WoW Kolumne: Das letzte Mal war ich als Kind in Azeroth – Wie ist die Rückkehr 12 Jahre später?

Unsere Autorin Maren verrät Euch, wie sie wieder zu World of Warcraft gefunden hat – und wie sie den „alten“ Content wahrnimmt.

Mit dem „Werbt-einen-Freund-Bonus“ schnell an die Spitze

Lange ist es her. Monate, Jahre, Äonen seitdem ich das letzte Mal World of Warcraft gespielt habe. Und ich muss gestehen, es ist ein verdammt gutes Gefühl wieder hier zu sein.

Mit Blick auf den bevorstehenden Patch „Legion“ und der Überzeugungskraft eines guten Freundes „Hol dir Wow, da gibt’s diesen ‚Werbt einen Freund Bonus‘“ habe ich mir eine Panda-Dame erstellt.

Mittlerweile Magierin Level 100 hüpfe, kämpfe und sterbe ich munter durch die Landschaft und erlebe jeden Tag etwas Neues. Vor ungefähr 12 Jahren habe ich das letzte Mal über den Account meiner Tante die Welt der Horde betreten, aber seitdem nicht daran gedacht, wieder mit WOW anzufangen.

WoW Kolumne Maren Panda

Garnisonen, Instanzen, Raids,…?

Der Weg bis Level 90 war ein Kinderspiel im Vergleich zu dem schleppenden Vorankommen im Gebiet rund um meine Garnison. Zu Beginn hat mir der Begriff Garnison nichts gesagt. Schon gar nicht konnte ich mir vorstellen, was alles dahintersteckt. „Wie? Ich habe mein eigenes Lager, kann Missionen starten und bekomme tolles Zeug?“

World of Warcraft - Garnison bei der Horde

Aber bis auf 90 dauerte es erst einmal: Durch den Freundes-Bonus geht das Leveln problemlos und gefühlt dreimal so schnell. Die Quests zu Beginn haben genauso viel Spaß gemacht wie später die Instanzen ab Level 15. Mit diesem System haben wir uns auf Level 90 hochgearbeitet.

Dann hieß es: Auf auf, stelle deine Garnison fertig und levele munter weiter. Ja… hier wandere ich nun durch die eisige Kälte des Frostfeuergrats oder laufe wegen Blümchen und anderer Ablenkungen durch den Lavasee in der Nähe des Steinzahnpostens. An einem anderen Tag falle ich von einem Abhang und erhalte den Erfolg: „Wie tief kann man fallen?“ (Falle 65 Meter ohne zu sterben).

Zudem habe ich ein besonderes Talent: Da kann im Spiel eine einzige Spalte sein, in die man hineinfallen und nicht mehr herauskommen kann… Ich finde sie.

Der perfekte Charakter als „Neuling“ in WoW

Nehmen wir mal an, dass es vielleicht keine so gute Idee für mich war, als erstes einen Magier zu spielen. Man muss einzelne Gegner „pullen“, sich schnell verstecken oder unsichtbar machen, wenn zu viele Mobs erscheinen und sich schützen, wenn es hart auf hart kommt. Da bin ich wohl eher der „Ich-renne-mal-rein-pulle-tausend-Gegner-und-hoffe-dabei-nicht-draufzugehen“-Typ.

WoW: Mists of Pandaria

Besonders in den Instanzen mit den anderen Spielern in der Gruppe war das nicht nur „lustig“ für mich, wenn ich uns plötzlich einen weiteren Gegner auf den Hals gehetzt habe. Aus Versehen!

Mein virtuelles Leben wäre wahrscheinlich mit einem Jäger am Anfang so viel einfacher gewesen, aber nein, musste ja unbedingt die Panda-Magierin sein. Ich gebe zu, ich bin oft gestorben.

Mein Liebling: Der Nachtelfen-Jäger

Ich finde den Magier an sich interessant zu spielen. Arkan-Magie ist mächtig und kann viel Schaden verursachen, Kälte-Magie ist nützlich und kann die Gegner so lange einfrieren, bis sie vor dir zusammenklappen. Die Feuer-Magie habe ich noch nicht getestet.

