ja nichts mehr wofür du was tun brauchst oder kannst. Die Burgen sind nie wieder einzunehmen, da die jeweiligen Gilden sich die Rollen alle rauskaufen werden und dadurch ist der PVP Kontent voll für die Tonne. Der PVE Bereich ist absolut lame mit den paar Instanzen und wenn Du dann mal rein gehst, sind alle am jammern. Teilweise berechtigt und auch nicht. Die Repkosten wurden verdoppelt und die Gewinne durch die LP Pots drastisch reduziert. Selbst wenn die Diamantenküste sich öffnet, ändert sich nichts und die Pots werden noch teuerer. Kein wirklich neuer Kontent. Alles in allem kann man Archeage jetzt schon abschreiben. Es gibt einfach nichts wofür es sich lohnt weiterzuspielen. Diese Moral spiegelt sich gerade bei sehr vielen Spielern wieder. Das ist echt traurig. Selbst bessere Rüstung zu craften ist im Endeffekt sinnlos…..Burgen sind für immer weg und für die Inis sinnlos. Für Serpentis brauchst du gutes Craft Gear was du mit den Drops nicht tauschen wirst, weil diese tausende Gold gekostet haben und nichts besseres gibt. Hasla waffen haben die Craft Waffen teilweise überflüssig gemacht und Obsidian lässt auf sich warten…. Hier läuft gerade mächtig viel schief….

mmonsta

ja iwie ging das wirklich verdammt schnell und das es so dreist und in der form passiert da bin ich ganz schön baff. keine ahnung warum sich trion soviel kaputt macht. die gehörten für mich mal (zu rift-zeiten) zu den besten überhaupt.
das spiel ansich is ja eig verdammt gut und es gibt nix vergleichbares aufm markt aber soviele steine und knüppel in die beine und fresse (alles ausversehn natürlich) iwann is auch mal gut .
das es aufgrund der xlgames-trion geschichte probleme geben würde war mir klar aber in der form und das dann auch noch in jeder 2. begründung daraufschieben…..ne leutz.

ich schau immer noch rein und hab hier oder dort meinen spass aber innerlich hab ichs schon abgeschrieben….schade eigentlich

Alastor Lakiska Lines

Bei Trion scheint es generell große Kommunikationsprobleme zu geben (allein schon das mit dem Gründer-Bonus).
Der Taube liest es dem Stummen vor, damit der es an den blinden Schreiberling weiterleitet.

Coreleon

Ich frage mich was da für Leute für Trion arbeiten.
Sogar das Statment zu dem Thema widerspricht sich inhaltlich selbst:

“XLGames machte einen Vorschlag zur Änderung des Cash-Shops und plante die neuen Truhen in der Absicht einzuführen, dass mehr Spieler ihr „Farm Cart“ erhielten.”(Z35f.f.)

Und dann heißt es:

“Man dachte, die(“Bäume”[ Anm.d.A.]) wären wesentlich seltener und schwieriger zu bekommen.”(Z41f.)

Damit eben diese Bäume einen Einfluss auf den Marktpreis von Blitzholz haben, müssen selbige in hoher Zahl implementiert werden. Bei unterirdischen loot Chancen wäre der Einfluss auf den Markt nahezu 0 gewesen und das erst genannte Ziel somit gar nicht realisierbar gewesen.

Also selbst wenn ich die Chancen nicht kenne (sollte Trion aber als Publisher) dann kann ich allein von der Intention dahinter ausgehen das selbige relativ hoch ist, die Intention IST eine Änderung des AH Preises , welche dann wie beabsichtigt eintrat.
Womit man wohl nicht gerechnet hat war die Reaktion der Spieler darauf und schiebt den Schwarzen Peter XL in die Schuhe und einige unglückliche Fügungen.
Da muss ich mich zum einen fragen warum solche Statments nicht Korrektur gelesen werden, denn jedem mit einem IQ über Zimmertemperatur springt der Widerspruch förmlich ins Gesicht.
Und zum anderen ob die bei Trion Spieler für grundsätzlich dämlich halten.

MfG

Gerd Schuhmann

In this case, the developer’s desire was an honest one to help make farm carts slightly less rare. We absolutely agreed with that as a goal too. So, where’d it go wrong?

We were aware that the logs were one potential outcome of the Rumbling Archeum Tree Saplings. We had mistakenly assumed they would be far more rare and dangerous to acquire than they were in reality. Our incorrect assumption was that they would have a high requirement of rare, dangerous, and time consuming resources and would require more time needed to grow. We felt that if they came in as a rare/time consuming thing, people would perceive them as a slight bonus, a genuine part of gameplay, and we did not expect them to enter the game in sufficient numbers to impact the economy.

