WoW 7.3: Netherlichttiegel nervt mit zu viel Zufall

Der Netherlichttiegel erlaubt neue Upgrades in World of Warcraft. Aber daran haben viele Spieler etwas auszusetzen.

Seit dem gestrigen Mittwoch (13.09.2017) ist das letzte Story-Kapitel von Argus in World of Warcraft zugänglich. Am Ende gibt es nicht nur ein cooles Cinematic mit Alleria, sondern auch die Freischaltung eines neuen Features: dem Netherlichttiegel.

Der Tiegel erlaubt es den Spielern, ihre Artefaktwaffen weiter zu individualisieren – oder genauer genommen, die Artefaktrelikte. Denn jedes einzelne Relikt bekommt einen kleinen Talentbaum, mit dem sich etwa Charakterattribute verbessern lassen oder zusätzliche Effekte (wie Schattenschaden oder Heilung) hinzugefügt werden. Am Ende wartet sogar ein zusätzlicher „Skillpunkt“, mit dem bestimmte Eigenschaften der Artefaktwaffe verbessert werden können.

Mehr RNG dank Relikt-Upgrades in WoW

WoW Netherlight Crucible paths vindicaar

Das Problem vieler Spieler: Die Eigenschaften werden größtenteils vom Zufall bestimmt. Jedes Relikt hat einen eigenen, zufälligen Talentbaum im Netherlichttiegel. Gerade noch mehr RNG wollte man nicht haben – doch genau das hat man bekommen.

Darüber hinaus stört es viele Spieler, dass sie mit jedem Relikt jetzt erst zum Netherlichttiegel pilgern müssen, um nachzuschauen, ob sich das Relikt wirklich lohnt. Denn jetzt entscheidet nicht mehr alleine das Itemlevel des Relikts, sondern auch sein Talentbaum.

Wer hier wirklich das Optimum rausholen will, der kommt um jede Menge Theorycrafting gar nicht herum. Denn vielleicht ist das Relikt der Stufe 930 ja besser als das mit der Stufe 940, weil es einen besonders starken Trait der Artefaktwaffe verbessert.

Wieder andere finden es amüsant, dass Blizzard Umschmieden aus dem Spiel entfernt hat, weil man dafür nach jedem neuen Item erst in die Stadt latschen musste. Dass es jetzt so ein Konzept wieder für die Artefaktrelikte gibt, sehen sie als Beweis dafür, dass „Blizzard gar nicht weiß, was sie da eigentlich machen“.

WoW Alleria Void Hi2
Da guckste doof: Falsche Traits im Relikt!

Cortyn meint: Ehrlich gesagt bin ich ziemlich froh, nicht zur Raid-Elite zu gehören, denn dann wäre der Netherlichttiegel für mich wohl auch ein Ärgernis. Für die meisten „normalen“ Spieler dürfte das Feature allerdings einfach eine weitere Möglichkeit sein, um noch ein paar Prozentpunkte mehr Leistung aus dem Charakter zu kitzeln, ohne sich groß Gedanken um jedes kleine Detail zu machen. Von daher bin ich persönlich mit dem Netherlichttiegel zufrieden.

Gerade der Vergleich mit dem Umschmieden hinkt ein bisschen, denn hier musste man wirklich für jeden einzelnen Gegenstand zum Umschmiede-NPC laufen. Beim Tiegel muss man das nur, wenn man ein neues Relikt erhält – und das passiert ja nicht alle 5 Minuten.

Was haltet ihr von dem Netherlichttiegel? Eine coole Erweiterung für die Artefaktwaffen? Oder nur noch mehr nerviges RNG und Gegrinde?


Habt ihr schon gesehen, wie die Preise der WoW-Marke explodiert sind?

Quelle(n): buffed.de
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
MMO Guy

Ich finde viele von euch sehen das Ganze zu verbissen. Ich raide auch aktuell im Mythic bereich als Tank und ich störe mcih nciht an dem RNG. Spieler sind aktuell zus ehr darauf versessen was bestimmtes zu bekommen anstatt sich damit zu begnügen was Sie haben und aus der vielfalt zu schöpfen. Am besten wir machen nur nicht für jeden SLOT ein passendes SUPER ITEM und lassen alles an Vielfalt weg so das keiner mehr ne Auswahl und rng für irgend etwas hat 😉

