UK-Blatt schürt Panik um Fortnite mit Sucht-Story samt Suizid-Versuch

In Großbritannien versucht ein Boulevardblatt offenbar, die Panik um Fortnite zu schüren. Ein Journalist hat sogar eine Belohnung ausgesetzt, um eine möglichst harte Story um Fortnite-Sucht und einem Selbstmordversuch zu finden. Die Geschichte schaffte es dann aufs Titelblatt.

Die Story: Am 31. Juli erschien im „Daily Mirror“ eine große Story: „Fortnite hat mich zum Drogensüchtigen gemacht, der einen Selbstmordversuch unternommen hat.“

In der Story wird die Geschichte eines 17-jährigen erzählt, der Fortnite verfällt. Er stiehlt von seinen Eltern, um sich im Spiel “Waffen und Upgrades” zu kaufen.

Er nimmt dann Drogen, um nächtelang durchzuzocken, bis er letztlich einen Selbstmordversuch unternimmt. Sein Vater kann ihn im letzten Moment vom Balkon fischen. (Hier findet sich die Online-Version der Geschichte)

Kritik an der Story: Die Story wurde in den sozialen Medien hart kritisiert. Sie “vereinfache” die komplexen Mechanismen hinter einem Selbstmordversuch zu stark. Man thematisiere nicht die tatsächlichen Probleme des Jungen, die hinter dem Suizid-Versuch stecken, sondern mache da Fortnite als einzigen Grund aus.

Fortnite-Mirror
Das Titelblatt des Daily Mirrors vom 31. Juli – Quelle: Eurogamer

„Gaming als gefährliche Sucht“, bringt wohl Auflage

Der Hintergrund: Wie die Seite Eurogamer recherchierte, hat der Autor dieser Story gezielt eine Belohnung ausgesetzt, damit ihm jemand einen möglichst drastischen Fall schildert, wie jemand unter „Fortnite“ leidet.

Es wurden bis zu 336€ Belohnung versprochen (300 britische Pfund).

Fortnite-Brief
Mit so einem Angebot warb der Journalist um möglichst krasse Fortnite-Gruselstories. Quelle: Eurogamer

Autor hat dasselbe schon bei Pokémon GO versucht

Es hat Methode: Der Autor soll bereits früher auf diese Art Stories gesucht haben, um das Gaming in ein schlechtes Licht zu rücken:

So habe er 2016 jemanden gesucht, der ihm eine Story liefert, wie furchtbar sich Pokémon GO auf sein Leben ausgewirkt hat. POGO war 2016 das Hype-Spiel der Stunde, so wie jetzt Fortnite.

Pokémon GO Kanto Woche

Laut Eurogamer, soll es der Mirror-Autor bei der Pokémon-GO-Story damals mit der Wahrheit nicht so genau genommen haben.

Ein Journalist von Eurogamer hatte ihm 2016 eine erfundene Räuberpistole angedreht, wie Pokémon GO sein Leben zerstört habe, um ihn damals schon als sensationslüstern zu entlarven. Doch der Mirror-Autor sei trotz aller Warnsignale fest entschlossen gewesen, die Story zu veröffentlichen.

fortnite-gewinnspiel-superhelden

Panik bringt Auflage

Warum macht der Mirror das? Auch wenn die Story um Fortnite keinen Grund gibt, anzunehmen, dass damit etwas nicht stimmt, ist die Absicht klar erkennbar, solche Storys möglichst groß und krass aufzuziehen, um mit den Ängsten der Eltern zu spielen, was Fortnite für furchtbare Auswirkungen auf ihre Kinder hat.

Videospiel-Autor für die Seite distanziert sich davon: Ein Game-Autor für die Seite „The Mirror“ hat die Geschichte als „völligen Quatsch“ abgetan und sich von ihr distanziert.. Er hätte sich gewünscht, dass man ihn kontaktiere, bevor die Ausgabe so erscheint.

Auch in Deutschland gab es schon solche Versuche:

ProSieben zeigt Fortnite als Gemetzel – Pädagogin sagt „Panikmache“
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Culus

Genau böse Spiele am besten Filme schauen ab 12J. mit viel Action und geballer und natürlich Krimi Bücher lesen wie man am besten mordet. Wieso wird bei Filme und Bücher nicht so viel Drama gemacht?

Hackepetra

Wird doch. Ballerspiele sind halt aber oft ab 16j Minimum. Fortnite ab 12j

Koronus

Erinnert mich an die Nachrichten mit Donny Vermillion bei UNN.

Homura

Wahrscheinlich hätte ich mir so ne billig Story ausgedacht, um das Geld einzusacken, lol.

Aber mal im Ernst, was kann man von der (Boulevard)Presse erwarten.

Alex

Immer ist das Zocken Schuld! Liebe Eltern auf gewisse Spiele ist eine Altersvorschreibung zb: Pegi18 USK16 oder oder! Die Eltern erlauben das also sollte das so stehen:
“Die Eltern haben mich zum Drogensüchtigen gemacht, der einen Selbstmordversuch unternommen hat.“
Gestern wieder an der Kasse: Die Mutter in der Hand Crysis 3 ab 18 der Sohn daneben vieleicht max 10jahre.

