Anthem zeigt, wie man es früher spielen kann, und es ist dreist

Es wird mehrere Möglichkeiten geben, den Shooter Anthem schon vor Release zu spielen. Bioware zeigte die Voraussetzungen nun im Detail. Unser Autor Tarek findet: Diese Voraussetzungen sind ziemlich dreist.

Anthem gehört zu den heiß erwarteten Online-Spielen für das Jahr 2019. Der Release liegt mit dem 22. Februar in nicht mehr allzu ferner Zukunft. Es wird mehrere Möglichkeiten für die Fans geben, sogar noch früher Anthem zu spielen. Geplant sind eine VIP-Demo, ein 10-Stunden-Trial und ein Early-Access, der Euch eine Woche früher spielen lässt.

Die Voraussetzungen, um Anthem früher zu spielen, sind meiner Meinung nach allerdings fragwürdig: Denn für den vollen Vorabzugang bei Anthem müsst Ihr ein Abo abschließen und auf dem PC sein.

Über Twitter verriet Bioware, wie es ablaufen wird:

Anthem-Vorbestellen

So spielt Ihr Anthem noch vor Release

Um Anthem schon früher ausprobieren zu können, gibt es insgesamt drei Optionen, so sind die Voraussetzungen:

  • Die VIP-Demo: Bestellt Anthem für irgendeine Plattform vor, oder seid zum 1. Februar 2019 ein aktives Mitglied von EA Access und Origin Access Basic
  • Play First Trial: Mitglieder von EA Access (Für Xbox One) und Origin Access Basic (Für PC) können ab dem 15. Februar bis zu 10 Stunden lang spielen
  • Vorabzugang: Ihr könnt Anthem eine volle Woche, ab dem 15. Februar, vor Release spielen, wenn Ihr das Origin-Access-Premier-Abo für den PC abschließt. In diesem Abo ist die Vollversion enthalten.

PS4-Spieler gucken, abseits der VIP-Demo, in die Röhre. Doch das ist nicht das einzige, das aufhorchen lässt.

Anthem-Roboter

Früher spielen? Nur bei einem kostenpflichtigen Abonnement

Die neue Verfahrensweise von Publishern mit Betas, Demos und Early Access scheint mit Anthem einen neuen Tiefpunkt erreicht zu haben. Gab es zuvor Diskussionen, weil viele eine Vorbestellung als Grundvoraussetzung für den Zugang zu einer Demo oder Beta festlegten, kommen nun Abo-Modelle ins Spiel.

Um eine Woche vorher voll in Anthem einzusteigen, muss man PC-Spieler sein und das teure Premier-Abo abschließen. Hier ein Überblick über die Abo-Modelle:

Was ist EA Access? Dieses Abo bietet Besitzern der Xbox One eine Auswahl an Spieletiteln für rund 25 Euro im Jahr oder 4 Euro im Monat.

Was ist Origin Access Basic? Dieses Abo ist im Prinzip das PC-Äquivalent zum EA Access. Es kostet ebenfalls 25 Euro im Jahr und 4 Euro im Monat und lässt Spieler auf über 120 Titel aus der Origin-Datenbank zugreifen.

Was ist Origin Access Premier? Dieses Abo kostet 100 Euro im Jahr oder 15 Euro im Monat. Zu den Spielen, die man bereits durch die Basic-Version von Origin Access spielen kann, kommen noch aktuellere Titel wie Battlefield oder Anthem dazu.

Nun hat sich EA also dazu entschieden, diese Abos zu Eintrittskarten für Demos und Early-Access zu machen.

anthem-fliegen

Play First Trial – Fortschritt übernehmen kostet

Als ob das nicht genügen würde, müsste ich als Spieler des “Play First”-Trial im Prinzip noch dafür zahlen, diese 10 Stunden Fortschritt ins Hauptspiel übernehmen zu dürfen.

So übernehmt Ihr den Fortschritt aus dem Play First Trial: Ihr könnt den Fortschritt aus dieser Zeit nur in die Vollversion übernehmen, wenn Ihr es mit dem Mitgliedsrabatt im Origin-Store kauft oder ein Premier-Abo abschließt.

Somit bittet Euch EA im Prinzip neben dem Abo nochmals zur Kasse.

EA zufrieden: Fans zeigen Interesse an Anthem – und das nicht zu wenig

Dennoch freut sich die Community auf Anthem

So reagiert die Community:

  • Das Feedback ist gemischt. Viele haben das Gefühl, dass Demos und Betas mittlerweile zweckentfremdet werden. Statt potentiellen Käufern einen Eindruck vom Spiel vermitteln können, um sich zu orientierten, wolle man nur noch Vorbestellungen und Abos durchdrücken und Spieler dazu bringen, die Katze im Sack zu kaufen.
  • Ein User hebt den Nachteil des Abos hervor: Läuft es aus, verliert man auch den Zugang zu sämtlichen enthaltenen Spielen.
  • Die meisten sehen keinen Grund, ein Abo für nur eine Woche Early Access abzuschließen, zumal die erste Woche in Online-Spielen meist die mit den meisten Fehlern ist.
  • Insgesamt ist die Stimmung gegenüber Anthem aber dennoch positiv, vielen ist es einfach egal. Man könne das Abo-Modell ignorieren, auf sieben Tage komme es letztlich auch nicht an.

Was haltet Ihr von dem Fall?

Auch interessant: Anthem will aufregende Events wie in Fortnite: Jeder soll drüber reden

Quelle(n): Twitter, Reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
297 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Philip Hermann

Naja für 15 Euro das spiel erstmal testen bovor ich 50 oder mehr ausgebe ist doch ok

Havensun

Werden eh viele machen ein abo abschließen da jeder der beste sein will und angeben möchte guck mal was ich für ein geiles gear habe und du bist ein Lappen ist bei jedem online game so ich werde es mir angucken heute Abend und mir meine Meinung bilden weil zu viel hype ist schlimm da man sonst zu sehr enttäuscht wird war bei mir bei Division 1 ich geh neutal ran an die sache und jeder sollte wissen was er tut ob er ein abo abschließen tut oder nicht ich bin nur gespannt wie es auf der ps4 pro laufen wird da ja die Gerüchte waren oder sind das es keine 60 fps geben wird

hiimnunzio

digger deine rechtschreibung…

undead

Mich verwirrt grad folgendes: https://www.reddit.com/r/An

3. Early Access (Full Game)

join Origin Access or EA Access
PC, Playstation, and Xbox
February 15, 2018
This is the full game, access only ends when Origin / EA Access ends (unless you buy the full game)

Ok da steht 2018 aber der rest wurde anscheinend aktualisiert nun frag ich mich wann denn nun? Gibts den early access nun dem tweet nach doch nicht mehr?

DhaMa

Play First Trial – Fortschritt übernehmen kostet
Als ob das nicht genügen würde, müsste ich als Spieler des „Play First“-Trial im Prinzip noch dafür zahlen, diese 10 Stunden Fortschritt ins Hauptspiel übernehmen zu dürfen.

So übernehmt Ihr den Fortschritt aus dem Play First Trial: Ihr könnt den Fortschritt aus dieser Zeit nur in die Vollversion übernehmen, wenn Ihr es mit dem Mitgliedsrabatt im Origin-Store kauft oder ein Premier-Abo abschließt.

Somit bittet Euch EA im Prinzip neben dem Abo nochmals zur Kasse.

Ist alles Falsch 😉 der Play First Trial is Orgin Access Basic damit kann man die Voll version 10H im vorraus spielen und der spielstand bleibt…

Chris Brunner

Finde das ganze zwar schon verwerflich, aber freue mich über die Reaktion der Community. Man sagt, dass man diese 7 Tage getrost ignorieren kann und man nicht bereit ist für das extra ein Abo abzuschließen.

Dass Betas mittlerweile nur noch zweckentfremdet werden, gehört trauriger Weise zum Alltag.

Daniel Will

Also die Grafik da oben ist doch nicht so schwierig zu verstehen, oder? 😉 Nein, du musst es nicht vorbestellen.

Generell ist EA doch aktuell der einzige Publisher, der einen jedes neu erscheinende Spiel 10 Stunden spielen lässt, bevor man es kaufen “muss” und das für 4 € pro Monat

jim knopf

100€ sind ein Witz. Das Geld hat man schon allein durch Anthem und BFV wieder rein. Oder halt Fifa, je nach dem, auf was man so steht. Hier kann man nur sparen und bekommt Vorabzugang. Versteh das gejammer nicht.

Fr4ghunter

Verstehe nicht warum hier wieder EA verteufelt wird. Ich finde die Idee hinter Origin Access Basic und Premier sehr vorteilhaft und zukunftsweisend.
Werd auch am 9.11. Origin Access Premier gleich für 1 Jahr holen und Battlefield V, Anthem, Fifa 19, Battlefront 2 und andere Games zocken. Mal schauen wie es nach dem Jahr aussieht mit neuen Spielen und ob ich das Abo verlängern werde. Dafür gibts keine Season Passes mehr. Andere wie Activision bieten zB CoD mit Season Pass für 100€ an aber da scheints ok zu sein. und nach nem Jahr zockt das auch keiner mehr weil das nächste CoD kommt für 100 €. Ich mein im Endeffekt muss jeder selbst wissen was er mit seinem Geld macht aber ich find das Modell von EA schon nicht schlecht.

Steffen Kiky

Genau so ist es. Die Überschrift läßt böses von EA zu. Dann ist es nur das EA Access Abo. 100 eur für fifa, bf und anthem ist doch ein fairer Preis. Das gute sind dann noch die paar Tage die man zeitiger zocken kann. Fifa 19 macht schon spass.

Gothsta

Anthem ist mit im Abo ohne den vorherigen Kauf des Spiels.

Guest

Aber wird das bei Division nicht ähnlich ablaufen? Ich meine da mal was gelesen zu haben, dass Vorbesteller abseits der Gold Edition früher starten können. Habe mal eben die Produktbeschreibung abgecheckt und es scheint auch zu stimmen. https://uploads.disquscdn.c

Skult

Finds okay. Wer es will, soll zahlen, wer nicht, solls nicht machen. Ich werds “erst” am 22. 02. spielen können, was für mich völlig okay ist. Ich glaub an das Spiel und freu mich drauf, wenn irgendwer den Bioware mehr Geld geben will, bitte. Das kommt am Ende eh mir zugute, da dann ggf. mehr Content durch mehr Entwickler kommt und das Spiel länger lebt. Zudem kommen dieses Jahr laut Twitter der Entwickler noch 2 “alphas/betas”

Torchwood2000

Ich sehe das jetzt nicht ganz so problematisch. Wer halt unbedingt eine Woche vorher spielen will, kann auch dafür zahlen. Alle anderen fangen halt zum normalen Termin an. Ist doch wie mit einem Paket: Express-Zustellung kostet extra, sonst dauert’s halt zwei Tage länger.

doc

…oder:
wartet einfach eine Woche bis zum Release ab und schaut euch an womit EA euch diesmal abziehen möchte! 😀

Bei Vorbestellungen rate ich jedem generell zur Vorsicht, aber besonders bei EA-Titeln.

Chief

Von mir aus können Sie 1 Monat vorher spielen. Wen juckts. Alle Vorbesteller sind die ersten dir raunzen weil kein Kontent mehr da ist. Zudem ist es sehr viel schlauer, die ersten ausführlichen Tests abzuwarten bevor man ein Spiel kauft. Das sollten wir bereits gelernt haben.

DerFrek

Was mich daran ankotzt, ist dass mir die Möglichkeit genommen wird das Spiel mal auszuprobieren und mich dann gegebenenfalls für einen Kauf zu entscheiden. Stattdessen muss ich entweder ein Abo abschließen oder aber das Spiel vorbestellen. Als Ps4ler bleibt sogar nur letzteres. Da frage ich mich wozu?

Klar kann man die Vorbestellung kündigen, aber für mich kommt sowas mit einem Vertrauensvorschuss gleich, den ich weder Bioware nach ME:A, noch EA, nach dem Versauen vieler meiner Lieblingsspiele, zugestehen möchte.

Daher wäre eine Open-Beta für mich toll. Und das sollte einfach Gang und Gebe sein. Das ist nicht Kingdom Hearts oder The Last of US, wo die Story im Vordergrund steht und nicht die Spielmechaniken. Anthem soll/(will) der Destinyjäger sein. Und das kann ich für mich nicht aus (bezahlten) Streamerreviews noch aus Bewertungen der Gamingmagazine herausfinden. Als Beispiel Fortnite oder Pubg. Da erzählt die ganze Welt wie toll es eigentlich ist. Beides hat mir aber überhaupt nicht zugesagt, obwohl ich das von den Videos her immer interessant fand.

jim knopf

Spiel kaufen, bei nichtgefallen zurückgeben und die Kohle wieder holen. Sind 2 Klicks mehr aber absolut nicht den Dampf wert, der hier abgelassen wird.