Caya

Das System ist nicht so sehr rng wie es viele darstellen. Alleine beim thaumaturg hat man spätestens nach dem 4ten Mal einlösen ein Item für den gewünschten Slot mit den richtigen Werten und im besten Fall aufgewertet. Klar legendary und Set Teile sind etwas besonderes und man braucht eben Glück eines zu bekommen. Um so mehr freut man sich dann auch. Die meisten legendarys liegen doch eh super eng beieinander was die dps angeht und die meisten davon haben irgendwie etwas für sich. Das eine ist top für Mythisch+, das andere für singel target… Ich wechsel die oft. Netherlichttiegel ist doch auch gut, denn man bekommt ausschließlich Verbesserungen, wieso regt man sich darüber auf? 😉

Fenrir

Ich hab selbst mit dem Artefaktrechner kein Glück meine perfekte Kombi 3x zu bekommen. Noch mehr RNG ist genau das was WoW nicht mehr brauchen konnte. Jetzt brauch ich 3 Relikte, mit den passenden Traits, Warforged oder besser noch Titanforged und dann auch noch mit halbewegs passenden Traits auf den Relikten.

Und bei meinem Glück waren die MS Relikte alle mit den Tank Traits versehen und meine Tank Waffe hatte die besten MS Traits…. hurraaaaaa

Kupo Mogry

Ich weiß schon, warum ich mit WoW aufgehört habe.. Ich hoffe, dass nächste Addon wird authentischer, und das Gameplay besser.

Ectheltawar

Ich kann auch hier wieder nur sagen, was ich schon seid einiger Zeit zum Thema “Aktuelles RNG in WoW” sage. Grundsätzlich ist ein gewisser RNG-Faktor in einem MMO vollkommen normal, jedoch sollte ein Spiel es vermeiden das Spieler sich ärgern wenn sie etwas “bekommen”. Leider ruft das aktuelle System aber genau das hervor. Fällt ein Legendary, passiert es schnell das Spieler gefrustet sind, weil es eben nicht das erhoffte ist, welches ihre Skillung oder Spielweise unterstützt, obendrein lässt das gefallene Legendary dann auch noch die Chance sinken, das “richtige” zu bekommen. Das gleiche gilt dann für Set-Teile und im Grunde alles das im Spiel fallen kann, theoretisch kann es ja mit höherem Itemlevel fallen, ergo führt auch das eher zu Frust wenn es dann eben nicht passiert, der Klassenkollege im gleichen Raid dann Item XY mal eben mit +20 Itemlevel bekommt. Der Tiegel setzt das Prinzip nun einfach konsequent fort, leider.

Es mag stimmen das es in vergangenen AddOns theoretisch mehr RNG gab. Das wirkte sich aber primär dadurch aus, das es teils ewig dauerte bis man ein bestimmtes oder begehrtes Item bekommen hat. Hat man es dann aber erhalten, konnte man sich auch uneingeschränkt darüber freuen. Etwas das ich am aktuellen Konzept vermisse. Wenn es nach mir ginge, dann doch lieber das “schlimme” System, welches wir in der Vergangenheit hatten. Erachte ich immer noch als geringeres Übel.

Caldrus82

Das sind wahre Worte. Ich bin in früheren Zeiten oft zigmal die selben Inis gelaufen und ja es hat auch teilweise genervt. Aber im heutigen WoW-Zeitalter musst du auch grinden wie bekloppt, aber ein neues item zu bekommen ist irgendwie nie besonders befriedigend. (ausser du hast das immense Glück dein Wunschitem + titanforged zu bekommen oder so)

RächerderGerächten

wowhead.com nutzen, helfen einem gut unter die arme was den NLT angeht.

Caldrus82

RNG ist RNG ist RNG. RNG ist immer absoluter Mist, vorallem wenn er mit der Charakterprogression zusammenhängt.
Ich verstehe nicht, was so ein beknacktes System jetzt am Ende von Legion noch bringen soll…für einen letzten Raid noch schnell 1 % mehr Performance ? come on Blizz !

Phinphin

Natürlich wissen sie nicht was sie da tun. Das hat man doch neulich schon gesehen als sich Hazzikostas hingestellt hat und behauptet hat, Burning Crusade hätte wesentlich mehr RNG gehabt. Weil er nicht versteht, dass es mittlerweile nicht nur darum geht irgendwelche bestimmten Gegenstände zu erhalten, sondern die optimalste Variante dieses bestimmten Gegenstands.

Schlachtenhorn

Auch wenn das hier nicht hingehört, so wunder ich mich das ich seit längeren keinen Meckermittwoch von Cortyn mehr lesen durfte.
Entweder habe ich Gedächtnislücken oder Cortyn hat das in letzter Zeit hinken lassen.

Cortyn

Den schreib ich nur noch, wenn mich etwas wirklich doll aufregt 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x