WoW Story 7.2: Stress bei der Allianz – Anduin und Genn im Konflikt

Die Allianz in World of Warcraft ist ein Scherbenhaufen. Zwischen Anduin Wrynn und Genn Graumähne bahnen sich Konflikte an. Wir haben Infos wie die Story in 7.2 weitergeht.

Immer mehr Features des nächsten Updates von World of Warcaft werden in den letzten Tagen auf dem Testserver freigeschaltet. Dies führt auch dazu, dass die Dataminer immer wieder neue Informationen aus den Datenbergen ziehen und dabei einige interessante Entwicklungen freilegen. Es gibt hier einige Spoiler – ihr wurdet also gewarnt.

Offensichtlich hat die Allianz, trotz aller Bemühungen auf den Verheerten Inseln, den Tod von Varian Wrynn nicht sonderlich gut verkraftet. Vor allem sein Sohn Anduin Wrynn ist auch Wochen später noch in der Trauer gefangen und scheint in eine Lethargie gefallen zu sein.

WoW Anduin Wrynn Illidan Guldan

Besonders Genn Graumähne, der Anführer der Worgen, scheint dafür langsam keine Geduld mehr zu haben. Obwohl er Anduin oft „wie seinen eigenen Sohn“ behandelt, ist seine Geduld langsam am Ende.

Zumindest Allianzer scheinen nach aktuellen Stand eine Quest zu bekommen, bei der sich die Anführer der Allianz versammeln und über König Anduin beraten – zumindest Genn und „der Prophet“ (Velen) scheinen dabei miteinander zu beraten.

Anduin selbst hat ebenfalls jede Menge Voiceovers bekommen. Es erweckt den Anschein, als würde man ihn durch die Stadt Sturmwind begleiten – während er in Verkleidung ist. Ob er sich vor Feinden im Inneren fürchtet oder einfach nicht vom Volk erkannt werden will, ist noch nicht offensichtlich.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Spannend ist auch, dass Anduins Vertrauen in das Licht zu schwinden scheint:

„Seitdem Ihr mir den Kompass meines Vaters zurückgebracht habt, habe ich für Weisung zum Licht gebetet und um zu wissen, dass seine Seele ruht. Das Licht antwortet nicht.“

Selbstzweifel plagen ihn ebenfalls:

„Mein Volk mag mich. Sie respektieren mich. Aber sie glauben nicht an mich.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Offenbar hat Anduin die Worte des Schreckenslords, der ihn töten wollte, wohl doch nicht so unbeschadet überstanden, wie der Comic uns damals glauben machen wollte.

Anduin erzählt viel von seinen Vorgängern und den Helden, die sein Leben beschützt haben und letztendlich den „ultimativen Preis“ zahlen mussten – den Tod. „Jetzt ist meine Zeit gekommen, um das selbe zu tun“ spricht er, bevor er sich in Richtung der Verheerten Küste aufmacht.

Genn Graumähne hingegen scheint die Worgenschnauze langsam gestrichen voll zu haben, von „Geheule“ des Jungen. Er fürchtet, dass die Allianz an ihm zerbrechen wird, wenn er nicht bald „die Schrecken des Krieges und die Opfer versteht, die seine Soldaten für ihn bringen. Ein König muss das Gewicht seiner Befehle kennen – ihren Preis.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

„Wenn ein Kompass schon seine Moral bricht, was wird er erst tun, wenn der Krieg unsere Türschwelle erreicht?“

Die jüngsten Entwicklungen in der Allianz sind auf jeden Fall spannend und werden wohl für einige Spekulationen und spannende Wendungen sorgen, die in den nächsten Patches auf uns zukommen. Denn wie sagte schon der gute, alte Il’gynoth im Alptraum?

„Der Jungenkönig sitzt am Tisch des Meisters. Drei Lügen wir er Euch anbieten.“

Bedenkt bitte, dass die Voiceovers aktuell noch etwas wirr und nicht zwingend geordnet sind. Viele Dateien von anderen Charakteren, wie etwa Velen, fehlen noch komplett. Und was bei der Horde passiert, ist ebenfalls noch im Dunkeln …

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Das nächste Addon scheint uns übrigens einmal mehr gegen die Alten Götter zu führen.

Quelle(n): wowhead.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Rico

Hi, wieso bekommen Spieler nicht solche 3D Roben oder Mändel?

Cortyn

Weil es bei Spielern für jede Rasse angepasst werden müsste und bei wichtigen NPCs nur exakt einmal erstellt werden muss, würde ich mal vermuten. Und weil sonst jeder wie ein Emo-Edgelord rumrennt ^.~

TimTaylor

Das hängt eher damit zusammen das die Engine das nicht mehr geregelt bekommt, wenn alle so “coole” Mäntel oder Roben hätten.

WoW kommt ja schon auf High-End Maschinen kaum auf anständige Frames, während CPU und GPU zu Tode langweilen im Hintergrund 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x