WoW: “Classic”-Server – Petition mit 200.000 Unterschriften übergeben
"Blizzard nimmt die Sache sehr ernst"

Blizzard hat sich mit Mark Kern getroffen, um über Legacy-Server in World of Warcraft zu sprechen. Eine Petition mit 200.000 Unterschriften wurde übergeben.

Blizzard ist im “Zuhören”-Modus

Petition-POrg

Nachdem der WoW-Privatserver Nostalrius unter Androhung einer Strafe geschlossen wurde, wurden die Fans des klassischen World of Warcraft von einer großen Welle Enthusiasmus erfasst. Nach einer ziemlich umfangreichen Petition hat es nun das erste Treffen von Blizzard mit einem Befürworter der Legacyserver getroffen.Mark Kern, der ehemalige Chef von World of Warcraft, hatte nun ein erstes Treffen mit Mike Morhaime, dem CEO von Blizzard.

Doch wirklich große Verwunderung gab es bei Mike Morhaime nicht. Laut Kern wusste der Chef von Blizzard bereits alles, was Kern zu sagen hatte, dennoch ging man die Punkte einzeln durch und führte noch mal konkret aus, was das Anliegen der Fans sei und warum sich mehr als 200.000 Unterschriften dafür gefunden haben.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

“Was Mike auf jeden Fall klarstellen wollte, war dass die Technologie – während sie nicht unerreichbar ist – definitiv komplizierter ist, als wir es aussehen ließen. Es ist nicht so simpel, dass man einfach einen Server anschmeißt, wie Nostalrius das getan hat. Blizzard hat eine riesige Infrastruktur und viele Systeme, die damit verbunden sind. Außerdem sind sie sehr besorgt, den Qualitätsansprüchen genügen zu können.”

Im Verlauf dieser Woche findet das zweite große Treffen statt, dann mit den Betreibern des ehemaligen Privatservers Nostalrius. Ein genauer Termin dazu wurde aus Sicherheitsgründen nicht genannt. Generell sieht Kern diese Treffen allerdings als positives Zeichen, denn Blizzard hört auf jeden Fall zu – und das ist schon mehr, als sich viele Fans lange Jahre erhofft hatten.


Weitere Neuigkeiten und Artikel rund um das Spiel und die Legacy-Debatte findet Ihr auf unserer World of Warcraft-Spieleseite.

Das Titelbild stammt von Kerns Twitter-Account als Zeichen, dass er (links) und Mike Morhaine (rechts) nach all den Jahren immer noch Spaß verstehen.

Quelle(n): pcgamesn.com, mark kern blog
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
27 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
doc

Ist eigentlich bekannt was genau als Classic-Server gewollt/geplant ist?
Soll der gesamte Content ausgerollt werden?
Gibt es dann auch eine BC, wotlk oder gar einen Cata Server? Die es ja auch als Privatserver gibt.
Mich persönlich interessiert Classic bspw gar nicht, ein BC-Server schon eher! 🙂

Am besten fände ich, wenn Blizzard den Gedanken an den Classic-Server über Bord wirft und einfach mit ihrer Philosophie ein wenig wieder in die frühere Richtung rücken.

Gorden858

Das ist eben ein Problem, dass die Forderer da unter sich uneinig sind.

Persönlich gehe ich aber nicht davon aus, dass Blizzard den Content beschränken wird. Denke eher, dass sie versuchen werden auf bestimmten Servern durch Änderungen an der Spielmechanik (langsameres Leveln, automatisch skalierende, stärkere Gegner) und Deaktivierung bzw. Beschränkung von bestimmten Features (Dungeonbrowser, LFR, Fliegen o.ä.) das alte Spielgefühl mit dem aktuellen Content zu erzeugen.

lunidi37

Haben alle eigentlich vergessen wie schlecht Classic eigentlich war 🙂

mmogli

Haben alle(Blizzard) eigentlich vergessen wie gut Classic eigentlich war 😉

lunidi37

Ja war ganz super besonders Sinnlose Talentbäume Vergelter die nur wegen Segen mitgenommen wurden Pala Tanks ohne Aggro Raid’s wofür man 3 Stunden geplant hatte konnte man bei einen Wipe nach 2 Stunden abrechen weil der Trash wieder da war Schurken was in PVP ganze Teams auslöschen die Anreise zu den Inis dauerten länger als die Ini selbst ausser man hatte eine wo man den Nachmittag dort verbringen konnte usw. WOW war halt damals neu und wir Spieler haben wirklich sehr viel ertragen und hingenommen um zu spielen

mmogli

…………………………………………………………………………………………….

