So stellt sich Baine gegen Sylvanas in WoW Patch 8.1.5

Die Konflikte in World of Warcraft nehmen zu. In Patch 8.1.5 stellt sich Baine gegen seinen Kriegshäuptling. Wir verraten, was passiert und welche Folgen das haben könnte.

Ein neues Update auf dem PTR von World of Warcraft brachte neue Questreihen in den Patch 8.1.5. Für Horde und Allianz geht die Story weiter und besonders die Anhänger der Horde bekommen neue Konflikte in den eigenen Reihen zu spüren.

WoW Baine Bloodhoof Bluthuf

Spoilerwarnung: Der Artikel behandelt einen Schlüsselmoment der Handlung von Patch 8.1.5. Ihr wurdet gewarnt.

Sylvanas will die Prachtmeers stürzen: In der Kriegskampagne der Horde haben die Spieler den Leichnam von Derek Prachtmeer geborgen, dem Bruder von Jaina. Sylvanas hat daraufhin ihre Pläne mit Derek offenbart und belebt diesen als Verlassenen wieder. Ihr Ziel ist es, Dereks Geist zu brechen und ihn zu einem Assassinen zu machen. Sie will Derek nach gelungener Manipulation der Allianz übergeben und hofft, dass er seine Familie ausschaltet.

WoW Jaina Breathless

Baine hintergeht Sylvanas: Baine Bluthuf, der Anführer der Tauren und das „Gewissen“ der Horde, kann diesen Plan nicht unterstützen. Er stellt sich gegen Sylvanas und will ihren Plan vereiteln. Derek wird aus seiner Gefangenschaft befreit und Baine stellt einen Kontakt zu Jaina her. Da Baine und Anduin immer ein fast schon freundschaftliches Verhältnis hatten, konnte er Valeera (Anduins Spionin) nutzen, um die Nachricht zu überbringen. Er möchte „ein Unrecht an der Familie der Prachtmeers begleichen“ und bittet um ein Treffen vor der Küste des verwüsteten Stadtstaats von Theramore.

Derek und Jaina verstehen sich: Zu besagtem Treffen kommt es dann auch. Der Verlassene Derek Prachtmeer trifft auf seine lebende Schwester Jaina Prachtmeer. Beide tauschen sich aus und Derek verrät, dass Sylvanas ihn benutzen wollte, um ihm ein falsches Bild der Allianz einzupflanzen. Das Wiedersehen wirft aber auch einige Fragen auf, denn Derek sieht ein, dass er „nicht nach Kul Tiras zurückkehren kann“ und Jaina stimmt zu, dass das „noch nicht“ möglich sei. Sie würde aber Leute kennen, die etwas Ähnliches wie Derek erlebt hätten und womöglich eine Hilfe sind.

WoW Jaina Derek Meeting ship
Bildquelle: wowhead

Was geschieht mit Baine? Die Questreihe lässt zum aktuellen Stand eine Frage noch offen: Was passiert mit Baine? Immerhin hat er Sylvanas eine ihrer größten Waffen geraubt und damit direkten Verrat am Kriegshäuptling begangen.

WoW Lordaeron Ending Sylvanas 1

Spekulationen zur Zukunft: Viele Fans fürchten, dass Baine von Sylvanas für den Verrat getötet wird, aber genau diese Tat dazu führt, dass der Widerstand innerhalb der Horde deutlicher wird und es zu einem internen Krieg kommt. Das wiederum wird von anderen bezweifelt, weil Sylvanas um die Bedeutung von Baine weiß und dass ohne ihn ein großer Teil der Horde ihr nicht mehr folgen würde.

Es bleibt also spannend, wie Sylvanas mit dem Verrat in den eigenen Reihen umgeht.

So bleibt ihr informiert: Wenn ihr keine News mehr zu World of Warcraft verpassen wollt, lasst doch einen Like auf unserer WoW-Facebookseite.

Autor(in)
Quelle(n): wowhead.com
Deine Meinung?
2
Gefällt mir!

7
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Achim  G.
Achim G.
1 Jahr zuvor

Also ich finde die ganze Geschichte um den Konflikt in der Horde echt gut – aber gleichzeitig fühlt er sich an, wie ein zweites paralles Addon zu BfA.