DerFrek

Ich habe begründet warum ich genau das nicht tun will…

BigFreeze25

Versteh ich das richtig? Wenn ich im November das 100€-Abo abschließen würde, kann ich BF5 und Anthem zocken? Klar, der Nachteil ist: wenn ich das Jahr darauf nicht nochmal 100€ lasse verliere ich den Zugang zu beidem. Allerdings kann es sehr gut sein, dass ich bis dahin ohnehin kein Interesse mehr an beiden Games habe. Zudem hätte ich in der Zeit noch Zugriff zu einem Haufen anderer Games?
Rein rechnerisch würde sich das sogar lohnen 😛 …

jim knopf

Und selbst wenn du der Meinung bist, dass sich das 100€ Abo nicht nochmal lohnt… Dann kann man immer noch ein “Downgrade” auf Basic machen, zahlt popelige 25€ im Jahr und hat immer noch Zugang, weil die Spiele bis dahin auch im normalen Access zu finden sein werden.

Gothsta

Ich verstehe nicht was daran schlimm sein soll… Ist doch klar, das für irgendwelche verfrühten Sachen bzw “bonus” Sachen gezahlt werden muss. Nehmen wir als Beispiel die sogenannten “Quickpässe” in Freizeitparks um an langen Warteschlangen vorbei zu kommen. Gab es schon bevor es in der digitalen Welt angekommen ist und es beschwert sich keiner darüber – waurm? weil man es nicht machen muss. Hier das selbe. Die 1 Woche kann man wohl getrost noch warten nach ~1,5 Jahren 🙂

Boll

Die Quickpässe würden dann aber nur Deutsche bekommen.

PS4 ist ja ausgeschlossen.

Gothsta

Nunja, ich will das nicht verteufeln aber ich weiss schon warum ich nie Konsolen kaufe 😉

Tobias Heiner

ja weil sony EA Accses abgelehnt hat bedank dich bei sony aber hate nicht ea komm zu xbox die pro hat eh keine power so wie die xbox x

Ronny Bose

Das Problem ist, dass man diese VIP Demo hinter einer Vorbestellung (Ok kann ich noch mit leben, da ich es wieder stornieren kann) und hinter irgendwelchen Abo’s gedeckelt werden. Eine Demo ist nach meinem Verständnis normalerweise für jeden und kostenfrei und nicht hinter einem kostenpflichtigen Abo. Das ist das perfide an der ganzen Sache. Alleine das Ding VIP “Demo” zu nennen zeigt welche Richtung EA hier mal wieder gehen will. Nur der bessere/zahlende Kunde bekommt Zugriff.

Gothsta

Ich sehe die “Demo” halt als ein goodie ala Feuer am brennen halten für “treue” Kunden, nicht als eine öffentliche Demo. Ich denke, dass diue meisten hier lediglich diese Woche Frühstart im Blick haben ohne darauf eingehen zu wollen was für andere Vorteile durch so ein Abo entstehen wie z.b. zig diverse Titel.

jim knopf

Als würde es keine open beta geben…
Diese kommt doch sowieso zusätzlich.
Schon allein durch Anthem und BFV lohnt sich doch das Abo. Dazu hat man noch x andere Titel. Nach dem Jahr kann man immernoch kündigen und ist trotzdem billiger weggekommen, als wenn man sich diese beiden Titel einzeln kauft. Als Kirsche oben drauf gibts halt noch vorab Zugang. Wer also Bock auf die beiden Spiele hat, soll halt das Abo abschließen und nicht jammern. Gibt doch null Nachteile.

slimenator

Wie sie auf Gedeih und Verderb Ihren Abo Shop an uns bringen wollen….Nope. Nein Danke!

Psycheater

Tja. Einfach diese Abo Modelle nicht abschließen. Dann hätte sich das binnen eines Jahres von selbst erledigt. Aber so?!

jim knopf

Was genau spricht denn gegen dieses Abo?

xDeechen

Sehe das Problem nicht jeder Ps4 spieler zahlt im Jahr über 50 euro nur um überhaupt Online zocken zu können und bekommt 1 oder 2 schlechte games jeden monat wärend man bei EA 25 euro im Jahr zahlt und zugriff auf eine ganze Menge spiele + jetzt auch vorab zugang zu neuen Games

Ihr mögt EA nicht aus irgendwelchen gründen ok dann spielt die spiele nicht aber dieses Gehate weil die kleine Firmen aufkaufen und ihr nicht versteht dass das Business und kein spaß ist ist schon etwas nervig

Peacebob

Da will man eigentlich gar nicht erst sehen was da so seinen Weg in den Ingame-Shop findet und wie teuer entsprechende Erweiterungen werden.

Ich werde aber eh vermutlich nie wieder ein Spiel von EA spielen und schon gar kein MMO. Da ist mir der Spielspaß dann doch zu wichtig und über Grafikhuren wie Anthem bin ich schon lange hinaus…

Real

Das Modell ist schon lange bekannt.
Wird lustig, der Wettstreit wer die ersten Bosse legt, kann also als Pay 2 win bezeichnet werden. Denn ohne Das Abo ist man eine Woche zurück und wird da nie mithalten können.
Ein Armutszeugnis nach dem anderen von EA.

Fayt89

glaube nicht das man 14 tage vor realease von einer beta sprechen kann. so schnell kann man heut zu tage kein spiel mehr derart auf feedback anpassen

Tebo

Das ist für mich das erste wirklich negative, was ich von Anthem höre.
Ich werde definitiv kein Abo abschliessen. Dann warte ich eben bis es rauskommt.

Das sowas in der Art kommen musste, nachdem man sie mit dem Lootboxen Desaster schwer angegriffen hatte, war absehbar. Schliesslich machen es ja sinnbefreite Abos wie PS Plus vor, das die Kunden in den sauren Apfel beissen.

Abbestellt wird Anthem jetzt aber trotzdem (noch) nicht. Mal schauen, was sich EA noch alles bis Februar leistet.

Joker#22737

Irgendwie lustig dass es immer EA sind, die eine derart heikle Diskussion auslösen.
Und gleichzeitig traurig, wie heftig die Fans dagegen halten wenn ein gefährlicher Zeitgeist thematisiert wird.
Das Abomodell birgt auf den ersten Blick Vorteile für den User, in Summe kann es aber dazu führen dass am Ende des Geldes noch viel Monat übrig bleibt, und das auf viele viele Jahre gerechnet.

Spotify, Netflix, Amazon Prime, Sky, DAZN, Apple Music, Fitnessstudios, EA Access, PS plus, Xbox Live, und noch so vieles mehr…

Dazu kommen Steuern, Handyverträge, Auto, Miete, Betriebskosten, Versicherungen, Lebenserhaltungskosten und noch so vieles mehr…

Wenn wir nicht aufpassen werden wir in diesem Hamsterrad verhungern.
Deswegen ist es gut solche Themen zu diskutieren und wenn nötig ausreichend zu boykottieren -> Lootboxen in SWBF2

Edit: Ihr, die ihr denkt der Artikel sei Meinungsmache, müsst euch noch mit Marktwirtschaft und Sozialkritik befassen ehe ihr Autoren angreift, andernfalls macht ihr euch hier einfach lächerlich.
Erst dann können wir über AAA Finanzierungen reden.

Gothsta

Willste was haben, musste dafür arbeiten oder bezahlen. Schenken wird dir keiner was.

Joker#22737

Da hast du natürlich recht, aber darum gings gar nicht.

BigFreeze25

Niemand zwingt dich überhaupt irgendein Abo abzuschließen. Ob man die Kohle dafür hat oder nicht weiß man vorher.

Joker#22737

Es geht nicht ums Geld, hier wird der erste Schritt gesetzt um von Buy2Play auf Abonements umzustellen.
Es ist zwar kein zwang bei Anthem, aber eine sehr dreiste Eintrittskarte.

Gothsta

Ich würde das unter die stetige Veränderung der sich drehenden Kugel packen. Ich spiele gern und auch viel aber nicht viel verschiedenes gleichzeitig. Was heißen will, das ich wenns hochkommt mal 2 Spiele im Jahr spiele und das mal runtergebrochen für ein doch sehr Zeitintensives Hobby kann mir die Art der Bezahlung insofern es nicht eine gewisse Grenze überschreitet egal sein. Ich kann deine Denkweise auch gut verstehen aber hier bekommt man, wenn man denn das Abo wählt auch einen guten Gegenwert.

TomRobJonsen

Sehe ich genau so.

Joker#22737

Da hast du recht, Abos bieten meist einen guten Gegenwert.
Der Nachteil ist dass du dir damit kein Eigentum aufbauen kannst, du erwirbst nichts und in Summe halten viele Abos dein Einkommen klein.
Das heißt nicht dass ich Abos verteufeln möchte, aber wenn nun auch die Gaming Industrie darauf umstellt werden wir sehen wie es in 10 Jahren aussieht, wenn mehr Publisher darauf umsteigen.
Spiele werden in der Produktion immer teurer -> mit Abos kann man die Einnahmen besser kontrollieren indem dem Wiederverkaufen sowie Keyresellern der Wind aus den Segeln genommen wird.
Ich möchte nichts schlecht reden, nur thematisieren.

Spotify hat Beispielsweise die Musikindustrie gehörig auf den kopf gestellt, im positiven als auch im negativen Sinn.

Gothsta

Nehmen wir doch einfach mal WoW als Beispiel, da ich denke WENN man Ein Spiel im Abo kauft kommt durch zeitmangel seltenst nen weiteres dazu und 15 € wären denke ich ok bei Zeitfresserspielen wie WoW oder Anthem eins werden soll. Der Nachteil, dort gebe ich Dir recht wäre man erwirbt in diesem Fall kein “Eigentum”. Man muss es aber auch nicht, kann man ja anders machen (wie ich z.B. und Dawn of War Edition) und das Spiel kaufen. Der bezahlte “Frühstart” fällt dort kaum ins Gewicht.

Rene Kunis

Das Abomodell können sie sich genau so in die haare schmieren wie das spiel selbst. EA hat 5 meiner lieblingsmarken durch raffgier komplett zerstört und sie werden auch nicht mehr so wiederkommen wie ich sie lieben gelernt habe. Deswegen bekommt diese widerliche firma nicht einen cent mehr von mir!

Zindorah

Da man in der Regel eh das Abo hat (Premier) da es sich deutlich mehr lohnt als die Spiele zu kaufen, finde ich das nicht tragisch.

Gothsta

Warum soll es sich mehr lohnen? Abo weg – Spiele weg. Spiel gekauft – Abo egal.

BigFreeze25

Naja, ich glaube dieses Argument ist für die meisten Spieler irrelevant. Die zocken ein Game durch oder spielen es so lange, bis sie keinen Gefallen mehr daran finden. Anschließend schauen sie es ohnehin nie wieder an. Warum auch: gibt ja immer wieder genug Nachschub.
Und wenn du mal überlegst: wenn du nur zwei neue Vollpreis-Titel im Jahr spielst hast du mit dem Abo ja schon 20-40€ gespart. Bei den meisten werden es dann wohl deutlich mehr sein. Kann sich jeder ausrechnen, was man dann spart.

Gothsta

NAtürlich hat ein Abo auch Vorteile, ich bezog mich in dem Fall nur auf die eine Sache.

Vorstopper

Jo, wir machen es mit, also monetarisieren sie es. Die Käufer sind selbst schuld, also bitte nicht beschweren! Falls es niemand mitmachen würde, gäbe es die Geschäftspolitik nicht.

Theojin

3-4 Monate nach Release warten und für das Spiel 30 Euro bezahlen, dazu sind noch die gröbsten Fehler behoben und man sieht generell schon, wohin der Hase läuft, oder ob er das überhaupt tut. Zudem umgeht man das ganze Geschiss aus der News mit Abo, EA Access, EA Premium Ultra Special Transformers Hyper Universe Dingenskirchen Access Abo und wann und welche Version man dafür bekommt.

Wenn Anthem Murks wird oder nicht ankommt, bin ich ziemlich sicher, daß wir danach nie wieder ein neues Spiel von Bioware bekommen werden.

Tebo

Und man umgeht diesen Vorbesteller Murks. Die Katze im Sack zu kaufen, hasse ich wie die Pest.

Ach was war das “damals” schön:
– Es wurde ein Spiel angekündigt
– Kurz vor oder zum Release kam ne kostenlose Demo
– dann hat mans gekauft oder eben nicht.

Warum geht das heute nicht mehr? Von mir aus kann das Spiel dann auch 90 Euro kosten oder 100.

