WoW Patch 7.3 ist der letzte Inhalt, aber nicht das Ende der Story

Der Patch 7.3 wird der letzte große Content-Patch für World of Warcraft: Legion sein. Das bedeutet aber nicht, dass damit auch die Story abgeschlossen sein wird. Game Director Ion Hazzikostas hat in einem Interview auf der gamescom über den Status Quo der Story gesprochen.

Hazzikostas sagt zu 7.3: „Es ist der letzte, große Patch, ja. Was große, offene Zonen zum Erforschen, Raid-Tiers, Dungeons und so etwas angeht. Es ist aber nicht das Ende der Story von Legion.“

Auch wenn 7.3 der letzte große Patch von WoW:Legion ist, betont Hazzikostas, dass große Content-Patches nicht der einzige Weg sind, um Geschichten zu erzählen. Man hat mittlerweile kleinere und größere Wege dafür gefunden, die Story fortzusetzen. Neue Techniken ermöglichen das.

Hazzikostas nennt als Beispiel die 10-wöchige Kampagne, die zur Öffnung der Nachtfestung geführt hat. Oder der Moment, als Untergangsverkündern die Straßen von Dalaran füllten. Oder der Augenblick, als Argus plötzlich im Himmel über Azeroth auftauchte.

WoW Argus Dalaran

Bei Blizzard mag man es, dass man nun unterschiedliche Wege hat, um Spielinhalte zu WoW zu bringen. Im Idealfall sollte es so nicht zu Content-Dürren kommen.

Einen kleinen Ausblick auf die Beute von Argus haben wir bereits hier, mit zwei hübschen Tank-Schmuckstücken

Autor(in)
Quelle(n): pcgamesn
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (4)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.