Final Fantasy XIV: Diese 3 Dinge können MMORPGs von FF XIV lernen

Das Fantasy-MMO Final Fantasy XIV: A Realm Reborn fliegt in Deutschland ziemlich unter dem Radar der Öffentlichkeit, dabei hat das einige faszinierende Design-Ideen, die sich auch in anderen MMORPGs gut machen würden.

Final Fantasy XIV fristet in Deutschland unter den Top-MMORPGs ein Schattendasein. Vielleicht liegt’s, daran, dass die Deutschen ein Problem mit dem Asia-Look haben, vielleicht liegt’s daran, dass Final Fantasy eher ein Konsolen-Ding ist und in Deutschland MMORPGs und Konsolen noch überhaupt nicht zusammengehen. Oder es liegt daran, dass viele das Spiel nach einem desaströsen Start schon abgeschrieben haben und sich nur für „Neues“ interessieren, nicht für „war furchtbar, wurde gut, wird jetzt langsam fantastisch.“

Final Fantasy XIV Monk


Zu mir: Ich bin kein Final Fantasy-Experte. Ich hab von dem Spiel schon vor längerem gehört, war aber skeptisch. Weiß gar nicht, warum. Nachdem Dawid dann einen Test zum Spiel geschrieben hat, der mich ansprach, hab ich in den vergangenen drei Monaten dem Spiel eine Chance gegeben und muss sagen: Das ist ein rundes MMORPG, mit tollen und ungewöhnlichen Ideen. Es ist nicht perfekt, aber es ist verdammt gut und hat einige frische Ideen, die ich gern in anderen MMOs auch sehen möchte.

Also: Was können andere MMORPGs von Final Fantasy XIV lernen?

1. Das Empfehlungs-System in Dungeons

Das ist ein ganz logisches und schlichtes System: Ist der letzte Boss in einer Instanz bezwungen, kann jeder Spieler einem der drei Mitspieler eine „Empfehlung“ aussprechen, sich also aus den drei anderen wen aussuchen und ihm virtuell auf die Schulter klopfen und sagen: „Dich mochte ich von den dreien am liebsten.“ Und wenn der dann 50-mal so ein Schulterklopfen hatte, kann er sich irgendwie einen Teddy ziehen oder kriegt halt irgendeine andere Ingame-Belohnung, das ist aber auch wirklich nicht so wichtig, was er da kriegt. Hauptsache, er kriegt irgendwas.

Dieses simple System führt dazu, dass Leute netter zueinander sind. Entweder es ist das oder jeder unnette Spieler rennt schon schreiend weg, nachdem er in den ersten drei Minuten von einem fetten fliegenden Mogri, den nur er sehen kann, achtzehnmal „Kupo“ genannt wurde. Vielleicht tun sie auch irgendwas ins Final-Fantasy-Trinkwasser, aber die Leute sind unfassbar nett zueinander und das hab ich von vielen gehört.

Final Fantasy XIV

Ich hab in den drei Monaten, in denen ich Final Fantasy XIV gespielt habe, durchaus Mist gebaut, wurde aber nie angebrüllt oder mir wurde passiv-aggressiv zu verstehen geben, was man von mir hält, sondern mir wurde schlicht der Sachverhalt erklärt. Dass sowas überhaupt noch möglich ist, ist ja Wahnsinn!

Das mit den Empfehlungen scheint mir ein so logisches System zu sein, dass es in viel mehr MMOs Verwendung finden sollte. Man hat mit einem ähnlichen System sogar die völlig irre Community bei League of Legends halbwegs normalisiert. Und dafür sollte irgendwem eine Statur errichtet werden oder man macht den Typen, der diese Idee hatte, zu einem Sonderbotschafter und schickt ihn mal in die Regionen, die immer in Tagesschau auftauchen.

Ein kleiner Fix mit großer Wirkung: Belohnt Nettigkeit. Es hilft so viel! Die Leute sind so unfassbar nett in Final Fantasy XIV, dass es wirklich fies wäre, gemein zu wem zu sein. Erstaunlich.