——–
Das ist das Original. Ja, hast völlig Recht, da ist ein logischer Widerspruch drin.

So wie ich das sehe, heißt das: Wir haben gedacht, die Blitzbäume kosten so viele Euros, dass es kaum wer macht. Sie waren aber dann so günstig, dass es viele gemacht haben.

Meine Ansicht ist: Wenn du über den Cash-Shop Balance betreibst, kommst du in Teufels Küche. Balance sollte zum langfristigen Ziel haben, den Spiel-Spaß von möglichst vielen Gamern zu erhöhen. Wenn ich das über den Cash-Shop mache, spielt mein Interesse, kurzfristig damit Geld zu verdienen, mit rein.

Dass das nicht zusammengeht, ist für mich total logisch. Mal davon ab, dass Spiele mit einem Quasi-Abo, in meinen Augen, mit dem Cash-Shop verdammt konservativ sein müssten – und das funktioniert hier wohl nicht.
Und die Kommunikation zwischen Trion Worlds und XLGames ist wohl echt schwierig.

Coreleon

Viele Mechanismen sind gezielt so ausgelegt dass man iwas aus dem Shop braucht , dann Sachen im Spiel über den Shop zu Balancen?
Oo Kommen die bald auf die idee Bugfixes im Shop zu verkaufen?
Die Art und Weise wie Trion sich bei AA darstellt riecht nach abzocke und ob da XL mitspielt oder nicht ist Irrelevant denn das Spiel heißt nunmal “Arche Age” und wenn sie mit solchen nummern die Spieler vergrätzen heist es :
“Lass die Finger von AA is son P2W dreck” und natürlich auch:
“Hey da gibts nen neues Game XY … bäh is von Trion…die haben auch AA gebracht, das wird auch son Shop mist sein”
Glaub Trion is sich gar nicht bewusst wie schnell nen Game / Publisher bei Spielern , auf gut deutsch, verschissen hat.

Muss leider feststellen das immer mehr Spieler abhauen, auch bei uns in der Gilde.
Die Gründe sind da immer die selben…rnd Crafting, Sokel, Upgrade mist, Shop hier und da und dort und manche Spieler die ihre Chars mit der Kreditkarte aufrüsten und einen im PvP dann onehitten.
Ansich finden alle das spiel super , nur die Sachen versauen das Spiel und die Leute gehen.

MfG

Zeekro

Genau das.
Finde es nur lächerlich das Statement von Scapes und viele im Forum freuen sich noch über diese “ehrliche” Aussage.

Mal im ernst. So 2 Riesenunternehmen wo es um zig Millionen geht, da wird nicht einfach mal so zwischen Tür und Angel ausgemacht das ein neuer Shop-Gegenstand kommt und dann wird VERMUTET wie der funktioniert und dann gleich eingeführt. Haha. Wer das glaubt…. Das ist nur ne billige Ausrede, weil soviel Shitstorm kam. Sieht man ja auch gut an dem Widerspruch.

Auch diese Mechanismen, die dich förmlich zwingen im Shop zu kaufen sind schon extrem nervig. Steuerbescheide um die Landsteuer zu bezahlen nur gegen Arbeitspunkte (sowieso immer rar) oder gegen Echtgeld. Damit fängts schon an und die Liste lässt sich fast endlos erweitern.

Das Ding fährt gegen den Baum, das ist klar. Denn bald werden die Wale keinen mehr zum spielen haben. Nur zu schade, das Trion und XL längst ihr Geld verdient haben. Wenn man mal schaut wieviel Apex und alle möglichen Shop-Items tagtäglich im AH verhöckert werden. Krank. Die verdienen an einem Tag mehr, als ein “normales” Abo-Game in einem Monat. Es gibt einfach zuviele Leute, die zuviel Geld da reinstecken. Und deshalb wird AA nicht das letzte Cash-Grab-P2W-MMO bleiben. Traurig aber wahr. 🙁

mmonsta

apropro wale^^

http://i.imgur.com/3ODtdEv.png
http://www.reddit.com/r/arc

ich hab da generell nix dagegen, solln se doch. ob beim goldhändler um die ecke oder direkt zu den entwicklern, machen tun sie es sowieso.
trion versprach eine westernisierung führt aber in einer abgeschwächten form die (in einigen teilen) vorhandene asiatische bezahlmentalität ein.
.

mmonsta

an der stelle muss ich aber auch blizz verurteilen die einen überteuerten cash-shop zusätzlich zu überteuerten, zum spielen notwendige, abo-gebühren salonfähig gemacht haben.