Neben meiner Magierin habe ich mir auch einen Druiden (Tauren), eine Orc-Kriegerin und eine Jägerin erstellt. Und mit dem Kauf von der Prepurchase Edition von Legion konnte ich die Jägerin gleich auf Level 100 aufwerten. Denn die Klasse der Jäger gefällt mir immer noch am besten. Damals mit 12 Jahren wie heute. Ich finde die Begleiter äußerst nützlich und der Kampf mit dem Bogen macht Laune.

WoW Dämonenjäger

Aber zurück zu meinem Magier: So langsam habe ich all meine Zaubersprüche verstanden und kann diese im Kampf (mehr oder weniger) erfolgreich einsetzen. Und Level 100 habe ich so ganz nebenbei erreicht; während eines Kampfes mit einem Brisenschreiter in Wor’var. Nun weiß ich Bescheid über Zeitwanderungs-Instanzen, die 100.000 verschiedene Mounts (Mounts, Raids, immer diese englischen Begriffe für alles…) und kann mit meinem Charakter einigermaßen gut umgehen.

Mein persönliches Fazit…

World of Warcraft ist wie für mich gemacht. Die Rollenspiel-Elemente gefallen mir dabei am besten. Ich identifiziere mich mit meinem Charakter und erlebe vielfältige Situationen; bei jedem gewonnenen Level freue ich mich und sehe, wie sich meine Panda-Dame weiterentwickelt.

Jeden Tag, nachdem ich ein paar Quests erledigt habe, gehe ich wie gewohnt nach Ogrimmar oder in die Unterstadt, um mir dort für meine Low-Level Charaktere Rüstungs-Erbstücke zu kaufen (ein paar Extra-Erfahrung für meine restlichen Charaktere, die noch nicht auf Level 100 sind). Die verschiedenen Quests machen unheimlich Spaß, die Missionen auch. Zu Beginn mehr, weil man für den Charakter auch Rüstungsteile erhalten konnte. Gegen später scheinen sich die Belohnungen vielmehr auf die Erfahrung für die Kämpfer und Garnisonsressourcen zu beschränken. Das finde ich persönlich etwas schade.

WoW Harbingers Illidan

Ich bin – damals wie heute – begeistert, wie detailreich World of Warcraft ist und wie umfangreich. Die Weltkarte ist riesig. So viele Gebiete und so viel zu tun. Jeder Tag ist ein wenig anders. Das macht den Spielspaß komplett.

Diejenige, die sich Legion als Prepurchase-Version bestellt haben, so wie ich, können seit dem 10. August die Klasse der Dämonenjäger testen. Natürlich habe ich mir bereits eine Dämonenjägerin erstellt und die ersten Quests absolviert. Der Doppelsprung, das Gleiten, die Kämpfe… Die Erweiterung macht mir bereits jetzt viel Freude.

Nun die Fragen an euch: Habt ihr euch auch schon einen Dämonenjäger erstellt oder müsst ihr noch bis Ende August warten? Worauf freut ihr euch?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
40 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Setoy

Kann mir Jemand sagen, ob es immer noch so extrem leicht ist oder haben sie die Schwierigkeit wieder nach oben geschraubt? bzgl. Raids/ Openworld Mobs/ Elite Gegner etc. Danke

Viktor Reschetnikow

Ich glaub ich werde mir das Spiel jetzt endlich mal angucken 😀 damals beim Release war es für mich unbegreiflich wie man für nen Spiel jeden Monat extra zahlen muss … Nun ja man wird erwachsen und free 2 play ist wirklich der Horror. Möchte mich jemand werben für den freundesbonus?

