Vodafone und Kabel Deutschland drosseln ab 10 GByte pro Tag [Update: Gekippt]

Vodafone und Kabel Deutschland setzen ihr Vorhaben nun durch, die Downloadgeschwindigkeit ab einem Downloadvolumen von 10 GByte pro Tag zu drosseln.

Update 22:00 Uhr: Wie SpiegelOnline berichtet, hat Vodafone Kabel eine 180° Wendung vollzogen. Jetzt nimmt man Abstand von der Drosselung, auch vom 60 GB Limit will man nichts mehr wissen. Die Drosselung sei ein Pilotprojekt gewesen, die Tests fehlgeschlagen. Sieht so aus, als stecke die heftige Reaktion der letzten Stunden aus dem Netz hinter dieser Kehrtwende.

Originalartikel:

Wer über P2P oder Filehoster viel herunterlädt, der könnte sich ab jetzt wundern, sofern er Kunde von Vodafone oder Kabel Deutschland ist. Denn beide Unternehmen beginnen ab sofort damit, die Downloadgeschwindigkeit drastisch zu senken, wenn ein Limit von 10 GByte pro Tag erreicht wird. Eine entsprechende Klausel findet man bereits seit 2012 in den Verträgen, doch beide Firmen haben davon bisher erst Gebrauch gemacht, wenn ein Datenvolumen von 60 GByte pro Tag überschritten wurde. Jetzt wird es schon bei 10 GByte der Fall sein.

Neverwinter Elemental Evil Modul 6 4

Drosselung auch bei MMORPGs möglich

Vodafones Unternehmenssprecher Thorsten Höpken erklärt: „Wir können bestätigen, dass wir mit der technischen Umsetzung in den ersten Regionen Anfang November begonnen haben und dass diese in einigen Wochen abgeschlossen sein wird.“ Man wird also nach und nach damit fortfahren, immer mehr Zugänge unter die neue Regelung zu stellen. Diese werden ab 10 GByte pro Tag auf auf 100 KBit/s gedrosselt, was sich aber nur auf Filesharing-Dienste auswirken soll. Downloads werden dann nur noch mit rund 12,5 KByte pro Sekunde möglich sein.

Dies könnte auch für MMORPG-Fans problematisch werden, da viele MMOs auf P2P setzen – beispielsweise beim Download neuer und großer Updates. Und dies zählt dann genauso mit und wird von der Drosselung beeinflusst. Neben Peer-to-Peer sind auch die typischen „One-Click-Hoster“ und Net-News betroffen.

Star Citizen The Endeavor

Vodafone erklärt die Maßnahme folgendermaßen: „Diese Maßnahme ist für die überwiegende Mehrheit unserer Kunden von Vorteil, da die zur Verfügung stehende Bandbreite im Netz im Sinne eines optimalen Surferlebnisses auf alle Kunden gerecht verteilt wird. Denn wir möchten verhindern, dass ein übermäßiger Datenverbrauch einiger weniger Nutzer zu Engpässen für die überwiegende Mehrheit der übrigen Kunden führt.“

Wer also MMORPGs spielt, die auf P2P setzen und Kunde von Vodafone/Kabel Deutschland ist, dem könnte eine böse Überraschung blühen. Bei Spielen wie Star Citizen rechnet man schon mal mit 30 GB Patches, 100 GB Spiel-Volumen. Auch ein The Elder Scrolls Online geht rasch in den zweistelligen GB-Bereich.


In einem weiteren Statement, das am frühen Freitagvormittag kam, beruhigt Vodafone:

Von der Regelung betroffen sind nur Filesharingdienste auf Basis von Peer-To-Peer (z.B. BitTorrent), Usenet News oder One-Click-Hosting.

