Jemand hat alle 3314 Erfolge in WoW und es hat nur 6 Jahre gedauert

Ein 23-jähriger Schwede hat alle Erfolge in World of Warcraft (WoW) erreicht. Dafür hat er im Verlauf von 6 Jahren etwa 900 Tage lang das MMORPG gespielt. Nochmal würde er sich das jedoch nicht antun.

Über Reddit gab der Spieler Xirev seinen riesigen Erfolg bekannt: „Ich habe mir vor 6 Jahren ein Ziel gesetzt. Heute habe ich es erreicht.“

Im Gespräch mit PC Gamer erklärt der Schwede, wie sich alles abgespielt hat.

Alles begann damit, dass er schneller reiten wollte

Angefixt wurde er zu Beginn durch einen nachvollziehbaren Wunsch: Er wollte ein schnelleres Mount. Da Xirev jedoch nicht genug Gold hatte, um sich eins zu kaufen, plante er, über einen Erfolg ein schnelleres Mount freizuschalten und dadurch auch „schnelleres Reiten“ zu erhalten. Als das geklappt hatte, war Xirev auf den Erfolgs-Geschmack gekommen. Dann brach seine Gilde auseinander und er hatte plötzlich eine Menge Zeit, bis die nächste Erweiterung anstand.

Doch nicht die äußeren Umstände waren ausschlaggebend für seinen Erfolgshunger, sondern die inneren. Entscheidend ist, wie der 23-jährige Schwede gestrickt ist, der jetzt mit dem Studium beginnt.

Denn Xirev ist ein sogenannter  „Completionist“ – also jemand, der alle Punkte auf einer Liste abhaken muss und bei dem jeder Balken bis zum Anschlag gefüllt sein will. So setzte er sich selbst das Ziel, alle Erfolge in WoW freizuschalten – eine gewaltige Aufgabe.

World of Warcraft timeless drake

Mit jedem Aspekt des Spiels beschäftigt

In World of Warcraft gibt es nicht nur eine gewaltige Menge an freischaltbaren Erfolgen – viele davon sind nur schwer zu erreichen und mit enorm viel Zeitaufwand und Geduld verbunden. Das Erfolgssystem von WoW erfordert es, sich mit allen Teilen des Spiels zu beschäftigen. Durch die beständige Weiterentwicklung des Spiels über die Jahre ist diese Aufgabe gewaltig. Auch reicht es nicht, diese Aspekte nur mal nebenher anzutesten. Viele müssen bis in die allertiefsten Tiefen verfolgt werden.

Zu den schwersten und härtesten Erfolgen gehören, laut Xirev:

  • Alle Rare Items auf den „Timeless Isles“ zu finden – denn hier braucht man Mobs, die eine sehr lange Respawn-Time haben.
  • Auch die Pet-Battles waren herausfordernd. Xirev sagt: „Blizzard sollte einem ein T-Shirt geben mit der Aufschrift: Ich musste 5000 PvP Pet-Battles gewinnen und alles was ich bekam, waren 10 Erfolgspunkte.“
  • Die PvP-Erfolge bräuchten, laut Xirev, einiges an Skill. Da muss man sich dem Morden anderer Spieler schon voll und ganz verschreiben. Nicht nur, dass man 250.000 Kontrahenten ausschalten muss – 50 Gegner muss man auch in der eigenen Hauptstadt erledigen. Dabei raidet keiner mehr die Hauptstädte. Zudem muss man hohe PvP-Rankings über einen Saison erreichen und behalten.
Xirev-WoW
Xirev – Bildquelle: PC Gamer

900 Tage Spielzeit für Erfolge

Gemeistert hat Xirev all diese Erfolge, weil er zielstrebig jede Minute in World of Warcraft damit verbracht hat, einem Erfolg nach dem anderen konsequent nachzujagen. Das erforderte einen enormen Zeitaufwand. Statt wie andere Vielspieler AFk irgendwo rumzuhängen, war Xirev auf der Jagd nach dem nächsten Achievement.

Der Schwede hat zwischen 850 und 900 Tage Spielzeit – davon allein 434 Tage auf einem Blutelf-Magier Xirev, seinem Main. Er hat 30 andere Chars auf Level 110 – zwei von jeder Klasse und noch mal 6 Magier.

Zwar haben andere Spieler bereits vor ihm alle Erfolge in WoW freischalten können, aber laut PC Gamer ist Xirev der erste, der es in WoW Legion geschafft hat.

Auf die Frage, ob er das alles nochmal machen würde, sagt er aber: „Ehrlich gesagt, Nein. Wenn ich könnte, würde ich Spiele einfach nur so spielen. Aber ich bin einfach ein Completionist und muss mich echt davon abhalten, Dinge in anderen Spielen als WoW zu sammeln.“

Wenn Ihr über World of Warcraft auf dem Laufenden bleiben wollt, abonniert unsere spezielle Facebook-Seite mit 100% News zu WoW.


Auch interessant:

WoW: Legion Doubleagent – Die irrste Art, Level 110 zu erreichen!

Quelle(n): pc gamer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Martin Woz

gab doch schon vor jahren jemand, der alle erfolge geholt hat, die es bis dato gab.

Keupi

Ich habe auf der Playstation die eine oder andere Platintrophäe gesammelt. Bei WoW, bzw. MMOs finde ich es aber weniges passend und lasse so etwas links liegen.

Cryptic Dawn

wow die überschrift erinnert mich an diese ganzen ominösen anzeigen in Facebook die ungefähr so lauten: „Dieser junge wurde mit 3 Armen geboren, doch was passierte dann?“

Gerd Schuhmann

Dieser Junge wurde mit 3 Armen geboren, jetzt ist er Tischtennis-Weltmeister!

