World of Warcraft: Was hält Blizzard für die Zukunft der Reihe bereit?

Am vergangenen Wochenende feierte man das 10 jährige World of Warcraft Jubiläum auf der BlizzCon in Anaheim. Neben spektakulären Highlights wie Overwatch, gab es ausreichend Zeit zum Plaudern.

Die Kollegen von kotaku.com hatten die Möglichkeit, mit einigen Blizzard Mitarbeitern über die Zukunft der Warcraft Reihe zu sprechen.

World of Warcraft Lead Game Designer Ion Hazzikostas versprach erneut, dass zukünftige Erweiterungen schneller als bisher erscheinen werden: „Ich weiß, dass wir das schon seit Jahren sagen. Ihr könnt Zitate aus dem Jahr 2008 finden, in denen wir darüber sprechen, wie wir eine Erweiterung pro Jahr rausbringen wollen.” Blizzards möchte zu lange Durststrecken im Content verhindern, jedoch verschob sich der geplante Rhythmus bei der letzten Erweiterung erneut um ein Jahr, um die gewohnte Blizzard Qualität gewährleisten zu können.

Ion Hazzikostas ist dennoch guter Dinge: „Wir haben unser Team vergrößert und ich denke, wir sind in der Lage, schneller zu arbeiten als zuvor. Unser Ziel ist es, Erweiterungen schneller in die Hände der Spieler zu bekommen.”

Ebenso arbeite man bereits an einer neuen Erweiterung für World of Warcraft. Mit einem Make-Over der Scherbenwelt sei allerdings nicht zu rechnen. WoW hat sich im Laufe der Zeit stark weiterentwickelt und die Scherbenwelt diene dabei als eine Art „Kontrastprogramm“.

Warcraft IV in Arbeit?

Warcraft 3

Mit Warcraft III wurde ein neues Zeitalter der RTS-Szene (Real Time Strategy) eingeläutet. Rückblickend auf die Vergangenen 10 Jahre würde World of Warcraft somit genug Stoff für eine Warcraft IV Erweiterung bieten, oder? „Da ist eine Menge cooles Potential. Jeder aus dem WoW Team sieht Warcraft als eine Inspiration“, so Hazzikostas. Auch wenn sich der Lead Designer zu Warcraft IV nicht weiter äußern möchte, so bleibe Blizzard „interessiert“.

Mit der Frage zu Warcraft IV befragte man auch das Echtzeit-Strategie Team von Blizzard. Die sind aktuell jedoch mit der Entwicklung der letzten Starcraft II Erweiterung „Legacy Of The Void“ beschäftigt. Somit liegt der Schwerpunkt ganz klar in der Fertigstellung der Stracraft II Trilogie. Immerhin kommen nächstes Jahr Assets aus Warcraft 3 für die Mod Tools von Starcraft 2 hinzu. Damit können Warcraft Fans in Starcraf II eigene Szenarien umsetzen. Dennoch fügte Lead Game Producer Tim Morten hinzu: „Eine Rückkehr zum Warcraft Universum wäre genial. Ich würde mir wünschen wenn dies wahr wird.“

Wenn schon kein Warcraft IV, dann wenigstens WoW 2?

Auf einen WoW Nachfolger brauchen wir wohl nicht warten. In einem funktionierenden MMO, das seit einem Jahrzehnt läuft, kann man grundlegende Spielelemente nicht einfach neu erfinden oder über den Haufen werfen. Ein WoW 2 könnte dann interessant werden, wenn Blizzard etwas völlig Neues umsetzen möchte, das so in World of Warcraft nicht zu realisieren ist.

World of Warcraft

Fazit: Dass Blizzard neue Inhalte und Erweiterungen gerne in kürzeren Abständen veröffentlichen würde, um die Durststrecke rund um den Content zu überbrücken, wissen Fans schon seit Jahren. Trotz Aufstockung im Team stört es mich persönlich nicht, wenn von Erweiterung zu Erweiterung mehr Zeit ins Land geht. Schließlich geht Qualität vor Schnelligkeit.

Warcraft III ist immer noch der Renner auf jeder LAN Party und ist wie es ist: vollkommen. Klar, ich würde mich sehr über ein Wacraft IV freuen, aber seien wir mal ehrlich: Hätte Blizzard neben Overwatch auch noch ein Warcraft IV parat – so viel Vorfreude ist selbst für mich zu viel.

Wow 2? Niemals! World of Warcraft hat nicht nur Kultstatus, sondern eine 10 jährigen Entwicklungsprozess durchgemacht. Jeder Spieler oder Ex-Spieler kann hunderte Bücher mit Geschichten aus vergangenen Tagen in WoW füllen. Würden Blizzard jetzt einfach kommen und ein…Das würden sie niemals tun!

Oder was sagt eure Wahrsagerkugel?

Quelle(n): kotaku.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Coreleon

WoW 2 wird wohl erst kommen wenn nichts mehr zu holen is,wozu denn auch nen Nachfolger starten wenn das jetuige WoW immer noch #1 unter den MMO’S ist? Es besteht da zurecht die Gefahr, dass ein WoW2 nicht an den Erfolg des Vorgängers anknüpfen kann, viele Spieler bleiben WoW wohl vorallem deshalb treu,weil sie es eben schon ewig spielen und daher mit dem Spiel verbunden sind.
Bei einem WoW2 wäre das nicht so und die Spieler würden da schon eher gehen sobald ihnen etwas nicht passt.