Irgendwie haben beide Handlungsstränge erst mal nichts miteinander zu tun und die Bemühungen an der ein oder anderen Stelle eine Verknüpfung herzustellen wirken auf mich dann doch sehr gezwungen.

Ectheltawar
Ectheltawar
1 Jahr zuvor

Interessant, bei der Jagd auf den Erzdruiden spielt Baine mit, aktzeptiert das abbrennen eines Weltenbaum, der Einsatz der Seuche gegen eigene Truppen, Vampirelfen in den Reihen der Horde, usw aber wenn ein Prachtmeer umgedreht werden soll, ist bei ihm die Grenze überschritten.

In meinen Augen hat Blizzard fast alle Volksführer der Horde mit Ausnahme von Saurfang ins lächerliche pervertiert. Bei den Gobos ist ja nachvollziehbar warum sie folgen und die Untoten tun nichts anderes, als das was sie schon immer taten. Aber gerade ein Char wie Baine wurde durch die aktuelle Entwicklung zerstört, bzw absolut Unglaubwürdig gemacht. Erst verrät er in Sylvanas Namen alle Ideale für die das Volk der Tauren steht, alles was Sylvanas getan hat widerspricht der Vision von Thralls Horde, welcher sich die Tauren angeschlossen haben und nun soll er auf den Weg der Läuterung geführt werde.

Zumindest für mich reicht das nicht aus, um auch nur Ansatzweise zu entschuldigen was Baine im Namen der Bansheekönigin verbrochen hat. Gerade die Tauren empfinde ich als echtes Opfer der aktuellen Storyline da diese geopfert werden für einen Plot der bisher wenig Sinn macht, außer eben aus Sicht der Untoten.

DiabloDBS
DiabloDBS
1 Jahr zuvor

Normalerweise spiele ich als Main einen Tauren Druiden.
Als ich das Ende von Legion sah, konnte ich das auch als jemand der nur gemildert RP in WoW betreibt nicht mehr. (Habe Legion, wie ich heute sagen muss ‚leider‘, nicht gespielt).

Allerdings macht für mich der gesamte Plot kaum Sinn. Selbst wenn Silvanas von einem der alten Götter wie N’Zoth kontrolliert würde, wäre es ein IMHO sehr schwacher Plot, da die Horde viel stärker fragmentieren müsste.

Belpherus
Belpherus
1 Jahr zuvor

Wer hat noch das Gefühl das Derek ein Schläferagent ist und Sylvanas Baine benutzt um ihn zu den Prachtmeers zu bringen, weil er als einziger Vertrauenswürdig genug ist in der Horde? ich mein, Sylvanas würde ich es zutrauen, das sie Baine Derek nur deswegen gezeigt hat, um ihn zu diesem Plan zu bewegen.

Zord
Zord
1 Jahr zuvor

Finde das Baine ziemlich Naiv rüberkommt. Was hat er den Erwartet wie die Königin der Untoden Krieg führt? Es ist ja auch nicht das erste mal das Sylvanas Feinde wiedererweckt um ihren Zwecken zu dienen. Wenn Bain direkt nach dem Verbrennen von teldrassil die Gefolgschaft aufgekündigt hätte, dann wäre er in meinen Augen mutig gewesen. So ist er lediglich ein naiver Verräter.

Corbenian
Corbenian
1 Jahr zuvor

Baine scheint das Zünglein an der Waage zu werden. Immerhin entwickeln sich Jaina, Sylvanas und Tyrande genau so, wie in der apokalyptischen Vision der Höhlen der Zeit. Lediglich Baine weicht ab, ergreift Initiative und wendet so vielleicht die Apokalypse ab, die vermutlich von den alten Göttern geplant ist.

Ich spiele kein WoW mehr, aber ich muss sagen, dass die Story v.a. im aktuellen Addon sehr interessant ist und sich immer besser entwickelt!

Kristian Steiffen
Kristian Steiffen
1 Jahr zuvor

Hoffentlich kriegt Sylvanas ordentlich aufs m0wl von Baine

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.