Rike Tolstoi

Spiele seit Classic meine Druidin (heal) hauptsächlich im PVE. BC und Wotlk fand ich damals noch sehr gelungen. Speziell die Raidinstanzen. Wobei Blizz sich bei Wotlk irgendwie etwas zu viel Zeit gelassen hat. Meine Meinung. Dann kam eine längere Pause Meinerseits. Irgendwann zu Cata habe ich noch mal reingeschaut und meine Chars hochgelevelt, aber dann wieder aufgehört, weil mich Cata so gar nicht angesprochen hat. Das war dann der Moment, wo ich mir geschworen habe, es für immer sein zu lassen… Aber einmal Suchti, immer Suchti… Pandaria habe ich dann wieder unsicher gemacht und muss sagen, dass ich eine Menge Spaß hatte. Allerdings bin ich kein Fan des neuen Raidsystems. Man rennt immer und immer wieder nur in die eine Instanz. Das ist auf Dauer doch etwas öde… Als dann die Ankündigung und die ersten Fakten zu WoD kamen, war ich enttäuscht. Das Prinzip der Garnision wollte mir einfach nicht gefallen. Das, was in Pandaria noch witzig und vor allem freiwillig mit dem Bauernhof umgesetzt worden war, wurde plötzlich zum Zwang. Jeder dümpelt in seiner Garni und und Ende. Also beschloss ich eine weitere Pause einzulegen, reaktivierte meinen Account dennoch, um mal zu schauen… Doch es war genau so, wie ich es befürchtet hatte. Einfach stinklangweilig. Also wieder Acc deaktiviert und einen Haken an WOW gemacht.
Aber scheinbar meint es Blizzard gut mit mir. In meinem Sommerurlaub bekam ich per Mail die Benachrichtigung, dass ich einen Beta-Key bekommen habe, für den ich mich gar nicht beworben hatte… Nun gut. Ich hatte Urlaub und… Na ja… Suchti eben.
Und heiliges Kanonenrohr. Ich liebe Legion. Finde die Erweiterung super gemacht und finde es auch wunderbar, dass alte Schauplätze wieder mehr mit eingebunden werden. Als „alter Hase“ hat es mir wirklich leid getan, SW und IF verweist vorzufinden. Da ging früher immer der Punk ab.
Den Dämonenjäger habe ich angespielt und muss gestehen, dass ich ihn genial finde. Ich war nie ein Freund von Nahkampfklassen oder gar Tanks (zu viel Verantwortung), aber auf dem Beta-Server habe ich tatsächlich getankt und es hat einfach nur Spaß gemacht.
Ich freue mich sehr auf das neue Addon, nur was meinen Mainchar angeht, bin ich noch unsicher. Der Healdruide ist irgendwie nicht mehr das, was er mal war… Zumindest empfinde ich das so.

Maren

Freut mich, dass du mit der derzeitigen Erweiterung wieder ins Spiel zurück gefunden hast. Ich bin zwar kein alter Hase, sondern Neu-Einsteiger und kenne dadurch noch vieles nicht, aber ich sehe das genauso wie du. Legion, die Dämonenjäger sind sehr gut gemacht.

Maren

In den letzten Jahren habe ich eher Playstation Spiele gespielt, aber am liebsten RPGs wie Final Fantasy und Kingdom Hearts. Zudem liebe ich die ganz alten Playstation 1 Spiele wie Tombi oder Spyro. Dankeschön 🙂

Vallo

Ich habe alle Erweiterungen und nie weiter als 74 gespielt und dabei auch nicht wirklich viel mitbekommen. Aber ich hab mir heute den Film angeschaut und war begeistert von dem. So sehr sogar das ich mich mit der Lore des Spiels beschäftige. Bin gerade bei Thrall und werde wohl alles lesen was es dazu gibt.

Ich bin auch am überlegen ob ich jetzt auch das Spiel anfange zu Spielen und das diesmal intensiv und nicht nach kurzer Zeit damit aufzuhören. Vielleicht mit Freunden oder alleine. Mal schauen, bin auf jeden Fall überrascht das mich die Lore so begeistert.

N0ma

Wenn das Spiel auch nur annähernd so aussähe wie der Film würde ichs auch spielen. 😉

Maren

Die Grafik vom Film ist wirklich gut gelungen. Aber ich finde, dass die Grafik vom Spiel schon seinen eigenen Stil hat, der mir auch gefällt. Aber das ist halt individuell 🙂

Koronus

Dann ist sie Amerikanerin denn WoW ist in Europa erst seit 2005 da.

mmogli

Also sie ist Amerikanerin und 24 Jahre alt .

Maren

Ich habe WoW vor rund 12 Jahren gespielt. Nicht direkt selber, sondern meiner Tante zugeschaut. Aber sie hat es angefangen kurz nachdem das Spiel rausgekommen ist. Amerikanerin bin ich nicht direkt 😉

Luriup

2004 gab’s in Europa nur die Beta für Preorder.
Daher die Vermutung mit Amerika.