Alex

Ohweh ohweh EA vermarktet sein Abo, wie können sie nur, kann die Aufregung wieder mal nicht nachvollziehen. Findet euch ab damit das so große AAA spiele die Hunderte Entwickler beschäftigen andere Finanzierungs möglichkeiten brauchen oder spielt halt Indie Games. Wir leben nicht mehr vor 10 Jahren wo Entwickler Teams 60 Mann Groß waren. Solang EA die Finger weg von Pay to win Lootboxen lässt finde ich die Entwicklung nicht verkehrt. Die guten Dinge die durch diese Abo Modelle kommen nennt wieder keiner, könnte man sich ja nicht aufregen. Sobald dieser Abo kram Zwang wird, dann könnt ihr euch aufregen, aber wie sagt man mir hier immer gern wenn es um Destiny geht, erstmal abwarten, dann kannste dich immer noch aufregen. Am schlimmsten finde ich echt immer das messen mit zweierlei Maß, der Frühere Zugang zu Spielen für zahlende Kunden ist sicherlich nicht auf EAs Misthaufen gewachsen. Zudem gehen mir echt die Leute auf den Keks die am liebsten alles sofort und am besten Kostenlos haben wollen.

Mazing

Mir ging es nicht darum, dass EA sein Abo verkaufen will. Das ist legitim und es ist auch nachvollziehbar warum die es so machen. Ich möchte auch das Abo nicht verteufeln. Wenn man mehrere Spiele von EA haben möchte, wird das Abo wahrscheinlich sogar der bequemste Weg sein diese zu bekommen. So ne spieleflat ist ja nicht nur kacke…. Ich persönlich brauch das aber nicht und möchte es daher nicht haben. Wenn ich jetzt aber anthem unbedingt haben möchte, dann muss ich dem aboprogramm beitreten und das gefällt mir nicht. Ich wäre dann schon eher bereit eine collectors Edition zu kaufen um früher dabei zu sein. Wenn ich Tomaten kaufen möchte bin ich doch auch froh, dass ich keinen gemischten Gemüsekorb kaufen muss um mir die Tomaten raus zu picken.

Alex

Erstmal Danke das du ruhig geantwortet hast, habe anderes erwartet. Und genau das ist ja das Ding, Anthem ist ja jetzt kein Spiel wo es darauf ankommt wenn man ein Paar Tage eher Zugang hat, ich mein ich kann verstehen das man das möchte und nicht unbedingt gespoilert zu werden oder einfach Anschluss zu finden. Aber ich vermute mal der Große Teil beginnt sowieso erst mit Normalen release. Ich hab viele pre releases wegen Vorbesteller mitgemacht aber im Endeffekt hat es einem kaum was gebracht, also Effektiv. Spoiler muss ich sowieso immer umgehen da ich Arbeits bedingt meistens eh der Großen Masse hinterher hänge und das klappt meistens auch gut.

Mazing

Du hast mir doch nichts getan und hast doch auch ordentlich geschrieben, warum sollte ich unhöflich sein? Für mich wäre es auch kein Grund, das Spiel früher spielen zu können, um so ein Abo abzuschließen . Es wird aber irgendwann einen Release geben bei dem ich mich dann ärgern würde. Seien wir mal ehrlich, wenn ich einen Spielerelease nicht erwarten kann muss ich mich schon bewusst zügeln um nicht schwach zu werden.

Alex

Beim Thema EA beleidigen halt viele gern und schnell, deswegen. Und ja mir geht es da ganz ähnlich mit dem Zügeln müssen, aber ich sehe es als eine kleine Übung zur selbst Kontrolle. 😉 Klar bei kompetitiven Spielen macht so ein früherer Zugang schon mehr aus, aber naja solche Spiele spiel ich meistens eh nicht, bin ich natürlich in der bequemen Position daran nichts schlimmes zu finden, ist auch klar. Ist auch abzuwarten ob die das weiter durchziehen, EA experimentiert mit sowas ja auch gerne um zu schauen wie die Spieler reagieren.

Mazing

Genau so isses.

Rene Kunis

EA ist aber auch einzig und allein selber schuld das die community EA so missmutig gegenüber steht. Die haben wirklich alles dafür getan um ihre fans so richtig gegen sich aufzubringen. Und damit meine ich nicht abomodelle oder sonstiges. Damit meine ich die qualität JEDER einzelnen AAA produktion, wo die seele und leidenschaft geopfert wurden für mehr umsatz. Und ich freue mir ein zweites loch in den arsch das jede entscheidung richtung mehr umsatz ein totalflop gewesen ist. Egal ob Mass Effect, Dragon Age, Star Wars, Need for Speed oder die vielen anderen spiele. Ich für meinen teil sehne mir herbei das diese firma irgendwann insolvent geht und diese ekelhafte arroganz gegenüber den fans mit zu grabe getragen wird.

Alex

Flopp ist relativ selbst Mass Effect Andromeda hat sich sehr gut verkauft. Mit einer Insolvenz bei EA kannst du wohl lange warten. Ich geb dir ja recht das EA seinen Hate selbst verursacht hat, aber sie haben auch oft genug bewiesen das ihnen trotzdem das Feedback nicht egal war, selbst Battelfront 2 hat sich gut verkauft, ach zu release und lootboxen haben es bis jetzt auch nicht mehr zurück gefunden. ME:A war zudem der Schlag in die Fresse für EA das sie nie wieder Pre releases machen und was ist? BF 5 wie auch Anthem wurden aus diesem Grund alle mehrmals verschoben und das ist auch gut so, also man kann EA viel vorwerfen aber das sie nicht aus ihren Fehlern lernen, das nicht. Die heißen zum Glück nicht Bungie (der musste sein :P).

Rene Kunis

Wenn man ehrlich ist haben sie battlefield nur verschoben weil jeder analyst ihnen gesagt hat das battlefield gegen CoD und RDR2 untergeht. Battlefield ist genau so ein stichwort, es wird von jahr zu jahr weichgespülter und hat mit dem ursprung der serie echt nur noch den namen gemein. Ich war einer der größten verfechter dieser firma weil sie alle meine lieblingsmarken unter ihrem dach hatten. Aber das ist endgültig vorbei weil jede marke nichts mehr mit dem zu tun hat was die fans daran geliebt haben. Und das sie aus ihren fehlern lernen sehe ich zumindest für meinen teil nicht gegeben. Wenn man ein spiel wie dragon age so in den sand setzt dann erwarte ich für das nächste spiel besserung. Und was kommt danndabei raus? Andomeda…. selben fehler wie bei dragon age. Und boom dann kommt need for speed was nach dem reboot echt noch schlimmer geworden ist… is nur meine meinung und ich möchte die auch niemanden aufzwingen aber ich finde EA lernt genauso wenig dazu wie Bungie

Alex

Dinge verändern sich, so ist das halt, das sie Spiele Massenfähiger machen ist ein Problem ohne Frage, Battelfield spiele ich genau deswegen seit einigen Jahren nicht mehr, an sich ist aber auch wenig verwerfliches daran wenn man Spiele besser Zugänglich macht. Kann dich in der Ansicht aber voll verstehen. ME:A war für mich z.b. von der Story her wesentlich weniger ausgelutscht als die Trilogie, das hatte meiner Meinung nach andere schwächen, vor allem Bugs, das mit den Animationen war meckern auf sehr hohen Niveau. Und zumindest dieses Pre Launch debakel hat ihnen sehr wohl einiges gelehrt, seit dem hab ich zumindest kein so hart verbugtes Spiel mehr erlebt und ja ok den Need for Speed reboot hab ich verdrängt, das war tatsache eher schlecht, Bugs hatte ich da aber auch weniger. Dragon Age Inquisition kam doch aber im großen und ganzen gut an und hatte auch gute Bewertungen bekommen oder erinnere ich mich Falsch, schlecht fande ich das Spiel auch nicht eher sehr gut, hat halt mit einigen Traditionen gebrochen, wo ich nur nochmal sage, dinge verändern sich nun mal, ich würde es viel Schlimmer finden wenn keinerlei Veränderungen da wären.

Alex

Zudem lies dir mal den Artikel vom Ehemaligen Star Schreiberling bei Bioware durch wo er darüber redet warum eine bessere Grafik die Story limitiert. Sehr aufschlussreich, also wenn man nicht versteht warum heute die Storys teilweise eintönig wirken. Dann versteht man vielleicht auch warum ein Spiel wie Cyberpunk so verdammt lange in der Entwicklung brauch.

Gothsta

Aber ist es nicht überall so? Willste was “früheres” oder “besseres” als andere wird man egal wo zur Kasse gebeten. Sonst hätte es ja auch jeder. Ich werde auch kein Abo bestellen kann aber verstehen warum es so gemacht wurde und das Abo selbst ist für die Anzahl der AAA Spiele in dem Paket schon recht ordentlich.

Mazing

Doch, es ist tatsächlich überall so, dass macht es aber nicht wirklich besser, oder? Ich möchte auch nicht behaupten, dass das Abo sich nicht lohnen kann. Das Gesamtpaket ist schon nicht schlecht, wenn man denn alle oder zumindest mehrere Spiele spielen möchte und auf das Gesamtsortiment zugreift. Für mich würde es sich nicht lohnen.

Gothsta

Ich persönlich kann mich mit dem Gedanken anfreunden für das gewisse extra auch einen gewissen Wert zu bezahlen. Und wenn wie in diesem Fall das Gesamtpaket stimmt, warum wird dann noch gemeckert? Es gibt sicherlich immer ein paar Ausreißer bei denen es nicht passt.

Koronus

Abwarten und kacken gehen.

Bodicore

Also im Grunde könnte man auch das Abo kaufen für 15Euro und Anthem 1 Monat ausgiebig testen oder sogar “durchspielen” wenn man nicht wirklich am Multiplayer-Endagme interessiert ist.
Oder hab ich da etwas falsch verstanden ?

terratex 90

nur wenn du die böse spiele industrie unterstützt 😀

Bodicore

Mach ich ja eben nicht wenn ich das Ding nicht zum Vollpreis kaufe 😉

Ich rechne nicht damit das Anthem länger als 2 Monate gespielt wird von mir.
da fahr ich ja quasi besser mit dem Abo und kann erst noch die SP-Story von BF1 mitnehmen.

Und wenn das Ding dann doch ein Langzeitzeitprojekt wird auf meiner Festplatte haben sie auch den Vollpreis + Einen Abomonat für die gute Arbeit verdient.

terratex 90

viele hier sind anderer meinung, bei denen landest du auf der todfeindeliste auf einer alten floppydisc.

Gothsta

Könnte man so machen, korrekt. Wäre auch völlig legitim.

Ulrich Schlosser

Ich find das eigentlich okay, wer dieses Primeabo auch für andere Games nutzt hat eine enorme Ersparnis. Für mich ist das eher nichts. Das hier Levelvorteile für die Abonnenten entstehen ist bei Anthem eher unkritisch, da kein PvP vorhanden ist. Und ohne Crossplay, juhu, ist mir es egal ob am PC jemand ne Woche eher ein RAID spielt.
Das ist meine Meinung und jeder darf gerne seine eignen Gedanken haben.

Mazing

Das siehst du von den reinen Fakten, auf anthem bezogen, nicht falsch…. Das Problem liegt aber an einer anderen Stelle.
Wenn man so ein Model heute unterstützt, in diesem Fall ohne tatsächliche Vorteile gegenüber den Releasetagkäufern, macht sowas Schule und wird immer weiter getrieben. Das gleiche Spiel haben damals mit den dlcs gehabt. Ursprünglich waren das tatsächlich kleine Bonusinhalte für Leute die bereit waren diese zu kaufen. Heute gibt es kein Spiel mehr was ohne dlc daher kommt. Mit solchen Aktionen wird die Schmerzgrenze der Community ausgelotet und ggf. sogar auf Dauer erhöht. Es geht nicht nur um anthem und den spielerischen Vorteil den man dort jetzt erlangen kann oder nicht. Es ist der erste Schritt uns alle in Abomodelle zu bekommen und das buy to play Prinzip abzuschaffen.

terratex 90

es gibt mehr als genug spiele ohne dlcs oder mit komplett kostenlosen dlcs.. und wie kann man für arbeit nur geld verlangen? frechheit sowas xD

Mazing

Klar gibt es die und auch hier bestätigen Ausnahmen mal wieder die Regel. Sei doch nicht so verbohrt oder siehst du es wirklich nicht und meinst das alles wirklich ernst was du hier schreibst?

terratex 90

naja du regst dich in deinem post über bezahlten content auf der von menschen bei der arbeit entwickelt wurde. arbeitest du umsonst? früher mit heute vergleichen geht halt nicht so einfach

Mazing

Nein, natürlich muss Arbeit bezahlt werden und ich habe kein Problem mit qualitativen, kostenpflichtigem Zusatzinhalt.
Es gibt auch noch die Spieleschmieden, die mit sowas beispielhaft umgehen. EA ist da aber nicht wirklich ein positives Beispiel….. Und ja, früher war auch nicht alles besser aber trotzdem haben wir mit unserer Bereitschaft dlcs zu kaufen auch den Herstellern die Möglichkeit gegeben uns jeden kleinen Zusatzskin Geld abzunehmen. Früher hat man sich skins erspielen können sowas gibt es heute nur noch selten… Man kann das Thema nicht schwarz oder weis sehen, da gibt es ganz viele Grautöne. Ich sag trotzdem wir sind es selber schuld, dass lootchest usw. Karriere machen.

terratex 90

die sorgen nur für das angebot, bei den meisten kann man sich skins erspielen, es dauert halt etwas länger. wenn man unbedingt den für echtgeld will weil der dich am meisten anspricht zahlt man halt dafür, oder eben nicht, niemand wird gezwungen. so lange das nur kosmetisch ist, ist mir das mehr als egal.