Die überwiegende Zahl an Diensten ist von unserer Regelung nicht betroffen. Dazu gehören beispielsweise Internetsurfen, Video-Streaming und Video-on-Demand (z.B. YouTube, Netflix, Twitch, Amazon Prime, Mediatheken, YouNow), E-Mails, Social Networks, Photo- und Videosharing, Video-, Audio- und Text-Chat, Online Backup. Aber auch Peer-To-Peer basierte Downloads kommerzieller Anbieter (z.B. Spieledownloads von Steam, Origin, Battle.Net von Blizzard oder Windows-Updates) oder Peer-To-Peer basiertes Videostreaming (z.B. Zattoo oder SOPCast) sind nicht betroffen.“

Quelle(n): Werdrosselt.de
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
82 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
N0ma

Fakt ist nunmal Traffic kostet Geld. Was derzeit gemacht wird ist eine Mischkalkulation. Dh alle Leute zahlen für die Extremtraffiker. Ein Ergebnis davon es wird derzeit heimlich gedrosselt. Ich finds besser man sagt es offen wo die Grenze ist. Dann kann man auch die Anbieter besser vergleichen, als zum jetzigen Zeitpunkt wo der Verbraucher angelogen wird..

Was allerdings richtig Mist ist wenn man spezielle Dienste da raus nimmt. Zu verdanken haben wir das unserer Regierung welche die Netzneutralität gekippt hat. Am Anfang wird man davon nichts merken. Am Ende des Tages werden kleinere Anbieter von Monopolisten verdrängt, die anschliessend die Preise hochfahren werden.

Arebs

Das ging schnell… xD

duffduck

Hatte Kabeldeutschland beantragt nach hin und her war es nicht möglich laut Technicker wegen Kabelverlegung… Gott sei dank.

Gerd Schuhmann

Ich nehm mal an, wenn nur ein Viertel der Leute, die gesagt haben „Ich kündige“ wirklich was unternommen haben, dann sind das die Zahlen, die richtig wehtun und die man nicht ignorieren kann.

TNB

Drosselung wurde gekippt!! Sogar die 60GB Grenze wird aufgehoben.

http://www.spiegel.de/netzw

Karlchen

Ich habe einen Altvertrag der auf einen neuen Vodavone Vertrag Migriert werden soll.
Selbstredend habe ich jede AGB Änderung durch die mir ein Nachteil entsteht streichen lassen. Das letzte mal im August. Bis jetzt kam noch nichts ausser nervige Anrufe mit Migrationsangeboten die alle nur eine Verschlechterung mit sich bringen.

RLXD

Streichen lassen? Das klingt unwahrscheinlich. Wer soll das denn genehmigt haben? Hotline? Shopmitarbeiter? Hat keiner die Befugnis zu, und du kannst mir glauben, ich weiß GANZ genau wovon ich rede. 🙂

mmogli

Lieber guter Weihnachtsmann .
Mein Wunschzettel für das Jahr 2016.
-Bitte schick einen Engel der für uns 1000-2000-3000 Dsl Bürger eine Breitband Verbindung von Kabel oder Vodafon legt.
PS:DAMIT WIR ENDLICH AUCH MIT JAMMERN DÜRFEN WEGEN “ drosselung „

Keragi

der netzausbau in deutschland ist wirklich wiederlich und weil die auf dem land weniger geld einnehmen und mehr kosten haben weil die kabel ja länger sein müssen. es geht immer nur ums Geld.

Braun

Kabel sind doch Oldschool!

Und: Ja, jeder Meter Kabel kostet, aber ich zahl (hier) auf dem Land ja auch mehr (weils LTE sein muss) – da liegt schlichtweg kein Kabel. Ergo: Da kommt am Ende genau so viel rein für die Telekom. Alle anderen legen eher kein Kabel. Hust.

Raschi

Ab 10 GB pro Tag wird gedrosselt.
Also nur für den „restlichen“ Tag?
Oder wenn ich einmal über den 10 GB am Tag bin dann für den Rest des Monats?

Keragi

nachdem du 10GB am tag geladen hast wird für diesen tag filesharing und p2p gedrosselt was noch alles auf der blacklist landet bleibt wohl abzuwarten

Raschi

Also nur für den einen Tag???
Was regen sich dann alle so auf???
Bei Patches über 10 GB verstehe ich das. Ansonsten soll man das erstmal schaffen!

Yo Soy Regg †

Geht relative schnell 🙂

Raschi

Wenn ich eine Stunde Stream gucke, sind ca 800MB weg. Wenn ich destiny Spiele, wird das doch nicht so utopisch viel sein oder doch?

Freaker

es gibt immer mehr Spiele die 30gb und mehr haben, zb hab ich mir MGS5 gekauft, 30gb download, dieser würde mit der Drosselung 3 Tage dauern, statt ein paar Stunden.