Ja war eine schwere Zeit damals in Classic….wir mußten viel ertragen . Man brauchte für ein Bg fast den ganzen Morgen (oder noch länger),dass war sehr sehr schlimm . Oder Berufe ..das ging sooooo langsam .Die Mobs waren auch nicht grad leicht in Classic…..oder bis man Leute hatte für eine Gruppen quest !
Fliegen konnte man gar nicht…..ja es war nicht einfach in den Classic WoW Zeiten . Bis man ein Mount hatte (da war 1000Gold noch viel Gold )..erst das langsame dann ab lvl 60 das schnellere Mount .
Die Spieler haben wirklich sehr viel ertragen und hingenommen um zu spielen …hach schnief schnief die gute alte Zeit

Nelcn

Also Gott sei Dank, haben wir Angela Merkel, die nie überzieht…^^

KohleStrahltNicht

Ich hoffe immer noch das Blizzard keine Prestine Server herausbringt , denn die wollen wir nicht.
Entweder Classic oder gar nichts…..

Nelcn

Auch interessant, EQ2 startet Server praktisch neu, dort wird dann immer mal wieder abgestimmt ob ein Update aufgespielt wird. So wie ich das mitbekommen habe, ist der Zugang allerdings deutlich teurer.

KohleStrahltNicht

Der Unterschied zu EQ 2 ist daß das Team um dieses Spiel nie versucht hat es so zu beschleunigen und das Questen wie deren Gebiete zu entwerten.
Du levelst in EQ2 genau so schnell wie zum release.
In WoW wurde das Questen überflüssig , die Berufe , Die Dungeons usw….
In WoW möchten wir das ClassicSpiel wieder erleben , was es ja nicht mehr gibt , da das aktuelle WoW mehr zu einem Browserspiel und kaum noch MMORPG ist.
Für mich ist WoW zur Zeit das Langweiligste MMO .

Nelcn

Also selbst als starker Kapitalismuskritiker, habe ich absolut kein Verständnis für den offenen Umgang mit Straftätern, und das sind Betreiber wie auch Spieler dort für mich. Ich hoffe, dass jene auch ernsthaft belangt werden, denn jedwede Selbstkritik scheint nicht vorhanden.
In erster Linie haben sie alle geklaut. World of Warcraft ist nicht vom Himmel gefallen, sondern da stecken unzählige Stunden Arbeit drin.
Sozialstunden die einerseits ihrer Spielzeit dort entsprechend und zusätzlich natürlich wegen fehlender Selbsteinsicht angemessene Stunden wären eine vernünftige Strafe. Die Betreiber müssen natürlich deutlich höhere Strafen erhalten.

Möglich, dass meine legale Spielzeit in WoW Einfluss auf meine Meinung hat(es gibt keinen besseren Entwickler auf der Welt!), Neid, weil ich bezahlte und jene nicht, ist es aber nicht, ich bekam immer was ich bezahlte!

Fly

Wo kein Kläger, da kein Richter. Und solange Blizzard als Rechteinhaber und “Besitzer” die Leutchen nicht verknacken will, ist das nun mal so.

Nelcn

Völlig richtig. Ich sehe das dann als Ziechen Blizzards dafür, dass so etwas völlig legitim für sie ist.

KohleStrahltNicht

Ich habe WoW gekauft und sehr oft ein Abo bezahlt , folglich habe ich kein schlechtes Gewissen auf einem P.Server Classic zu spielen.
Wir bekommen aber nicht das was Blizzard uns einst verkaufte.
Blizzard hat das Spiel so kaputt gemacht das es mich und viele andere ärgert das Blizzard selber keinen Bezug mehr zu seinen Spielern hat.
Viele Fehlentscheidungen haben das Spiel ruiniert…..im Bezug auf Content , Community usw.
Blizzard war mal der beste Raubkopierer aller Zeiten aber das ist vorbei!!
Ja , Blizzard hat alle features von anderen guten MMOs geklaut und wurde nicht dafür belangt ;o)

Nelcn

Hm interessante krude Sichtweise. WoW hat niemand gekauft! Lediglich den Zugang. Mit dabei die deutlichen AGBs die jedwede spielerseitige Einmischung in die Umsetzung ausschließt und Blizzard jederzeit die Möglichkeit hat Teile oder das Ganze zu ändern oder gar abzuschalten.

Trotzdem hat Blizzard immer wieder deutlich gezeigt, dass sie im Rahmen auf die Spieler hören. Und für mich sogar noch besser, sie haben nicht autmatisch alles gemacht was Spieler wollten, denn der gemeine Spieler schreit oft ohne zu denken, ja sogar mehrheitlich.
Vielleicht noch der Hinweis auf die Trolle die immer behaupten früher wären Bosse schwerer gewesen, das ist so lächerlich falsch!
Man stelle sich auch mal des Spiel aus vor BC Zeiten vor! Wer wollte das noch spielen? Keine 5-10mal den selben Boss(was nicht Raidgruppen, sondern dem Durchschnitt entspricht) sondern inzwischen um die 2-3000mal? Blizzard macht mehr richtig als irgendein anderer am Markt und sie können mit Kritik umgehen, auch eine Seltenheit.
Das führt hier jetzt alles zu weit und passt nicht zum Thema, daher lasse ich das mal. Soll nur zeigen, dass die Mehrheit der Spieler das anders sieht als du, sonst wären sie wohl kaum bereit zu zahlen. Derzeit spiele auch ich was anderes.

