WoW: Profi-Gilden meckern „Wir sind hier nur Beta-Tester“
Die haben kein "First World", sondern ein "World First"-Problem.

Das Rennen um den mythischen Firstkill von Kil’jaeden in WoW läuft. Doch die Profigilden Method und Exorsus haben eigentlich keine Lust mehr.

Bisher ist Kil’jaeden, der aktuelle Endboss von World of Warcraft, in der Raidinstanz „Grabmal des Sargeras“ auf dem mythischen Schwierigkeitsgrad noch ungeschlagen. Das liegt auch daran, dass bisher nur zwei Gilden überhaupt bei ihm angelangt sind – Method und Exorsus. Doch beiden Gilden macht das Rennen um den Firstkill nicht sonderlich viel Spaß, denn sie haben einige große Kritikpunkte.

WoW Grabmal des Sargeras Alle 9

Beide Gilden beschweren sich auf Twitter darüber, dass sie sich im Grabmal des Sargeras nicht wie Spieler fühlen, sondern eher wie Mitglieder von der Qualitätssicherung. Einige Fähigkeiten und Zeitabschnitte im Grabmal seien so absurd, dass man sich fragen müsse, ob das überhaupt getestet wurde.

So heißt es von Scott McMillan von Method:

„Ich wünsche mir, dass Blizzard deutlich schneller mit dem Tuning wäre. Einige Mechaniken und Timings in den Kämpfen sind einfach nur lächerlich – es ist demotivierend, wenn sich diese Kämpfe ungetestet anfühlen.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Besonders ärgerlich finden sie, dass der vorangegangene Raid, die Nachtfestung, vom Tuning her fast perfekt war und Blizzard sehr schnell auf Fehlermeldungen reagiert hat. Bugs wurden oft nur nach wenigen Stunden mit einem Hotfix behoben, sodass ein Vorankommen möglich war. So heißt es von Exorsus:

„Dass wir uns nun als interne QA-Mitglieder fühlen, ist nach dem guten Nachtfestung-Raid wirklich unterwältigend.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Schon beim Gefallenen Avatar, dem vorherigen Boss, gab es einige Kritikpunkte. Viele Mitglieder in der Community hatten gedacht, dass es mathematisch gar nicht möglich sei, den Boss unter legalen Bedingungen zu bezwingen. Doch hier haben zumindest zwei Gilden bewiesen, dass es dennoch möglich ist.

Sobald einer der beiden Gilden Kil’Jaeden auf die Bretter schickt, werden wir darüber berichten.


Im Spiel gibt es übrigens schon ernste Hinweise, wie die Legion enden wird!

Quelle(n): buffed.de
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Varoz

Mich würde mal interessieren ob dieser ständige Contentnachschub in Legion sich für Blizzard auch gelohnt hat und die Spielerzahlen konstant waren, oder ob sie trotzdem weggebrochen sind wie zu WoD Zeiten.

Dachlatte

WoD Zeiten! Was ich für mich sagen kann, ist das ich in WoD mehr Spielzeit hatte als in Legion(ABO liegt auch auf Eis) so schnell werde ich auch WoW im allgemeinen nicht wieder spielen.

Mir gefällt PvP einfach nicht mehr! Wen das alte System wieder reinkommt, mal sehen… wieder getrenntes Gear PvE und PvP, ahhhh wer das schön und ein Händler wo man sein PvP-Gear wieder kaufen könnte : )

Varoz

Da stimme ich dir zu, PvE ist besser geworden, aber bei PvP haben sie total versagt, im open pvp killt dich jeder raider im vorbeigehen, wenn du kein endgame pve machst kannste da nicht mithalten.
Equip durch Raiden, Ehre durch Weltquests, BG’s und Arena mußt dazu nicht mehr machen….

MizzPi Schwtz

Man bekommt auch das Gefühl, dass bei Blizzard langsam die Luft raus ist in Legion. Die Story ist gut, klar. Aber irgendwie fühlt es sich so an, als wäre das Expansion auch in der Live Betreuung ein deutlich größerer Kraftakt als alle Addons davor.

btw. underwhelming = unterwältigend? Uff. Underwhelming wird eher mit enttäuschend, wenig überzeugend, o.Ä. sinn- statt wortgemäß übersetzt.

Fronto

Also das bei Legion die Luft raus sein soll kann ich nicht bestätigen. Ein Patch kommt auf die Live Server, der nächste kommt direkt einige Tage später auf den PTR.

Das ist kein Vergleich zu Addons wie WoD, Cataclysm oder auch Pandaria wo Monate lang nichts passiert ist. Ein Kraftakt ist das für Blizzard allerdings mit Sicherheit, da gebe ich dir recht.

Zum Thema: Ja, Endbosse sind im Progress verbuggt. Das ist nahezu immer so gewesen und wird sich wahrscheinlich auch mit dem besten QA kaum ändern lassen. Für 99,99% der Raider ist das aber recht irrelevant. Bis die den Boss im mythischen Modus sehen werden die Bugs gefixt sein.

MizzPi Schwtz

“Luft raus” war auch nicht auf die nicht vorhandene Contentflaute bezogen, sondern darauf dass man merkt, dass die Reaktionszeit der Devs auf Probleme merklich runtergegangen ist. Aber vielleicht ist das wie gesagt auch nur mein Gefühl, kann mich da ja auch irren! 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x