RLXD

Und du ziehst MGS über einen P2P-Dienst, so dass eine Drosselung in Kraft tritt?… Die Drosselung ist für einfache Zocker nur bei Clients von NCsoft, ndoors und Co. wichtig, die ihre Clients über Torrent up to date halten, wodurch Serverkapazitäten eingespart werden. Das PSN, Steam und andere Dienste sind davon nicht betroffen.

N0ma

Etwas weniger da auch nach dem drosseln noch Bytes fliessen. 😉 Aber stimmt 50 GB / daily wäre besser.

Keragi

andere Frage warum sollte man sich nicht über eine Verschlechterung seines Vertrages aufregen da man immernoch das selbe bezahlt? egal ob man davon betroffen ist oder nicht es geht ja darum das einem etwas weggenommen wird.

Skyzi

Das schaffe ich locker an einem Tag alleine bei zocken wird traffic verbraucht und das oben beschriebene kann niemals überprüft werden zu mal das echt in die privatsphähre geht…

N0ma

Mit zocken kommst du auf keine 10GB, auch nicht annähernd.

Koronus

Das kann ich bestätigen. Ich musste mit meinem mobilen Internet leider mehr spielen als schauen da die Streams so datenfressend sind.

nullkommanullnix

willkommen zurück in der steinzeit. somit ein weiterer rückschritt im weltweiten vergleich bei der internetgeschwindigkeit. anstatt erst mal die netze flächendeckend auszubauen und für vernünftige leitungen zu sorgen…

DrZons

Es ist nicht sehr sinnvoll den Leuten 200 MBit Leitungen anzudrehen und dann das Volumen zu begrenzen. Zuerst greift das nur bei P2P und Sharehostern. Als nächstes wird die Begrenzung dann auf Steam, Netflix, Prime und Co erweitert. Wer mehr Volumen braucht wird dann kräftig zur Kasse gebeten. Volumen kostet die Provider heutzutage so gut wie nichts. Es geht einfach nur darum die Preise zu erhöhen. Wer die AGB nicht gelesen und sich 24 Monate gebunden hat, hängt nun am Haken. Viel Speed und wenig Volumen, was bleibt da anderes übrig als für zusätzliches Volumen zu bezahlen. Ich wette Vodafone wird bald „Optionen“ für viel Geld anbieten.
Aber egal, kluge Kunden werden reagieren und sich einen anderen Provider suchen. Die Fanboys, die sogar diese Praktiken noch verteidigen, werden bleiben und Vodafobe füttern.

Braun

>[…]nicht sehr sinnvoll den Leuten 200 MBit Leitungen anzudrehen[…]

Stimmt schon, aber „… [bis zu] xMbit Highspeed…“ ist überall das Verkaufsargument. Und die Leute goutieren das.

Dieser Internet oder wie das heißt, ist eben Neuland. Garniert mit den üblichen Werbetricks wirds endgültig zum Zirkus. Nepp, Schlepp, Bauernfang ist doch ohnehin normal…

Freaker

bei mir stand bis zu 100mbit, also hab ich den 50mbit tarif genommen, weil ich wußte die kommen dann auch wirklich an.
schlimm find ich auch das man das vorher angeblich nicht testen kann wieviel man nun wirklich bekommt, also muß man blind kaufen, ich würde auch gern die 100er leitung nehmen, aber keine lust nachher nur ne 60er zu bekommen, aber ne 100er bezahlen.

Yo Soy Regg †

Gut das ich bei der Telekom bin, da habe ich keien Drosslung 🙂
Aber dennoch sehr unverschämt von den Anbietern-

KohleStrahltNicht

Ich bin auch bei der Telekom.
Hatten die vor kurzem nicht ähnliches vor?
Telekom wollte doch die Flats beschneiden …oder?

