WoW: Kameradistanz wird wieder erhöht, aber …

Die Entwickler von WoW rudern zurück und ändern die maximale Kameradistanz. So ganz wie vorher ist es damit aber trotzdem nicht.

Ein Mittelweg zwischen „alter“ und „neuer“ Kamera in WoW

Bei all den vielen, positiven Veränderungen, die der Prepatch von World of Warcraft: Legion mit sich gebracht hat, gab es auch einige Anpassungen, die den Spielern nicht gefallen haben. Lauten Protest gab es etwa, als Blizzard die maximale Kameradistanz reduziert hat. Vorher konnte man die Distanz zu seinem Charakter noch weiter erhöhen, selbst über die Möglichkeiten der Interfaceeinstellungen hinaus – das wurde mit Legion geändert. Nun müssen sich alle Spieler an die Vorgaben halten – bisher. Blizzard rudert nun zurück und hat in einem langen Forumspost erklärt, was man mit den Änderungen bezwecken wollte und was definitiv nicht die Absicht war. In einigen Auszügen heißt es:

WoW Legion Suramar Wald Ruine
Bald wieder alles im Blick – Blizzard ändert die Distanz der Kamera erneut.

„World of Warcraft ist ein Avatar-getriebenes Open World-RPG, bei dem die Spieler in die Haut eines Helden schlüpfen, der Abenteuer in Azeroth erlebt. Mit dem vorherigen Maximum der Kameradistanz, nahm der Held sogar weniger Platz ein als in isometrischen Spielen, wie Heroes of the Storm, Diablo oder sogar viele Einheiten aus StarCraft 2. Auf dieser Zoomstufe gehen Details des Helden und der Spielwelt verloren. Das Spiel ist letztlich so designt, dass man es aus den Zoomstufen der Interfaceeinstellungen erlebt. (…)“

„Wie auch immer, im vergangenen Hotfix haben wir das ‚Hardcap‘ der Kamera wieder erhöht, auf einen Wert, der zwischen dem alten Maximum und dem der Interface-Einstellungen liegt. Die Spieler können einmal mehr über Konsolenbefehle die Kameradistanz erhöhen, wenn sie das denn möchten.“

Folglich ist es jetzt wieder möglich, die Kamera über bestimmte Konsolenbefehle weiter rauszoomen zu lassen.

Den vollständigen Artikel von Blizzard findet Ihr wie gewohnt in unseren Quellen.

WoW Legion Suramar Husk

Mein-MMO meint: Ob die Spieler damit zufrieden sind, wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Uns persönlich hat die neue Kameraeinstellung überhaupt nicht gestört – man konnte noch immer genug von der Spielwelt sehen und selbst als Tank war es nun kein Problem, dass man „nur einen Fuß des Bosses“ auf dem Bildschirm hatte. Allerdings war die Anzahl der Beschwerden wohl so groß, dass man sich bei Blizzard zum Handeln gezwungen sah.


Weitere Neuigkeiten und Artikel rund um Blizzards MMORPG findet Ihr auf unserer World of Warcraft-Spieleseite. Mehr Details zur anstehenden Erweiterung gibt es hingegen auf unserer Legion-Übersichtsseite.

Quelle(n): mmo-champion.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Koronus

Sie wollten, dass mehr Spieler die Schönheit und Detailgenauigkeit ihrer Designenten Rüstungen sehen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x