Mazing

Du hast damit nicht Unrecht. Wie gesagt, es gibt auch Spiele die damit gut umgehen. Das mit den dlc war auch nur ein Beispiel und soll hier nicht das Thema werden. Was ich hier sehe ist einfach, dass ein Abomodell an einen begehrten Titel gekoppelt ist um eine Woche früher spielen zu können. Wenn sich dieses Vorgehen in einem deutlichen Anstieg der Abos widerspiegelt, dann wird es in Zukunft nie mehr anders sein…. Das finde ich nicht schön. Interessiert mich derzeit, auf anthem bezogen, zwar nicht aber in Zukunft möglicherweise dann doch.

terratex 90

dann merkt man dass das konzept gut ankommt, ist doch nichts schlimmes. niemand hat einen bezahlten ingame vorteil und vollblutnerds können 1 woche früher spielen und sich freuen. 99% interessiert das garnicht und wissen nichts davon, die spielen 10-20 stunden und kaufen das nächste spiel.

Mazing

Auf anthem bezogen stimmt das alles was du sagst. Es geht mir persönlich um die Gefahr, dass es sich in eine Richtung entwickelt, die eine zwei Klassen Gesellschaft bildet und irgendwann auch Vorteile mit verkauft werden. Wenn man dann ohne Nachteil starten möchte, dann muss man zu den ersten Käufern gehören und den Preis dafür zahlen. Wie schon gesagt, dass ist der Anfang und ein Ausloten der Grenzen…. So erscheint es mir zumindest. Vielleicht bin ich da aber auch etwas zu empfindlich und male alle etwas zu schwarz….

terratex 90

wenn vorteile verkauft werden ist das pay2win und wird aufs ärgste boykottiert werden, das funktioniert nur in asien. pay2win ist im westen eine garantie für einen flop.

Mazing

Es muss ja nicht zwangsweise P2W sein….. Kann ja nur eine Vorabzugang sein. Wenn es beim Forsaken Release sowas gegeben hätte, wäre ich wahrscheinlich auch dabei gewesen. Bei manchen Spielen kann halt auch ein Frühzugang ein deutlicher Vorteil sein. Bei anthem und manchen andere spielen ist das jetzt aber wahrscheinlich kein wirkliches Problem. Hier spielt nur der “will haben” Aspekt eine Rolle

terratex 90

ein frühzugang kann nur im fall von world first dingen ein vorteil sein, was so gut wie niemanden interessiert. die, die sowas interessiert bezahlen sowieso ohne zu fragen, auch wenn sie meckern.

Mazing

Ich kann mir da auch weiter gehende Vorteile vorstellen. Eigentlich bei jedem Spiel mit kompetiven pvp Inhalten und Rang- oder Loot Verbesserungssystemen. Aber egal. Mir gefällt das nicht und dich stört es nicht. Ist okay, belassen wir es dabei. Schönen Abend noch und danke für den Gedankenaustausch

SP1ELER01

Von EA? Nenne mir Mal 5…

terratex 90

ka ob ea welche hat, die bringen eh nur schrott. um ea gings mir aber nicht sondern um kostenpflichtigen content, der wird in der regel nicht von sklaven produziert, also kostet er geld. und wenn man damit zu weit geht hat man den fall wie bei battlefront 2, wovon 1 woche vorabzugang sehr sehr weit entfernt ist.

Visterface

Also Battlefront 2 und wenns soweit ist Battlefield 5. Dazu verschenken sie ab und zu die Dlc von Battlefield 4 und 1. So schlimm schauts doch gar nicht aus.

terratex 90

wie is das denn jetzt bei battlefront 2? hab das seit dem shitstorm garnicht mehr weiter verfolgt.

Visterface

Keine Ahnung ^^ weiß nur, dass die Dlc umsonst sind und man mit Season Pass eine Woche früher spielen darf/dürfte.

Koronus

Dungeon Keeper 1, 2, Ultima 1-9, Crysis, Dead Space, Mirror’s Edge.

SP1ELER01

Ich wusste, ich hätte dazu schreiben sollen -> aus den letzten 10 Jahren und AAA

deine genannten Beispiele sind zwischen 11 und 25 Jahren alt!
Und bei Crysis 3, bei Dead Space 3 und Mirror’s Edge Cataclyst gab es dann zum Schluss ingame Käufe, also Mikrotransaktionen .????

Koronus

Aber nicht bei Crysis und DS 1&2 sowie Mirror’s Edge. Ich habe übrigens überlegt Dragons Age Origins reinzunehmen war mir aber nicht sicher da es ein Add-on hat.

SP1ELER01

Ja das stimmt, deswegen habe ich auch die Nachfolger genannt. Diese sind weniger als 10 Jahre alt und besitzen alle Mikrotransaktionen.
Dungeon Keeper habe ich extra nicht erwähnt, denn die ersten teile stammen noch aus einem anderem Jahrtausend ^^

Ulrich Schlosser

tja, wie gesagt, solange keine Nachteile für mich als nicht Abonnent entstehen, gönne ich allen die aus dem Abo entstehenden Vorteile. Hier spart man ja. Xbox o. PS4 kostet ein „normales“ Spiel durchschnittlich 70€. Und eine großer Anteil der Käufer holen sich Spiele nicht zum Release und überleben das auch. Trotzdem muss man schon aufpassen nicht in solche Abofallen zu kommen, denn auch nur 15€ hier und da können sich zu stattlichen Beträgen summieren.
Gruß Uli

Mazing

So ist es und im Beispiel anthem ist das ganze ja auch noch nicht gravierend. Da hat keiner einen Vorteil durch die Woche früher spielen aber wie gesagt, hier werden Grenzen abgesteckt und wenn man nicht aufpasst verschieben die sich nicht zu unseren gunsten. Bewusst kaufen ist hier meine Empfehlung.

phillip A.

Was hier für “Affen” unterwegs sind, unglaublich…
Mein Beileid an die Redaktion 😛

Willy Snipes

Aber sowas von. Fühlt man sich ja als wäre man auf Facebook.

terratex 90

wie kann man nur so vom neid und geiz zerfressen sein xD wen interessiert ob hardcorefans für ein paar euro 1 woche früher spielen können? ändert doch nichts für euch, könnt normal am release tag loslegen.

SP1ELER01

Ich denke, dass dies nichts mit Geiz und Neid zu tun hat.
Mich stört dies sehr, weil ich nicht möchte, dass sich dieses Konzept weiterentwickelt und zur Routine wird, denn wenn dies so sein sollte, dann wird das später sicherlich auch bei Multiplayer Games Einzug halten, und dann wirst du Nachteile haben, wenn du zum zweiten Release Termin kaufst.
Ich werde das Abo nicht nutzen und möchte “dieses Problem im Keim ersticken”, bevor andere Entwickler auf den Zug aufspringen!

terratex 90

dann starte ne petition. niemand hat nen nachteil durch später starten, sonst könnte man sich kein spiel mehr 1 woche nach release kaufen.

Bonebanger

Vergiss Petitionen, große Unternehmen verstehen nur eine Sprache und zwar die des Geldes.
Der einzigste Weg bis in die hohen Riegen aufmerksamkeit zu erregen ist die verweigerung eines Produkts!

Was interessiert mich als Hersteller von Schokoriegeln, eine Petition mit ein paar tausend Unterschriften? Aber Dude wenn kaum einer mein Produkt kauft, dann kommt bewegung in die sache!
Da müssen Sales Manager antreten und sich erklären warum die letzten Quartalszahlen abgeschmiert sind, immerhin müssen die Aktionäre befriedigt werden!

Dann findet ein neuer denkprozess statt!
Glaub mir ich weiß genau von was ich rede ich komme aus der Wirtschaft.

terratex 90

gibt bestimmt ein paar denen is es das halt wert. wer sein geld anders investieren will kann ganz normal am release tag loslegen, wie er es eh schon geplant hat, ganz ohne nachteile.

Dahoo

einfach nur bemitleidenswert wie wenig du von den Machenschaften der Spielehersteller schnallst. Wenn alle so denken würden und sich die schwachsinnigsten Abzockaktionen gefallen lassen würden…. naja traurig und für alle Spieler schlecht diese Sichtweise.
Zum Glück stehst du damit mal sowas von allein 😀

terratex 90

ich steh damit ganz sicher nicht allein xD da gibts nichts zu schnallen. entweder is es einem das geld wert oder nicht, da wird nichts abgezockt.

Bonebanger

Das Problem ist du siehst das große Ganze nicht.

Früher gab es ein Spiel das kostete 60€.
Dann gab es Bonus packete für Frühbesteller.
Und plötzlich die extendet Editionen für 70€, 80€ oder gar 90€ etc.
Und dann zu der 90€ variante noch Lootboxen + Ingameshop.
Jetzt soll auch noch ein Abo abgeschlossen werden….
Wo das hinführt siehst du bei spielen wie Destiny.

D2 Standart 60€
Deluxe 90€
Dlc pack 39,99€
Forsaken 39.99€
Forsaken + Jahrespass 69,99€
Forsaken Digital Deluxe Edition 79,99€

Hast du bock drauf für einen B2P Titel alle paar Wochen einen neuen DLC zu kaufen, um nicht vom Endcontent ausgeschlossen zu werden?

Ich mein klar 15€ is nich viel aber dann ziehen wir halt die daumenschrauben an! Die dämliche Kundschafft kauft es ja so oder so… also kostet der DLC in Zukunft dann eben 25€ oder 35€ oder 45€
+ abo
+ Lootboxen
+ Ingameshop!

Und ja klar es ist ja alles optional ich kann auch einfach aufhören zu spielen wenn es mir nicht passt.

Und der Endcontent ist auch nicht um den Ingamestore herum geschtrickt das ist alles nur blanke einbildung ist doch alles optional….

Mein Gott, nimm doch mal die Rosarote Brille ab und versuch wenigstens zu verstehen, dass Firmen wie EA uns das Geld aus der Tasche ziehen. Schau dir doch mal den Rechststreit in Belgien an, dort klagt jetzt die Staatsanwaltschafft gegen EA weil diese sich weigern Lootboxen aus ihren Spielen zu nehmen obwohl es von der Glückspielkommission als Verbot eingestuft wurde.

Die tun alles um den letzten Taler abzumelken, der Kunde ist den feinen Herren scheiß egal, in diesem Konzern sitzt auch kein einziger “Nerd” mehr an einem großen schreibtisch, schau dir doch nur mal den CEO Wilson an, so präsentiert sich niemand der Spiele verkaufen möchte. So sieht jemand aus dem Aktionäre wichtiger sind als Kunden, ich mein es heißt ja nicht umsonst die “Wilson-lootbox”.

EA schließt Systematisch alle Studios die nicht genug abwerfen. hier geht es schon lange nicht mehr darum gute Spiele zu produzieren, hier geht es nur noch drum den maximalen Profit mit dem minmalsten Aufwand zu erwirtschaften. Das ist zwar eine Grundregel der Wirtschaftslehre, aber irgendwann sollte der Verstand über der Gier stehen.

So etwas sollte man nicht unterstützen.

Tebo

Besser hätte mans nicht zusammenfassen können.

Und dieser Season Pass, DLC, ingame Shop und Abo-Wahnsinn nimmt immer mehr überhand.

Dahoo

klar das es für dich so aussieht, du schnallst es ja auch nicht ^^

Gerd Schuhmann

“neid und Geiz” zerfressen -> Ich finde das komisch.

Mir missfällt es z.b. einfach, dass es 2 Release-Termine gibt.

Wenn PS4- und Xbox-One anfängt, dann haben andere das Spiel schon durch oder haben 80h drin verbracht.