Yo Soy Regg †

Jup wollten sie, haben es aber nach viel Shitstorm zurück genommen 🙂

Freaker

wird jetzt aber mit sicherheit bald kommen

RLXD

Häh? Da ist wohl wer nicht auf dem Stand. Die gute alte Telekom plant zusätzlich zur Kasse zu bitten um bei diversen Diensten eine Bessere Anbindung zu bekommen. Gleichzeitig gibt es neue Preismodelle für Provider wie Vodafone, 1und1, usw., die generell erstmal nur 88GB pro User und Monat einschließen. Danach wird anhand der Art des genutzten Dienstes kategorisiert und ein zusätzliches Entgeld vom Provider verlangt. Zwischen 40cent und 80cent je Prozenteinheit. Würde den Rahmen sprengen alles weiter auszuführen, aber was glaubst du wieso VF und andere Anbieter solche Drosselungen haben? Von den ca. 29,99€ im Schnitt bei einem DSL-Anschluss gehen, sofern es eine sogenannte Regioleitung ist und somit der Telekom gehört, was zu 95% der Fall ist, allein exakte 10€ TAL-Miete an die Telekom. Das beinhaltet nichtmal direkte Leistung für den Endkunden. Dafür zahlt der Provider nochmal extra.

Skyzi

du lebst hinter dem mond oder ?

Cedric Biester

Bin ich der einzige der die ganze Zeit den Punkt :“für einen Aufpreis von xx…“

Keragi

Entwicklungsland Deutschland!!
Aber ganz ehrlich, es stört mich nicht ich benutze keine one-klick hoster und peer to peer stelle ich bei Spielen die es unterstützen immer aus.
Wie macht das Korea eigendlich?

Klaus Meyer

Tolle News, macht KDG schon seit Jahren, fällt nur keinem auf, der nicht gerade mehr als 10GB am Tag von illegalen Tauschbörsen zieht.
… Und das dürften wohl die wenigsten sein.

Bei der Telekom sind es 60GB im Monat
bei Vodafone/Kabel 30x10GB=300GB im Monat

Klaus

phreeak

Telekom drosselt nicht wirklich ab 60GB. Ich saug im Monat sicherlich min. 60GB (Viel youtube, streaming, downloade auch recht viel und test oft games etc) und hab noch nie eine drosselung gespührt. Die hatten es mal vor, da war die Rede von 75GB. Glaub war letztes Jahr. Sind dann aber schnell erstmal zurück gerudert.

Klaus Meyer

Stimmt, aber es steht in den AGBs.
Bei Kabel guck ich den ganzem Tag Filme über Amazon und Co. und da wird auch nix langsamer. Das würde ich nur Spuren, wenn ich den Torrent den ganzen Tag laufen lassen würde. Selbst dann bleiben Amazon und Co gleich schnell.

Bei der angekündigten Drossel der Telekom betrifft das jeglichen Verkehr. Und die Drossel greift einmal im Monat. Bei KDG wird die Drossel jeden Tag erneut ermittelt.

Klaua

M

Rießen Sauerei!

Wehret den Anfängen – Mein KabelAbo werde ich aufjedenfall kündigen!

Braun

Aus meiner Sicht: Wer Kabel oder Vodafone hat, kann sicher auch andere Anbieter wählen. An meinem Ort kommt nur das Spitzenangebot der Telekom in Frage: LTE – muss ich das näher erklären?

Toasti

Kann man bei solchen vertragsänderungen vom sonderkündigungsrecht Gebrauch machen?

TomTom

Ich gehe mal nicht davon aus, da diese Option laut Artikel anscheinend ja schon in Verträgen aus 2012 möglich war. Also keine Vertragsänderung 🙁
Aber trotzdem der größte Mist, den die da machen…

DrZons

Eher nicht. Sie haben ja nichts verändert. Es stand schon immer in den AGB. Sie haben es bis jetzt nur nicht durchgesetzt. Das gehört wohl zur Taktik. Zuerst verkaufe ich viele schnelle Internetanschlüsse und dann drehe ich den Hahn zu. Entweder ändert der Kunde sein Surfverhalten oder ihm wird eine kostenpflichtige Option, sprich mehr Volumen für Geld angeboten. Weil der Kunde aber einen Vertrag mit 24 Monaten Laufzeit abgeschlossen hat, bleibt ihm nicht viel übrig, als für die restliche Vertragslaufzeit mehr zu bezahlen. Da fühlt der Kunde sich dann gut verarscht. Wer Alternativen hat wird wechseln. Wer dem Quasimonopol ausgeliefert ist, hat Pech.

