WoW: Artefaktmacht in 7.2 – „Wir wollten die Spieler vor sich selbst beschützen“

Die Änderungen an der Artefaktmacht sollten die Spieler von WoW vor sich selbst beschützen – hat das geklappt?

Gestern, am 23.02.2017, hat Ion Hazzikostas (Game Director) zusammen mit Josh Allen (Community Manager) viele Fragen rund um World of Warcraft beantwortet. Im einstündigen Q&A auf Twitch ging es vor allem um den Grind von Artefaktmacht und die Änderungen, die man damit in Zukunft vorhabe.

Mit Patch 7.2 gibt es eine neue Questreihe für jede Waffe, welche neue Eigenschaften für die Waffe freischaltet, zugleich das aktuelle Endtalent aufzehrt und die Waffe auf die Artefaktwissensstufe 26 anhebt (das neue Cap liegt dann bei 40).

Blockade für Artefaktmacht

wow-legion-ion-hazzikostas-josh-allen-interview

Gleichzeitig werden alle Gegenstände, die Artefaktmacht gewähren, dann für die Waffe nutzlos, wenn man sie zuvor gesammelt hat.

Das bedeutet im Klartext: Wer seine Artefaktwaffe aktuell bereits am Maximum hat und schon fleißig Artefaktmacht für Patch 7.2 sammelt, sollte sie lieber in die Zweit- und Drittwaffe investieren. Nach der Aufwertung der Waffe können nur „neue“ Artefaktmachtgegenstände benutzt werden.

Den Grund dafür nannte Hazzikostas im Stream sofort: „Wir wollten die Spieler hier vor sich selbst beschützen.“

Verständlich: Wenn man bereits jetzt die Artefaktmacht für den nächsten Patch erfarmen könnte, dann würden viele High-End-Gilden bereits damit anfangen, aberwitzig viele Runs auf den Seelenschlund zu absolvieren. Das würde die Inventare vollstopfen und wieder die Notwendigkeit eines weiteren Grinds erschaffen. Damit niemand sich gezwungen fühlt, jetzt 24/7 „Mythisch+“-Dungeons abzuschließen, hat man diese Blockade eingebaut.

Lieber einen schweren Dungeon statt viele leichte

Hazzikostas gesteht auch, dass es ein Fehler war, dass soetwas wie „endlose Seelenschlund-Runs“ überhaupt eine Möglichkeit darstellten, Artefaktmacht zu sammeln.

In Zukunft wird man diesen Grind reduzieren und lieber dafür sorgen, dass die Spieler belohnt werden, wenn sie einen besonders schweren Dungeon abschließen, anstatt viele einfache.

WoW Maw of Souls Loading Screen
Der „beliebteste“ Ladebildschirm. Maw of Souls-Runs für Artefaktmacht.

Das geht auch mit dem Ziel einher, dass Artefaktwaffen mit Patch 7.2 nicht mehr so weit auseinander liegen sollen. Der Unterschied zwischen einem Spieler, der 50 Punkte in eine Waffe investiert hat, und einem, der 70 Punkte investiert hat, soll dann nur minimal sein.


Passend zu dem Thema: In Patch 7.2 gibt es ein neues „Endlos“-Talent mit 50 Ausbaustufen!

Quelle(n): mmo-champion.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Andre P

