WildStar: Welche Abenteuer lauern in der Ferne?

Der für die Abenteuer in WildStar zuständige Entwickler, Matt Tobiason, hat sich am Dienstag im Zuge des wöchentlichen „Nexus Report“ den Fragen der Community gestellt, und auch wenn er nicht alles beantworten konnte, so kamen doch ein paar interessante Details ans Tageslicht, die wir euch nicht vorenthalten wollen.

Vorweg sei gesagt, dass es für keine dieser Ankündigungen einen festen Termin gibt. Man wolle sich nicht festlegen, nur um dann jemanden zu enttäuschen zu müssen.

Die kommenden Abenteuer werden auf jeden Fall bessere Beute an die Spieler ausgeben, als es die aktuellen tun – sie sollen, genau wie Dungeons und Soloinhalte, ein fester Bestandteil der Ausrüstungsbeschaffung für Spieler sein. Aber auch die alten Abenteuer werden nicht zur Nutzlosigkeit verkommen, man will den Spielern künftig Anreize geben, auch die ursprünglichen vier Abenteuer erneut zu besuchen; ob dies über eine wöchentliche Quest oder Prestige-Belohnungen, wie etwa Housing-Gegenständen, stattfindet, wollte man noch nicht verraten.

Zu kommenden Abenteuern konnte man ebenfalls eine ganze Menge kleiner Informationen erfahren, die sich langsam aber sicher zu einem Gesamtbild zusammensetzen: Das nächste Abenteuer wird deutlich kürzer, aber auch spürbar schwerer sein, als die bisherigen und „bald“ zum Test bereit sein – eventuell schon auf dem nächsten PTR? Mittelfristig wird sich eine der kommenden Instanzen thematisch um Wildlauf und die dort beheimatete Torine-Schwesternschaft drehen.

WildStar Abenteuer Hycrest

Generell sollen die Entscheidungen der Spieler in Abenteuern stärker zum Tragen kommen, als es aktuell der Fall ist und auch die Pfadwahl soll eine noch stärkere Rolle spielen, als sie es etwa im „Trek durch Jochgrab“ tut.

„Krieg der Wildnis“ ist übrigens sowohl bei den Spielern als auch den Entwicklern die beliebteste Instanz und man plant für die Zukunft weitere vergleichbare Gruppeninhalte.

Eine sehnlichst gewünschte Komfortfunktion wird ebenfalls ihren Weg in das Spiel finden, so kann man „bald“ den aktuellen Medaillenstand eines Abenteuers einsehen und muss sich die verschiedenen Bedingungen nicht länger permanent im Kopf aufsagen oder ein Addon diese überprüfen lassen.

Letztlich blieb noch die Ankündigung, dass es fortan nur noch einen Livestream pro Woche geben wird, anstatt zwei. „WildStar Weekly“ wird in den „Nexus Report“ integriert, behält aber seine Länge von knapp einer Stunde bei. Als Gründe nannte man hierfür den hohen Aufwand, der für jeden Stream betrieben werden müsse und dass man die verschiedenen Entwickler künftig nicht mehr so lange von ihrer eigentlichen Arbeit abhalten wolle. Es bleibt der fade Beigeschmack, dass eine solche Ankündigung kurz nach der Veröffentlichung der relativ ernüchternden Spielerzahlen erfolgt.

Autor(in)
Quelle(n): The Nexus Report: Adventures with Matt Tobiason
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.