NoName

das ist genau das was viele nicht verstehen, es gibt nicht überall 10 anbieter und das weiß vodafon auch! Und genau deswegen wird sich das bei fast allen großen anbietern durchsetzen, wer denn freies internet will muss dafür teuer bezahlen!

phreeak

sind ja nur peer-to-peer und one klick hoster… Für die Raubkopierer gibts ja auch noch ftp und dcc ;D

Arebs

Diese Regelung, das YouTube, Twitch, Steam etc. Nicht betroffen seien ist eine riesige Lüge. es gab bereits einige Leute, die genau bei diesen Diensten gedrosselt werden.

Es ist außerdem eine riesige Frechheit, so etwas zu drosseln. Wenn ich eine 100 MBS Flatrate kaufe will ich dauerhaft 100 MBS haben und nicht gedrosselt werden weil ich ja „zu viel downloade“. Zum glück bin ich schon lange nicht mehr bei Vodafon.
Ich hoffe, das Vodafon/Kabel Deutschland an dieser Regelung untergehen wird.

Zunjin

Ich kann voll verstehen, dass niemand gedrosselt werden will. Was ich nicht verstehen kann ist, wie Vodafone und Kabel-Kunden diese Verträge haben unterschreiben können?

Haben da einige eventuell nicht mal gelesen was sie da rechtskräftig abschließen? Wenn dem so ist, dann habe ich dafür kein Verständnis, wer so unbedarft ist, der hat es nicht besser verdient.

ruin

Wenn es keine alternative gibt bzw die alternative extrem langsam ist weil einfach die anderen anbieter in nächster zeit keinen ausbau hier planen und nur kack leitungen haben.

Was machst du dann?
Zudem hat Kabel Deutschland zuvor das auf 60 Gbyte gehabt und selbst das nicht immer gemacht, sondern erst dann wenn das netzt begrentzt war. War selber Kunde von denen. Hatte da nie irgenwelche begrenzungen.

Zudem macht kabeldeutschland das nur, weil die nun durch vodafone mehr kunden bekommen haben aber deren netzt einfach nicht dafür bereit ist. Und jetzt unter dem mantel „wir machen das um unseren kunden zu helfen“ verdecken sie ihr schlecht ausgebautes nicht für diese menge an kunden gedachtes netz.

Zunjin

Ich weiß dass es Regionen gibt wo die Versorgung sehr mau ist, wobei mau teils sogar untertrieben ist. Manche Regionen können sogar nicht mal mobiles Internet zu Hause nutzen und müssen über Internet via Satellit gehen.

Wenn die Frage jedoch ist, was ich dann machen würde… ganz einfach. In meinem Fall, der nicht durch zu pflegende Eltern oder sonstiges an einen bestimmten Ort gebunden ist, würde mein Haus und das Grundstück verkaufen und umziehen. Lieber fahre ich 20km mehr zur Arbeit, als auf Internet zu verzichten. Das ist aber meine persönliche Entscheidung.

@krieglich
Zum Glück musste ich das jedoch nicht. Denn wir haben uns unsere Alternativen selbst geschaffen, da wir Bürger hier gemeinsam mit der Landes- und Kommunalpolitik, allem voran die SPD, in unserer Region (wohne auf dem Land) sehr auf Zack waren und uns von Beginn an für einen guten, flachendeckenden Ausbau eingesetzt haben.

Dort wo die Telekom sich geweigert hat, hat das Land die Energieerzeuger dazu gebracht Glasfaser über die Hochspannungsmasten zu verlegen und bei Straßenbaumaßnahmen (z.B. Gasleitungen usw.) die Kabel gleich mit zu verlegen. Seitdem haben wir DSL 100.000.

Dafür mussten wir aber auch aktiv was tun und dicke Bretter bohren. Nur vom Warten und im Netz maulen, wäre das nicht so gekommen. Von nichts kommt halt nichts.

Braun

Es ist nun auch nicht so, daß der Vodafone-Drücker dann ne andere Vertragsvariante aus dem Köfferchen zieht…

TNB

Ich habe mein Vertrag 2006 abgeschlossen, da gab es noch keine Drosselungen. Hat also Null mit Unbedarftheit zu tun.

Zunjin

Wenn in deinem Vertrag die alte Drosselung bei 60GB nicht steht (kleingedrucktes gelesen?) und nicht drin steht, dass man sich vorbehält den Vertrag einseitig zu ändern, dann wird dein Vertrag auch weiterhin nicht gedrosselt. Es kann jedoch sein, dass Vodafone dir den Vertrag kündigt und du dann neu abschließen müsstest.

