World of Warcraft: Was geschieht mit Bolvar, dem Lichkönig?

Vor kurzem ist die Gaming-Seite „Kotaku“ auf Fan-Theorien rund um die Lore in World of Warcraft eingegangen. Im speziellen ging es um ein Youtube-Video und die darin enthaltenen möglichen Handlungsstränge bezüglich dem aktuellen Lichkönig „Bolvar Fordragon“. Ich möchte Euch die drei Theorien kurz vorstellen und um ein paar Gedanken ergänzen.

Aber zuerst: Wer ist Bolvar Fordragon?

Lange Zeit war Bolvar der Regent von Stormwind und trug die Verantwortung der Menschen auf seinen Schultern. Er sollte diese Position innehalten, bis entweder der damals verschollene König „Varian Wrynn“ zurückkehrt, oder aber der junge Prinz „Anduin Wrynn“ in das rechte Alter kommt, um eigenständig zu herrschen.

Nach der Rückkehr des Königs schloss sich Bolvar dem Angriff gegen die Geißel in Nordend an und konnte dort einige Erfolge verbuchen – bis zum Vorfall an der Pforte des Zorns.
Wer sich nicht mehr genau erinnert, sollte einen kurzen Blick in dieses Video werfen:

Bolvar starb zu diesem Zeitpunkt und wurde anschließend vom Feuer des roten Drachenschwarms verbrannt – dennoch ist das nicht sein Ende gewesen. Nach dem Sturz von Arthas übernahm er die Kontrolle über die Geißel als neuer Lichkönig und fristet seither ein einsames Dasein auf dem Frostthron. Sein Körper ist den Nebenwirkungen des Drachenfeuers natürlich nicht komplett entgangen, so ist sein Leib von Rissen übersät, seine Haut verbrannt – und er ist eine Kreatur, irgendwo auf der Schwelle zwischen Leben und Tod.

Kommen wir nun zu den drei Theorien des Videos.

1. Eine mächtigere Geißel, gestärkt durch das Drachenfeuer und unter Kontrolle von Bolvar kehrt nach Azeroth zurück

Diese Theorie halte ich für relativ unwahrscheinlich. Zwar ist Bolvar durch das Drachenfeuer (und eventuell nun auch die Rüstung des Lichkönigs) deutlich gestärkt, aber einige Punkte sprechen deutlich gegen diese Theorie. Zum einen ist Bolvar bisher nicht in der Lage, die komplette Geißel zu beherrschen, etwa den Kult der Verdammten und die Untoten in den Pestländern. Darüber hinaus ist die Macht der Aspekte (also der Drachen) nach dem Ende von Cataclysm erloschen, was seine ursprüngliche Stärkung langsam wieder ausgleichen sollte.

2. Die brennende Legion übernimmt die Kontrolle von Bolvar und attackiert Azeroth erneut

Ich halte es zwar für duchaus möglich (und unvermeidlich), dass die brennende Legion erneut Azeroth angreift, immerhin ist Sargeras die größte Bedrohung innerhalb der Warcraft-Lore und wird deswegen sicher noch einmal auftauchen. Die Geißel ist bereits in einem massiv geschwächten Zustand und hat mehrere Male versagt, warum sollte die brennende Legion also noch mal Gebrauch von einem kaputten Werkzeug machen? Eventuell eignet sich die Geißel noch als Kanonenfutter, aber zu mehr wohl nicht. Da sogar angedeutet wurde, dass die Untoten wegen des Lichkönigs eben NICHT mit voller Stärke angegriffen haben, wäre es absurd, einen menschlichen Lichkönig an der Spitze dieser Armee zu lassen.

3. Bolvar Fordragon schließt sich dem Kampf gegen die Legion an – die Geißel ist ein Verbündeter von Horde und Allianz

Auf der einen Seite klingt dieses Szenario sicherlich unglaublich spannend – die Geißel schließt sich der Horde und Allianz an, um Azeroth vor dem Einfall der brennenden Legion zu retten. Das wäre ein, aus meiner Sicht, zu gewagter Schritt. Die Untoten sind nun seit über 10 Jahre Feinde und loretechnisch wird selbst den Todesrittern noch immer massiv misstraut. Ich kann mir nur schwer vorstellen, wie Untote friedlich mit den Menschen Hand in Hand durch Stormwind stolzieren – auf Seiten der Horde kann ich mir ebenso nicht vorstellen, dass Sylvanas eine andere „Kontrolle über Untote“ innerhalb ihrer Fraktion dulden würde.

Eigene Theorien und Gedanken

Lichkoenig Sylvanas WoW

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Bolvar Fordragon erneut eine Rolle im Warcraft-Universum spielen wird. Ob er aber wirklich noch persönlich in Erscheinung treten wird, das steht auf einem ganz anderen Blatt. Im Cinematic von Arthas‘ Tod wurde beispielsweise gewarnt und gesagt „Es muss immer einen Lichkönig geben“. Wenn ich nun ein finsterer Bösewicht wäre, der nur Unsinn im Schilde führt, was würde ich dann tun? Richtig, ich würde Bolvar töten und die Rüstung zerstören, um die Geißel Amok laufen zu lassen. Wäre ich gar die Bansheekönigin Sylvanas, dann wäre ich damit die einzige „Expertin“ auf dem Gebiet der Untotenkontrolle… ein verführerischer Gedanke.

Sylvanas und Bolvar werden wohl in irgendeiner Weise zusammen in Erscheinung treten – auf welche Art genau, das kann nur die Zukunft zeigen.

Autor(in)
Quelle(n): kotaku.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.