2. Das Multi-Klassen-System

Das ist die Design-Entscheidung bei Final Fantasy XIV, die mich von Anfang an am meisten fasziniert hat. Schon, als ich davon gelesen hab, war mein erster Gedanke: „Was?!“

Die Klasse der Spielfigur wird von der Art der Waffe bestimmt: Nimm einen Bogen in die Hand und du bist ein Bogenschütze, greif zum Zauberstab und du bist ein Magier, nimm den Kochlöffel in die Hand und du bist ein Koch. Die Klassen muss man vorher freischalten, dafür reicht aber ein Besuch beim Trainer, das ist kein großes Ding.

Final Fantasy XIV - Charaktere jubeln

Ich muss dadurch nicht twinken, sondern hab alles auf einem Char vereint. Und wenn ich twinken wollte, könnte ich das System ignorieren und einfach Twinks erstellen. Aber ich muss keine Items mulen, muss nicht umloggen, muss nicht mit acht Chars in sechs verschiedenen Gilden sein, zwölfmal das Startgebiet durchziehen, so tun, als würde ich mir für einen Tauren Druiden wirklich interessieren oder sonst etwas. Und ich hab jedesmal meinen Charakter, zu dem ich langsam einen Bezug entwickle, bis ich mich tatsächlich mit diesem „Hauptchar“ identifiziere und keine Familie von Charakteren, wo ich mal Papa, Mama und mal den haarigen Onkel spiele (wieder Taure).

Das ist eine Design-Entscheidung, die auf den ersten Blick irgendwie „irre“ wirkt und an die man sich gewöhnen muss, die aber nach einer Weile ganz logisch und natürlich erscheint. Man fragt sich: Warum gibt’s das eigentlich so selten? Warum bin ich in anderen Spielen mit jeder Spielfigur so sehr auf eine bestimmte Klasse festgelegt?

Jetzt mit Skyforge und ArcheAge – und sicher auch anderen Spielen – wird der Trend hin zu diesem neuen System gehen und aus den engen Parametern der klassischen Rollen ausbrechen. Ich finde: Gute Sache.

3. Keine /played in Final Fantasy XIV

Hildibrand Final Fantasy XIV

Man kann sich die /played nicht anzeigen lassen. Ich weiß nicht, wie’s Euch geht, aber ich zuck auch immer zusammen, wenn’s in irgendeinem Spiel mal hieß: „Was hast du denn als /played?“, dann ist der erste Gedanke: „Oh, mein Gott!“ und der zweite: „Ja, aber … ich war die meiste Zeit davon afk und hab total sinnvolle Sachen gemacht!“

Bei Final Fantasy XIV lässt sich diese Zahl nicht anzeigen. Gott sei Dank!

Habt Ihr noch Ideen, was sich andere MMOs von Final Fantasy XIV oder anderen Games abschauen sollten? Gibt es besonders tolle Systeme und Design-Ideen in einem MMO, die Ihr gern in anderen Spielen wiedersehen würdet?


Mehr zu Final Fantasy XIV: A Realm Reborn findet Ihr auf unserer Themenseite.

Autor(in)
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

11
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Maledicus
Maledicus
5 Jahre zuvor

Spielewelt schön designed, kampfsystem fand ich auch nicht schlecht – war noch ziemlich old-school aber gut, was mir den todes-stoß verpasst hat war das rüstungs-design bis stufe 20 wo ich gespielt habe. Ich verlange nicht wirklich viel, aber als druide mit einen sack bekleidet zu werden, sandalen mit nackten füßchen und einem zweiglein als waffe in der hand .. ok also hab ich ne schwere-rüstung-klasse versucht, da sieht es auch nicht besser aus, grauenvolles rüstungs-design, eine stufe 8 rüstung ging so einigermaßen.Von den tollen rüstungen, und das schreibe ich ausdrücklich denn die sehen echt gut aus, welche man im high-level… Weiterlesen »

Alex
Alex
5 Jahre zuvor

Das Spiel sollte F2P sein.
Finde es schade, dass viele freiwillig bezahlen wollen.

