WoW: Raid Guide Antorus – So bezwingt Ihr Aggramar und Argus!

Argus, der Zerrütter – Das Ende allen Seins

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

So übersichtlich und relativ einfach die vorhergehenden Kämpfe waren, so komplex und aufwändig wird der K(r)ampf gegen Argus. Wo vor allem bei Aggramar die Abwechslung gefehlt hat, bringt diese Begegnung Phasen, die sich einzigartig anfühlen und sogar den Tod selbst als Ressource mit sich.

Aufstellung: Der Boss wird entweder in der Mitte, oder etwas näher am Rand der Plattform getankt. Wenn Ihr viel Schaden mitbringt ist es mittig bequemer, bei etwas weniger ist es am Rand sicherer. Der Raid und der inaktive Tank sammeln sich hinter dem Boss, während der aktive alleine vor ihm steht.

WoW Antorus Argus Aufstellung 1

Phase 1: Sturm und Himmel

  • Todesnebel: Einige von Argus‘ Fähigkeiten rufen Todesnebel hervor, der sich als tiefschwarze Fläche auf dem Boden zeigt. Der Nebel fügt hohen, sekündlichen Schaden zu und muss vermieden werden.
  • Sensenschwung: Fügt Spielern in einem Halbkreis vor Argus hohen, körperlichen Schaden zu und hinterlässt einen Debuff, der den Schaden von Sensenschwung für 15 Sekunden um 75% (heroisch 150%) erhöht.
    • Diesen Debuff darf nur der aktive Tank erhalten. Der Offtank sowie der restliche Raid müssen also stets hinter Argus stehen. Bei 3 Stapeln von Sensenschwung werden die Tanks gewechselt.
  • Todeskegel: Sobald Argus 100% Energie erreicht, wirkt er Todeskegel auf einen zufälligen Nicht-Tank-Spieler, der Todesnebel hinterlässt. Da die Gruppe sich an genau einem Punkt hinter ihm sammelt, steht die Position des Kegels fest, und die Gruppe kann sich dann geschlossen in eine Richtung seitlich herausbewegen.
    • Der neue Sammelpunkt ist dann so nahe wie möglich am Rand des entstandenen Nebels, um den nächsten Kegel weitgehend im vorhergehenden abzulegen. Es steht so nur etwas mehr als die Hälfte des Raumes zur Verfügung. Wenn Ihr etwas mehr zeit braucht, solltet Ihr Argus weiter am Rand tanken und bei jedem Wirken etwas bewegen.
WoW Antorus Argus Todeskegel Seelenseuchenkugeln
  • Seelenseuchenkugel: Belegt zufällige Ziele mit einem Schaden-über-Zeit-Effekt, der beim Ablauf Todesnebel hinterlässt. Betroffene Spieler sollten die Nebelpfützen in einer Linie hinter der Gruppe und nahe an der Grenze zur Nebelfläche des Kegels ablegen. Sie benötigen besondere Aufmerksamkeit von den Heilern, da der DoT stark tickt.
  • Gequälter Zorn: In regelmäßigen Abständen schlägt Argus auf den Boden und fügt allen Zielen moderaten Schaden zu. Der Schaden ist unvermeidbar und muss von den Heilern gegengeheilt werden.

Golganneths Hilfe: Himmel und Meer

In der ersten Phase belegt der Titan Golganneth von Zeit zu Zeit Spieler mit dem Geschenk des Himmels und dem Geschenk des Meeres. Dies sind Buffs, die nach 5 Sekunden auslaufen und eine Kugel an der aktuellen Position hinterlassen.

  • Geschenk des Himmels: Hinterlässt eine Kugel, die bei Berührung Stärke des Himmels gewährt. Der Buff hält eine Minute lang an und erhöht Meisterschaft und kritischen Trefferwert um 2000. Stapelbar.
  • Geschenk des Meeres: Hinterlässt eine Kugel, die bei Berührung Stärke des Meeres gewährt. Der Buff hält eine Minute lang an und erhöht Tempo und Vielseitigkeit um 2000. Stapelbar.
WoW Antorus Argus Kugeln des Himmels und des Meeres FatbossTV
Die Kugeln im Kampf. Bildquelle: FatbossTV

Es kann nur jeweils ein Buff gleichzeitig aktiv sein. Wer beispielsweise mit Stärke des Himmels das Geschenk des Meeres berührt, verliert alle Stapel seines aktuellen Buffs und erhält einen Stapel des anderen. Die Kugeln erscheinen recht häufig, sodass 6-7 Stapel erreichbar sein sollten.

Um allen Spielern Zugang zu den Stärkungen zu gewähren, werden die Geschenke am besten direkt hinter dem Boss und leicht versetzt abgelegt. So kann jede Klasse den passenden Buff auswählen und stapeln.