Zefix

Da lohnt sich der Vergleich: http://www.werdrosselt.de

Wenn viele wechseln dann werden sie das nochmal überdenken.

Auf golem gab’s da auch nen interessanten Artikel drüber.

Duyan

Nur dass das bald jeder Anbieter machen wird 😉

Luriup

Wenn ich Kabel D. Kunde wäre,würde es mich nicht betreffen.
Ausgenommen erstmaliger Download eines MMOs.
Patchgrössen von 10GB+ habe ich eigentlich nie erlebt.

KohleStrahltNicht

Ich habe mir vor kurzem einen neuen PC gegönnt , was sich Gamer wohl öfter erlauben müssen.
Wir haben alle mehr als 1 MMORPG und mehr als 1 Singleplayerspiel auf dem PC.
Was glaubst du denn wie lange es dauert um zB : Teso herunterzuladen?
Wieviel Wochen werden es wohl sein ?
Hinzu kommen Abokosten mit erzwungenen Spielpausen während eines tagelangen Downloadens?
Was wenn es Downloadprobleme gibt und man ein Spiel mal eben neu downloaden muß ?
Dann wird das Spielen als Hobby aber teuer und anstatt zu spielen ist man nur noch mit Downloaden beschäftigt?
Wer mehr als 3 Downlads in meinem Text findet darf sie behalten ;o))

Luriup

Downloads über mehrere Tage sind mir nicht fremd.
Zu Zeiten von AoC hatte ich nur eine DSL 2000 Leitung.
Teso dürfte dann so 3-4 Tage dauern.
Wie gesagt ich bin kein Kunde dieser beiden Firmen.
Wenn T-Offline damit anfängt und das werden sie 100%ig,
dann werde ich wohl wechseln nach 15 Jahren.
Nächstes Jahr wird Star Citizen anstehen und sicherlich an der 100GB Marke kratzen.
Da kann ich keine Drosselung gebrauchen.

Daniel

Leute es wird sich für fast niemanden etwas ändern, nur für downloader und Raubkopierer.
Die können sehr wohl bösem von gutem traffic unterscheiden.
Nur torrent Nutzer die illegal laden haben jetzt natürlich n Problem, ihr als zocker nicht.
Dieser Wirbel darum ist völlig uninteressant.

Zefix

Ist er nicht, wenn man sich nicht gegen sowas Wehrt steht die nächste Drossel vor der tür. Dann sind wir bald auf handy Vertrag Niveau, da hab ich eher keine Lust drauf 😉

TNB

Da bist du aber meilenweit auf dem Holzweg!!! Erstmal informieren bevor du hier die Leute beschuldigst und einfach Blödsinn erzählst.

DrZons

Du bist aber drollig. Glaubst du auch noch an den Weihnachtsmann? LOL. Die Leute sollen ja glauben das Vodafone nur die bösen Raubkopierer bestraft, die den anderen Kunden den Traffic klauen. Traffic ist aber heutzutage so billig wie noch nie. Als nächstes sind dann die Nutzer von Steam, Netflix, Prime usw. dran. Vodafone will auf diesem Weg einfach die Preise der Anschlüsse nach oben treiben. Das ist alles. Wer das nicht peilt ist schlicht im denken.

Matcher

Die ham doch nich mehr alle. Weiß einer on man dadurch ein sonderkündigungsrecht hat

MisMG

Wenn es schon seit 2012 im Vertrag steht, dann denke ich nicht.

Miyaki Ayu Chan

Wie viel UNMENGEN an Profit-Verluste diese beiden Anbieter damit machen werden xD

Wenn nicht sogar Klagen mit guten Anwälten und Abzahlungen in vll. Millionen-Höhe.

Ob die CEO’s sich darüber bewusst sind?

Traace

Warum klagen? das ganze ist laut Gesetz legal..

Bandigo

Legal schon, aber verdammt nochmal extrem (sorry wenn ich das so sage, aber die sind arschlöcher) mies.

Bandigo

wenigstens ist steam nicht davon betroffen.