KohleStrahltNicht

Wenn WoW so gut ist , warum sind seit Cata denn ca 6-10 Millionen Spieler für immer gegangen?
Weil es so gut ist wie es sich verändert hat?
Warum wohl gibt Blizz keine offiziellen Abozahlen mehr raus ;o)

lunidi37

Weil Abozahlen ohne genauee Aufschlüsselung nichts aussagen. 6 Millionen Spieler weniger dürften Blizz ziemlich egal sein wen 5 Millionen davon aus Asien kommen

Gerd Schuhmann

Na ja. 😛

Also die richtige Antwort ist “Weil sinkende Abo-Zahlen keinen guten Eindruck machen.”
Man hat sie ja so lange veröffentlicht, wie es gut aussah. Als es anfing schlecht auszusehen und es auch kaum Aussicht gab, dass es auf absehbar Zeit (über ein Jahr) besser werden würde, hat man damit aufgehört.

Solche Abo-Zahlen auszugeben oder nicht auszugeben, sind reine PR-Maßnahmen. Weil es für alle Arten von Onlinespiel extrem wichtig ist, dass die Spieler den Eindruck haben “Das ist beliebt, das läuft, das ist gesund. Das hält noch über Jahre. Hier kann ich Geld ausgeben, davon hab ich auch später noch was”

Sobald Spieler den Eindruck haben “Das ist auf dem absteigenden Ast, hier könnte die Zukunft gefährdet sein” passieren schlimme Dinge.

lunidi37

Sicher ist sowas PR und da geb ich dir auch recht weil spätestens nach dem Satz “5 Millionen Spieler weniger“ keiner mehr zuhört

doc

Ich würde dreist behaupten, dass die Rückläufe in WOW durch ihre echt unverschämte Contentpolitik herrührt!

Ich kenne noch genug Leute die an sich gerne spielen würden, aber einfach viel zu lange rein gar nichts nachgeschoben wurde, aber dennoch Abo zahlen sollten.

Gorden858

Dass mit den Änderungen viele Spieler gegangen sind, ist kein Beweis dafür, dass ohne diese Änderungen nicht genausoviele oder sogar noch mehr gegangen wären.

KohleStrahltNicht

Warum bezeichnest du ehemalige Spieler als Trolle?

Coreleon

Ich fürchte das dich da verrennst Blizzard hat immer GENAU das gemacht was die Spieler in die Foren geschrien haben.
Diese Ganze PvP Abhärtungskiste kam nur durch geheule das die Raider ja alle Plattwalzen und das Gear zu einfach bekommen. Dieser unsägliche Token Mist kam nur weil geheult wurde das die Raids zu schwer sind man kein gear bekommt (ja ^^) … ect. ect. ect.

Inzwischen sind wir bei Hero Dungeons durch die man in 10 min durchrennt und alles Niederbombt. Das ist ja von blizzard auch so gewollt da die Frustrationsschwelle vieler Spieler schon mit dem Einloggen maximal ausgereizt ist.
Das Problem zu Vanilla waren nicht die Boss Mechaniken, da ging es oft genug den Boss nieder zu tanken. Sondern deine 40 Mannen zu Koordinieren. Schau dir mal alte C’thun Videos an und überlege mal das bei dem Boss keiner (!) Pennen durfte,weil sonst der ganze Raid gekillt wurde.

Inzwischen macht Blizzard halt nicht mehr so viel richtig bei WoW und da wunderts dann auch nicht wenn viele Spieler sich Vanilla Server wünschen. Wär mir das WoW von heute 2005 begegnet wärs nach ner Woche vom Rechner geflogen .^^

Coreleon

Ganz ehrlich wünschte ich mir das würden die Entwickler von MMO’s in erheblich größerem Maße heute auch machen. Es ist nichts verwerfliches daran sich die Konkurrenz anzuschauen um zu sehen was gut funktioniert und was schrott ist.Würde das konsequent verfolgt werden gäbe es nicht soviele Hirnrissige Design ideen die dann doch mühselig zurecht gepacht werden. 😉

MfG

Nelcn

Allgemein mal interessant, wie ein Stich ins Wespennest sich zeigt. 🙂

Zindorah

Bin mal gespannt wann das wieder abflaut. Denke da kommt nix bei rum außer Prestige Server die sowieso geplant waren. Denke das spielt Blizzard alles in die Hände^^

chevio

schön zu hören, dass die Jungs miteinander reden.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

27
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x