ArcheAge: Alle Jahre wieder – Riesenprobleme bei Neustart in USA

Das Fantasy-MMORPG ArcheAge hat große Probleme mit dem Neustart zu 3.0.

Hier in Europa gab es nur unwesentliche Verzögerungen und Probleme beim Aufspielen von 3.0 – das Ganze verschob sich am Samstagnachmittag etwas nach hinten und der Neustart-Server „Prophecy“ kämpfte mit riesigen Warteschlagen. Auch welche Accounts auf Prophecy durften, wurde kurzfristig geändert. Im FAQ hieß es, “ab dem 8.12. erstellte Accounts”, tatsächlich mussten sie am oder nach dem 10.12. erstellt werden. Aber ArcheAge lief.

In den USA verlief der Launch von 3.0 mit deutlich mehr Problemen. Die Server waren dann längere Zeit ganz geschlossen. Und seit sie wieder laufen, klagen Spieler über Crashes und zahlreiche Probleme. Es ist instabil.

Die letzte Nachricht von Trion Worlds kommt von “gerade eben”, gegen 9 Uhr Montagmorgen unserer Zeit – Sonntagnacht US-Zeit: Die arbeiten da gerade durch. Die Nachricht sagt: Wir arbeiten mit dem koreanischen Entwickler XLGames dran – es sind Netzwerkprobleme. Trion Worlds gibt den Spielern jede Stunde ein Update – aber im Prinzip steht da nur dran: Wir arbeiten wirklich hart dran.

ArcheAge Dragon Kingsmount
30 Stunden Nachtschicht bei Trion Worlds

Auch der Chef von Trion Worlds, Scott Hartsman, hat sich zu dem Problem geäußert. Es sei nicht nur für die Spieler unheimlich frustrierend, sondern auch für die Mitarbeiter. 6 Monate habe man den Start vorbereitet. Niemand hat jetzt damit gerechnet, dass man eine 30-Stunden-Schicht einlegen müsse, um ArcheAge NA zum Laufen zu kriegen.

scott-hartsmann
Trion Worlds CEO Scott Hartsman.

Das Problem sei, dass ArcheAge NA einfach riesig ist, viel größer als ArcheAge EU oder jede andere Version des Spiels. Die Software, die man bekommen habe, sei in der Lage gewesen, das Volumen der Daten aller anderer Regionen zu wuppen, auch beim Testlauf auf dem PTS ging alles klar – jetzt bei NA gibt es diese Probleme.

Hartsman versichert, es liege nicht an mangelnder Kompetenz. Ganz im Gegenteil, der Kompetenz des Teams sei es zu verdanken, dass es überhaupt laufen werde. Als „Publisher“ mache Trion Worlds gerade Dinge, die weit außerhalb dessen liegen, was man normalerweise als Publisher zu tun habe. Aber weil man auch selbst Spiele entwickelt, könne man das schaffen.

Man habe viel gelernt aus früheren Releases und werde jetzt nicht eher aufhören, bis die Server einwandfrei laufen.

ArcheAge-Gilden

Für viele ArcheAge-Veteranen ist die Situation ein Déjà Vu: In 2014, als das Spiel startete, und später beim großen Update um „Auroria, gab es ähnliche Probleme. Ende 2014 war ArcheAge für einige Zeit offline – keiner wusste so recht, wieso. Im Jahr 2015 musste ein „Relaunch“ zu 2.0 wiederholt werden. Damals hieß es, ein DDOS-Angriff sei dafür verantwortlich gewesen.

ArcheAge ist “frontlastig” – bei Releases drängen zahllose Spieler auf die Server, um sich in den ersten Minuten und Stunden einen Vorteil zu verschaffen.


So lief der Neustart mit 3.0 bei uns in Europa:

ArcheAge: Crashes verzögern Öffnung der Server zum Neustart mit 3.0 [Update]

Quelle(n): Trion Worlds Forum, MO, Hartsman Statement
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Manfredo-san

mal wieder reingeschaut und irgendwie immernoch nein……die neuen völker sind zwar wirklich “nett” gemacht aber immernoch das selbe arbeitspunkte maximal 5k der arbeiterlohn für loya ist auch nicht mehr handelbar die preise für “apex” (stammspieler) sind einfach zuteuer, spiel ist nurnoch p2w geworden