Das finde ich bei jedem Spiel immer blöd – weil dann schon vieles in Foren und Videos bekannt ist oder man muss das alles als “Spoiler” behandeln.

Solche “Plattform-Zeitdifferenzen” stören mich bei jedem Spiel massiv.

Ich finde nicht, dass das “Neid und Geiz” ist. Ich finde das einfach lästig. Ich fände es auch blöd, wenn alle schon 1 Woche lang über Game of Thrones diskutieren, bevor ich das sehen kann …

Ich weiß nicht, ob das “Neid” ist -> Ich will das halt nicht.

Ich hab eher das Gefühl, dieses “Ich weiß es schon 1 Woche vor Euch”-Gefühl gefällt manchem Spieler, der vorhat, sich das Prime-Abo zu kaufen.

terratex 90

dann ignorier solche spoiler und geh spazieren bis du es selbst spielen kannst. die kommentare triefen nur so vor neid und geiz xD wer das nicht sieht ist blind. “ich wills unbedingt spielen aber kann mir keine 15€ im monat für mein gaming hobby leisten” jeder hat die möglikeit. bei so einer summe von 2 klassen zu sprechen grenzt an geisteskrankheit…

Willy Snipes

Komm mal etwas runter. Das ist doch nicht normal was hier bei einem Meinungsartikel abgeht.
Da sieht man einfach wie intolerant die Leute heutzutage sind wenn man nicht einer Meinung ist.

terratex 90

wie runterkommen? mich interessiert das spiel doch garnicht xD ich bin nicht der jenige der sich aufregt…

Willy Snipes

Naja… ,,neid und geiz” … ,,geisteskrank”
Da frag ich mich was du überhaupt hier willst wenn es dich nicht interessiert ? 😀

terratex 90

war ein interessanter titel. neid und geiz sind nunmal schon sehr ausgeprägt in unserer gesellschaft. normale menschen interessiert das garnicht, die kaufen sichs am release tag und haben ihren spaß

Willy Snipes

Also sind alle anderen, die das kritisieren, nicht normal?
Soso, du bist der Intelligenzverweigerer schlechthin. Hut ab.
Das geb ich mir nicht weiter..

terratex 90

mit normal meine ich den durchschnitts spieler, der einfach nur spaß am spiel haben will. musst dich nicht angegriffen fühlen, hast es nur falsch verstanden.

Gerd Schuhmann

Ich glaube nicht, dass es “Neid und Geiz” ist. Die Leute können sich 15€ leisten. Sie möchten nicht, dazu gezwungen werden, das Geld auszugeben.

Das nennt man “kritisches Hinterfragen.”

Die Leute kritisieren diese klar kommerzielle Absicht, dass EA sie dazu verleiten will, ein Produkt zu kaufen, das sie nicht möchten, indem sie es an solche Vorzüge koppeln, die es vorher nicht gab.

Wer das nicht sieht und es für “Neid und Geiz” hält, der ist in meinen Augen ziemlich blind.

terratex 90

wo hält ea ihnen denn die waffe an den kopf und zwingt sie? ist ja interessant was du unter zwingen verstehst xD

Gerd Schuhmann

“Sie dazu verleiten will” -> Darum geht’s.

Du hast die Wahl -> Spiel normal oder spiel 1 Woche später als die ersten. Das ist die faktische wahl. Und viele haben die gar nicht, weil sie nicht auf dem PC sind.

terratex 90

wen interessiert ob jemand anderer vor mir spielt? laut der denkweise kann man sich nie wieder ein spiel nach release kaufen. wieso verkaufen sich viele spiele trotzdem so toll selbst monate nach release? weils kein schwein interessiert ob ein paar nerds ne woche früher loslegen

Insane

Korrektur: Dich interessiert es nicht.

SP1ELER01

Du willst es nicht verstehen, oder?
Es interessiert sicherlich niemanden, wann jemand anderes angefangen hat, Anthem zu zocken.
Es geht darum, WIE EA versucht, die Leute an ein Abo zu binden, welches sie sicherlich nicht haben wollen, obwohl der Drang, das Spiel zu zocken, vorhanden ist .
EA versucht auf teufel komm raus, den Leuten das geld aus der Tasche zu ziehen, und dagegen sollten wir als Community / Verbraucher / Endabnehmer etwas machen und nicht nur die Augen vor soetwas verschließen!

terratex 90

wers nicht haben will wirds nicht kaufen, ausser ihn interessieren die paar euro nicht. warum sollte ich dagegen was tun? wenn die das mit nen spiel machen das mich interessiert zahl ich gern die paar euro und hab spaß. hab schon sehr viel mehr geld für hobbies ausgegeben…

Gothsta

“Das Geld aus der Tasche ziehen”
Kurz drüber nachdenken was man von jenem Abo für 15€ im Monat bekommt. Wieviele Titel waren das gleich noch? Und wenn Dir nur 3 davon gefallen haste schon 1,5 Jahre Abo dafür bekommen wenn Du sie nur so kaufen würdest. Der Gegentwert ist definitiv gegeben.

Insane

Ich versteh deine Mission hier nicht. Es interessiert dich nicht aber Argumentierst ganz schön heftig dafür. Schmeißt starke Ausdrücke in der Gegend rum und attestierst Geisteskrankheit für alle die nicht deiner Meinung folgen.

Was willst du damit erreichen? Was ist deine Mission?

terratex 90

ich argumentiere nicht mal ansatzweise heftig… ist nunmal lächerlich von 2 klassen zu reden bei einer summe die sich jeder leisten kann, wenn er es nicht ertragen kann auf den release zu warten.

Insane

Jetzt noch. Aber bisher wurde noch jede Möglichkeit bis zum absoluten denkbaren Maximum ausgereizt. Ich sehe keinen Anhaltspunkt, warum das hier anders sein sollte, wenn man den Akteuren nicht direkt signalisiert, dass man diesen Weg nicht bis zum Ende gehen möchte.

DrBuhmann

Wo ist denn der Unterschied zu kaufe dir die 100 € Version um eine Woche früher zu spielen? Wie so in ziemlich jedem MMORPG oder aber auch in anderen Online Games?

Was ich nicht verstehe, dass Modell gibt es schon seit Jahren und Leute regen sich nicht auf.

Gerd Schuhmann

WoW gab’s das z.b. nicht diesen August – Destiny 2 auch nicht.

Wenn die da angefangen hätten mit “Ach ja – CE-Editionen spielen 1 Woche vorher” wär gut was los gewesen.

Bei ESO war es damals sowas wie “Vorbesteller spielen vorher.”

Es gibt teilweise sowas, jo. Aber das jetzt als Methode zu nutzen, um nicht eine besondere Edition zu promoten, sondern einen übergreifenden Service, der dann auch nur dem PC zur Verfügung steht -> Das ist schon ein Grund das mal zu thematisieren.

Ich wunder mich darüber, warum jemand ein Problem damit hat, dass wir das hier zum Thema machen. Es scheint mir schlicht so zu sein, dass einige Kommentatoren hier, die Sicht der Industrie verinnerlicht haben.

DrBuhmann

Das brauchst du mir wirklich nicht unterstellen. Ich bin ein großer Kritiker der Spieleindustrie aber auch gleichzeitig ein Kritiker von zweierlei Mass. Und genau bei dieser Thematik finde ich wird mit zweierlei Mass gemessen von den Spielern her.

Zu WoW gebe ich dir zu 100% recht. Aber WoW ist leider auch ein Abo Game. Das heißt du bezahlst so oder so monatlich dein Abo 😛 Also ein schlechter Vergleich.

Destiny 2?
Jo. PS4 exclusive Weapons fast 1 Jahr lang.
PC Release 1 Monat Konsolenrelease.
Also es gab dort auch Unterschied.

Die Vorbesteller spielen früher gibt es so ziemlich bei jedem Vorbesteller/Gründerpaket inzwischen im MMORPG Genre. Abogames ala WoW und FF mal außen vor.
Oder ganz oft auch Preorder only closed Betas.

Nein, ich finde es gut und wichtig das es zum Thema gemacht wird. Aber ich hätte mir bei diesem Thema mehr den generellen Industrie Aspekt gewünscht, anstatt nur EA ist böse. EA ist dreist.
Wir wissen das EA böse ist. Genauso wie zig andere Spielehersteller und es scheint keinen zu interessieren oder kaum.

Das Produkt an sich von Origin Access Premier ist sehr spannend, ich denke auch spannend für die Spieleindustrie Branche. Das es hier wieder weit getrieben wird um das Produkt zu bewerben, ja leider nicht ganz klug von EA.

DrBuhmann

Kurzer Nachtrag: Das ist apropos bei EA auch schon lange der Fall. Früher war es halt bei den Deluxe Edition von Battlefield der Fall. Jetzt bei der Spieleflatrate anstatt bei den einzelnen “Kauf Spiel xyz Deluxe edition”

Gerd Schuhmann

Destiny 2 – PS4-exklusive Waffen.
MHW – später PC-Release.
Division – PS4-Spieler müssen 1 Monat auf DLC warten.

Haben wir immer behandelt und in Artikeln kritisiert. Das war schon oft ein Thema hier.

Gerade Division wurde durch DLC-Politik deutlich benachteiligt.

Vorstopper

klingt komisch, aber ich würde gerne nen 10er dafür ausgeben schon heute FIFA 19 zocken zu können, nenn mich victim, ist aber so, CR7 hat es schließlich auch schon 😉

DrBuhmann

Ich verstehe das. Aber wenn ich euren Artikel von über Origin Access Premier hier raushole und zitiere:

“Abonnenten des Premier-Services können all die neuen PC-Spiele schon vor dem Launch spielen.”
Artikelquelle: https://mein-mmo.de/origin-

Damals war das also nicht dreist, sondern jetzt auf einmal? Verstehst du was ich meine, es sind keine neuen Infos von Access Premier und ihr hattet das auch wiedergegeben. Damals war es nicht dreist, jetzt auf einmal schon.
Mal so nebenbei dass ich die Wortwahl Premier-Services viel besser finde als Premium-Abo, aber nur aus dem Grund das Abo im MMORPG Genre eine andere Bedeutung hat, als Origin Access Premier letztenendes ist. Das ist eher eine Spieleflatrate.

DrBuhmann

Alternativ noch ein anderer Artikel von FIFA 19, wo es 1 zu 1 das selbe ist:
https://mein-mmo.de/fifa-19

JimmeyDean

Kann die Diskussion und die zwei unterschiedlichen Lager beide ganz gut nachvollziehen, wie ich zur Diskussion stehe kann man weiter unten nachlesen.
….was ich jedoch nicht gut finde ist, dass ein verantwortlicher Redakteur sich hier auf so ein billiges und verurteilendes Niveau begibt. Auch wenn du mich nicht direkt ansprichst, nennst du Leute die das Gaminghobby im Leben in einer gesunden Prioritätenordnung einordnen und deswegen die ganze emotionale Hetze und wütenden Proteste in der Form nicht nachvollziehen können “naiv” und “blind”
…klares Minus dafür!
….. es ist nunmal schwer nachzuvollziehen, und der Standpunkt kam bei mir auch in der Division2 Diskussion schon rüber, dass Leute Dinge nicht möchten die ihnen geboten werden und sich dann beschweren dass sie sie nicht haben. Jemand dessen Leben, Werte und Prioritäten es ihm vorschreiben, so ein xbeliebiges Game unbedingt 3 Tage früher spielen zu müssen, Himmel Hergott….der soll eben erstmal die Fehler bei sich suchen und im Zweifel eben die paar Groschen investieren wenn er sonst nachts nicht schlafen kann……alle anderen akzeptieren es wies es ist und spielen wenns geliefert wird…dazu zähle ich mich bei Anthem…bei Division2 bin ich früher dabei. Ich beschwere mich aber weder beim einen noch beim anderen was es halt schwer verständlich macht dass andere es tun. “Moralapostel spielen” “das Glas stehts halb leer sehen” oder eben halt auch “Geiz und Neid” sind da durchaus Dinge die mir als mögliche Erklärungen in den Sinn kämen. Das in einer ordentlichen Diskussion aufzulösen wäre doch DEINE Aufgabe….und nicht Leute mit anderer Meinung als naiv und blind zu bezeichnen!
….und jaaa, vor 5 Jahren gabs sowas noch nicht. Aber da haben die Entwickler das Game abgeliefert und waren fertig. Anthem und Division müssen nunmal zusätzlich monetarisiert werden um den jahrelangen Support zu finanzieren….sich bei jeder neuen Methode aufs neue aufzuregen bringt das Thema ja nicht aus der Welt und zeugt von jemandem der in der Branche tätig ist von wenig Weitblick. MMos haben schon vor 20Jahren so richtig zur Kasse gebeten was Abomodelle betrifft…da ist die Art und Weise wie EA und Ubi um paar Münzen betteln doch schon fast ne Mutter Theresa dagegen…

Gerd Schuhmann

Wir reden hier darüber, ob es okay ist, zwei Release-Daten für ein Spiel zu haben. Wir thematisieren das, weil wir eine Gaming-Seite sind und es eine unserer Aufgaben ist, solche Dinge wie die Monetarisierung von Spielen zu thematisieren. Das gehört zu unserem Aufgabenbereich.

