Spannende WoW-Theorie: Alleria ruft die Leerenfürsten herbei!

Alleria Windläufer könnte den Untergang von Azeroth einleiten. Eine neue Theorie verrät, warum und wie sie die gefürchteten „Void Lords“ in WoW beschwören könnte.

Mit World of Warcraft: Legion hat Blizzard jede Menge Hinweise und Teaser im Spiel eingefügt, die eine mögliche Zukunft der Story verraten können. Seit Monaten sind die Foren voll von Theorien rund um die Leerenfürsten, das Schicksal von Azeroth und die verschiedenen Einflüsterungen von Il’gynoth im Smaragdgrünen Alptraum.

Auf Reddit hat der Nutzer wefwegfweg nun eine neue Theorie zusammengeschustert, die bestehende Hinweise gut miteinander verknüpft und durchaus Sinn ergibt. Demnach wird Alleria sterben und damit den Leerenfürsten Zugang zu Azeroth gewähren.WoW Legion Artifact Pri Xalatath Blade of the Black Empire

Die Theorie bezieht sich vor allem auf folgenden Satz von Il’gynoth:

„Zur Stund ihres dritten Todes verheißt sie unser Kommen.“

Viele Theorien gingen davon aus, dass mit „sie“ entweder Azeroth, Sylvanas oder gar Jaina gemeint ist. Diese drei scheiden jedoch laut wefwegfweg aus, denn:

  • Laut der Klinge Xal’atath starb Azeroth bereits drei Mal: Beim Catacylsm, bei der Trennung der Kontinente und bei der „Auskolkung“ (womit vermutlich das Herausreißen von Y’Shaarj gemeint ist).
  • Sylvanas starb bereits drei Mal: Durch Arthas, ihr Selbstmord in Eiskrone und durch Godfrei am Wall zu Gilneas.
  • Jaina starb nie „richtig“ und sowohl Stratholme als auch Theramore scheinen nicht überzeugend genug zu sein.

WoW Alleria Void Hi2Alleria Windläufer steht vor ihrem dritten Tod

Viel wahrscheinlicher scheint jedoch Alleria Windläufer zu sein, die seit den Ereignissen auf Argus eine Kreatur der Leere geworden ist.

Alleria selbst befeuert diese Theorie, denn sie sagt von sich selbst: „Manchmal fühlt es sich so an, als wäre ich bereits zwei Mal gestorben. Einmal, als wir auf Draenor verloren waren, und ein weiteres Mal, als der Schatten des gefallenen Naaru mich ergriffen hat.“

Damit ist Alleria eine klare Kandidatin für einen „dritten Tod“.

Doch wie sollte der Tod von Alleria die Herbeirufung der Leerenfürsten auslösen? Auch hier kommt wieder einer von Xal’ataths Sprüchen ins Spiel.

„Die Mauern zwischen den Welten sind hier dünn und zerbrechlich. Wisst ihr, was passieren wird, wenn sich wahres Licht und Schatten hier treffen?“

In der Tat wissen wir bereits, was geschieht, wenn Licht auf Leere trifft. Das lässt sich in der Rekrutierungs-Quest der Nachtsüchtigen erkennen. Dort nähert sich Alleria (Leere) dem Sonnenbrunnen (Licht). Es gibt mehrere Explosionen und zahlreiche Portale öffnen sich, die Kreaturen der Leere herbeirufen.

WoW BfA Allied Races Sunwell

Beim Sonnenbrunnen trifft Licht auf Schatten – und es entsteht riesiges Chaos.

Die Theorie geht nun davon aus, dass Alleria in Battle for Azeroth sterben wird. Ihr Geliebter, Turalyon, wird den Tod nicht akzeptieren und versuchen, sie mit der Macht des Lichts wiederzubeleben. Dies wird ein direktes Aufeinandertreffen von „Licht auf Schatten“ (oder Leere) sein und dafür sorgen, dass ein besonders großes Portal geöffnet wird – vielleicht sogar groß genug für einen  Leerenfürsten, der damit in der Welt Halt findet?

Ob an dieser Theorie etwas dran ist, werden wir wohl erst im Laufe von Battle for Azeroth sehen, wenn sich auch dieses Addon dem Ende neigt. Bis dahin macht das Spekulieren allerdings Spaß und beschäftigt immer wieder die Community.WoW Alleria Drinking the Void

Was haltet ihr von dieser Theorie? Denkt ihr, dass Turalyon und Alleria noch eine so große Rolle spielen werden?


Kennt ihr schon die Theorie, dass es nicht Azeroth ist, die verdorben wird, sondern Elune?

Autor(in)
Quelle(n): reddit.com/r/wow/

Deine Meinung?

Level Up (0) Kommentieren (5)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.