Phase 2: Der erlöste Beschützer

Bei 70% der Lebenspunkte beginnt die zweite Phase des Kampfes. Zu Beginn der Phase wirkt Argus keinerlei Fähigkeiten. Er wird lediglich weiter getankt, mit einem Tank vor ihm und der Rest der Gruppe hinter ihm. Zu diesem Zeitpunkt muss er unbedingt in der Mitte des Raumes stehen.

In etwa die äußeren zwei Drittel werden derweil von einem Sturm erfasst. Dieser fügt allen Spielern, die ihn berühren, hohen Schaden zu und entfernt den Todesnebel.

WoW Antorus Argus Sturm von Golganneth FtbossTV
Bildquelle: FatbossTV

Sobald der Sturm endet verfällt Argus wieder in seine normale Angriffs-Rotation und beginnt mit einem Sensenschwung, weswegen niemand außer dem Tank vor ihm stehen darf. Neben Seelenschwung erhält Argus neue Fähigkeiten.

Da kein Todesnebel mehr entsteht, sollte der Boss an den Rand der Plattform gezogen werden. Der Raid sammelt sich hinter ihm, so nah wie möglich, da der Abstand zu den Rändern später gebraucht wird.

  • Schneide der Auslöschung: Im Kampfbereich erscheinen Sensen, die eine Weile am Fleck verharren, um dann in eine Richtung nach vorne zu schlagen. Der Schlag wird durch eine Linie auf dem Boden angekündigt und bietet genug Zeit, um auszuweichen. Getroffene Spieler werden zurückgestoßen und mit einem Schaden-über-Zeit-Zauber belegt.
    • Je länger die Phase andauert, desto mehr Sensen erscheinen gleichzeitig.
  • Unbeständige Seele: Drei Spieler werden mit Debuffs belegt, zwei mit Seelenexplosion, einer mit Seelenbombe.
    • Seelenexplosion: Für 15 Sekunden erleidet das Ziel regelmäßigen Schaden. Nach Ablauf der Zeit detoniert die Explosion und fügt allen Zielen Schattenschaden zu, der mit Entfernung zum Ziel nachlässt.
      • Ziele von Seelenexplosion sollten sich etwa 40 Meter von der Gruppe entfernen, einer direkt von der Gruppe entfernt und einer im 90°-Winkel dazwischen. So ist die Entfernung zu allen Zielen am geringsten und der Schaden minimiert.
    • Seelenbombe: Für 15 Sekunden erleidet das Ziel regelmäßigen Schaden. Auch die Bombe detoniert nach dieser Zeit, ist für das Ziel aber durch den immensen Schaden tödlich. Der Spieler mit der Seelenbombe wartet auf der gegenüberliegenden Seite der Spieler mit den Explosionen auf die Detonation.
      • Auch der Schaden der Bombe wird mit der Entfernung geringer, weswegen diese mindestens 40 Meter betragen sollte. Wenn das Ziel an der Bombe stirbt, ist das nicht weiter schlimm. Es kann aber durch die Fähigkeit Aggramars Segen verhindert werden.
WoW Antorus Argus Unbeständige Seelen
  • Avatar von Aggramar: Ein Tank erhält den Buff Avatar von Aggramar, der seine Lebenspunkte um 100% und seine Bewegungsgeschwindigkeit um 40% erhöht. Zusätzlich belegt er alle Ziele mit Aggramars Segen, der jeglichen erlittenen Schaden auf den Avatar umlenkt.
    • Der Avatar sollte sich mit dem Ziel der Seelenbombe mitbewegen, um dann mit einem Defensiv-Cooldown den Schaden der Detonation abzufangen.

Phase 3: Der Meister des Arkanen

Sobald Argus‘ Lebenspunkte auf 40% sinken beginnt die dritte Phase. In dieser zerfetzt der Titan Aman‘thul seinen Körper, und stattdessen kämpft Ihr gegen die Sterne, in die er zerfällt. Diese zeigen sich als astrale Körper am Rand der Plattform und wirken durchgehend Zauber.

Der Raid sammelt sich hier am besten in der Mitte, lose verteilt, mit Nahkämpfern im äußeren Bereich an jeweils einem Add.