Soca

quatsch. die story von den zwergen finde ich persönlich einfach hammer. gefällt mir tausend mal besser als die blöde katzenstory ^-^
Und joa klar das der apexpreis auf nem neuen server erstmal teurer ist als normal, das wird sich aber alles in den kommenden Wochen legen. Und überhaupt ist das gold so schnell gefarmt. AA war noch nie casualfreundlich. Und das mag ich an dem spiel. Nur wer wirklich was erreichen will kommt auch wirklich weit und hat spaß. Ich finde den neustar komplett gelungen 🙂

Andy Boultgen

Ich habe mir dann einen neuen Account zulegt,was ja schon der grösste Schwachsin isz.Dannn versucht mich auf den neuen Server einzuloggen,aber dann knapp unter 3000 loggin wartezeit hatte,habe ich gleich wieder aufgegeben.
Ka wie lange die Zeit jetzt ist,glaube aber nicht dass die zwischenzeitlich viel besser geworden ist.

KohleStrahltNicht

Never play on Patch or release day ;o)))
Das müsstest du aber wissen…..ist doch bei allen MMOs so!

Andy Boultgen

Habe jetzt gerade nochmal nachgeschaut,700 plätze und schätzung 1 stunde in der warteschleife

Badoldy

Kann ich nicht bestätigen… Außerdem die reden da oben so als hätten die selber alles erst jetzt erfahren ohhh das ist ja ein riesen Aufwand ohhh… AA ist ja groß… ohhh wir wussten es nicht bla bla bla… xD sorry lächerlich sind sie. Die haben jede Menge Spieler zurecht verloren. Sowas sag ich eig. nicht aber mittlerweile, falls sie irgendwann untergehen sollten, juckt es mich 0.

Ich gönne es Trion mittlerweile… Heuchler Firma. Zitat: Man habe viel gelernt aus früheren Releases und werde jetzt nicht eher aufhören, bis die Server einwandfrei laufen.

deren ernst? Oo wer das noch mitmacht dem kann man ehe net mehr helfen außer abwinken und weiter laufen. Dann macht das eben mit wer will… man sieht euch in 2-3 Mon. rummeckern von wegen hätte man das gewusst 😀

Soca

Ist doch ok. gibt selbst pay to play spiele aktuell (ich sag nur ubisoft und rocstar) die mehr scheiße fabrizieren als ein f2p game auf dem aktuellen markt. trion hat dieses mal alles richtig gemacht.
Und so wie alle geflament und gemosert haben konnte man nun wirklich nich mit so nem ansturm rechnen. Ist leider so.

Comp4ny

Eigentlich wollte ich aktiv wieder einsteigen, doch habe es gestern wieder Deinstalliert. Alleine auch weil ich erstmal 1-2 Stunden warten darf bevor ich auf den einzigen völlig überfüllten Server Neustartserver rauf darf, nur um dann ggf. von DCs geplagt zu werden und wieder 1-2 Stunden warten darf bis man wieder spielen darf.

Selbst nachts um 2-3 Uhr sind noch über 1000-2000 Spieler in der Warteschlange.
Sorry aber das tue ich mir nicht mehr an.

Zord

Also gestern Vormittag hatte ich keinerlei Warteschleife und das Spiel lief auch stabil

p4rsif4l

Wenn ich das hier lese
“um sich in den ersten Minuten und Stunden einen Vorteil zu
verschaffen”
Es wird wie immer laufen, einige sichern sich viele Bauplätze, verkaufen diese später für viel Geld. (Oder irre ich mich?)
Nein danke, kein Interesse.

Varoz

Für mich hat genau das damals den Reiz ausgemacht, das üben in der alpha und dann der rush zu release mit der ganzen Gilde um uns zusammenliegende Plätze zu sichern und es hatte damals sogar geklappt, das war für mich ein Riesenspaß.
Klar werden sich viele wieder Plätze sichern um die zu verkaufen, ganz wie im echten Leben, aber solange es richtige Spieler sind und keine Chinafarmer, oder Cheater wovon es ja leider viele gab, ka was sich da getan hat.
Ich werd ab und an mal reinschaun, aber dem Spiel nochmal eine Chance geben, eher nicht, auch auf den neuen Server wird es wieder auf p2w hinauslaufen, auch wenn trion da etwas anderes sagt.

Gerd Schuhmann

Ich glaube, das ist mittlerweile anders gelöst.