Varoz

Bin etwas enttäuscht, da sich der Schamane kaum geändert hat,glaub das ist die Klasse mit den wenigsten Änderungen, im pvp Rollen immer noch alle zuerst übern schami drüber.
Ansonsten finde ich das Pre-event sehr gelungen, das sieht schon eher nach einer Invasion aus, nicht wie bei wod, wo es echt lächerlich war.
Die Story scheint wieder in die richtige Richtung zu gehen und die cutszenen sind wie immer erstklassig,freu mich echt zu erfahren wie es storymäßig weiter geht.
Dämonen Jäger hab ich auch auf 100 gebracht, meine Mainklasse wird’s nicht, aber als Twink werd ich ihn ab und an mal spielen.

Nookiezilla

Lustig, so geht es derzeit wohl jeder Klasse, ein Blick über die jeweiligen Klassenforen genügt. DK heulen rum, Schurken ebenso, und überhaupt alles 🙂
Was sagt uns das? Auf 110 leveln & die Artefaktwaffen upgraden.

Varoz

Ja, klar, richtig sehen wird man es erst mit 110, aber dennoch hat sich der Heilschamane kaum verändert, im Gegensatz zu allen anderen Klassen, das finde ich schade.

ChinaWhite

Nein sei froh sie haben mir meinen Holy priest kaputt gepatcht

Varoz

Abwarten, vielleicht siehts mit 110 schon wieder ganz anders aus, es fehlen ja noch viele Skills und Talente die erst mit der Waffe und dem pvp Baum dazu kommen

Maren

Selber habe ich den Schamanen nie gespielt. Die Invasionen machen richtig Spaß und bin schon gespannt, wie sich das weiterhin entwickelt.

Varoz

Die Pre-quest geht jetzt schon weiter, jetzt muß man ins neue Dalaran über Kara reisen und noch an andere Orte, mehr verrat ich nicht, loggt euch ein und macht die Quest selber ^^

Maren

Ja, das habe ich auch gerade eben gesehen 🙂

Nookiezilla

Bin seit einer Woche auch wieder dabei, nach rund zwei Jahren „Pause“. Also ein Jahr war richtig Pause und das Jahr zuvor nur so vor mich hingedümpelt. Macht Laune und ich kann Legion kaum erwarten. Knappe 4 Chars stehen bereit^^

Maren

Ich kann es auch kaum erwarten bis dann alles soweit draußen ist.

mmogli

Maren Bertits müsste jetzt 24 Jahre alt sein .

Maren

Nicht ganz 😀

Luriup

Auf nix.
Ich habe vor 11 Jahren aufgehört und werde nie zurückkehren.
????

Koronus

Also hast du maximal anderthalb Jahre gespielt

Luriup

Nicht annähernd.
Eine Woche Beta und dann Pre Order verschenkt,weil es zu easy Mode war
als DAoC Spieler.(Kein XP Verlust beim sterben,Corpsrun als Geist….).
Mitte 2005 verlor ich eine Wette bei einer Strandparty und hab dann mit 4 Kumpels(3 davon spielten schon seit Release)auf einem neuen Server angefangen.
Nach 2 60er,2 Monaten BGs und 5 Wochen 40 Mann Stress in MC,
kam RFO auf den Markt(US) wohin ich wechselte.
Ein Spiel mit 3 Fraktionen und Massenschlachten um die Zentrale Mine.
Wenn WoW mehr BGs wie AlteracTal raus gebracht hätte,wäre ich vlt. länger geblieben.
40 Mann Raids hasse ich seit dem jedenfalls.
Alle 10min muss einer zum Telefon,Tür,Katze,Hund,Baby,Küche oder
sogar Familie vom Bahnhof abholen.
Nie wieder!!!

Nookiezilla

Die 40 Mann Raids sind seit zig Jahre verschwunden, also da brauchst du dir keine Sorgen drum machen :p
BG’s die in Richtung AV gehen ( zumindest was die Spielerzahl angeht ) liegt mittlerweile bei 2 + große Open PvP Gebiete, aktuell Ashran.

Damals gab es btw. XP Verlust, wenn man sich am Geistheiler wiederbelebt hat, was sogar öfter mal vorkam, jedenfalls auf PvP Servern 🙂

Luriup

Ich bin eigentlich immer halbwegs auf dem laufenden was WoW betrifft.
2 der 4 Kumpels spielen immernoch WoW.^^

Maren

Habe ich auch gedacht, aber irgendwie…^.^ hat das dann doch noch funktioniert.