WoW Antorus Argus Konstellareinheiten FatbossTV
Bildquelle: FatbossTV
  • Kosmischer Strahl: Ein Strahl wird in die Richtung eines Spielers abgefeuert, der allen getroffenen Spielern Schaden zufügt. Die Animation ist sichtbar. Betroffene Spieler sollten sich so positionieren, dass sie sich nicht gegenseitig treffen und dann still stehen. So wird das Ausweichen für andere Spieler leichter.
  • Sternensalve: Fügt einem zufälligen Spieler Arkanschaden zu. Dieser Zauber kann unterbrochen werden, sollte aber durchgelassen werden! Das ist wichtig, damit eine Unterbrechung für den folgenden Zauber möglich ist und insbesondere im heroischen Modus essentiell.
  • Bevorstehende Unausweichlichkeit (nur heroisch): Wird ein Zauber unterbrochen, kann ein Add für 20 Sekunden nicht noch einmal unterbrochen werden. Aus diesem Grund sollten Sternensalven gegengeheilt und nicht gekickt werden!
  • Kosmisches Signal: Entfesselt nach 4 Sekunden einen Schlag auf der Position eines Spielers, der allen Spielern Schaden zufügt und einen Schaden-über-Zeig-Effekt hinterlässt. Dieser Zauber muss unterbrochen werden, da der Effekt stapelbar ist!
    • Um das zu gewährleisten ist es sinnvoll, jedem Add mindestens einen Unterbrecher zuzuteilen, der jedes Signal und nur jedes Signal unterbricht.

Das stellare Arsenal:

In bestimmten Abständen bekommen zwei zufällige Einheiten eine von zwei Waffen. Eine Ein

WoW Antorus Argus Konstellareinheiten stellares Arsenal FatbossTV
Bildquelle: FatbossTV

heit bekommt immer das Schwert des Kosmos, während die andere die Klingen des Ewigen erhält.

  • Schwert des Kosmos: Erhöht den Nahkampfschaden um 200% und erhöht den Schaden von allen Konstellareinheiten im Umkreis von 20 Metern 3 Minuten lang um 20%.
    • Der Träger des Schwertes des Kosmos muss von einem Tank gespottet und von allen anderen Einheiten weggezogen werden, vorzugsweise in die Mitte.
  • Klingen der Ewigen: Erhöht den verursachten Nahkampfschaden um 300%.

Sobald eine Einheit eine Waffe hält, beginnt sie sofort mit dem Angriff. Hier ist äußerste Vorsicht für Nahkämpfer geboten, da schon vor Erhalt der Waffen Bedrohung aufgebaut wird! Tanks müssen extrem schnell reagieren und ihre Ziele verspotten.

  • Norgannons Hilfe: Norgannon unterstützt die Gruppe, indem er die Schwächen der Einheiten offenlegt. Jede Konstellareinheit erhält dann 200% mehr Schaden durch einen bestimmten Schadenstypen (Feuer, Frost, Schatten, Natur, Heilig, Arkan und Physisch).
    • Die Verteilung der Debuffs ist dabei immer gleich. Das Add an der jeweiligen Position hat also immer die gleiche Schwäche:
WoW Antorus Argus Elementar Debuffs

Phase 4: Das Geschenk des Lebens, die Schmiede des Verlusts

Nachdem alle Konstellareinheiten besiegt wurden, erntet Argus die Seelen aller Spieler und läutet damit die nächste Phase ein. Er bindet sie in der Mitte und tötet sie direkt. Dadurch entfernt er die Effekte von Runen und Nahrung, aber auch die Abklingzeit auf Tränke. Es sollten also schon vor dieser Phase zwei Tränke benutzt werden.

Die Geisterwelt

Die Phase beginnt in der Geisterwelt. Nach einem kurzen Zwischenspiel können Spieler ihre Geister freilassen und zu Eonars Geschenk, einem Baum des Lebens wandern, um dort wiederbelebt zu werden. Auch Spieler, die schon zuvor an Effekten gestorben sind, können hier wiederkehren.

Während die Gruppe als Geister über die Plattform läuft, begegnet sie hungernden Seelen, die dort umherwandern. Diese explodieren bei Berührung, stoßen zurück und verlangsamen die Bewegungsgeschwindigkeit 8 Sekunden lang um 40% (heroisch 50%).

Der Geschenk der Lebensbinderin kann so oft zur Wiederbelebung genutzt werden wie gewünscht. Dabei verbraucht es einen Teil seiner Energie. Wenn die Energie ganz aufgebraucht ist, wird es zum Verdorrten Geschenk der Lebensbinderin.

WoW Antorus Argus Geschenk der Lebensbinderin FatbossTV
Bildquelle: FatbossTV

Dieses kann immer noch genutzt werden, um Spieler wiederzubeleben. Allerdings verliert es dabei stetig Lebenspunkte durch einen Schaden-über-Zeit-Effekt, der sich mit jeder Wiederbelebung stapelt. Heiler können versuchen, den Baum am Leben zu erhalten, irgendwann werden die Stapel jedoch zwangsläufig zu stark.

Mit diesem Gedanken im Hinterkopf sollte der Kampf deswegen nicht leichtfertig angegangen werden. Die Wiederbelebungen sind begrenzt, und an einigen Stellen im Kampf werden sie für wichtige Dinge benötigt, an denen Spieler gezielt sterben sollten.