Wenn dann Leute kommen und sagen: “Ihr dürft das nicht thematisieren”, weil:

– Geiz und Neid
– Ihr emotionale Hetze betreibt
– es schon andere vor EA gemacht haben
– Ihr keine Meinungs-Artikel schreiben dürft
– es gar nicht so viel ausmacht, es hat doch jeder 15€
– Ihr Euch damit als Moral-Apostel aufspielt
– jeder selbst entscheiden sollte, welche Angebote er nutzt und welche nicht
– nur Nerds sich über sowas aufregen, der Rest geht spaziereren

Dann finde ich das schräg. Wer sowas macht, der bekommt von mir einen Minus-Punkt. 🙂

Die Leute, die hier ihre Meinung gesagt haben, sind völlig okay. Wir haben hier aber einige Nutzer mittlerweile, die offenbar solche Artikel im Keim ersticken wollen. Mit Kommentaren wie: “Kommt mal aus Eurer Höhle – Wo ist das Problem?”

Das sind ja keine Kommentare zum Artikel, sondern das sind Anti-Kommentare, die solche Artikel auf unserer Seite offenbar unterbinden wollen.

Es ist unsere Aufgabe als Seite, auch solche Sachen zu besprechen. Wenn du dafür “Minuspunkte” verteilst, dann kann ich mit denen sehr gut leben.

Du siehst doch auch, dass hier viele sind, die über das Thema diskutieren möchten. Wenn es für dich ist “Leute heulen wieder rum”, “Ich check’s nicht” ist, dann interessiert dich das Thema wohl einfach nicht. Für andere ist es nunmal ein wichtiges Thema, wie die Industrie die Spieler monetarisiert.

JimmeyDean

Ok schade, scheinbar hast du hier ein wenig den Überblick verloren.
Ich kritisiere mit keinem Wort euren Artikel und auch nicht dass ihr hier euren Standpunkt vertretet.
“Kommt aus eurer Höhle” war bezogen auf die Leute die offensichtlich hier rumheulen und in dem humoristischen Kontext sicher nicht der Angriff als den du es jetzt darstellst…damit hab ich bezugnehmend auf euren Themenreiz meinen Standpunkt dargelegt und mit der Frage “Wo ist das Problem” zur weiterführenden Diskussion eingeladen…dass das jetzt als Antikommentar abgestempelt wird untermauert meine Kritik dass du, wie schon mit deinen Stempeln “naiv” und “blind”, jegliche Sachlichkeit verloren hast.
Nochmal: -ich kritisiere nicht den Artikel sondern hab nur eine konträre Meinung die ich geäussert hab.
-ich kritisiere nicht die Diskussion und verschiedene Standpunkte, nur deine Art und Weise…die man von Gästen leider erwarten muss, aber nicht von Redakteuren.

Edit: da du gerne deine Beiträge nachträglich inhaltlich noch bearbeitest ohne Kennzeichnung, muss ich auch noch was hinzufügen bzw. fragen: da ich durch die Aussage :”Leute heulen rum!” einen ziemlich deutlichen Standpunkt vertrete, mit “checks nicht” um Aufklärung bitte und unten jedem der auf meinen Kommentar reagierte auch antwortete…..wie genau kommst du zum Schluss dass mich das Thema nicht interessiert?

Gerd Schuhmann

Das “naiv” bezog sich auf diese Aussage von Teratex:
—-
niemand wird ausgesperrt, jeder kann bei release normal loszocken ohne den geringsten nachteil. andere geben euch nicht mal die möglichkeit euer “heiss begehrtes spiel des jahres” früher zu zocken also könnt ihr doch froh sein.

Das ist in meinen Augen “naiv.”

Wer die “1 Woche früher spielen” als “Chance” von EA wertet und dass man darüber froh sein sollte, den halte ich für naiv.

Der hat nicht die kommerzielle Absicht hinter diesem Angebot durchschaut.

Das “naiv” war nicht auf alle bezogen, die kein Problem mit dem Angebot haben, sondern auf diesen speziellen Leser nach dieser Aussage.

JimmeyDean

In meinen Augen “naiv” ist es zu glauben, dass Leute welche diese Art von Angeboten gutheissen, naiv sind 😉 …zähle mich nämlich dazu.
“Seasonpass für 30€” …verrissen
“Lootboxen” …verrissen
“Vorabzugänge” …verrissen
“Abokosten” …verrissen
“IngameShops” …verrissen

….was soll denn deiner Meinung nach einen Publisher überhaupt noch dazu bewegen überhaupt GaaS anzubieten wenn jegliche Art der Monetarisierung verteufelt wird?! Jeder will neuen Content, jeder will Patches, jeder will alles nur nichts zahlen…..wenn jemand jetzt kein Problem mit dem Vorabzugang hat weil ihm die Notwendigkeit bzw zumindest das Recht auf Monetarisierung bewusst ist und die angebotene Art und Weise als sehr erträglich empfindet, sollte man ihm nicht unterstellen dass er überhaupt nix checkt und naiv ist.

Gerd Schuhmann

Season-Pass, Abokosten, Ingame-Shops -> Alles okay. Wenn da die Gegenleistung stimmt, kenne ich nur wenige, die damit ein Problem haben. Problematisch werden all diese Mechanismen dann, wenn der Gegenwert nicht stimmt. Wenn du für den Seasonpass nur sehr schwache DLCs bekommt oder wenn eine Content-Flaute in deinem Abo-MMORPG über ein Jahr herrscht.

Vorabzugang, Lootboxen -> Kritisch. Weil da mit psychologischen Effekt gespielt wird. Mit Exklusivität (Vorabzugang) und mit Sucht/Gambling-Effekten (Lootboxen).

Kritisch wird’s auch, wenn gleich x Systeme ineinandergreifen wie bei Destiny. Die zum Erweiterungs-Preis und dem Season-Pass noch einen Ingame-Shop mit Lootboxen gebracht haben, den sie vorher ausdrücklich an die kostenlose Weiterentwicklung gekoppelt haben, die jetzt über den Season-Pass finanziert wird.

Bei Division 2 fände ich auch alles okay, wenn sie den Jahrespass gleich auf der E3 vorgestellt hätten.

Das Modell von Fortnite bringt wahnsinnig viel Geld, ist aber rein kosmetisch – ich glaube damit haben auch wenig Leute Probleme. Wobei da der künstliche Druck “Das ist ja nur noch 2 Stunden im Shop” auch schwierig sein könnte.

Die Aussage mit dem “naiv” reißt aus dem Zusammenhang -> Nach Teratex sollten wir uns ja freuen, wenn uns Vorabzugang ermöglicht werden. Denn damit gibt uns der Publisher, die Chance unser Lieblingsspiel eine Woche vor allen anderen zu spielen. Das finde ich naiv.

Wenn du sagst -> Ich finde Vorabzugang im Monetarisierungs-Konzept gut und schätze das -> Dann hast du offenbar das durchschaut und eine Entscheidung getroffen. Das halte ich nicht für naiv.

JimmeyDean

Wo du schon dabei bist Dinge aus dem Zusammenhang zu reissen hier 5 Zitate von Terratex die wohl sehr deutlich machen dass er sich mit der Sache beschäftigt hat, sie durchschaut UND anderer Meinung ist. Bleib dabei. An einem bestimmten Punkt der Diskussion Naivität und Blindheit zu unterstellen war ganz schlechter Stil.

“naja du regst dich in deinem post über bezahlten content auf der von menschen bei der arbeit entwickelt wurde. arbeitest du umsonst?”

“wenn vorteile verkauft werden ist das pay2win und wird aufs ärgste boykottiert”

“und wenn man damit zu weit geht hat man den fall wie bei battlefront 2, wovon 1 woche vorabzugang sehr sehr weit entfernt ist.”

“wen interessiert ob hardcorefans für ein paar euro 1 woche früher spielen können?”

“niemand wird ausgesperrt, jeder kann bei release normal loszocken”

Gerd Schuhmann

Die Aussage, wir sollten uns freuen, wenn jemand Vorabzugang gewährt, weil wir das dann eine Woche früher spielen können -> Das ist naiv. Siehst du das anders?

Für mich ist das naiv. Denn für mich ist klar: Hier wird ein Privileg künstlich erschaffen. Da können manche nur “1 Woche früher spielen”, weil andere “1 Woche warten müssen.” Es gäbe kein Privileg, wenn alle gleichzeitig starten würden, daher erschafft man aus kommerziellen Gründen eins.

Wer nicht erkennt, dass hier eine kommerzielle Absicht dahinter steckt, sondern sich darüber freut, dass das Game so nett ist, sowas einzubauen, der ist für mich naiv. Und das nenne ich auch so.

Wenn du es irgendwie schaffst, dich vor diese Kugel zu werfen und dich dann beschwerst, dass sie dich getroffen hast, dann ist das deine Sache.

Ich hab jetzt mehrfach deutlich gemacht, wen ich gemeint und warum ich das gesagt habe. Wenn du daraus ein Riesen-Ding machen willst -> Bitte. Ich hab mit der Aussage kein Problem.

Ich weiß auch nicht, wie ich das aus dem “Zusammenhang” gerissen haben soll, wenn es exakt der Post ist, auf den ich geantwortet habe.

JimmeyDean

“Man bekommt hier keinen vorabzugang gegen Aufpreis, sondern jeder Pc Spieler der kein abo abschließt wird einfach für ne Woche ausgesperrt!”

…..das war das Statement worauf er reagierte. Da das Zitat an Negativität und verquirlter Sichtweise auch meiner Meinung nach kaum zu toppen ist, finde ich terratex Antwort, auch in Anbetracht seiner vorangegangenen Argumentation, NICHT NAIV….maximal rhetorisch überspitzt weil er mit seinen Argumenten vorher nicht bei kam und auf ein Statement reagierte was an Absurdität kaum zu toppen ist.
…sorry aber man muss schon ganz schön den Zusammenhang ausblenden und generell ein wenig Ignorant sein um immernoch nicht einzusehen ein wenig übers Ziel hinausgeschossen zu sein.
Und die Tatsache dass du einen User aufgrund EINES Kommentars abstempelst obwohl es sein 20. in der Diskussion ist und dich dann noch damit rechtfertigst ja nur auf diesen Kommentar geantwortet zu haben, den Stempel aber allgemeingültig verteilst, ist nunmal schlechter Diskussions-Stil. Aber ich bin scheinbar auch nur naiv, blind und kurzsichtig..manmanman

Joker#22737

Nix für ungut … aber schau mal auf die Uhr und womit sich die Redaktion hier beschäftigen muss … Teratex hat das Ausmaß der Diskussion nicht verstanden und mit Halbwissen um sich geworfen, Schuhmann macht hier einen sehr guten Job und bekommt sicherlich zu wenig Gehalt um sich auch noch für alles hier zu rechtfertigen.
Du kritisierst seinen Stil und beendest die Diskussion mit pauschalen Vorwürfen.

Schlaf ein wenig und sieh dir dann nochmal in aller Ruhe an womit sich die Redaktion hier auseinandersetzen muss.
Ich bin mir sicher, du wirst verstehen was ich meine.

JimmeyDean

Die Redaktion MUSS sich doch mit garnichts auseinandersetzen. Ihr Auftrag wäre mit dem Artikel doch erfüllt und die Diskussion, auch wenn Sie in eine andere Richtung läuft als gehofft, war in vollem Gang. Wenn die Redaktion sich dann berufen fühlt, sich, ihre Meinung und ihren Artikel gegenüber dem Mob unentwegt zu verteidigen, soll Sie das gerne tun…dann aber bitte stets professionell, fair und mit angemessener Etikette. Wenn man sich darauf einlässt sollte man die Geduld mitbringen seine Argumente entsprechend vorzutragen oder es komplett lassen. Die Userschaft im Verlaufe dann als naiv, blind und kurzsichtig zu vernennen ist nunmal kein Stil, selbst wenn Sie es wäre….