Guybrush Threepwood

Ich habe beim Besuch im Kino gemerkt wie alt ich bin. Da waren ein paar Jungs vor mir, so 16-20 etwa, und die haben sich die ganze Zeit darüber unterhalten wie das wohl gewesen sein muss als die „Alten“ damals Vanilla Naxx oder sogar auch BT geraidet haben. Mir kommt es vor als ob es gestern gewesen ist das wir Hand von Adal abgestaubt haben und uns dann die Zähne im BT ausgebissen haben. Wie die Zeit vergeht 🙂

Bisher finde ich Legion echt prima. Bin gespannt wie lange das bleibt.

Maren

Haha, ja die guten alten Zeiten? 😉

terratex 90

hab nen dämonenjäger auf 100 gelevelt und dann wieder gelöscht, bleibe bei meinem mönch 🙂
Legion scheint vielversprechend zu sein, man kann ja sogar mit einer 5er gruppe mythic+ dungeons machen und gutes gear bekommen.
pvp entwickelt sich auch in die richtige richtung.

Maren

Der Dämonenjäger sieht wirklich cool aus. Mir gefällt die Rüstung und das Gleiten sehr. Aber mir geht es zum Teil auch so, dass ich trotzdem lieber meinen Jäger weiterspiele.

Dachlatte

Garnison(Browsergame-Inhalt) kann gerne draußen bleiben… was leider mit den Hallen auch in Legion wieder kommt, zwar nicht mit viel Gewicht aber es kommt : )

Caldrus82

Ich persönlich finde es toll, dass sich Blizzard mal wieder mehr getraut hat, was die Klassen betrifft. Einige Skillungen wurden komplett umgekrempelt und meiner Meinung nach immer zum Besseren. Ich bin momentan sehr unentschlossen, ob ich meine Troll-Druidin oder meinen ebenfalls liebgewonnenen Blutelf-Dämonenjäger spielen soll als Hauptcharakter. Ist wohl eine Frage zwischen Heiler und Tank.
Ich habe grundsätzlich bei diesem Addon wieder ein Feeling, wie ich es seit WotLK nicht mehr hatte. Das alleine hat mich damals schon zur Preorder bewegt *g*

Maren

Die jetzige Erweiterung scheint jetzt schon besser anzukommen als sein Vorgänger…

Gorden858

Das war vor WoD aber genauso. Wurde auch heiß erwartet, weil es für viele wieder ein „richtiges Warcraft Setting“ hatte nach dem als zu kuschelig verschrieenen MoP, das aber wie schnell gesehen das wesentlich bessere Endgame hatte.

Persönlich habe ich aber wirklich ein gutes Gefühl, weil sie tatsächlich genau die richtigen Schwächen der letzten Jahre angegangen sind oder wollen (langfristig motivierendes Endgame durch Worldquests und Artefaktprogression, durchgängiger Patchzyklus mit relevanten Inhalten wie zusätzlichen Dungeons, größere Identifizierung mit der Klasse durch mehr Specdifferenzierung und exklusive Inhalte, was wiederum auch Anreiz zum Twinken ist). Und mit den Invasionen als sehr umfangreiches, zeitlich begrenzt erlebbares Preevent haben sie meiner Meinung nach bereits ein gutes Zeichen gesetzt.

Caldrus82

Ich hatte damals auch WoD wieder als richtiges „Warcraft-Setting“ gesehen. 2 Dinge haben mich aber leider extrem schnell die Lust verlieren lassen. 1.) diese verdammte Garnison, die man mit JEDEM Alt neu gestalten musste und einfach mal nur langweilig war und 2.) diese unglaubliche Leichtigkeit, mit der man Raidbosse umhauen konnte. Ja ich weiss, man hat ja noch HC und Mythic, aber wenn ich in der allerersten Raid-ID mit 20 nicht eingespielten Leuten mit nur 2 Wipes 5 Bosse legen kann, ist’s für mich vorbei.
MoP war damals für mich einfach nur ein Graus. Gefiel mir weder vom Setting, noch von der Story.

mmogli

Die nächste Erweiterung nach Legion kommt noch besser an..und die drauf folgende wird noch viel viel besser ankommen usw. usw.. 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

40
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x