Der Kampf gegen Argus

Der eigentliche Kampf gegen Argus geht weiter, sobald sich die Spieler wiederbelebt haben. Dies sollte schnell geschehen, da Argus schon während ihrem Tod Ende allen Seins wirkt. Wird der Zauber abgeschlossen, wird die gesamte Schöpfung und damit auch der Schlachtzug ausgelöscht.

  • Funke des Zorns: Funken fallen auf die Plattform, die sich durch hellblaue Wirbel ankündigen. Steht ein Spieler beim Einschlag in einem Wirbel, erleidet er hohen Schattenschaden und wird mit einem Schaden-über-Zeit-Zauber belegt, der 20 Sekunden anhält, stapelbar ist und sehr stark tickt.
    • Da sich die Funken vor der Landung ankündigen ist hier Bewegung gefragt. Die Plattform ist zwar mit Wirbeln belegt, aber mit einem wachen Auge sollte das Ausweichen kein Problem darstellen.
WoW Antorus Argus Funke des Zorns FatbossTV
Bildquelle: FatbossTV
  • Gequälter Zorn: Wie schon in der ersten Phase schmettert Argus von Zeit zu Zeit seine Faust auf den Boden und verursacht Schaden an der Gruppe.
  • Unbeständige Seele: Die gleiche Fähigkeit wie in der zweiten Phase kommt auch hier zum Tragen. Argus wirkt sie, wann immer er 50% Energie erreicht. Ziele der Seelenbombe müssen ihren Effekt weit entfernt alleine ausstehen und werden sterben, da der Avatar nicht mehr zur Verfügung steht.
    • Immunisierungen funktionieren und bewahren vor dem Tod. Ansonsten ruft die Geisterwelt.
  • Sensenschwung: Dieselbe Fähigkeit wie in Phase 1.
    • Todessense (heroisch): Der Angriff hat den gleichen Effekt wie der Sensenschwung aus der ersten Phase. Der Effekt erhöht sich allerdings auf 200% erhöhten Schaden und ist permanent! Es sollte also nur ein Tank so viele Schläge wie möglich abfangen, bis er stirbt und sich in die Geisterwelt begibt.

Neuerschaffungsmodule – die Hilfe eines Titanen

Von Zeit zu Zeit erscheinen schwarz-blaue Kugeln im Kampfbereich. Diese Neuerschaffungsmodule sind zwar vorerst eine Bedrohung, helfen Euch aber, den Kampf schlussendlich zu gewinnen.

wow antorus argus reorigination module fatbosstv
Bildquelle: FatbossTV
  • Neuerschaffungsmodule: Über den Kampf hinweg erscheinen schwarz-blaue Kugeln am Rand, die Initialisierungssequenz wirken. Die Sequenz entzieht ihnen 20 Sekunden lang Leben, bis sie die Kugeln sterben, und erzeugen dabei eine immer größer werdende Fläche.
    • Die Fläche detoniert und fügt allen Spielern moderaten, sowie allen Spielern innerhalb der Kreise potentiell tödlichen Schaden zu. Um das zu verhindern muss den Kugeln möglichst schnell Schaden zugefügt werden.
    • Beim Ableben hinterlassen die Neuerschaffungsmodule titanische Machtpartikel in der Geisterwelt.
  • Khaz‘goroths Hilfe: Neben Eonar hilft auch Khaz‘goroth der Gruppe, indem er sie nach seinem Abbild schmiedet. Der Effekt Titanengeschmiedet erhöht Schaden, Heilung und Bewegungsgeschwindigkeit. Er wird stärker, je länger er den Zauber kanalisieren kann.
    • Khaz‘goroth beginnt, Titanenschmieden zu wirken, sobald er 20 Machtpartikel erhalten hat. Die Partikel können von Spielern in der Geisterwelt eingesammelt werden, nachdem sie von den Modulen dort zurückgelassen wurden.

Diese Aufgabe übernehmen am besten Spieler, die durch die Seelenbombe oder die Todessense in der Geisterwelt gelandet sind, da sie ohnehin dorthin kommen. Wann immer ein Spieler versehentlich stirbt, kann auch er die Zeit nutzen, um Partikel zu sammeln.

Die Titanenschmiede hilft der Gruppe, Argus zu bezwingen, bevor sie durch schwindendes Mana, den Verlust von Eonars Geschenk und stetigen Schaden in die Knie gezwungen wird.

Der Kampf gegen Argus ist sehr umfangreich, allerdings auch vermutlich der Letzte Bosskampf in WoW: Legion. Schenkt ihm ein würdiges Ende!

Quelle(n): FatbossTV, wowhead, Hazelnuttygames
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x