Zeekro

Aber die Sache mit dem RMT beim Goldhändler ist immer mit Risiko verbunden. Wenn man da zuviel kauft, läuft man Gefahr das man gebannt wird. Der Entwickler muss da knallhart durchgreifen dann hält sich das auch im Rahmen. Gerade bei FFXI und FFXIV habe ich nie im Traum daran gedacht beim Goldhändler nen kleinen Bonus zu ordern. Da kommen jeden Monat Meldungen wieviele Accounts wegen RMT gebannt wurden.

Im Cash-Shop gibts null Risiko, da kann man wahrlich endlos Gold vermehren solange der Geldbeutel mitspielt.

RMT ist riskant, auch wenn sicher ein Großteil durchkommt, das Risiko ist da und auch jedem bewußt.

Coreleon

Schauen wir uns doch mal das Apex System genauer an….
ZZt haben 3 Spiele so ein System,
EvE Online
Wild Star
Arche Age

Bei Eve Online kann man sich auch enorme Summen darüber generieren, das machen einige auch und “Plexen sich nen Titan” oder andere nette Bling bling Sachen,so weit so gut,nur bringt es den Spielern da nu nicht wirklich was, denn iwann kommt Jemand mit seinen X Freunden und Ballert dich aus deinem tollen Schiff raus. Der Einfluss ist daher auf das Spiel egal.

Bei Wild Star kann man sich Sachen aus dem AH kaufen und seine Bude damit ,ebenfalls mit AH zeug Aufrüsten bis einem das Auge Blutet, nen Wirklichen Vorteil hat man davon nun nicht, EQ und Waffen bekommt man Besseres auf anderem Wege,daher für das Spiel auch egal.

Bei Arche Age hingegen sind die Crafting Sachen DIE Ausrüstung, man kann sie im AH kaufen und man kann sie mit Zeug ausm AH aufrüsten ,je mehr Gold ich habe umso einfacher kann ich meinen Char aufrüsten,ja ich benötige sogar ein gewisses Kapital um mir überhaupt Crafting Leisten zu können,sonst muss ich mit PvE Sachen auskommen. Da man durchs Sterben nicht seine komplette Ausrüstung verliert wie bei EvE hat man zudem kein Risiko beim Kaufen solch Teurer Items, da die Crafting Sachen allen anderen Überlegen sind kann man so oft in Inis Laufen bis die Tastatur glüht und kommt nicht auf das Level.
Derzeit trifft man nur auf ein Paar Spieler die mit T3 Crafting Zeug durch die Gegend Laufen und alles niederwalzen ,es werden aber mehr und mehr werden und bald hat man dann nur noch 2 Lager, die einen mit Kreditkarte und BIS Gear und die ohne ,welche als Opfer herhalten müssen. Letztere dürften den Großteil ausmachen und dann auch über kurz oder lang gehen.

Hier ist das Konzept dahinter einfach nicht durchdacht und man hat einfach die Idee übernommen ohne sich Gedanken zu machen WAS für Konsequenzen sich daraus ergeben wenn man die beste Ausrüstung für Gold bekommt. Und daran wird sich das Spiel schließlich aufhängen ,sich beim Goldseller Zigtausend Gold zu kaufen ist ein Risiko und kann dazu führen das man seinen dollen ROFLSTOMPROXXOR Char los ist ,kauft man sich selbiges über den Ingame Shop ,tja schade…. verkaufste halt dein Auto für BIS Gear! 😉
Diese imbalance machen die Spieler nicht mit ,ka wie das in Asien aussieht aber im US /EU raum werden die alsbald das weite suchen sobald mehr und mehr Wale an ihr Zeug kommen,zzt ist eher das Angebot das Problem als denn die Nachfrage.

MfG

Jens Dunkelberg

Traurig aber wahr: Den WOW Effekt, und somit dicken Bonus, dass es sich bei ArcheAge um einen echte Geheimtipp handelt, der einen aus der langen MMORPG Depression führen könnte, hat Trion langsam aber sicher komplett verspielt.

Abgesehen von den Änderungen am Cash-Shop, Gründerbonus etc. war die Änderung am Design für den Farm Wagon schon eine Frechheit. Wir hatten uns nämlich alles aufgespart, um mit Auroria direkt den 4-er bauen zu können. Da man aber nach der Änderung den kleinen Farm Cart benötigt, haben wir schlicht und ergreifend nicht gespart, sondern massiv drauf gezahlt, denn so einige Traderuns wären mit dem (kleinen) Wagen deutlich lukrativer gewesen.

