Ehemaliger WoW-Chef gründet neues Spielestudio mit Finanzspritze von Riot

Der einstige Chef von World of Warcraft gründet ein neues Spielestudio. „Bonfire“ wird von Riot ermöglicht und will „die Spieler zusammenbringen“.

Ein Team voller Legenden

Vielen Spielern dürfte der Entwickler Rob Pardo noch ein Begriff sein, denn er hat wohl die Kindheit gleich mehrerer Generationen geprägt. Bei Blizzard war er lange Zeit der Chefentwickler von World of Warcraft, aber auch an Warcraft 3, Diablo 2 und der StarCraft-Reihe mitgearbeitet. Somit kann man wohl behaupten, dass ein Großteil der Spieler bereits von seinen Werken gekostet hat. Doch Rob Pardo verließ Blizzard nach knapp 16 Jahren in 2014 – und jetzt wissen wir auch, warum! Er gründet das neue Spielestudio „Bonfire“, das seinen Fokus auf Onlinespiele legen will. Ob es dabei um Mobile- oder PC-Spiele geht, ist noch nicht ganz klar.

Rob Pardo

Bisher ist das Studio „nur“ gegründet und sucht noch nach neuen Mitarbeitern, doch schon jetzt hat man einige „große Fische“ an Land gezogen. Nick Carpenter, der ehemals das Cinematics-Team von Blizzard angeführt hat, Min Kim (ehemaliger CEO von Nexon America) und Josh Mosqueira, den Game Director von Diablo 3 (2011-2016) konnte Rob alle bereits für sich gewinnen.

In der offiziellen Ankündigung von Rob Pardo heißt es, fast ein bisschen im „Blizzard-Stil“:

„Viele Spieleentwickler meiner Generation haben eine ähnliche Geschichte. Wir waren Außenseiter, die mehrfarbige Würfel in unseren Taschen hatten, unsere Actionfiguren im Schrank versteckten und jede Woche vor dem Comicladen auf die neuste Ausgabe warteten. (…) Unsere Eltern beschuldigten uns, dass wir Videospiele dazu nutzten, um der Realität zu entfliehen, aber diese Welten gaben uns die Möglichkeit, von Bedeutung zu sein. Zu träumen, zu kämpfen, gegeneinander anzutreten und letztlich unseren Fußabdruck im Universum zu hinterlassen (selbst, wenn der nur digital war). Dann wurden wir erwachsen und begannen damit, Spiele selber zu erstellen.

Spieleentwickler leben den Traum, wo Leidenschaft und Arbeit zusammenkommen. Wir sehen unsere Wochen nicht als etwas, durch das wir uns quälen müssen, um am Wochenende „richtig leben“ zu können. Aber Entwickler müssen sich oft entscheiden – arbeite ich an einem neuen Blockbuster-Spiel, wo ich wenig persönlichen Einfluss habe oder im mutigen Indie-Studio, das kaum wahrgenommen wird? Unser Traum ist es, ein Studio zu erschaffen, wo Entwickler sich nicht entscheiden müssen.“

WoW Nightelves header
Pardo hat lange Zeit an WoW gearbeitet, aber auch andere Blizzardspiele geleitet. „Bonfire“ startet also mit geballtem Fachwissen.

Bonfire will einen besonders großen Fokus darauf liegen, die Spieler „miteinander zu verbinden“, was soziale Interaktionen und Abhängigkeiten wohl stark in den Fokus rücken wird.

Gegenwärtig wird das Ganze von Riot finanziert, die sicher große Hoffnungen in das künftige Projekt von Bonfire legen – selbst, wenn das bisher wohl noch nicht mehr als eine grobe Idee ist. Doch mit solch großen Namen, die schon jetzt Videospielgeschichte geschrieben haben, sind zumindest sehr solide Grundsteine gelegt. Es bleibt spannend, was das Studio in einigen Jahren vorzuweisen hat.

Quelle(n): medium.com/bonfirestudios/, pcgamesn.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Capscreen

Ich glaube, fast niemand vertraut noch auf solche Worte. Mich zumindest überzeugt gar nichts mehr, solange ich es nicht anzocken konnte. #Wildstar #GroßeNamenNichtsDahinter #GroßeWorteNichtsDahinter

Psyclon

Der Schuss NEXON sorgt für laggende Server und Cash-Shop-Madness.

VoidX86

Solange Sie dann nicht ihre Ideale verkaufen wie es einst Carbine getan hat, wünsche ich Ihnen viel Erfolg, denn auch Carbine hatte große Namen inne.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x