World of Warcraft: So werden Jäger und Magier in Legion!

Blizzard verrät, wie sich Jäger und Magier im kommenden Addon von für World of Warcraft verändern!

Die Schadensverursacher im Fokus

Seit der BlizzCon veröffentlicht Blizzard regelmäßig neue Informationen zu den Klassenänderungen, die mit dem kommenden Addon „Legion“ für World of Warcraft anstehen. Das wichtigste Ziel für die Entwickler ist es, die Identität der Klasse zu stärken und Unterschiede zwischen den verschiedenen Skillungen deutlicher herauszustellen. Nachdem wir schon über den Priester berichtet haben, sind nun Jäger und Magier frisch hinzugekommen, deren spannendste Änderungen wir hier kurz beleuchten.

WoW Legion Mage Arkan
Der Jäger – Mit Tier, ohne Tier und im Nahkampf

Langjährige Jäger können sich mit Legion auf einen völlig neuen Spielstil freuen, denn der Überlebensjäger wird eine reine Nahkampfklasse werden. Zusammen mit seinem Tier beharkt er die Feinde im Nahkampf, kann sich zu seinem Feind heranziehen, und als einzige Skillung noch Fallen auslegen.

Bei der Tierherrschaft ändert sich relativ wenig, denn sie befanden sich mit WoD bereits in einer recht soliden Position. Allerdings wird man den Jägern noch ein wenig mehr Kontrolle über ihre Begleiter geben, sie sollen ihnen noch mehr Befehle als zuvor erteilen können. Als neue Kernfähigkeit erhalten sie „Alphatier“, welches ein fester Bestandteil der typischen Rotation werden wird.

WoW Legion Hunter survival

Auch mit der Rolle des Treffsicherheitsjäger war man grundsätzlich zufrieden. Die Thematik des einsamen Waldläufers, der in den Schatten lauert und seine Beute gezielt ausschaltet, wurde bereits gut getroffen, soll durch kleine Anpassungen aber noch verbessert werden. So wird durch „Arkaner Schuss“ in Zukunft Fokus erzeugt, den die anderen Fähigkeiten dann verbrauchen. Ein Begleittier hat der Treffsicherheitsjäger übrigens nicht – denn er ist ein Einzelgänger.

Magier – Feuer, Frost, Zeit und Raum

Bei Magiern gestaltet es sich schwierig, die Unterschiede zwischen den verschiedenen Skillungen noch deutlicher zu machen. Die Zauberwirker besitzen schon jetzt drei sehr solide Spezialisierungen, deren Spielweise sich stark voneinander unterscheidet, weshalb es nur kleine Anpassungen gibt.

Arkanmagier erhalten eine neue Meisterschaft, die ihr Maximalmana steigert. Dadurch sollten die Verzerrer von Raum und Zeit leichter in der Lage sein, ihr Mana zu haushalten und nicht bei kleinen Fehlern schon oft nach wenigen Sekunden im Kampf „ausgebrannt“ sein. An den grundlegenden Mechaniken ändert sich jedoch nichts.

WoW Legion Mage Fire

Die gleiche „Problematik“ gibt es bei Feuermagiern, auch hier gibt es grundsätzlich nur Änderungen an einer Fähigkeit. „Entzünden“ wird komplett überarbeitet und gewährt dem Magier nun einen Stärkungszauber, der für volle 10 Sekunden lang die kritische Trefferchance um 100% steigert. Damit wird es noch einfacher, verheerende Flammensäulen und gigantische Pyroschläge in die Gesichter der Feinde zu drücken.

Zuletzt wird der Frostmagier ein wenig entschlackt und verliert den Frostfeuerblitz, denn dieser trifft laut Blizzard „nicht die Fantasie der Klasse“ – eigentlich müsste eine Mischung aus Frost und Feuer als Pfütze zu Boden fallen. Ersetzt wird der Zauber in der Rotation durch die „Gefrorene Kugel“, die auf den Gegner zufliegt und allen Feinden in der Nähe kontinuierlich Frostschaden zufügt.


Mehr zu den Änderungen an den Klassen und aktuelle News von der BlizzCon findet Ihr auf unserer World of Warcraft-Themenseite.

Quelle(n): eu.battle.net/wow/, eu.battle.net/wow/
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Caramîa

Die Gefrorene Kugel ist neu? Da schau her 🙂

Corbenian

Ich fand die angekündigten Klassenänderung bei jedem Addon stets irgendwie zweifelhaft. Bei Legion ist es bei mir tatsächlich zum ersten Mal anders – ich bin durchweg begeistert von den Änderungen. Liegt vermutlich auch daran, dass Blizz die Klassen wieder unterschiedlicher machen möchte und sich vom Einheitsbrei endlich wieder entfernt (zumindest bislang auf dem Papier…).

Theojin

Im Prinzip teile ich deine Meinung, Aber wie du schon passenderweise einschränkts, „auf dem Papier“. Es sind noch 10 Monate da hat Blizzard leider wieder zuviel Zeit, in vielen Bereichen wieder zurückzurudern.

Vor allem hat man 10 Jahre die Spielerschaft dahin erzogen, daß man die Klasse links liegen läßt, die 30 DPS weniger als der Nebenmann macht, Deswegen ja auch die Gleichmacherei, damit man einfacher balancen kann. Und selbst das ging mit jedem neuen Patch erstmal kräftig in die Hose und mußte mühsam in unendlichen Hotfixes wieder gerade gezogen werden.

Und jetzt eumeln sie schon wieder in den gesamten Klassenmechaniken rum und wollen wieder Unterschiede hervor heben?

Andere Entwickler konzentrieren sich in ihren Addons weniger darauf, das vorhandene umzuschmeißen, sondern bauen lieber darauf auf und setzen mehr auf neue Sachen.
Mir wäre es ja ganz recht, wenn Blizzard die Pläne zum Pfad der Titanen nochmal anschauen würde, vor allem jetzt, wo die Glyphen ja wieder massiv entschlackt und nur noch für Funzwecke da sind.
Ein wenig mehr Charakterentwicklung täte WoW auch mal wieder ganz gut. Wenn man sich mit seinem Char mehr befassen muß, stellt man ihn auch nicht mehr so schnell in die Ecke.

Gorden858

Ich denke große Teile der Pläne für den ursprünglichen Pfad der Titanen wirst du jetzt in den Talentbäumen für die Waffen wiederfinden.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x