Joker#22737

Nicht die Userschaft, einen User der einfach aus der Reihe tanzt und mitunder zu jung für eine angemessene Artikulation sein könnte.
Die Tatsache dass die Redaktion hier mitmischt, ist der Grund der den Wind hier von Buffed, Gamestar und co unterscheidet.
Ich hoffe auch dass das so bleibt.
Wie ein anderer User vorhin schrieb:
Mein Beileid an die Redaktion.

terratex 90

Der eine findets schrecklich, der andere findet es is ne nette geste für einen angemessenen preis. Wenn du meinst dass das die suchtis triggert und die keine andere wahl haben als geld gegen den monitor zu werfen is das halt für mich irgendwie schräg. Gute arbeit belohne ich halt noch gerne mit ein paar € mehr. Und dann noch vorab zugang dafür? Besser gehts ja nicht. Wer ea jedoch scheisse findet und vorab zugänge schrecklich findet solls halt einfach garnicht kaufen.

Bonebanger

Schwer zu ignorien als Spiele-Jurnalist… Was ja quasi bedeuten würde, die Arbeit zu vernachlässigen um Spoiler zu dodgen ….

Und btw was soll dieses Neid Gespräch? Neid kann ich ja verstehen wenn dein Nachbar alle 6 Monate einen neuen 250t€ Wagen bekommt, aber doch nicht weil jmd sich das 15€ schamlos aus der Tasche ziehen lässt für so einen scam ala Origen access.

terratex 90

niemand lässt sich geld aus der tasche ziehen, für manche ist das nunmal ne lächerliche summe für ein hobby und nicht der rede wert.

Bonebanger

Neben der Zockerei betreibe ich im Amateur bereich Motorsport als mein zweites großes Hobby. An manchen Wochenenden werfe ich mehr Geld in Form von Reifen / Bremsen und Sprit aus dem Fenster als der durchnittliche Facharbeiter im Monat verdient, also ja 15€ haben für mich keinen besonders hohen Stellenwert.
Ich kaufe sogar ab und zu manche Spiele gleich 3x um sie mit meinen Buddys zu teilen die finanziell etwas knapper beisammen sind und trotzdem bin ich der Meinung der Origin access ist Scam!

Hier wird schamlos der Spielerschaft ein Abo auf Auge gedrückt!
Man bekommt hier keinen vorabzugang gegen Aufpreis, sondern jeder Pc Spieler der kein abo abschließt wird einfach für ne Woche ausgesperrt!

Ach und ein kleiner Tipp am rande: Man wird nicht Reich in dem man viel Geld verdient, sondern in dem man wenig ausgibt! Hört sich zwar ein wenig nach Dagobert Duck an aber da ist viel Wahrheit dran weist du, ich kaufe auch nicht immer das mit abstand teuerste Auto aus dem Portfolio nur weil ich es mir leisten kann, es muss auch eine gewisse Wertigkeit gegeben sein!

terratex 90

niemand wird ausgesperrt, jeder kann bei release normal loszocken ohne den geringsten nachteil. andere geben euch nicht mal die möglichkeit euer “heiss begehrtes spiel des jahres” früher zu zocken also könnt ihr doch froh sein. niemand wird zu irgendwas gezwungen, das verstehen die wenigsten.

Gerd Schuhmann

Die Idee, dass jemand hier “früher” zocken kann, ist ja schon schwierig. Das ist schon die Lobby-Arbeit der Industrie.

In der Realität ist es so: Die Leute können nicht früher zocken – alle anderen können spielen.

Die Server sind schon online, der Fortschritt zählt schon, das Rennen ist schon gestartet. Es können halt nur nicht alle mitmachen.

Also daraus zu machen: Vielen Dank, EA, dass wir früher zocken können – zeigt schon eine gewisse Kurzsichtigkeit und Industrie-freundliche Brille.

Manche übertreiben das mit dem “kritischen Hinterfragen” sicher und werden schon fast paranoid. Das finde ich auch nicht mehr cool. Aber deine Sicht hat schon was sehr naives.

Auch: “Mir macht das nichts aus, wenn irgendwelche Nerds schon 1 Woche vorher spielen” -> Das ist ja schön für dich, wenn du damit kein Problem hast. Wenn man so ignorant ist, allen anderen vorzuschreiben, die sollen damit auch kein Problem haben, ist das wieder schwierig.

terratex 90

das “rennen” interessiert aber höchstens 1% aller spieler. ja man kanns auf 2 arten sehen, halb voll oder halb leer 🙂

Gothsta

Ich glaube Du bist ein wenig durch deine Arbeit auf die negativen Seiten geprägt. Wenn man es positiv also andersrum sieht, hat man zu einem festen Starttermin mit einem Abo welches noch weitere Vorteile bringt ne Poleposition ergattert.

terratex 90

für mein verständnis von reich muss man viel geld verdienen. wenn man im monat 900€ verdient, muss man ziemlich alt werden um reich zu werden.

Bonebanger

Du hast die Poente nicht verstanden!

Beispiel:
-Wenn ich von 900€ im Monat leben muss lässt sich das sicher nicht als reichtum auffassen.

-Wenn du aber einen neuen AMG als Dienstwagen hast, einen bezahlten Sportwagen in der Garage, dein Haus abbezahlt ist, du keinerlei kosten für Nahrungmittel, Gas, Wasser etc abführen musst, dann allerdings sind 900€ zum reinen verprassen im Monat gar nicht mal so wenig!

Gothsta

Niemandem wird etwas aufs Auge gedrückt. Man bekommt ordentlich was geboten für 15 € und on top noch nen Frühstart wenn man möchte. ICh werde mir dennoch kein Abo holen.

SP1ELER01

Stell dir vor, dass diese “2 Release Termine” die Runde machen und in Zukunft in jedem Spiel zu finden sind.
Dann kannst du bei den ganzen Coop / Multiplayer Games mit einem tollen Rückstand starten, bei Rennspielen haben alle bessere Autos, bei FIFA die besseren Spieler und bei Shootern die totale Map-Kenntnis.
Klingt doch verlockend für die, denen das bisher egal ist ^^

Gerd Schuhmann

Ich hab den Artikel nicht geschrieben.

Und diese Empfehlungen an mich, “mich runter zu fahren” -> Ich würde dich bitten, dir das zu verkneifen.

Äußer dich zum Thema oder lass es bleiben. Aber persönliche Kommentare zu mir, brauche ich wirklich nicht.

SprousaTM

Verstehe die Aufregung auch nicht ganz. Ist halt Marketing für ihr Gaming-Abo. Release ist am 22.2. Darauf stellt man sich ein, wenn man das Spiel überhaupt vorbestellt, statt einen Test/Release abzuwarten. Dass nun ein paar Menschen gegen Geld früher reinkommen, juckt doch nicht die Bohne. Die Wartezeit ist mit etlichen Monaten schon lange genug gewesen dann, wieso also wegen einer Woche so eine Aufregung?
Immerhin kann doch jeder Vorbesteller die Demo sogar schon am 1.2. spielen und dann entscheiden, ob er so hyped ist für 7 Tage früheres Spielen oder einfach die Woche wartet.

Tatsächlich überleg ich sogar für Anthem mal so ein Abo wirklich zu nutzen. Beim Kaufpreis von 60€ reichen vielleicht 3 Monate Abo, um das Game abzuhaken. Wenn nicht, wirds nachgekauft nochmal vom Krabbeltisch fürn 10er. Am Ende hat man sogar was gespart mit dem dreisten Abo 😉

Skyrak

Aber das Abo Modell von EA ist jetzt auch nicht neu und Premier ist jetzt auch schon etwas länger Online. Finde das jetzt nicht wirklich dreist wenn man mal überlegt was eigentlich dann alles im Abo mit drin ist. Ist jetzt nicht nur dann Anthem + Early Access sondern dann noch ne Palette von anderen Spielen die mit im Abo enthalten sind. Fifa 19, Madden 19, BF, SWB 2 und das alles nicht als Standard Version sondern als Deluxe – Ultimate Edition etc pp.
Wäre jetzt dreist würden sie das Abo NUR für Anthem bez. Early Access bereitstellen aber so.

str1ker2k7

EA halt, sollen auf die Schnauze mit sowas fallen und Bioware gleich hinterher mit drauf…

Gerd Schuhmann

Mir missfällt außerordentlich, dass du und “gast” hier versuchen, den Autoren zu verbieten, Meinungs-Artikel zu schreiben.

Du kannst gerne deine Meinung zu einem Artikel sagen. Aber zu fordern, alle Artikel müssten neutral sein und dürfen keine Meinung enthalten, ist einfach daneben.

Auch die Art, wie ich auf Kommentare antworte, sollte nicht dein Problem sein. Da denke ich mir schon was bei.

SP1ELER01

Nehmen wir Mal an, dass dieses Konzept von anderen entwicklern aufgegriffen wird und sich dieses immer weiter durchsetzt.
Dann hast du als “Käufer zum zweiten Release Termin” den Nachteil, dass du bei einem Renn Spiel mit einem 08/15 Karren fährst, während die anderen schon diverse Tuningteile besitzen, bei FIFA alle anderen ihr Team zusammen haben, und bei den ganzen Shootern alle bis auf dich hervorragende kenntnisse über Gameplay, Maps, Laufwege und Tricks besitzen.
Dann hast du nämlich deutliche Nachteile! Ob das dann immernoch Spaß macht “Käufer zweiter Klasse zu sein”, Wage ich zu bezweifeln…

Insane

Mh glaubst du wirklich, dass der Großteil der Leserschaft so unmündig ist, dass sie sofort jede Meinung assimilieren und als willenlose Drohne die mein-mmo Propaganda verkünden? Ich bin mir ziemlich sicher, dass du nicht der Einzige kritische Leser auf der Welt bist, der gegen andere Meinungen “immun” ist.

Gerd Schuhmann

Wir sind genau mit dieser Art, authentische Meinungs-Artikel zu schreiben, so erfolgreich und groß geworden wie wir heute sind.

Wir planen überhaupt nicht, das zu ändern.

Wer Seiten ohne Meinungs-Artikel bevorzugt, der kann die im Netz sicher finden.

Halogin

Für dich vielleicht. Für mich ist es auch die Magie eines neues Spiels. Schau dir Spiele wie WoW oder Destiny an wo es immer wieder kleine Eastereggs/Geheimnisse gibt. Wenn man da 1 Woche später ankommt haben das andere schon alles gefunden und die Foren sind voll davon

Gerd Schuhmann

Wenn es für dich okay ist, “Kunde zweiter Klasse” zu sein und du findest “Es ist nicht wert, sich darüber aufzuregen” -> Ist das deine Meinung.

Von uns als Gaming-Webseite zu verlangen, das zu verschweigen und es nicht zu thematisieren, finde ich schon lustig. 😀

Was ist denn deiner Ansicht nach Aufgabe einer Gaming-Seite, wenn nicht so etwas zu thematisieren? Die News der Entwickler brav weitergeben? 😀

gast

ahh, da liegt mein problem also.
ich dachte immer eine gaming Webseite/zeitschrift sollte informieren, und nicht thematisieren oder meinungsmache versuchen.
besten dank das ich nach Jahrzehnten wieder was dazu gelernt habe.

Gerd Schuhmann

Eine Gaming-Webseite sollte natürlich “thematisieren.” Selbstverständlich!

Wenn du die Idee hast, dass eine Gaming-Webseite nichts “thematisieren” sollte, was sie für wichtig hält, hast du dich in der Tat Jahrzehnte lang geirrt.

Dass du Meinungs-Artikel für “Meinungsmache” hältst, wenn sie deiner Meinung widersprichen, scheint mir auch ein typisches Problem zu sein, das weit verbreitet ist unter bestimmten Leuten.

Andere Leute sagen für “Ich sehe das anders” auch gerne “Clickbait!”

gast

dann erkären sie mir doch bitte mal folgenden sachverhalt :
sobald jemand, egal wer, etwas schreibt, was nicht der Meinung des Autors entspricht, dieser sogar widerspricht, oder sie deargumentiert, kommt ein gewisser herr gerd schuhmann vorbei und antwortet auf diesen beitrag.
inhalltlich meist in der form das der kommentieren zwar recht haben kann, aber der autor ja vollkommen recht hat und der kommentierende eigentlich gar keine eigene Meinung besitzt sondern diese von wem auch immer vorgekaut bekommen hat und sich daran angeglichen.
ganz nach altem crede : x hat recht und wenn x nicht recht hat hat x trotzdem recht.
wenn es darum ginge anderer Meinung zuzulassen, warum müssen sie dann jedesmal hergehen genau diese konträre meinung zu kommentieren und meist so das die Meinung des kommentierenden als falsch dargestellt wird?

darf ich keine Meinung haben? ist meine meinung dann auf einmal “unter gewisse leute”? aber ihre Meinung ist die einzigst wahre, richtige, gültige? und das obwohl ich weiter unten meine meinung sogar ausführlich begründet habe?
grade als journalist sollte man doch die Meinung andere akzeptieren und nicht versuchen diese mit jedem Kommentar als minderwertig hinzustellen.

wobei sich jetzt irgendwo die frage in den raum stellt :
warum kommentiert der autor die beiträge nicht, und warum müssen sie dies immer machen? warum müssen sie die beiträge ihrer autoren verteidigen und die nutzerkommentare für harmos oder falsch bekunden?

hier werden meinungen kund getan, und solange keine beleidigungen ausgeprochen werden, benötigt es eigentlich keinen moderator derkommentiert gibt außer den autor selbst wenn man ihn etwas fragen sollte.

aber mit der meinung falle ich bestimmt wieder eine gewisse kategorie von leuten.

