Warframe: „Der innere Krieg“ erscheint heute für PS4 – Was ist mit Xbox One?

Die von vielen Spielern heiß erwartete Warframe-Erweiterung „Der innere Krieg“ landet am heutigen Freitag, am 9. Dezember, auf PS4.

warframe2

Warframe, der Weltraum-Shooter für PC, PS4 und Xbox One, welcher sich immer größerer Beliebtheit erfreut, bringt das nächste große Update auf die Konsolen. Oder besser gesagt, Konsole. Die zuständige Zertifizierungsstelle, die für Sonys Daddelkiste verantwortlich ist, scheint nämlich den Turbo eingelegt zu haben und gab innerhalb von 6 Tagen das „OK“ für „Der innere Krieg“.

Normalerweise werden solche Erweiterungen für Konsoleros zum selben Zeitpunkt herausgebracht. Da Entwickler Digital Extremes das umfangreichste Update des Jahres laut eigenen Aussagen jedoch so schnell wie möglich in die Hände der Spieler geben will, müssen sich Xbox-Tenno noch ein paar Tage mehr gedulden. Man warte auf entsprechende Rückmeldung seitens Microsoft und rechne mit einer Veröffentlichung in der kommenden Woche, so Senior-Community-Coordinator Megan Everett.

Das alles …

Doch auch wenns mal wieder etwas länger dauert, der Inhalt bleibt für alle gleich. Neben der namensgebenden cinematischen Quest, in der der Spieler mehr über seine Fähigkeiten, den Conclave-Meister Teshin und die Grineer-Königinnen erfährt, betreten erstmals neue Gegner das Schlachtfeld.

warframe3
Der flinke Kuva-Narr und die Kuva-Garde sind nicht zu unterschätzen

Und wo könnte man diese besser einführen als in einer komplett neuen Umgebung? Die neu hinzukommende Grineer-Festung bietet neben diversen bekannten Spielmodi ebenfalls den neuen Assault-Modus, welchen wir schon vorab begutachten konnten.

Nachschub für Euer Arsenal gibt es natürlich auch, unter anderem mit den „Zwillingsrogga“, einer Sekundärwaffe, „Zarr“, der handlichen, explosiven Flakkanone und der Hellebarde „Kesheg“. Ein Tipp: Wartet mit dem Direkt-Kauf neuer Waffen, bis Ihr die Quest absolviert habt. Möglicherweise erwartet euch ja das ein oder andere Geschenk an dessen Ende …

Fashion-Frame & Ash Rework

warframe4

Euer Kleiderschrank kommt dieses Mal auch nicht zu kurz. Neben der Kuva-Rüstung für Euren Warframe stehen Euch auch ein Sugatra und ein Syandana, sowie je ein Kubrow- und Kavat-Outfit zur Verfügung, in welches ihr eure treuen Begleiter zwängen könnt.

Außerdem hinzu kommen neue Skins für das Raumschiff Eurer Wahl. Doch auch Ashs Deluxe Skin „Koga“ macht sein Debüt auf den Konsolen. Passend zu seiner schicken Schale erhält er ferner eine Überarbeitung seiner Fähigkeiten.

Vor allem sein verändertes Ultimate, „Klingensturm“, bedarf für den ein oder anderen eine gewisse Eingewöhnungszeit. Einen Blick in Eure Mods und deren Anpassung wird nötig sein und empfohlen, um den Ninja unter den Warframes weiterhin nützlich zu halten.

… und noch viel mehr

Doch damit nicht genug. Mit „Der innere Krieg“ kehren die Alptraum-Missionen zurück auf die Sternenkarte, in denen gleich 3 neue Mods zu ergattern sind. Des Weiteren erwarten Euch endlose Void-Riss-Missionen. So könnt Ihr etwa pro 2 erfolgreich beendete Ausgrabungen entscheiden, welche Belohnung Ihr mitnehmen möchtet, direkt ein neues Relikt ausrüsten und weitermachen, oder die Riss-Mission beenden.

warframe5
Ash im Deluxe-Gewand mitsamt exklusivem Nikana-Skin

Zusätzlich dazu wird es von nun an eine direkte Auswirkung haben, für welche Seite Ihr Euch in den Invasions-Missionen entscheidet. Greift Ihr zu häufig den Grineer unter die Arme, erwartet Euch in absehbarer Zeit etwa eine Fomorianer-Attacke. Wraith- und Vandal-Waffenteile, welche bis dato über die täglichen Einsatz-Missionen erhältlich waren, können nun dort als Belohnung für die Unterstützung einer Fraktion gefunden werden.

Und zu guter Letzt werden auch die Goodies der Einsatz-Missionen und deren Drop-Chance verändert. Als mögliche Belohnung hinzu gesellen sich Forma, 3 Nitain, große Fokus-Linsen und die neuen Riven-Mods. Diese sollen die Schere zwischen High-End-Waffen und lieblos in die Ecke geworfenem Meisterschaftsrangfutter etwas schließen und sie wieder relevanter werden lassen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Grobi

Erstmal ein Hallo in die Runde. Ich bin gerade mit Warframe angefangen und muss sagen,wirklich ein Tolles Game. Bin allerdings noch sehr erschlagen von den ganzen Mods und muss mich erstmal zurechtfinden. Habe auch schon den Einstiegsguide von hier gelesen,der wirklich super geschrieben wurde,und werde ihn bestimmt noch etliche male lesen müssen.

qmail

Ich bin eher der WF Veteran und spiele auf dem PC. Dort gibt es das Update ja schon seit einigen Wochen. Ich finde es extrem gelungen. Die Quest ist gut gemacht. Was allerdings viel wichtiger als eine 4h Quest ist das Einführen von neuen Spielelementen. Mich fesselt WF neuerdings wieder stundenlang am Bildschirm. Es ist viel für “alte” und “neue” Spieler dabei.