Zum Glück hab ich mich vor dem weiteren Verfall von WOW selbst geschützt 😛
PVP ohne eigenes Gear, laaaaaangweilig, weil genau das hat den Unterschied
zu den Gelegenheits-PVP’lern ausgemacht, wie auch bei PVE’lern die Tiersets.
Früher bei WOW war die Devise, ohne Fleiß kein Preis, jetzt ist es Geiz ist geil,
jeder will alles sehen ohne große Mühe und da die breite Masse das Geld bringt, wird für sie alles im Spiel möglich gemacht. Am Anfang brauchte man noch die Hardcoreraider und hat ihnen das Spiel versüßt, aber dann wendete sich das Blatt und WOW verlor die Magie. Früher bestaunte man in Dalaran Schurken mit den Waffen von Illidan, oder Leute mit T-Sets aus dem Black Temple. JAJA, wieder einer mit der guten alten Zeit, ABER ich kann das gut verstehen, als ich anfing (spätstarter) kam grad Burning Crusade raus und alle Altspieler sprachen nur von Classic, damals war alles besser bla bla bla… leider stellte ich mit der Zeit fest, obwohl BC noch ein geiles Addon war, dass es wirklich früher besser war bzw. als die Anstrengungen etwas zu erreichen noch höher waren, weil man da auch mehr schätzen lernte, was es bedeutet, wenn man „besondere“ Items erhielt, aber das wurd mit der Zeit immer einfacher und austauschbarer und somit verlor man den eigentlichen Spaß bzw. suchte ihn woanders (PVP, Progress etc.), aber auch das wurd immer „angepasster“ für die motzende Kundschaft, die ja auch dafür bezahlt und alles sehen will und so kam dann jeder Raid in Schwierigkeitsstufen 😛
Aber zum Glück sind Geschmäcker und Vorlieben verschieden und somit gibt es noch genügend „Verrückte“ die weiterhin spielen, ich habs auch mal wieder probiert, war/bin auch bei Legion wieder total heiß, ABER das ist wohl mehr die Communitysucht als das wirkliche Spiel. Abgehalten hat mich jetzt das neue PVP-System, total langweilig, aber Hauptsache PVE’ler können nun auch PVP mit ihrem Gear machen und müssen nicht weinen, weil sie einen drauf kriegen (aber als PVP’ler mit in den Raid mit PVP-Gear ging auch nicht, aber da wurde nichts angepasst, komisch… vielleicht weil PVP’ler nicht so viel weinen, haha). Ebenso diese Artefaktmacht, wenn ich schon höre, vor uns selbst schützen, IST KLAR, weil sie ja so um uns besorgt sind, haha, sie halten somit die Spielzeit fiktiv hoch und verkaufen die Statistik als Erfolg für ein gutes Addon 😛 Ach ja… Schade drum, es war mal so schön in der WOW, aber irgendwie… und trotzdem ist die Sucht da, ahhhhhh, haha
In diesem Sinne, viel Glück mit der Sucht, oder ohne sie, aber immer dran denken…
…for the HORDE !!!

Liktor1985

Mal so nebenbei zu Classic gab es auch kein PVP-Gear trotzdem gab es viele Gute PVPler die bis zum ende auch ohne raiden zu gehen viel gerissen haben. Das sich in WOW gerade die PVPler meinen durch Gear zu profilieren… Eigentlich wäre es am fairsten wenn im PVP nur feste Werte vorhanden wären und es 0 auf das Gear ankommen würde… No skill just Luck sag ich zum derzeitigen PVp System nur 😉

Andre P

Hier meint keiner sich durch PVP-Gear zu profilieren, es geht lediglich um den Anreiz, dass man in BGs etc. genau so farmen kann und das Spielsystem nutzen kann, wie ein PVE’ler und warum sollte es keine Vorteile für Dauer-PVP’ler geben, gibt es für PVE’ler doch auch, also warum diese Doppelmoral? Es geht ja nicht um das Gear an sich, dass man damit mehr „Skill“ hätte, sondern um die Belohnung, was dieses Spiel ausmacht und den Reiz an BGs, die ja nunmal begrenzt sind im Gegensatz um PVE-Content.

Dachlatte

Ich habe Legion „Noch“ weniger als WoD gezockt… Geht wohl doch noch schlechter : S

PvP in Legion ist so ultimativ Schei*! Bitte wieder PvE von PvP trennen…

Cortyn

Ist doch wunderbar getrennt. Im PvP hast du halbwegs feste Werte, im PvE nicht.

TimTaylor

kann ich nicht bestätigen WOD war mit eins der schlechtesten Addons überhaupt…Legion ist da deutlich besser 😉

Bodicore

Ja ich brauche unbedingt jemand der mich vor mir selbst beschützt. Am besten er bringt eine Zwangsjacke und einen von diesen Stäben mit der Drahtschlaufe am ende mit…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x