Erzkanzler

ich werde es nie verstehen….
Das war auf allen Ebenen abzusehen und der Image-Schaden dürfte enorm sein. Selbst die riesigen Warteschlangen von “Prophecy” zeigen doch jedem Spieler dass Trion eben nicht aus den Fehlern des Releases gelernt hat.

Wenn ich dann noch lese, es liege nicht an mangelnder Kompetenz… Sondern? SONNENFLECKEN? Da wurde mit zu wenig Serverkapazitäten geplant. Oder nicht sauber getestet. Jemand hat also kompetent entweder damit gerechnet und es billigend in Kauf genommen oder hatte nicht den nötigen Weitblick. Dann ist es sehr wohl ein Kompetenz-Problem. Dummes Marketinggeschwätz…

Man regt mich das auf, dabei spiel ich ArchAge nicht mal.

Zeph

Ich spiele auch kein Arche Age. Aber mir zeigt es nur, dass du keine Ahnung hast wie kompliziert sowas werden kann. Wie unvorhersehbar solche Systeme sind.
Was wollen die mehr machen als testen, testen und nochmal testen? nach 5x testen geht man davon aus, dass es funktionieren wird. Man macht einen Pilot, es funktioniert gut, man vertraut dem System. Aber dann beim Go Live passiert dann trotzdem was und dann fängt die Problemsuche an. Hey Ruf mal die Koreaner an was soll der Scheiss? Was ist das für eine Fehlermeldung.. Die ist auf koreanisch??? Wtf.. Würde mich brennend interessieren wie du dann reagieren würdest wenn du dich schon so aufregst und über Kompetenzen urteilen kannst. Meinst du denen macht es Spass eine Nachtschicht einzulegen? 🙂 Die wollen doch auch nur ihre Arbeit erledigen und nach Hause. Heute meint gefühlt jeder zweite, dass er alles besser machen könnte wenn er Publisher wäre und ist übelst der Server-Spezialist. Lächerlich.

Erzkanzler

Ich hab bei einem Publisher gearbeitet, ich hab zumindest einen Einblick.
Entwickler einfliegen bevor man live geht? Möglichkeiten gibt es da diverse.

Soca

Und deswegen bist du jetzt voll der Checker. Ist klar ^^

Erzkanzler

Das hab ich nicht behauptet aber wenn ein Publisher ganz dickes Marketing mit “Diesmal wird alles besser!” macht es dann zu deutlichen Problemen kommt, dann halte ich “Es lag nicht an fehlender Kompetenz” schon für eine ziemlich gewagte Aussage.

An was liegt es denn eurer Meinung, wenn es keine Kompetenz-Mangel gab? Ist ja nu nicht das erste Spiel bei dem Trio mit Serverproblemen kaempft.

Soca

An der Kompetenz hat es nicht gemangelt. Es ist die Einstellung der Spieler die in diesem Fall der Ansicht sind sie hätten das sagen. Du behauptest du warst mal bei nem Publisher tätig. Fein, war ich auch, als Admin und? Gerade dann solltest du wissen, dass es bei jedem Publisher etwas anders verläuft.
Sich da nur auf seine eine Erfahrung zu beziehen und diese als “Standart” zu manifestieren finde ich persönlich etwas mehr als kleinkariertes denken.

Klar mich hat es auch gestört, dass sie sich erstmal nur um die NA Server gekümmert haben, letzten endes war dies aber genau richtig und vernünftig. Auch sind sie dieses mal wegen dem geweine nicht eingeknickt und haben mit xl-games in tiefster nach (bei denen wars glaub morgens) gearbeitet. Sie hätten nachm updait auch heim gehen können, haben sie aber nicht.

Und so wie die “kiddis” die ohnehin permanent am dauerflamen sind wäre es eh egal gewesen was sie gemacht hätten. Ihr findet immer einen Grund zu flamen. Ich jendenfalls finde, wie gesagt, dass alles super und richtig gelaufen ist.
Und wer AA gerne spielt einfach weil es ihm Spaß macht, den stören die Warteschlangen nicht 🙂

Erzkanzler

Meine Argumentation ist nicht “Die Admins vor Ort sind alles Flachpfeifen”. Das war nie mein Ansatz. Es mangelt ebenso an Kompetenzen, wenn die Server nicht mit ausreichend Kapazitäten geplant wurden oder das Marketing Erwartungen schürt die nicht zu halten sind. Die Mitarbeiter die dies letztlich durch Überstunden abfangen müssen, sind in dem Fall eher die Betroffenen und nicht die Verursacher.