Gerd Schuhmann

Es geht hier nicht darum, dass du eine andere Meinung hast.

Sondern dass du den Autor und unsere Seite scharf angreifst. Du sagst nicht: Ich sehe das anders. Ich sehe das so.
Du sagst: “Ihr macht hier Meinungsmache!” Dann unterstellst du uns eine Motivation: “Ihr habt eine schlechte Meinung von Anthem.”

Das ist ein Kommentar zu unserer seite, mit dem ich mich natürlich auseinandersetze. Ein Kommentar wie: “Ich sehe das anders. Ich sehe das so” -> Ist was ganz anderes als das, was du hier fabrizierst. Und diese “Whataboutism”-Argumentation ist einfach ärgerlich.

https://www.youtube.com/wat

Tarek kommentiert hier doch auch. Weiß nicht, was das Problem sein soll.

gast

doch, genau darum geht es. meine meinung wird von ihnen nicht akzeptiert, also bin ich ein unliebsames element was etwas gegen ihre meinung und ihre seite ist, welches so dargestellt werden muss das es unglaubwürdig erscheint.

der autor schreibt: Nun hat sich EA also dazu entschieden, diese Abos zu Eintrittskarten für Demos und Early-Access zu machen.
ich sage: nein, haben sie nicht, das gab es bereits seit dem access ins leben gerufen wurde. das ist nicht neu, darüber wurde bisher nicht hergezogen, also warum ausgerechnet jetzt?

der autor schreibt: Als ob das nicht genügen würde, müsste ich als Spieler des „Play First“-Trial im Prinzip noch dafür zahlen, diese 10 Stunden Fortschritt ins Hauptspiel übernehmen zu dürfen.
ich sage: auch nicht korrekt. seit bestehen von access können neue spiele von ea mehrere stunden angespielt werden, nur für leute mit access, welches also eigentlich einen bonus bietet da andere spiele nicht einmal eine demo haben in der regel

der autor schreibt: Ihr könnt den Fortschritt aus dieser Zeit nur in die Vollversion übernehmen, wenn Ihr es mit dem Mitgliedsrabatt im Origin-Store kauft oder ein Premier-Abo abschließt.
ich sage: als mirrors edge heraus kam habe ich vorab mittels access antesten können bereits vor erscheinen und genau deswegen das spiel nicht gekauft. danach hatte ich kein Access mehr, das spiel wurde verschleudert und mein forschritt anerkannt aus der testphase. vielleicht ist das geändert wurden, ich habe seitdem kein ea spiel mehr gespielt, aber meiner erfahrung nach ist diese aussage nicht zutreffend.

meine meinung, die ich auch vertreten habe, sie hingegen werfen direkt jedem der irgendetwas negatives über den artikel schreibt irgendwelche sachen vor, industriedenken, zu einer bestimmten gruppe von leuten gehörend und vieles mehr.

es trifft zu das 7 tage vorabzugang diesmal etwas mehr sind als die üblichen 3 tage mittels vorbestellung, aber auch bei Vorbestellungen zahlt man in der regel einen höheren preis als am Erscheinungstag im laden des eigenen vertrauens, der dann unter der ovp ist. zahlt man also auch drauf das man früher spielt.
der autor hingegen unterstell in dem artikel das dies jetzt bei ea so üblich wäre, das man für frühzeitigen zugang ein abo benötigen würde, was wie gesagt seit einführung von access der fall ist, wenn auch nur 3 tage und dies mit dem digitalen direktkauf über ea gekoppelt ist.
das ist nicht neu, wie es im artikel rüberkommen soll, das ist alt. und das die 7 tage bei anthem in Zukunft auch bei fifa, wwe oder welchem spiel auch immer auch der fall sein wird dürfte reine spekulation sein.

und ja, der artikel ist meinungsmache, weil er einseitig ist, weil er die negativen aspekte deutlich hervorhebt, die posiviten eher nebenbei erwähnt und dann noch so tut als wäre alles erst jetzt wirklich neu und hätte es in keinster form (3 tage vorher, 10%) früher schon gegeben.
und ja, der artikel ist meinungsmache, weil er ein meinungs artikel ist. der autor tut seine persönliche meinung auf einer bekannten plattform kund und möchte das er gelesen wird. er möchte seine meinung anderen mitteilen und erreichen das möglichst viele ihn lesen. dies aber führt auch dazu das diese meinung von vielen so akzeptiert wird wie sie dort oben steht. nicht wissend das das abo schon seit mehreren axistiert, nicht wissend das die spielstunden schon seit mehren jahren im abo möglich sind und alles andere auch nicht wissend.

der autor schreibt folgendes meiner Meinung nach :
ea ist böse, die wollen 15.- im monat oder 100.- im jahr dafür haben das man ihre spiele früher spielen und antesten kann, und dann wollen sie nochmal das man ihre spiele kauft.
und ich sage klar : das ist nicht korrekt. mit dem kleinen abo konnte man immer schon früher spielen, immer schon mehrere stunden antesten was aber ein bonus für die nutzer des abos war. und ich sage das das teure abo auch das spiel enthällt, was nichts anderes ein ausleihen des spiels darstellt. von extra kaufen ist in keinster weise die rede und das trifft nur dann zu wenn man nur einen monat das abo abschließt und danach besagtes spiel noch weiterspielen möchte.

und letztendlich sind wir wieder an besagtem punkt angelangt wo ich ihnen vorgeworfen habe das sie eine andere meinung direkt schlecht machen müssen und den leuten irgendwelche sachen vorwerfen wenn man nicht dem autor zustimmt und direkt kommt genau das selbe von ihnen als antwort und mir wird das nächste vorgeworfen um mich in ein schlechtes licht zu rücken damit meine meinung als unrichtig und nichtig angesehen wird.
sie werfen hier mit und anderen mehrfach irgendwelche sachen an den kopf was wir doch alles für unwissende, industiehörige und konträre schafe sind und unterstellen sich selbst genau zu wissen was wir sind, und gleichzeitig verbitten sie sich alles was auf sie bezogen ist?
ich habe bisher noch keinen einzigen Kommentar von ihnen gesehen auf einen post welcher konträr zum Artikel ist in dem sie zugeben könnten das jemand mit anderer Meinung recht haben könnte. egal was von ihnen kommt ziehlt nur darauf aus den schreiber in eine schublade zu stecken in die die meisten stillen leser diesen dann abhalftern können als unwichtiger kommentar um den artikel selbst wieder in gutem licht dastehen zu lassen.
lt. duden genau die defintion von meinungsmache. die meinung anderer zu beinflussen, altdeutsch : in eine bestimmte Richtung zu lenken. erreichen tut man dies u.a. indem man versucht anders denkende die ihre eigene meinung kund tun so darzustellen, das man diesen möglichst wenig glaubt.

allein schon der Kommentar von ihnen zu mir : Dass du Meinungs-Artikel für “Meinungsmache” hältst, wenn sie deiner Meinung widersprichen, scheint mir auch ein typisches Problem zu sein, das weit verbreitet ist unter bestimmten Leuten.
und dem gleichzeitigen kommentar zu ja ich halt: Aber persönliche Kommentare zu mir, brauche ich wirklich nicht.

stimmt, ich brauche die auch nicht, dennoch antworte ich wenn ich angegriffen werde und denunziert werden soll.
mit welchem recht haben sie das recht leuten irgendetwas vorzuwerfen, oder sie in irgendeine Schublade zu stecken, aber gleichzeitig zu verlangen dies nicht bei ihnen zu tun?
es gibt auf dieser webseite eine kommentarfunktion, und dann sollten sie auch damit leben können wenn dort meiungen aufgeführt werden die nicht konform mit der meinung des artikels sind. und nicht einen auf einbahnstraße zu machen. ihre meinung ist die einzige die zählt, alle anderen sollen doch gefälligst ruhig sein oder woanders hin gehen, die gehören ja eh zu einer gewissen sorte von leuten, funktioniert vielleicht manchmal, aber nicht immer. und vor allem sollte es kein weg sein den sie beschreiten.

die Menschheit ist seit jeher so gepolt das sie verschiedene meinungen und standpunkte haben, und keine Horde von schafen sind welche nur dem hund folgen.

Gerd Schuhmann

Ich hab mir das jetzt nicht ganz durchgelesen.

Deine Argumentation ist: “Das, was hier negativ beschrieben wird, ist die ganze Zeit schon so – jetzt ist es nur ein bisschen schlimmer.”

Ich finde das eine seltsame Argumentation. Es ist jetzt bei einem Story-Spiel so, dass Leute 1 Woche vorher Zugang haben – das ist was anderes, als wenn Leute bei einem Shooter 3 Tage früher nach einer Vorbestellung spielen können.

Ich finde das absolut okay, das zu einem Thema zu machen und es zu kritisieren.

Deine Argumente sind: “Das ist nicht neu. Das gab’s schon vorher. Es wurde vorher nicht kritisiert, also darf es auch jetzt nicht kritisiert werden.”

Das ist für mich überhaupt nicht einleuchtend.

GestiefelterAffe

Informieren ja, thematisieren nein :))))))) alles klar!

Tarek Zehrer

Ich häng mich auch nicht daran auf. Das ist eine Meinung. Wenn du darauf so empfindlich reagierst, tut es mir leid, so ist das mit anderen Ansichten.

Das Problem an der Sache ist: Je eher man damit durchkommt, desto mehr werden Entwicklungsprozesse, Mikrotransaktionen, Spielaufbau etc. immer mehr in diese RIchtung ausgelegt. Premium-Kunden erhalten dann irgendwann nicht nur sieben, sondern gleich 14 Tage.

Bis die Unterschiede noch größer werden.

Jeder Trend in den letzten Jahren wurde auf die Spitze getrieben – Bis es irgendwann merklichen Einfluss auf die Geldbeutel der Publisher hatte. DLC-Politik ist da so ein Beispiel. Das wurde früher riesig kritisiert, jetzt ist man weg vom Season-Pass. Und nun wird die Abo- und Loot-Boxen-Schiene gefahren.

Ich sehe das vllt kritischer, als die meisten, mache aber niemandem Vorschriften. Ich äußere nur meine Meinung.

Gerd Schuhmann

Whataboutism ist eine klassische Technik des Ablenkens. Die wurde hier angewandt in Reinkultur.

Wenn du das als “absolute Frechheit” empfindest, wenn ich einen Leser darauf hinweise, dann viel Spaß dabei, ständig empört zu sein.

Und Autoren, die “Meinungs-Artikel” schreiben, wo “Meinung” drüber steht, dürfen ihre “Meinung” in einen Artikel reinpacken. Natürlich.

Wenn du findest, dass Autoren in Meinungs-Artikeln “neutral bleiben sollte”, dann hast du das Prinzip eines Meinungs-Artikel nicht verstanden,.

Wo du hier eine “gesamt schlechte Meinung” siehst -> Das sehe ich überhaupt nicht.

Gothsta

Ich denke die Überschrift sowie der Text lenken viele Leute schon in eine gewisse Richtung und drolligerweise habe ich vor diversen Artikeln genau die Art und Weise wie man was ergattern kann erläutert (ohne die Woche Frühstart) und dort war es keine “News” wert. Ich finde den Artikel leider negativ und will nicht wissen wieviele Leute beeinflusst werden und sich das Spiel dadurch nicht kaufen werden und mir somit Spieler zum Spielen fehlen könnten.

Insane

Ich freue mich nicht mehr aufs Spiel. Hatte ich mal, aber es hat sich in eine für mich weniger interessante Richtung entwickelt. Das ist nicht schlimm – nicht jedes Spiel muss mein Spiel sein ^^

Für mich ist das ein bisschen Etikettenschwindel. Entweder ich kündige eine Demo an und liefere dann eine Demo oder ich mach eine Soft Launch und dann sollte ich es auch Soft Launch nennen und nicht Demo.

Aber vor allem dient sowas als Präzedenzfall für alle anderen. Einer macht es vor, fällt damit nicht auf die Nase und alle anderen machen es nach. Mir gefällt nicht, wo dieser Weg hinführt und daher sollte man meiner Meinung nach auch diesen Unmut zum Ausdruck bringen.

Bjb

Einfach warten wo hier das problem sein….junger padawan

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

297
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x