Bodicore

Die Erfolge sind eigentlich eine gute Sache würde man die Erfolgspunkte als Währung behandeln mit der man sich was cooles kaufen kann. Aber einfach nur so fehlt mir die Montivation. Ich brauche da schon ein Erfolgserlebnis mehr als ein sich füllender Balken oder eine steigende Zahl.

Kendrick Young

ich verstehe diese Erfolgsjagd nicht, mir gehen die erfolge eigentlich am A… vorbei außer man brauch sie mal fürs fliegen oder so.

Cortyn

Jeder setzt sich andere Ziele in Spielen. Einige wollen alle Raids schaffen, andere alle Pets sammeln oder alle Achievements haben.

Scaver

Also ich mach sie gerne. Zwar nicht so verbissen, aber auch ich finde es gut, wenn man alle Quests gemacht hat, alles erforscht hat, Erfolge in Dugeons und Raids geschafft hat usw.
Das gute ist ja, wenn einem das nicht interessiert, muss man es ja nicht machen.
Klar muss man dann auf ein paar Belohnungen wie Titel, Mounts usw. verzichten., aber wer das eh nicht will oder braucht…
Das schöne an WoW ist ja, dass man so viel machen kann und jeder kann sich entscheiden, was er machen will.

Ich z.B. bin Mount Sammler (wenn in letzter Zeit auch nicht besonders aktiv), aber mein Ziel wäre es, alle Mounts in WoW zu bekommen. Da habe ich zwar noch einen sehr langen Weg vor mir, aber ich bin schon gut dabei 🙂

WoW besteht für mich aus mehr als nur Endgame Raid oder Endgame PvP.

TheDesten96 96

Respekt bin auch so jemand der die erfolge geiert aber so wie er nicht ^^ aber ich verstehe nicht warum man blutelf spielt XD

Ronon Dex

Autismus Maximus

Fain

Was bin ich froh das mir solche Achievement / Erfolge / Trophäen eigentlich total am A**** vorbeigehen. Selbst zu meiner aktiven Wow Zeit hab ich lieber sinnlos afk rumgegammelt anstatt Achievements zumachen ^^

Zumal mir dann meine beschränkte Gamingzeit dafür einfach zu schade ist, sinnlos irgendwas zu machen nur damit ich dafür nen Erfolg bekomme.

Das erste und einzigste Spiel was ich bisher auf Platin gemacht habe, war Horizion Zero Dawn. Dafür hab ich jetzt über 2 Monate und 70 Stunden Spielzeit gebraucht. Aber einfach weil mich das Spiel so angefixt hat und ich alles sehen und haben wollte 🙂 Und jetzt kommen die Wildlands dran ^^ Und danach das Game nochmal auf Ultra Schwer durchspielen für die anderen 2 Trophäen.

Und normal langweilen mich Games nach einmaligem Durchspielen, aber bei HZD ist das irgendwie anders. Hatte mir schon so oft vorgenommen andere Games auch auf Platin zu machen, aber sobald mal die Credits über den Bildschirm laufen finde ich kaum noch Motivation das Game dann nochmal anzumachen. Erfolge hin oder her.

vanillapaul

Bin genauso drauf. Solang ich durch Erfolge nichts freischalte, was mich im Spiel weiter bringt juckt es mich auch nicht. Ich zock ein Spiel auch nur noch einmal ein durch. Viele sind es auch nicht wert öfter gespielt zu werden.

Vorallem 80 Prozent der Erfolge sind unsinnig. Was bringt es mir für das Abschließen eines Tutorials schon einen Erfolg zu bekommen? Oder habe ich mehr vom Spiel gesehen bloß weil ich stumpfsinnig 100 Gegenstände vom Typ X gesammelt habe (und am Besten noch eine Karte aus dem Netz benutze mit allen Fundorten)?

Bei Sea of Thieves hat mich das auch schon wieder aufgeregt. 10GS bekommen weil ich das erste Mal in See gestochen bin. Danke für die Teilnehmerurkunde. Mama ist stolz…

Momo

dein Kommentar verwirrt mich, zum einen sagst du das du sowas nicht machen würdest weil dir deine Gamingzeit zu schade ist und kurz darauf sagst du das du es doch gemacht hast. Und er hat immerhin noch Ingame Zeugs für die Teile bekommen wogegen du nur ein Pokal hast der dir nichts bringt.

Fain

Jaein, ich hab das bei hzd nur gemacht weil ich noch so jede kleine Facette des Spiels erleben und sehen wollte. Hätte es dafür keine trophys gegeben hätte ich trotzdem alles gesammelt und gemacht was zu machen ging. Die trophys sind an der Stelle ein guter Indikator dafür gewesen was mir im Game so noch zum erledigen fehlt. Sieh es als Sightseeing Guide ^^ und ja normal geb ich da nichts drauf, wenn ich die Hauptstory durch habe mach ich in der Regel das Game nicht mehr an, egal wieviel da noch „offen“ wäre. Bei hzd wollte ich aber selbst das alles erledigt haben. Versteh ich ehrlich gesagt selbst nicht ????

Derio

Alter Schwede, Hut ab dafür.

Psycheater

Haha, ein Schweden Witz ;-P

Koronus

Und in dieser Hinsicht bin ich froh über meine Faulheit. Ich wäre auch ein Completionist wenn nicht meine Faulheit mich davon abhält langwierige anstrengende Sachen zu machen wenn ich nicht gehypt bin.

Ishzi

joa, ok…wenn man zu viel zeit hat im leben, why not 😀

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

18
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x