Es geht mir vielmehr um die Äußerung von Hartsman (den ich sonst eigentlich schätze). Wie dem auch sei, Server laufen und ich wünsche allen Spielern viel Spaß sowie den Mitarbeitern einen verdienten Feierabend.

P.S.: Ich denke jeden Spieler stören Warteschlangen, es sei denn man muss noch mal Angstpipi oder seine Pizza ausm Ofen holen 😉

Zeph

Gerade du solltest doch wissen, dass es reine Geldverschwendung ist für ein MMO zu viele Server zu kaufen?
In der ersten Woche sind die Server voll aber spätestens in der zweiten Woche dann ist mehr als die Hälfte nicht mehr da..
Willst du dann erklären weshalb man für die Server-Miete so viel bezahlt aber nicht genug Leute drauf sind, damit sich so ein Server lohnt?
Überlegt doch mal, diese Leute die dort arbeiten haben nicht einen Lohn von 20’000 Euro im Jahr.. Die wollen genauso verdienen wie wir. Ich sage dann spontan mal 60’000-100’000 Euro im Jahr. Dann kommen noch Spezialisten die einiges mehr verdienen. Das sind schon nur die Lohnkosten. Was meinst du wie viel so ein Spiel abwirft? Hast du eine Ahnung wie viel die Infrastruktur kostet? Du denkst wohl, ach die können doch einfach mal zusätzlich 1 Server hinstellen der kostet bestimmt nur 5000 Euro.. So sieht es aber zu 99% nicht aus. Da sind Systeme dahinter die speziell aufgebaut, konfiguriert werden und zusammen funktionieren müssen. Es dreht sich “leider” alles nur um Geld.. Ist einfach so.

Erzkanzler

Serverstrukturen sind skalierbar, aber nun gut.

Wie dem auch sei. Es ist wie es ist. Ich hätte mir in der Außendarstellung von Trion etwas leisere Töne gewünscht, du nicht.

Badoldy

und du bist aus??? Bronx DIGGA??? Alltaaaa???

-.- Kiddis heutzutage… wenn dir nichts einfällt schreib nichts und mach dich nicht lächerlich oder fühlst du dich gezwungen iwo ungefragt deinen Senf, sinnfrei und bedeutungslos dazu zugeben?

Du hast all das hier gelesen und dir ist nur das eingefallen? Ab ins Bett

Badoldy

Und man sieht, dass du anscheinent AA Suchti bist. Komischer Weise sieht man auch Spiele die es besser hinbekommen. Statt sich Gedanken zu machen wie locken wir das Geld der Spieler aus der Tasche…

Wenn du kein AA gespielt hast, hast du keine Erfahrung mit AA und Trion dann hast du zum Thema nichts zu sagen. Da du nicht weißt wie oft sich Trion lächerlich gemacht hat.

Zeph

Eigentlich wollte ich nichts dazu schreiben. Aber es reicht wohl wenn ich sage, dass jedem Fehler passieren. Andere haben mehr Glück und andere weniger.. Sogar Microsoft oder Apple haben oft Probleme. Nur wird da nicht so lange drauf rumgehackt wie bei Game Publishern. (Und man sieht, dass du anscheinend* AA Suchti bist.) (Wenn du kein AA gespielt hat, hast du keine Erfahrung mit AA)… Glaubst du mir jetzt oder nicht? 🙂
Ich denke, dass eher du der Enttäuschte bist, was Game Publisher angeht. Ich weiss ziemlich genau, was bei Trion alles los war. Es gibt jedes Mal News wenn bei einem Publisher etwas schief geht 🙂
Ich bin mir sicher, dass du keinen Publisher nennen kannst bei dem immer alles Reibungslos funktioniert. Betrachtet diese Publisher bitte mal als “Firmen mit Menschen die möglichst viel Geld verdienen wollen” und nicht als Anbieter für eure Spiele und es muss immer alles perfekt laufen. Ob Sie den Leuten Geld aus der Tasche ziehen ist ihre Sache. Die zwingen keinen ihr Produkt zu spielen und kaufen. Sie geben dir aber die Möglichkeit es f2p zu spielen und zu testen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

24
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x