Schön wäre es wenn die alten Inis / Raids noch “brauchbar” wären , zzt geht da ja der Trend zum redesign ,was ich nicht unbedingt gelungen finde. Ein System wie bei GW2 mit dem runter skallieren wäre nice und dann halt die itemlevel dynamisch machen. Man stelle sich dann vor WAS man da mit schlag an PVE Content generieren würde, da hat denn wohl jeder gut zu tun ,könnte aber der blanke horror werden das zu Balancen aber dafür werden die leute ja bezahlt 😉

Björn

Natürlich haben andere MMO’s bessere Engines aber WoW ist trotz allem noch
das Abo-Zahlen stärkste von allen.

Ein WoW 2 würde ich mir momentan noch nicht wünschen, eher das Azeroth
redesigned wird. Damit meine ich z.B. Tirisfal oder Dun Morogh (alle Gebiete
von Classic/BC), man sieht schon einen riesen Unterschied zwischen
Classic-Gebieten und jetzt WoD-Gebieten. Klar liegen 10 Jahre dazwischen aber
das wäre mal ein guter Ansatz. – Könnte man mit Punkt 2 kombinieren –

Außerdem würde ich mir noch eine fortlaufende Story wünschen.

Starte mit Level 1, durch laufe die Story wie damals bei Classic, auf dem 60
angekommen wird dann das dunkle Portal geöffnet und man kann nach Outland. Auf
70 wird dann Nordend “entdeckt” und man reist dort hin und spielt die
Story durch. Mit Level 80 wird dann Todesschwinge Gebiete zerstören und erst ab
diesem Zeitpunkt verändern diese sich, ab Level 85 wird dann der Kontinent
Pandaria entdeckt und auf 90 wird dann an das aktuelle Addon angeknüpft.

Natürlich werden dann die Instanzen ausgelassen, aber das man ein
“flüssiges” Storybild hat. So könnte ich mir vorstellen neue Spieler
gewinnen zu können, man sieht überhaupt nicht wenn man Quereinsteiger ist was
passiert ist und und und….

Klar könnte das einige Schwierigkeiten bringen mit der Kommunikation zwischen
“aktuellen” Spielern und neuen, da diese in einem anderen
“Zeitalter” sind. Würde ich eigentlich ganz cool finden….

Zu WC4 – her damit!! HER DAMIT!!!

Natürlich wenn WoW irgendwann nicht mehr erfolgreich ist, könnte man in WC4
die Ereignisse von WoW nochmal nachspielen und anschließend in WC4 weiterführen
um danach ein “neues” WoW platzieren in einem komplett anderen
“Zeitalter” z.B. 100 Jahre nach jetzt…

Somit könnte dann auch einiges anders sein, z.B. Pandaren kämpfen nicht mehr
auf einer Seite von Allianz oder Horde, dass diese sich dem Krieg abgewandt
haben oder dass die Welt sich mal wieder durch irgendwelche Vorkommnisse
verändert hat (siehe Weltenbaum und Archimonde). Somit hätte man ein
“neues altes” nur etwas weiter in der Geschichte und mit neuen
Szenarien… Das “neue-alte WoW” würde dann an den Endpunkt von WC4
andocken.

Gruß

Träumer und Visionist Björn

Christian

Ein Warcraft 4 könnte ich mir vorstellen, aber ein WoW 2 … daran kann ich nicht glauben. Zum einen sind bereits so viele an einem Klon gescheitert, zum anderen würde sich dank des Namens und der Story und der Charaktere alles nur mit dem Original WoW vergleichen. Man sieht es ja bei vielen Produkten, die rgelmäßig eine neue Version bekommen.
Man stelle sich einen VW Golf 8 oder 9 vor, der plötzlich nur noch 3 Räder hat oder einfach ganz anders aussieht oder sich ganz anders fährt oder statt einem Lenkrad nur noch einen Joystick hat. Manche würden es cool finden, aber die meisten würden sich über solche Änderungen aufregen.
Und das wird Blizzard glaube ich nicht machen, zumal Blizzard auch sehr gut darin ist, seine Marken auszubauen und zu stärken. Man denke nun an den Kinofilm, Hearthstone und auch an die Bücher usw. Warcraft hat eine riesiges Arsenal an Begleitprodukten mit dem auch eine große Menge an Geld gescheffelt wird.
Also wenn es jemals ein WoW 2 geben wird, dann nur wenn sich die Technik gravierend weiter entwickelt hat, also quasi die totale Immersion dank VR, Geruchssimulation und was weiß ich noch alles

mmonsta

wäre wow nich die cashcow die sie jetzt is und war, wäre schon längst ein “wow 2”, in welcher form auch immer, unterwegs oder vllt sogar schon da. (natürlich nich wenns von anfang ein flop gewesen wäre).
die melken bis es nichtmehr geht und werden immer mehr, gerade in bezug auf den cash-shop, ausloten was sich der spieler gefallen lässt und akzeptiert wird.
würde mich nich wundern wenn iwann diese levelboosts dauerhaft verfügbar werden.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x