WoW: Legion – Entwickler Q&A: Wie bleiben die Weltquests spannend?

Wie viele Weltquests gibt es in WoW: Legion? Lohnen die sich überhaupt? Sind das nur Daily-Quests in anderem Gewand? Blizzard beantwortet die Fragen im Q&A.

Niemals Langeweile, aber auch niemals Zwang

Damit alle Fans von World of Warcraft umfassend auf die neue Erweiterung Legion vorbereitet sind, veranstalten die Entwickler jede Woche einen Livestream und beantworten zahlreiche Fragen der Community. In dieser Woche hat man sich Jeremy Feasel vorgenommen, der Senior Game Designer beantwortete zahlreiche Fragen rund um die Weltquests, einem der neuen Endgame-Inhalte von Legion.

WoW Stream Feasel Allen

Die Weltquests wurden so designt, dass die Spieler nach jedem Einloggen auf ihrer Weltkarte einige Dinge finden können, die mit schicken Belohnungen locken. Darunter fällt alles, was WoW an Beute zu bieten hat: Ausrüstung, Ruf, Gold, Spielzeuge, Reittiere und Haustiere.

Insgesamt gibt es knapp 1000 Weltquests, was das System lange frisch halten sollte. “Die Quests für spezielle Bosse tauchen zum Beispiel nur alle 3 Monate auf – dieselbe Quests kann also nur 4 Mal pro Jahr absolviert werden.” Das gilt zwar nicht für alle Missionen, einige sieht man auch durchaus öfter. Jedoch haben die Entwickler großen Wert darauf gelegt, dass es sich nicht nur um stumpfes “Töte X” und “Sammel Y” handelt, sondern auch eine Vielzahl von Minispielen, Rarespawns, Weltbosse und weitere Dinge, die Abwechslung bieten.

Progress nur mit Weltquests? Möglich, aber schwierig.

wow legion azsuna 2

Ein Zuschauer fragte, ob man alleine durch Weltquests seinen Charakter “optimal” ausrüsten könne, was Feasel bestätigte. Wie bei fast allen Endgame-Inhalten von Legion, sei es auch möglich nur mit Weltquests stetigen Charakterfortschritt zu erzielen. Das erfordert aber Glück und Ausdauer, um etwa auf den gleichen Stand eines Mythic-Raiders zu kommen. Die Chance für bessere Beute sei in schwierigeren Inhalten höher – das habe sich auch mit Legion nicht geändert.

Das System unterliegt ständigem Wandel

Sollte die Community zu dem Schluss kommen, dass bestimmte Quests zu oft auftauchen oder langweilig geworden sind, ist es kein Problem für die Entwickler, gezielte Quests aus der Rotation zu werfen. Das System sei absichtlich so gebaut, dass man leicht und schnell Erweiterungen hinzufügen und Anpassungen vornehmen könne.

Ein Vorgeschmack mit dem Pre-Patch

WoW Legion PreEvent Eredar Forsaken City

Im Übrigen hat Feasel darauf hingewiesen, dass die Invasionen der Legion “vom Prinzip her Weltquests” sind. Demnach können alle Spieler schon einen kleinen Vorgeschmack bekommen, wenn sie an den Invasionen teilnehmen und die Dämonen zurück in den Nether verbannen.


Weitere Neuigkeiten und Artikel rund um Blizzards MMORPG findet Ihr auf unserer World of Warcraft-Spieleseite. Mehr spezielle Informationen zur nächsten Erweiterung könnt Ihr auf unserer Legion-Übersichtsseite einsehen.

Quelle(n): mmo-champion.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x