Die “Einarbeitung” ist manchmal nicht so unterstützt wie bei den Blockbustern. Dafür ist dann der Spielspaß deutlich höher und langanhaltend. Schön ist auch, dass das Spiel “Pausen” vezeiht. Wenn ich bei Destiny mal eine Erweiterung verpasse, kann ich nicht mehr mithalten weil mein Lichtlevel nicht ausreicht. Man hetzt immer dem Lichtlevel hinterher. Bei Warframe bleibt die “Stärke” erhalten. Man steigt auf dem Stärkeniveau ein auf dem man pausiert hat.

Und das Setting ist einfach klasse. Space-Ninja – was will man mehr. Und auch die Grafik wird ständig verbessert und mittlerweile auf dem PC in der Oberklasse.

Alastor Lakiska Lines

Ich finde bisher ist Warframe nah am ultimativen F2P-Modell* ist. Man kann sich mit etwas Geduld und Fleiß wirklich fast alles selbst erfarmen. Und das was man sich nicht erfarmen kann, kann man sich über die handelbare Echtgeldwährung leisten indem man den von einer reinen Spieler-ökonomie gesteuerten Markt nutzt.

Nun mag der ein oder andere sagen: “Trotzdem muss jemand die Währung kaufen.” und
genau das sollen sie ja auch, da es ein F2P ist und man sollte auch den Entwicklern Dankbarkeit zollen, indem man eine gewisse Menge selbst ersteht, wenn man viel Zeit im Spiel verbracht und diese genossen hat.

Ich selbst habe schon 300h+ mit Warframe verbracht und deshalb auch mir Pakete im Wert von 120€ gegönnt. Wenn man bedenkt, dass man teils für ein 20-30h Spiel auch 60€ bezahlt ist das eigentlich sogar noch zu wenig.

*nur die Slots und ihre Abhängigkeit von Platin am Anfang (wo man noch nicht den Markt effektiv nutzen kann) ist noch etwas zu bemängeln

qmail

Ich finde auch, dass WF sehr fair ist. Ich habe auch schon einiges an Geld investiert aber es nie bereut oder mich unfair behandelt gefühlt. Das empfinde ich bei den meisten Vollpreistiteln als deutlich schlechter.

EinenÜbernDurst

Ich scheue mich momentan noch, ob der Komplexität Warframe runterzuladen. Das Setting ist auf jeden Fall spannend und ich habe da auf jeden Fall Lust drauf.
Andere Spiele reizen mich momentan auch nicht wirklich und da ich keine Lust habe 50€ oder mehr für ein Spiel auszugeben, was dann nach dem anspielen im Regal verstaubt, werde ich mir Warframe auf jeden Fall mal herunterladen.

Sebastian Schabach

So argh kompliziert ist das Game nicht. Man ist relativ schnel im Bilde, was Steuerung, Gameplay und andere Sachen angeht, also einfach runterladen und ausprobiern.

Als Kleiner Tipp falls du anfängst: Man hat einen kleinen Startbetrag an Platin ( Echtgeldwährung ). Wenn möglich, benutz das Platin für 1 Warframe Slot und den Rest für Waffenslots, die werden beide schnell knapp 😉

EinenÜbernDurst

Dank dir für die Info!
Kann man das Spiel nur komplett runterladen, oder gibt es die Erweiterungen auch einzeln?

Lifeo Fmusic

Das geht nur komplett. Einzelne Bausteine gibts da nicht, wies bei manch anderem (Vollpreis-) Titel üblich ist.

qmail

Mach Dir nicht zuviel Gedanken. Mach Dir einfach keinen Streß dann macht der Einstieg viel Spaß. Natürlich wirst Du auch den üblichen Weg des Beginners gehen müssen ;))) Dazu gibt es sogar ein witziges Video. https://www.youtube.com/wat

Aber am Ende bist Du der Bad-Ass-Space-Ninja!

EinenÜbernDurst

Gutes Video 😉
Nehmen mir eure Tipps mal zu Herzen und entspannt bin ich eigentlich immer. Aus dem ‘Ich muss alles haben und zwar jetzt sofort’ -Alter bin ich raus. ^^

Ace Ffm

Mein Interesse an Warframe scheint ja zur richtigen Zeit geweckt worden zu sein. Bin zwar mit meinen kläglichen ersten Gehversuchen bei Warframe noch längst nicht soweit dieses Update einschätzen zu können,aber das Gameplay überzeugt vollends. Bin sehr gespannt was da noch so kommt.
Unglaublich wieviel Geld ich in letzter Zeit für neue Spiele ausgegeben habe und am ende des Jahres interessieren mich eigentlich nur drei ältere Games die es schon länger gibt. Und eins davon ist auch noch Free to Play. Seltsames Gamerleben…
Dann werde ich doch am besten dieses Update mal laden.

Lifeo Fmusic

Tja, ob Vollpreis oder Ftp, so mancher Titel mag leider nur kurzfristig begeistern. Aber Warframe etwa lebt als Ftp natürlich auch und vor allem von regelmäßigem neuem Content. Da gibts, wenn man möchte, eigentlich ständig was zu tun.
Aber für die Quest musst du einen gewissen Fortschritt auf der Karte haben und neben anderen absolvierten Quests mindestens Meisterschaftsrang 5 sein. Alles machbar und theoretisch nicht so weit entfernt, wie es sich vielleicht grad anhört. 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x