Stück für Stück baut ArcheAge, nicht hauptsächlich wegen des Spiels an sich, sondern wegen falscher Entscheidungen bei Trion ab, und das ist für ein Spiel, das wirklich Spaß macht einfach schade…

Und wie es André schon schreibt: Ändern wird sich so schnell nichts, denn da man das auch noch ankündigt, werden sicher massig Kisten gehortet…

jan Rainer

Das War doch abzusehen, dass das so gekommen ist.

Denn Wir waren die einzigen meines wissen die den 2er Farm wagen hatten, ich habe darauf spekuliert und recht bahlten.

vorallem weil es 2-3 wochen vorher sogar angekündigt wurde, dass das design benötigt wird für das upgrade

Jens Dunkelberg

Ja, daraufhin haben wir ja dann auch den Wagen gebaut. Nur hätten wir diesen eben auch schon deutlich früher bauen können. Das ist das ärgerliche.

André Zazzles

Also heute fix einloggen und Sätzlinge kaufen :p

Gorden858

Man wird die Truhe jetzt erstmal aus dem Spiel nehmen und sich dann überlegen, wie man sie neu in ArcheAge einbringen kann.
———————-
Macht das jetzt nicht sogar alles noch schlimmer? Dann horten sich doch jetzt nur noch schnell irgendwelche Haie, zu den aktuell günstigen Preisen und warten bis die wieder hoch gehen. Und wenn sie sie dann wieder einführen (mit was auch immer für anpassungen) greift man dann schon wieder in die Wirtschaft ein. Meiner Meinung nach ist es nun eh zu spät. Dann können sie sie auch einfach drin lassen…

Gerd Schuhmann

Jo, also die Truhe war nie für immer geplant, sondern eh nur für “kurze Zeit”, aber jetzt hat sie so reingehauen, dass man sie im Prinzip gar nicht mehr ganz aus dem Spiel nehmen kann und dann doch irgendwie anders einführt.

Diese “Kommunikationsprobleme” bei Trion Worlds sind halt krass. Einmal hat das auch uns als Seite getroffen Wir hatten ganz am Anfang ein Interview mit Scott Hartsman, da hat er gesagt, es kommen deutsche Server.

Wir haben dann berichtet. Ja, es kommen deutsche Server. Und dann hieß es aus der deutschen Community: Was seid Ihr denn für Pfuscher, das kann der doch nie so gesagt haben? Scapes, der Community Manager, hat doch erst letzte Woche im Stream gesagt: Keine internationale Server. Und wir dann: Doch, doch, das hat er so gesagt. “Nein! Unmöglich, der hat das anders gemeint, das ist Eure Schuld.” Was wir uns da alles anhören mussten.

Jetzt ist drei Monate später, das ist jetzt wohl das fünfte Kommunikationsproblem. Irgendwie ist da der Wurm drin. Von “Ach,übrigens Auroria öffnet morgens um 10 Uhr an einem Mittwoch” über “10% Gründerbonus NACH dem Start … ach so, ihr meintet zum Start, nee” bis hin zu “Ach, wir haben auch ganz vergessen, Euch das mit dem Cash-Shop” zu sagen.

Das ist natürlich alles nicht so gelaufen, sondern die haben sich immer ehrlich dafür entschuldigt und das gesagt, aber es kommt halt so rüber.

Ich sitz auch davor und denke mir: Sag mal, haben die auf einem Indianerfriedhof gebaut oder was? Das sind bestimmt alles hochengagierte und kompetente Leute da, die den Job nicht umsonst haben, aber die Außenwirkung ist, kann man sich ja denken, wirklich zum Haareraufen.

Nomad

so wie die arbeiten, wärs schon angemessen, wenn sie den Job umsonst tun würden 🙂

Domgordo

Ganz genau, die einzige echte Lösung währe jetzt, die Truhen für IMMER so drin zu lassen, damit jeder die faire Chance hat. Ich zbs. habe mir da günstig nun 4 er MArktkarren von gebaut, schön für mich ,ich kann rein theoretisch Gold ohne ende scheffeln mit Handel, aber was ist mit anderen Spielern, die haben genauso die “faire” Chance verdient wie alle anderen Spieler, entfernt man die Kisten nun, schiessen die Preise wieder nach oben und die Ungerechtigkeit und 2 bzw. 3 Klassen Spielergeßellschaft in dem Spiel wird noch krasser.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

34
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x