WoW: Legion – Das geschieht mit den Artefaktwaffen nach Legion!

Auf der BlizzCon wurde verraten, was die Entwickler mit den Artefaktwaffen aus WoW vorhaben, wenn Legion vorbei ist.

Neben all den Ankündigungen zu den kommenden Patches von World of Warcraft ging es in der Q&A-Session auch um viele Details, die weiter in der Zukunft von Blizzards MMORPG spielen. So wollte ein Fan wissen, was denn genau mit den Artefaktwaffen passiert und ob man diese mit in die nächste Erweiterung nehmen wird.

Die Entwickler sind sich noch nicht zu 100% sicher, was sie machen wollen, aber der bisherige Plan sieht wie folgt aus:

Alle Artefaktwaffendesigns, die während der aktiven Zeit von World of Warcraft: Legion freigeschaltet wurden (also bis Patch 8.0, bzw. dem Launch der nächsten Erweiterung), können anschließend von dem Spieler als Transmogrifikationsvorlage genutzt werden.

Wer erst später in die “alten” Gebiete von Legion geht, kann sich zwar noch immer seine Artefaktwaffe verdienen und auch die Skins freischalten, diese jedoch nicht auf andere Waffen transmogrifizieren. So wollen die Entwickler alle Spieler würdigen, die während der aktiven Zeit von Legion auch tatsächlich Zeit mit der Waffe verbracht haben.

wow-legion-72-artifact-priest

Wie genau der Übergang aussehen soll, ist allerdings noch nicht bekannt. Den Entwicklern ist bewusst, dass es wohl kaum Waffen gibt, die mächtiger als die Artefaktwaffen sind und es sich falsch anfühlen würde, nun wieder eine grüne Questbelohnung in die Hände zu nehmen. Man wolle keine Details verraten, weil das noch weit in der Zukunft liege, aber “habe schon Pläne” dafür.

WoW Legion Artifact Monk Sheilun

Bedenkt bitte, dass dies nur die aktuellen, groben Pläne sind und sich noch viel bis zum nächsten Addon ändern kann.

Cortyn meint: Ich persönlich fände es cool, wenn beim Übergang zum nächsten Addon eine Quest erscheint, bei der man seine Artefaktwaffe “opfern” muss, um irgendein großes Übel aufzuhalten, bevor anschließend der frische Content von 8.0 folgt. In jedem Fall wird es schwierig den Spielern richtig zu verkaufen, dass sie nun nicht mehr mit dem Aschenbringer oder dem Schicksalshammer spielen, doch ich bin zuversichtlich, dass den Entwicklern etwas einfällt.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Koronus

Bezüglich Schicksalshammer hätte ich eine Idee. In einem Szenario das erledigt werden muss im Rahmen der Klassenquestreihe bevor wir ins nächste Addon können werden wir von einem Dämon fast getötet nur das dieses Mal Go’el rechtzeitig kommt um uns zu retten und dabei den Schicksalshammer an sich nimmt und ihn daraufhin wieder führt.

Gorden858

Oh ja, eine eigene Quest pro Waffe, in der ihre Geschichte weiter oder zu Ende erzählt wird indem sie geopfert, anderweitig verloren/zerstört oder wieder an einen NPC-Helden weitergereicht wird genauso wie man die Waffe erhalten hat und dadurch schaltet man dann die Transmogrifikation frei. Das wäre fantastisch 🙂

Damian

Ich finde schade, dass sie die Artefaktwaffen mit der hart erarbeiteten Artefaktmacht nicht weiterführen. So motivierend die Itemspirale in WoW auch ist, so extrem beliebig wird alles, wenn es jedes mal auf’s neu mit einem neuen Addon überflüssig wird…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x