Traace

Dem stimmte ich zu spielt aber leider keine große Rolle…

Ich glaube auch traffic durch VPN’s kann der Anbieter sehen/ sehen werden, sonst würds ja beim Handyanbieter auch klappen

Joss

Die können künftig auch legal Rosenkohl verkaufen. Du als Kunde musst wissen, ob du den haben möchtest oder doch lieber Breitband.

Traace

Meistens frisst das Schwein das was man ihm vorsetzt. Wenn nicht sofort dann mit der Zeit

KohleStrahltNicht

Verstehe ich das richtig , daß ich im Prinzip kein Spiel mehr bei Steam kaufen kann , da ich dann tage brauche um es zu downloaden?
Wehe der PC gibt seinen Geist auf oder man möchte sich einen neuen zulegen.
Wieviele Wochen brauche ich dann um alle Steamspiele und MMORPGs auf meinen PC zu packen?
Dann wird der trend wieder zu offline Spielen gehen , da alle Spiele mit OnlineZwang sich nicht mehr verkaufen werden.
Wer braucht dann noch eine Flat?
Willkommen zurück in den 90ern….GZ

Stefan Stark

Jo, die dunkle Seite ist wieder stark in diesen Tagen

KohleStrahltNicht

??

Luriup

Da steht doch gross unter dem Artikel:
Die überwiegende Zahl an Diensten ist von unserer Regelung nicht
betroffen. Dazu gehören beispielsweise Internetsurfen, Video-Streaming
und Video-on-Demand (z.B. YouTube, Netflix, Twitch, Amazon Prime,
Mediatheken, YouNow), E-Mails, Social Networks, Photo- und Videosharing,
Video-, Audio- und Text-Chat, Online Backup. Aber auch Peer-To-Peer
basierte Downloads kommerzieller Anbieter (z.B. Spieledownloads von
Steam, Origin, Battle.Net von Blizzard oder Windows-Updates)
Steam,Origin,Battle.Net und sicherlich auch gog/uplay sind davon nicht!!! betroffen.

KohleStrahltNicht

Noch nicht !!

Joss

Das wird man der Kundschaft dann demnächst wieder über zusätzliche Tarife verkaufen.

Fingolf

Unglaublich, und das im Jahre 2015.
Ich kann allen Betroffenen nur raten schnellstmöglich zu wechseln. So einen rückständigen Schritt sollte jeder Kunde abstrafen.

Phinphin

Wechseln, ja. Aber wohin?

Chris Utirons

10GB ist schon krass kaum ein Spiel kann so vernüftig runtergeladen werden da die meist 15-20 GB haben 😉

TNB

Hab jetzt auch CyberGhost am laufen für die P2P Downloads. Was ein Bullshit die da abziehen. 10GB? Deutschland ist echt so krass rückständig was Internet angeht, unglaublich. Genauso ja im mobilen Sektor. In Finnland zahlt man 10€ und hat unlimited data volume auf dem Handy 😀

Wechseln ist leider keine Option, da KD der einzige Kabel Anbieter bei mir ist. Und auf DSL geh ich nie wieder zurück.

Michael

Wenn selbst Länder wie Rumänien bessere Internetzugänge haben, dann sagt das sehr viel aus. Es ist beschämend, dass so etwas durchgeht. Vor allem, da die ja in vielen Regionen ein Monopol auf schnelle Internetzugänge haben. Wäre ich betroffen (Unitymedia zieht sicherlich nach) wäre ein VPN die erste Maßnahme mit anschließendem Wechsel, sobald VDSL bei mir verfügbar ist.

DrZons

VPN ist eine Option, kostet aber zusätzlich Geld. Ein guter VPN Provider nimmt ca. 30 bis 50 Euro pro Jahr. Es ist aber eine Frage der Zeit bis dann auch Dienste wie Netflix, Prime oder Steam von der Drosslung betroffen sind. Vor allen Dingen wenn die andere Anbieter nachziehen. Hat nicht O2 bei Festnetzanschlüssen ähnliche Klauseln in den AGB? Die Telekom hat schon mal eine Drosslung versucht, den Versuch aber wieder eingestellt, als es zu massiver Kritik kam.
Bin mal gespannt ob sie damit durchkommen.

Michael

Lieber zahl ich 5 Euro im Monat mehr als gedrosselt zu werden 🙁
Businesstarife sind evtl. bei manchen Providern eine zusätzliche Option.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

82
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x