Sero Blu
Sero Blu
4 Jahre zuvor

nein, finde ich nicht! Es ist nunmal Tatsache, dass P2P Spiele auch diejenigen Spieler behalten, die sich wirklich gerne in diesem Spiel aufhalten und auch bemüht sind die Regeln einzuhalten! Bei vielen F2P Spielen sieht man leider oft nur Kindergarten oder beleidigende, böse Spieler. Natürlich überlegte ich mir auch 2 mal ob mir das Spiel das Geld werd sein würde…Jedoch sind die paar Euros auch schon doofer ausgegeben worden (von mir xD) und ich konnte ja auch nur jeden Monat einzeln Zahlen. Jedoch mag ich das Spiel extrem gut und es wird auch unglaublich viel Content geliefert, auch mit Saisonalen… Weiterlesen »

Larira
Larira
5 Jahre zuvor

Was mich in den Betas an FF XIV abgeschreckt hat waren die Quests und die ständigen Ladebildschirme. Die Quests waren so ala „Ich habe da 2 m weiter den Weg runter paar Gegenstände verloren. Könntest du das aufsammeln?“. Da denkt man sich, „Mach’s doch selber du ***** ***, das sind bloß 2 m, die du laufen musst“. Sorry aber das ist alles andere als immersiv.

Und die gefühlt alle 20 Sekunden auftretenden Ladebildschirme gaben den Rest. Die einzelnen Zonen in diesem Spiel sind wirklich winzig und man wird ständig unterbrochen.

Nein, das ist kein Spiel für mich sowas.

Grüße

Georg Schöppen
Georg Schöppen
5 Jahre zuvor

Leider ist das Kampfsystem absolut lahm in einem sonst großartigen Spiel. Wenn ich knapp 3s gcd selbst bei dots habe hört der Spass auf

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
5 Jahre zuvor

Das wird später tatsächlich besser. Das war am Anfang auch mein größtes Problem, es gibt dann aber später +SkillSpeed-Gear, die Kämpfe werden anspruchsvoller und man gewöhnt sich auch einfach dran.

Wobei es auch mein Hauptkritikpunkt am Spiel wäre, ganz klar. Bin da auch kein Fan von. Aber, ich fürchte, der Global Cooldown ist der Kompromiss, den man für Cross-Plattform-Chancengleichheit eingehen musste.

Georg Schöppen
Georg Schöppen
5 Jahre zuvor

Vielleicht hab ich zu früh aufgegeben und hol mir mal ein Abo smile

Varoz
Varoz
5 Jahre zuvor

mehr sandbox elemente ins themepark mmo integrieren, ein mittelding wie Archeage ist endlich mal was anderes.

Delirium
Delirium
5 Jahre zuvor

Gemessen an der Qualität, ist es schon verwunderlich, wieso FFXIV nicht noch beliebter ist in Deutschland. Es gibt schon viele deutsche Spieler auf Shiva, da ist jedoch noch mehr drin !!! Die Community ist wirklich klasse und überaus freundlich, sehr ungewohnt für ein MMO. Vielleicht hat Square Enix freundliche Spielerbots entwickelt: D

N0ma
N0ma
5 Jahre zuvor

4. Die Geschichten werden gut erzählt

wenn man 2 Jahre GW2 gespielt hat, trägt man echte psychische Schäden von diesen Herzchenquests davon

Habt Ihr Ideen von tollen System aus Final Fantasy XIV oder anderen Games, die ihr gern in anderen Spielen wiedersehen würdet?
ja Levelsystem weg -> Skyforge

Toby-
Toby-
5 Jahre zuvor

Hm also mich konnte die Story nicht begeistern. War teilweise recht nett, mehr aber auch nicht. Wirkte irgendwie als wäre man in nem Disneyfilm.Das Questdesign war leider mies. Ich bin dabei Eorzea zu retten, und da schickt man mich als gefeierten Held tatsächlich los Fleisch für einen Trupp Soldaten zu besorgen, um deren Moral zu steigern. Hallo? Ich fand das World Design unglaublich gut. Es hat richtig Spaß gemacht sich in neuen Städten alle Häuser anzuschauen, gab immer viel zu sehen, sehr viele kleine Details.Auch die Spielerhäuser hab ich mir bestimmt 3 Stunden angesehen, war sehr beeindruckend. Mehr von diese… Weiterlesen »

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.