Und ja der Herr war 17 und Fortnite ist ab 6 oder 12 keine Ahnung.

Aber man hört das öfters, das Spiele wo Schuld sind.

strohmiExotic

tja, Trump würde sagen “Fake News”,… und zwar zurecht 😀

Pina

Naja der “hype” ist schon laaange vorbei. Er wird nur noch rein künstlich erhalten. Mehr nicht.

Gerd Schuhmann

https://trends.google.de/tr

Die Daten sagen: “Der Hype ist größer als je zuvor.”

Was für Fakten hast du, die deine Aussage untermauern?

Cortyn

Gefühlte Fakten, die sind doch viel relevanter.

Insane

Nicht gefühlt – gewünschte Fakten. Er wünscht sich, dass der Hype um seinen Erzfeind auflöst. 😀

Und was macht man mit Wünschen? Man tut einfach so als wären sie in Erfüllung gegangen. Hast du noch nie versucht die Tasse oder eine Flasche per Telekinese zu dir zu holen ohne aufzustehen? 😀

Cortyn

Ich versuche das nicht nur.

Koronus

Ich versuche es weiter. Trotzdem bleibt es bei der schnöden Prophetie.

Bodicore

Das mit der Flasche hat bei mir auch nie funktioniert desshalb habe ich geheiratet…
Jetz geht es.

MCPO

Eben man muss die Fakten genau auswerten und da geht es los, ich habe zbs. auch auf den Link geklickt, ich halte Fornite aber für absurden , sorry Dreck, der dazu dient Personen mit eher eingeschränkten Kognitiven Fähigkeiten etwas kurzweil zu bieten.

Nur weil also etwas “vermeintlich” als Trend bezeichnet wird, muss das noch lange nicht ein positiver Trend sein, sondern kann gerade daraus entstehen, weil mit solchen NEws wie hier ein Hype produziert wird und damit Klicks, die so aber mitnichten als für die Sache selbst, positiv zu sehen sind.

Ich vergleiche das immer mit der MeToo Sache, das hat großes Echo hervorgerufen, das aber sehr sehr viele die dort Aufmerksamkeit entgegengebracht haben, überhaupt nicht auf der Linie der MeToo Dame waren, das wird bei diesen “trends” dann ziemlich schnell vernachlässigt.

Markus P.

Es gibt keinerlei Fakten für deine Aussage !!! Im gegenteil die Zahlen sprechen eine andere Sprache 😉

Pina

Hm seltsam. Haben doch die Leute hier in den Umfragen der Vergangenen Woche auf Mein-MMO vermehrt zugegeben dass sie Fortnite sogar nerft. Auch auf anderen Seiten merkt man sehr gut.
Aber sicher haloziniere ich nur ^^

Gerd Schuhmann

Wir können auch alle sagen: “Ich kenn nicht einen einzigen Chinesen” und all meine Freunde kennen keinen Chinesen.” Offenbar ist das alles eine gigantische Lüge und es gibt gar keine 1,5 Milliarden Chinesen.

Das nennt man eine anekdotische Evidenz.

Es gibt aber die Möglichkeit, Daten auszuwerten und das wirklich zu überprüfen. Die Artikel-Aufrufe für Fortnite sind nach wie vor riesig. Die Umsatzzahlen sind riesig. Das Google-Trends-Interesse ist riesig usw.

Diese “Datenmenge” lügen nicht.

Wenn hier Leute sagen: “Ich hab Fortnite satt und spiele es nicht mehr” -> Dann ist das kein Hinweis darauf, dass “der Trend vorbei ist.” Das sind individuelle Meinungsäußerungen.

Wenn Google Trends nach unten zeigt und die Umsatzzahlen runter gehen -> Dann ist der Hype vorbei.

Mal Beispiel aus deiner Welt: Du hast uns immer wieder gesagt, dass wir als Seite tot sind. Immer dann, wenn wir Spiele gecovert haben, die dich nicht interessiert haben wie Destiny.

Wie es uns zu der Zeit wirklich ging, hatte damit aber nichts zu tun. 🙂 Das ist auch anekdotische Evidenz.

Pina

Eine runde Klugscheißen für arme 😀

Pina

Wenn du schon etwas aus dem Kontext reißen willst machs richtig und erklär mir Budda 😀

klex1337

Der hype is real. 😀
Da kannste dir noch so sehr wünschen, dass das keiner mehr zockt.
Lies doch einfach was anderes, Kindchen. 😉

Pina

wie gesagt. Die Kommentare HIER auf DIESER SEITE haben die letzten MONATE eine ganz ANDERE Sprache gesprochen. Da kannst du gegenargumentieren bis dir schwarz wird.

klex1337

Und trotzdem hast du unrecht. ;P
Heul woanders. 🙂

Pina

Amen ^^

Visterface

Naja die britische Boulevardpresse ist für solche halbwahren bis gewollt falsche Sensationsnachrichten weltweit bekannt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

24
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x