WoW: Legion – Der „geheime“ Karazhan-Boss fiel am ersten Tag

Der geheime Karazhan-Boss „Schrecken der Nacht“ in WoW fiel am ersten Tag – so versteckt war er dann doch nicht.

Blizzard bemüht sich, mit Legion immer wieder Geheimnisse in das Spiel einzubauen, nach denen die Spieler eine Weile lang suchen dürfen. Zumindest ein Geheimnis hat im Patch 7.1 „Rückkehr nach Karazhan“ nicht besonders lang gehalten, denn der geheime Karazhan-Boss „Schrecken der Nacht“ wurde noch am ersten Tag gefunden und erlegt.

Wer nun denkt, dass man auf eine lange Jagd gehen muss, um den Boss freizuschalten, der irrt sich. Genau genommen ist exakt das Gegenteil der Fall: ein Speedrun. Nachdem Öffnen der ersten Tür des Dungeons beginnt ein Timer von 8 Minuten. In dieser Zeit muss die Gruppe zum ersten Boss (das Theaterevent) bezwingen und den Kristall am Ende der Bühne anklicken. Dann gibt es einen Buff für 8 Minuten und der Lauf geht weiter. wow-legion-nightbane

Nach und nach müssen die Kristalle, die man schon für die Questreihe benötigte, angeklickt werden. Das heißt nach dem Theaterevent bleiben 8 Minuten, um zum Raum vor der tugendhaften Maid zu gelangen (den Boss selbst benötigt man nicht), dann wieder einige Minuten in den Keller, bevor es zu Moroes und letztlich dem Kurator geht. Gelingt das, erhält man einen weiteren 5-Minuten-Buff, mit dem man auf die Terasse der Instanz eilt und den Boss „Schrecken der Nacht“ beschwören kann. Neben Ausrüstung mit Gegenstandsstufe 870 droppt der Boss sich selbst als Reittier – garantiert einmal pro Gruppe.

Für gut-ausgerüstete Gruppen mit dem entsprechenden Setup stellt das kein großes Problem dar, wie dieses Video von Jace DK zeigt:

Cortyn meint: Ehrlich gesagt ist der geheime Boss für mich eine der wenigen wirklichen Enttäuschungen vom Karazhan-Patch. Ich hätte mich darüber gefreut, wenn dieser Boss über eine Schnitzeljagd oder ein anderes Rätsel erreichbar wäre. Ein simpler „Time-Run“, bei dem man einfach nur durch die Instanz hetzt, wie es schon in den „Mythisch+“-Instanzen der Fall ist, finde ich etwas unkreativ. Dennoch ist das damit verbundene Reittier somit eine Besonderheit, an der Randomgruppen wohl eine ganze Weile zu knabbern haben. Glückwunsch an alle, die sich den Skelettdrachen bereits sichern konnten – und viel Erfolg allen, die es in dieser Woche erneut versuchen.

Autor(in)
Quelle(n): pcgamer.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (4)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.